Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Das DR-650 Technik Forum
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1312
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Beitrag von Ulf »

Hi Stefan,
nimm, wenn möglich, aktuelles bleifreies Lot.
Von wegen höherer Schmelzpunkt.
Bei meiner Erstlings XL125, irgendwann letztes Jahrtausend, hatten sich die Spulen schon mal wieder abgelötet / abvibriert...
Modernes Lot kann etwa 40°C mehr als das Sn60Pb40 welches wir oft noch in den Bastelkisten haben.
https://www.reichelt.de/reicheltpedia/i ... C3%B6tzinn
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3605
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Beitrag von deFlachser »

Hi Ulf,

genau sowas wollte ich eigentlich nicht hören :roll:. Du hast durchaus Recht mit dem Schmelzpunkt. Das bleihaltige hat eine Schmelztemperatur von 180 - 190 Grad. Plus 40 ist da natürlich ne Ansage.

Ich behaupte von mir das ich gut löten kann. Habe das, als der Mist mit den neuen Normen aufkam, mit dem bleifreien mal getestet. Das waren keine Lötstellen sondern nur gepappe. Nehme deshalb noch immer das Sn60Pb40.

Vielleicht habe ich zu schnell aufgegeben, da die alte Methode bzw. das "hochgiftige" Lot super Ergebnisse liefert.

Nun muss ich nochmal drüber nachdenken. Glaubst Du denn das die Brühe im Motor so heiß wird?

Jedenfalls danke für den Denkanstoß.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Bilder vom Sommertreffen Süplingen 2021 hier klicken Passwort erforderlich, bekommt Ihr per PN auf Anfrage :wink:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
TST
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Beitrag von TST »

Hallo Stefan,
ich tendiere zum "Original", denn was solange gehalten hat muß gut sein.

Es gibt da ein Lot das nennt sich "Universal-Lot 305" , das hat einen Schmelzpunkt von etwas über 365° und sollte somit für Deine Zwecke gut geeignet sein.

Solltest Du Probleme mit der Verarbeitung haben, liegt das meißt am Flußmittel.

Gruß Thomas
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3605
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Beitrag von deFlachser »

Werde nächste Woche mal schauen, ob wir noch was von dem bleifreien inne Fa. haben. Hoffe, ich hatte nicht alles entsorgt :mrgreen:.
Falls ich noch was finde, werde ich mal ein paar Lötübungen machen.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Bilder vom Sommertreffen Süplingen 2021 hier klicken Passwort erforderlich, bekommt Ihr per PN auf Anfrage :wink:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
TST
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Beitrag von TST »

Du meinst doch sicher das bleihaltige ?
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3605
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Beitrag von deFlachser »

TST hat geschrieben: 23 Okt 2021 22:15 Du meinst doch sicher das bleihaltige ?
Nein ich mein schon das bleifreie, wie es Ulf beschrieben hat. Bleihaltiges habe ich noch, aus vergangenen Jahrzehnten gesammeltes genug. Wahrscheinlich ausreichend für die nächsten 2-3 Generationen :mrgreen: .
TST hat geschrieben: 23 Okt 2021 21:08 ich tendiere zum "Original", denn was solange gehalten hat muß gut sein.
Dieses Argument ist nicht von der Hand zu weisen. Obwohl der Lötbock sowie die ersten Zentimeter komplett verbrannt waren, hatten die Lötstellen keinen Schaden genommen. Und das Zeugs ist immerhin ein viertel Jahrhundert alt. Also hergestellt als noch niemand an bleifreihes Lot und ROHS gedacht hatte.

Habe noch ein PDF gefunden, in dem die Löterei gut beschrieben ist.

Nun warte ich erst mal auf Isoschläuche und das JB-Weld.

Aber jetzt erst mal das schöne Wetter nutzen und ne Runde spazieren gehen :D .

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Bilder vom Sommertreffen Süplingen 2021 hier klicken Passwort erforderlich, bekommt Ihr per PN auf Anfrage :wink:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1312
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Beitrag von Ulf »

Hi,
das mit dem Gepappe ist mir auch untergekommen.
Meine Denke war, dass ich mit dem alten Lötkolben nicht auf die erforderliche Temperatur kam
und das Lot eher cremig als flüssig wurde.
(Relaistausch in einem Wechselrichter mit sehr fetten Leiterbahnen und entsprechender Wärmeabfuhr.)
Weitergetestet hatte ich noch nicht.
Das moderne Zeug kam mir erst in die Finger nachdem ich die Big-Lima reparierte.
Damals wusste ich noch nicht, dass die Industrie umstellen musste.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3605
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Beitrag von deFlachser »

