motor zerlegen sp44b - tips&tricks?

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1443
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: motor zerlegen sp44b - tips&tricks?

Beitrag von DR500 »

Stark Uli, vielen Dank. Da hat sich Suzuki definitiv Mühe gegeben!

BG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR500 für den Beitrag:
fish_hg (07 Nov 2021 17:45)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3605
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: motor zerlegen sp44b - tips&tricks?

Beitrag von deFlachser »

Schöne Demo, Uli. Falls man mal eine KW vom Instandsetzter zurück bekommt, sollte man diesen Test zwingend durchführen.
Von wegen beim Zusammenbau nicht auf die Ölbohrungen geachtet. Könnte passieren, Nobody is perfekt :wink: .
Der nächste Pleuellagerschaden wäre quasi mit eingebaut :? .

Gruß Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor deFlachser für den Beitrag (Insgesamt 2):
fish_hg (07 Nov 2021 17:46) • hapeka (10 Nov 2021 13:25)
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Bilder vom Sommertreffen Süplingen 2021 hier klicken Passwort erforderlich, bekommt Ihr per PN auf Anfrage :wink:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1443
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: motor zerlegen sp44b - tips&tricks?

Beitrag von DR500 »

Also ist der Hubzapfen an der augenscheinlichen Öffnung gar nicht durchgängig hohl…sonst würde das Öl ja einfach da raus laufen. Ziemlich interessante Lösung!
30DA3A19-41D1-486A-A557-AE267F011B69.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR500 für den Beitrag:
fish_hg (07 Nov 2021 17:46)
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1443
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: motor zerlegen sp44b - tips&tricks?

Beitrag von DR500 »

Scheint aber absoluter Standard zu sein. Hatte auch schonmal den Motor einer XT offen, aber auch da hab ich nicht drauf geachtet… man lernt nie aus.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR500 für den Beitrag:
fish_hg (07 Nov 2021 17:46)
Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1441
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: motor zerlegen sp44b - tips&tricks?

Beitrag von DROldie »

Hmmm...
Also fließt das Öl durch eine Bohrung in der Kurbelwelle durch eine Bohrung in der Pleuelwange ( Seite? ) bis zum Hubzapfen der wiederrum eine Bohrung hat durch die das Öl zum Lager gelangt? Und diese Kanäle und Bohrungen müssen fluchten weil sonst is nix mit Öl? Richtig?
:roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DROldie für den Beitrag:
fish_hg (07 Nov 2021 17:46)
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1443
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: motor zerlegen sp44b - tips&tricks?

Beitrag von DR500 »

Jupp
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR500 für den Beitrag (Insgesamt 2):
DROldie (07 Nov 2021 17:44) • fish_hg (07 Nov 2021 17:46)
Benutzeravatar
fish_hg
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 183
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

Marktplatz

Re: motor zerlegen sp44b - tips&tricks?

Beitrag von fish_hg »

vielen dank für die ausführlichen (er)klärungen. :D immerhin beruhigt mich, das ich nicht der einzige schrauber bin, der das nicht wusste, bzw. sich darüber keine gedanken gemacht hat.
wieder was gelernt :!:
ich hoffe, nächste woche die dr wieder zum laufen zu bekommen. gibt es bei der kopfmontage ausser dem üblichen noch was zu beachten?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor fish_hg für den Beitrag:
DROldie (07 Nov 2021 19:55)
Benutzeravatar
Aynchel
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 595
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: motor zerlegen sp44b - tips&tricks?

Beitrag von Aynchel »

moin

ja
Gleitlager der Nockenwelle mit Staufferfett einsetzen
es dauert eine Weile bis da oben Öl ankommt

die ölfreie Zeit kann man etwas verkürzen wenn man den Ölkühler bei der Montage mit der Spritze befüllt
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Aynchel für den Beitrag (Insgesamt 2):
uli64 (08 Nov 2021 10:28) • fish_hg (08 Nov 2021 17:35)
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 1915
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: motor zerlegen sp44b - tips&tricks?

