Plötzlich Fehlzündungen 650SE

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3721
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Plötzlich Fehlzündungen 650SE

Beitrag von deFlachser »

Ulf hat geschrieben: 05 Okt 2021 06:52 Hau die Lima mal nicht in die Tonne.
Moin Ulf, was hast Du denn für einen Eindruck von mir, ich bin entsetzt :shock: . Ich schmeiß doch nix weg, man könnte es irgendwann schließlich nochmal brauchen. Elke bezeichnet mich manchmal sogar als Messi. Versteh ich ned, weis gar nicht was das sein soll :mrgreen:
Ulf hat geschrieben: 05 Okt 2021 06:52 Hat die SE überhaupt eine Erregerspule?
Und hier ist sie, die 100.000 Dollar Frage.

Da das Thema Fehlzündungen endlich erledigt ist und wir nun alle wissen was die Ursache war, werde ich in diesem Fred nix Neues schreiben, sonst wird es zu unübersichtlich.

Nun geht es um die Lima. Die sind ja offenbar bei den verschiedenen Modellen nicht gleich. Hier gilt es nun die Funktion zu erforschen und zwar der Zusammenhang zwischen Lade-, Erreger- und Abnehmerspule.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3721
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Plötzlich Fehlzündungen 650SE

Beitrag von deFlachser »

deFlachser hat geschrieben: 05 Okt 2021 19:13 Nun geht es um die Lima. Die sind ja offenbar bei den verschiedenen Modellen nicht gleich. Hier gilt es nun die Funktion zu erforschen und zwar der Zusammenhang zwischen Lade-, Erreger- und Abnehmerspule.
Ganz vergessen, hier geht es jetzt weiter :wink:

https://dr-650.de/viewtopic.php?p=164037#p164037

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3721
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Plötzlich Fehlzündungen 650SE

Beitrag von deFlachser »

TST hat geschrieben: 04 Okt 2021 18:57 Um nun die Induktivität der einzelnen Spulenverbunde zu ermitteln braucht man ein LCR-Messgerät, dann bekommt man das Ergebnis in "Henry" angezeigt.
Thomas, meinst Du ein Z-Meter? Sowas haben wir in der Firma um die Impedanz von Lautsprechern bei ELA und SAA zu messen.
TST hat geschrieben: 04 Okt 2021 18:57 Weiterhin bräuchte man noch ein Messgerät, das den Isolationswiderstand misst.
Auch so was ist vorhanden um Isolationmessungen bei Sibe-Anlagen (Sicherheitsbeleuchtung) durchzuführen. Meinste das kann ich für die Lima verwenden? Nicht das es mir die Lackschicht zerschießt.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3721
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Plötzlich Fehlzündungen 650SE

Beitrag von deFlachser »

So, nun habe ich die CDI mit einem analogen Messgerät (die nicht passenden Werte) nochmal gegen gecheckt und siehe da, jetzt passen auch die Werte mit dem WHB überein :D .

Für manche Messungen, wie hier die CDI, kommt man um ein analoges Gerät nicht drumrum. Ein digitales ist zwar heutzutage gängiger, einfacher zu bedienen und abzulesen, für solche Messungen allerdings eher ungeeignet.

Wenigstens gibt es die Dinger noch. hier z.B. :wink: .

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1323
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Plötzlich Fehlzündungen 650SE

Beitrag von Ulf »

Moin Stefan,
hattest du neulich die Seitenständerschalter analog oder mit dem Digimops gemessen?
Die Megaohmwerte kamen mir so "diodengeneriert" vor.
Denn ich vermute, dass es für die CDI schwierig wird, so hohe Werte sicher zu erfassen.
Da stören ja schon Luftfeuchte, EMV und ähnlicher Kram.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3721
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Plötzlich Fehlzündungen 650SE

Beitrag von deFlachser »

Ulf hat geschrieben: 03 Jan 2022 09:03 Moin Stefan,
hattest du neulich die Seitenständerschalter analog oder mit dem Digimops gemessen?
Hi Ulf, den hatte ich mit dem Digitalen gemessen. Das nutze ich eigentlich nur. Das analoge Gerät hatte ich wegen der merkwürdigen CDI-Werte ausgekramt.
Ulf hat geschrieben: 03 Jan 2022 09:03 Die Megaohmwerte kamen mir so "diodengeneriert" vor.
Fand ich auch merkwürdig, aber es funktioniert.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Antworten