Ulf hat geschrieben: 25 Okt 2021 13:21 das mit dem Gepappe ist mir auch untergekommen.
Die Lötstelle muss glänzen. Ist sie eher stumpf kannst Du den Draht wieder rausziehen. Das ist dann die sogenannte kalte Lötstelle.
Wichtig ist, daß man die zu verbindenden Teile warm macht und nicht das Lötzinn drauf träufelt. Das ist dann dieses Gepappe.
Nach dem Spruch "Gott gebe das es klebe :wink:.
Der Lötkolben muss auch schnell nachheizen um genügend Wärme zuzuführen.
Hatte das öfter im Freien und bei Wind. Da kommt man mit dem 18W Holz nicht weit.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Bilder vom Sommertreffen Süplingen 2021 hier klicken Passwort erforderlich, bekommt Ihr per PN auf Anfrage :wink:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Benutzeravatar
Erstbesitzer 1990
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 162
Registriert: 02 Aug 2016 13:28
Wohnort: Velbert

Fahrerkarte

Re: Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Beitrag von Erstbesitzer 1990 »

Mensch Stefan,

wäre das nicht eine Idee auf dem nächste Treffen eine Löt-Workshop abzu halten? Nix kompliziertes nur als Einstieg für so Elektrodeppen wie mich.
DR 650 RS seit 10.12.1990 (Erstbesitzer & kein Tag abgemeldet)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3605
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Beitrag von deFlachser »

Heiko,

das können wir gerne tun. Dann zeigt Euch halt der Schweißdepp wie man weich lötet. Iss nicht schwer wenn man es mal gesehen und selbst gemacht hat. Man muss nur Interesse haben und probieren. Und nicht aufgeben wenn's nicht gleich gelingt. Denn, aufgegeben werden max. Briefe und Päckchen :D.
Ich fürchte nur, das wenn ich so ein "Projekt" mit Euch mache, wie seinerzeit unser Ausbilder, werdet Ihr mich vielleicht hassen :mrgreen:.
Heizungrohre, Kupfer werden auch weich gelötet, mit ner Flamme. Es sei denn man hat einen fetten Kolben, für Dachrinnen z. B..
Hier muss man schon wieder aufpassen, daß man kein Loch reinbrennt, so dünn sind die Rinnen.
Aber darum geht es nicht.
Wichtig ist, dass man gescheit zwei Drähte dauerhaft und gut zusammen bekommt. Oder halt nen Draht irgendwo dran löten kann.

Ich persönlich ziehe Lötverbindungen immer vor, wenn's dauerhaft sein soll/muss. Ansonsten wirds verschraubt oder gesteckt.

Die einen machen beim Treffen ne Ausfahrt, andere klönen und wieder andere halt nen Workshop :wink:.

Falls Interesse besteht können wir das gerne mal machen. Lötkolben ist mitzubringen, Rest bringe ich mit.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Bilder vom Sommertreffen Süplingen 2021 hier klicken Passwort erforderlich, bekommt Ihr per PN auf Anfrage :wink:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
TST
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Beitrag von TST »

Hallo Stefan,

ich habe so einen dicken Lötkolben. Die Dachdecker benutzen übrigens einen mit Flamme, die den Kolben erhitzt,
Hat was mir dem langen Kabel zu tun.
Ich hab auch verschiedene Stecker ( Flachstecker/ Japan-Rundstecker ).

Gruß Thomas
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1312
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Beitrag von Ulf »

deFlachser hat geschrieben: 25 Okt 2021 16:35
Die Lötstelle muss glänzen. Ist sie eher stumpf kannst Du den Draht wieder rausziehen...
Jep.

Wenn die stumpf aussieht, wurde das Lot beim Erkalten bewegt. Dann taugt die Stelle nix.
Dann halt wieder erwärmen und ruhig abkühlen lassen (und dabei nicht die Entzugserscheinungen durchkommen lassen :mrgreen: )
Das olle Zeug hat auch bei der Erstarrung ein Zeit-Temperatur-Platteau. Daher darf "Mann" halt ein paar Sekunden nicht zittern.
Beim neueren Lot mags schneller gehen.

Unprofessionelle Methode in der Pampa zu Löten:
Wenn es nur ums Verbinden zweier Kabel geht, deren Enden blankschaben,
mit etwas gefüllter Elektroniklot verzwirbeln, Feuerzeug dranhalten.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)
Benutzeravatar
Aynchel
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 595
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Beitrag von Aynchel »

unterwegs lötet man mit dem 12V Lichbogen
hat der alte Hertwig mal entworfen
Motorang hat es noch mal zu Papier gebracht

https://motorang.com/bucheli-projekt/bowdenzuege.htm
TST
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Lima, Pickup, Erregerspule SP46 und andere

Beitrag von TST »

Hi Leute,

ich hab da noch einen Gaslötkolben. Funktioniert auch ganz gut.
Antworten