Beitrag von uli64 »

Servus
...ich täte noch, nach der Montage der Nockenwelle, bevor die Haube letztendlich drauf kommt, ein bissel Öl (ca. 10-20ml) in die kleine Wanne im Kopf unter den Nocken geben...die Nocken tauchen da bei jeder Umdrehung kurz ein und nehmen beim Start ein bissel Öl auf!

Und noch dazu:
DR500 hat geschrieben: 07 Nov 2021 16:43 Also ist der Hubzapfen an der augenscheinlichen Öffnung gar nicht durchgängig hohl…sonst würde das Öl ja einfach da raus laufen. Ziemlich interessante Lösung!
...dem möchte ich nochmals -zumindest Teilweise- widersprechen: mir schwant, dass der Hubzapfen doch durchgehend hohl ist, aber eben augenscheinlich auf beiden Seiten abgekapselt:
...hier nochmal die Seite mit der Bohrung für die Ölversorgung aus der KW-Wange (also in Fahrtrichtung rechts)
...hier nochmal die Seite mit der Bohrung für die Ölversorgung aus der KW-Wange (also in Fahrtrichtung rechts)
...hier die gegenüberliegende Seite; diese Bohrung hier ist übrigens nur ein ca 3mm tiefes Sackloch, welches mit der Öl-Bohrung aus der Wange, gegenüber, fluchtet (Markierung?)...
...hier die gegenüberliegende Seite; diese Bohrung hier ist übrigens nur ein ca 3mm tiefes Sackloch, welches mit der Öl-Bohrung aus der Wange, gegenüber, fluchtet (Markierung?)...
...egal wie die KW steht, die Ölbohrung aus der Wange weißt immer zum"Drehmittelpunkt", die Bohrung für's Pleuellager ist um ca. 110° nach hinten versetzt...
...egal wie die KW steht, die Ölbohrung aus der Wange weißt immer zum"Drehmittelpunkt", die Bohrung für's Pleuellager ist um ca. 110° nach hinten versetzt...
...ich könnte mir vorstellen, dass der dort befindliche Restbestand an Öl, im Moment des Startens eine Art "Notschmierung" des Pleuellagers sicherstellt, bis durch die Ölpumpe genügend Druck aufgebaut und das Pleuellager ordentlich mit Öl versorgt wird!
...man könnte jetzt mit einer herkömmlichen Spritze nochmal Öl oder etwas ähnliches in die größere der beiden Bohrungen geben, schauen wann es an der Pleuellagerungs-Bohrung wieder austritt, um abzusehen wie groß der Hohlraum im Hubzapfen ist (schätze ca.10 ml +/-x)...aber, mei der liegt in meiner Vitrine und ich hab kein Bock auf sauerei dort... :roll: :wink: :lol:

Gruß, Uli :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor uli64 für den Beitrag (Insgesamt 2):
deFlachser (08 Nov 2021 12:30) • fish_hg (08 Nov 2021 17:36)
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
https://www.dr-650.de/app.php/galerie/e ... eigen/3012
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 1915
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: motor zerlegen sp44b - tips&tricks?

Beitrag von uli64 »

...aahh, und noch was:
deFlachser hat geschrieben: 07 Nov 2021 16:29 Falls man mal eine KW vom Instandsetzter zurück bekommt, sollte man diesen Test zwingend durchführen.
...das erübrigt sich, wenn die "Markierungs-Sacklochbohrung" wie hier gezeigt, auf der linken KW-Wange ist & zum Mittelpunkt der KW zeigt:
IMG_20160810_143838.jpg
...dann hat er's richtig gemacht!
:wink: :mrgreen:
Gruß, Uli :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor uli64 für den Beitrag:
deFlachser (08 Nov 2021 12:30)
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
https://www.dr-650.de/app.php/galerie/e ... eigen/3012
Benutzeravatar
fish_hg
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 183
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

