kurbelwellentausch - was ist zu beachten?

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
fish_hg
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 156
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

Marktplatz

kurbelwellentausch - was ist zu beachten?

Beitrag von fish_hg »

hallo zusammen,

da es bei meiner dr (sp44b) wohl das pleuellager zerlegt hat, die ganze geschichte folgt an anderer stelle, hier die frage an die spezialisten in der runde:
pleuel und lager zu machen ist recht kostspielig. darum die idee, die kurbelwelle komplett gegen ein gebrauchtes teil zu tauschen. was ist zu beachten? ist das zu empfehlen? die lager am besten mit tauschen? sind probleme mit dem primärtrieb zu erwarten?

ich bin für alle sachdienlichen tips dankbar. :wink:
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3455
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: kurbelwellentausch - was ist zu beachten?

Beitrag von deFlachser »

Moin fish,

waren das die undefinierbaren Geräusche :?.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 2078
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: kurbelwellentausch - was ist zu beachten?

Beitrag von Dennis »

Hi,
fish_hg hat geschrieben: 18 Aug 2021 23:52 da es bei meiner dr (sp44b) wohl das pleuellager zerlegt hat, die ganze geschichte folgt an anderer stelle, hier die frage an die spezialisten in der runde:
Also Späne? Dann würde ich sämtliche Lager im Motor neu machen, wenn man den eh schon spaltet.

Aufpassen beim Gebrauchtkauf, die Kurbelwellen der SP43/SP45 sind breiter wegen der Aufnahme das Anlasserfreilaufs.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15
Gelöschter User

Re: kurbelwellentausch - was ist zu beachten?

Beitrag von Gelöschter User »

Hi

Sehe ich ähnlich wie Dennis !

Und wenn man schon dran ist !

Was koste eine gebrauchte Kurbelwelle in ungewissem Zustand ?

Quick and Dirty und verkaufen ?
Oder machen und weiterfahren ?

Und wie sagt der Uli ! „Wenn man mal was anfängt „

700-1000 Euro je nach Umfang und der Motor ist frisch !
Naja wird schon gehen, geht gar nicht, dazu ist Geld und Mühe zu schade

Grüße jörg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gelöschter User für den Beitrag:
Eintopftreiber (22 Aug 2021 14:19)
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1399
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: kurbelwellentausch - was ist zu beachten?

Beitrag von DR500 »

Bei den gebrauchten Teilen ist das immer so eine Sache. Ich hab vor paar Monaten ne komplette SP44 gekauft und geschlachtet, die ich vorweg Probe fahren konnte. Der Spaß hat mich inkl. Erlös der SP44 Anbauteile wenige hundert Euro gekostet- allerdings macht das inserieren, verpacken und versenden natürlich auch Arbeit, keine Frage. Vorteil ist, dass du die guten Teile deines jetziges Motors auf Halte legen kannst, ebenso wie Teile a la CDI oder Vergaser der Schlacht DR. Mann ist das auch recht lange Zeit auf der sicheren Seite und kann bei Probleme jeglicher Art recht schnell durch Tausch besagter Teile Fehler lokalisieren.

Gruß
Benutzeravatar
fish_hg
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 156
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

Marktplatz

Re: kurbelwellentausch - was ist zu beachten?

Beitrag von fish_hg »

waren das die undefinierbaren Geräusche :?.
das waren sie wohl ...
Also Späne? Dann würde ich sämtliche Lager im Motor neu machen, wenn man den eh schon spaltet.
ja ... hört sich schlüssig an. was ist die beste bezugsquelle? suzuki?
Bild
Was koste eine gebrauchte Kurbelwelle in ungewissem Zustand ?
70€ ... das würde sich schon lohnen. :wink: den zustand kann ich ja prüfen.
700-1000 Euro je nach Umfang und der Motor ist frisch !
für mich ist das ein haufen geld und ca. 2x kaufpreis der dr :roll:
Ich hab vor paar Monaten ne komplette SP44 gekauft und geschlachtet
habe schon das gesamte letzte jahr nach was günstigem geschaut, wo der motor noch (teil)brauchbar ist. aber leider bin ich nicht fündig geworden. zugegebener massen habe ich auch nicht wirklich intensiv gesucht. angebote nehme ich gerne an. :wink:
Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 2078
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: kurbelwellentausch - was ist zu beachten?

Beitrag von Dennis »

Hi,

Du kannst überall Lager aus dem Zubehör guter Marken kaufen. 2 Lager von Ausgleichswellen sind leider keine Standardlager -> Suzuki

Hier die Größen:
https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=15&t=7719

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3455
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: kurbelwellentausch - was ist zu beachten?

Beitrag von deFlachser »

fish_hg hat geschrieben: 20 Aug 2021 00:35 habe schon das gesamte letzte jahr nach was günstigem geschaut, wo der motor noch (teil)brauchbar ist. aber leider bin ich nicht fündig geworden.
Probiers mal bei Frankie http://www.moped4fun.de/

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
Antworten