Marktplatz

endmontage

Beitrag von fish_hg »

weiter geht´s ... die sonne scheint jeden tag und ich habe nichts passendes zum fahren! 8-) :lol:

zunächst mal die kurbelwelle auf ot stellen
Bild
Bild

dann die nockenwelle mit losem zahnrad aufsetzen und die kette auflegen. ist etwas fummelig. :roll: im anschluss durch anheben der kette das rad und die nockenwelle in die richtige position bringen. die kerben in der nockenwelle müssen horizontal stehen.
Bild
Bild

nockenwellenrad festziehen und mit neuem blech sichern
Bild
Bild

den steuerkettenspanner erst zurückdrehen indem man den "gummipöppel" abzieht und die schlitzschraube bis anschlage zurück dreht ... davon habe ich kein foto gemacht. dann den spanner an seinen platz einbauen und den spanner wieder lösen.
Bild

am ende den deckel mit dirko behandelt aufsetzen und mit drehmomentschlüssel gleichmäßig angezogen. ich habe mir die ratschläge und warnungen im dr forum zu herzen genommen und den kram nur dünn mit dem finger aufgetragen. für manche wohl immer noch zu viel ... ich lasse das so.
Bild
Bild

das ventilspiel einstellen ist im ausgebauten zustand ein kinderspiel. auslass wie von hessler empfohlen auf 0,15mm
Bild

einlass auf 0,08mm
Bild

ich dachte ich wäre soweit fertig. aber das denken sollte man bekanntlich ja den pferden überlassen ...
auf der auslasseite war ein gewinde der deckelschraube durch.
Bild

also musste da schnell noch ein helicoil einsatz rein. auch das im ausgebauten zustand zum glück keine größere aufgabe. :D
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

bei der demontage des krümmers war mir ein stehbolzen mit raus gekommen. also hatte ich mir vorgestellt, gleich beide durch edelstahlbolzen zu ersetzen. leider weigerte sich der noch vorhandene bolzen standhaft, aus dem zylinder entfernt zu werden. am ende gab der klügere (ich :roll: ) nach und ich beschloss den bolzen an seinem ort zu lassen, bevor ich mir noch irgendetwas zerstöre. für die nerven in jedem fall besser. bei dem anderen wurde das gewinde noch schnell nachgeschnitten und der neue bolzen eingesetzt.
Bild
Bild
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor fish_hg für den Beitrag:
DROldie (10 Nov 2021 14:06)
Benutzeravatar
fish_hg
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 183
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

Marktplatz

hochzeit

Beitrag von fish_hg »

mit großen schritten zur "hochzeit". der motorhalter von stefan hatte ausgedient
Bild

das sieb und der sumpf mussten noch rein ...
Bild
Bild

das der sumpf einen pfeil hat, habe ich auch erst jetzt entdeckt. fotos im buecheli zeigten mir, das der pfeil nach vorne deuten muss, so wie ich es mir dachte. warum, ist mir unklar :roll: :?:
Bild

dann war der motor bereit zur hochzeit
Bild

also das moped auf die bühne ... und los ging es. ist bei einem einzylinder wirklich angenehm einfach
Bild
Bild
Bild

leider habe ich mir den rahmen doch etwas angeschrammt ... blau war gerade nicht da, aber schwarz tut es auch! macht beim restlichen optischen zustand des rahmens auch nichts mehr. irgendwann steht wohl mal eine lackierung an ... wenn ich lust habe. ;)
Bild

schnell das ritzel drauf und das hinterrad blockiert
Bild

das ist meine methode zum blockieren. bitte kein aufschrei wegen der speichen, denen tut das nichts :!:
zum festziehen der zentralmutter so:
Bild

zum lösen der zentralmutter so:
Bild

zentralmutter mit drehmoment angezogen
Bild

sicherungsblech mit "spezialwerkzeug" angelegt
Bild
Bild

dekozug montiert
Bild

druckplatte montiert
Bild

noch ein paar teile montiert ... und schon sieht das ganze wieder nach moped aus :D
Bild
Bild
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 1915
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: motor zerlegen sp44b - tips&tricks?

Beitrag von uli64 »

Servus
...auf jeden Fall eine sparsame Renovierung! Aber durchaus sinnvoll und gut gemacht! 8)

Ich hätte aber dennoch eine Kleinigkeit zur Haube -hier explizit die Dichtscheiben- anzumerken:
- die Alu-Dichtdingens aus den Athena-Sätzen sind -aus meiner Sicht- maximal für die Tonne...aber warum hast Du dann nicht wenigstens Kupfer Dichtscheiben verwendet (natürlich nicht die kleinen, dünnen aus'm Baumarkt :roll: ) ...bevor man da mit Dirko herumpampt...in der Pampa, ja ok, aber so...? :roll: :wink:
...aber der Zweck heiligt wohl noch immer die Mittel, am Ende soll's einfach dicht sein und bleiben...schön ist dann natürlich 'n bissel anders, aber es geht auch günstig...
...eben jeder so wie er will...alles gut! :wink: :D

Gruß, Uli :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor uli64 für den Beitrag:
fish_hg (10 Nov 2021 17:50)
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
https://www.dr-650.de/app.php/galerie/e ... eigen/3012
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3605
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: motor zerlegen sp44b - tips&tricks?

Beitrag von deFlachser »

fish_hg hat geschrieben: 10 Nov 2021 12:05 das der pfeil nach vorne deuten muss, so wie ich es mir dachte. warum, ist mir unklar
Passt auch nur so, da die Befestigungspunkte asymetrisch sind.
fish_hg hat geschrieben: 10 Nov 2021 12:05 der motorhalter von stefan hatte ausgedient
Wie ausgedient, Du hast den hoffentlich nicht in den Ofen geschoben :shock: .
fish_hg hat geschrieben: 10 Nov 2021 12:05 leider habe ich mir den rahmen doch etwas angeschrammt
Oh je, ein ansonsten Tiptop Rahmen und nun hast Du Schrammen drin :mrgreen: .
fish_hg hat geschrieben: 10 Nov 2021 12:05 schnell das ritzel drauf und das hinterrad blockiert
Brutaler Kerl, wie wärs wenn Du beim nächsten Mal einfach die Hinterrafbremse mit nem Straps, Gurt oder sonstwas betätigst. Wäre auf jeden Fall für die Speichen besser :wink: .
fish_hg hat geschrieben: 10 Nov 2021 12:05 ich habe mir die ratschläge und warnungen im dr forum zu herzen genommen und den kram nur dünn mit dem finger aufgetragen. für manche wohl immer noch zu viel ... ich lasse das so.
So so dünn aufgetragen. Wie sieht das eigentlich aus, wenn Du nicht so "sparsam" mit dem Zeugs umgehst :lol: ?
fish_hg hat geschrieben: 10 Nov 2021 12:05 also musste da schnell noch ein helicoil einsatz rein. auch das im ausgebauten zustand zum glück keine größere aufgabe. :D
Ist quasi Standard bei den DR`s :roll: .
fish_hg hat geschrieben: 10 Nov 2021 12:05 bei dem anderen wurde das gewinde noch schnell nachgeschnitten und der neue bolzen eingesetzt.
Bei meiner Dicken wars zum Glück das rechte Gewinde und ich konnte es im eingebauten Zustand nachschneiden :D .

Schön das sie wieder zusammen ist. Wann ist denn Probelauf?

Gruß Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor deFlachser für den Beitrag:
fish_hg (10 Nov 2021 17:49)
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Bilder vom Sommertreffen Süplingen 2021 hier klicken Passwort erforderlich, bekommt Ihr per PN auf Anfrage :wink:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
TST
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: motor zerlegen sp44b - tips&tricks?

Beitrag von TST »

Hi Fish,
ich weis es kommt ziemlich spät, aber ich dachte Du kennst den Trick: um dem Rahmen nicht zu verkratzen nehme ich einen Gartenschlauch, schneide mir einzelne Stücke ab und diese in der Länge auf, dann kann man die Stücke über das Rahmenrohr quetschen, mit etwas Isoband fixieren und schon ist der Rahmen geschützt.

Gruß Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TST für den Beitrag:
fish_hg (10 Nov 2021 17:49)
Antworten