Schutzabdeckungen für Kupplungs- u. Lima-Deckel

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
pallas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 323
Registriert: 15 Mär 2017 17:52
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: Schutzabdeckungen für Kupplungs- u. Lima-Deckel

Beitrag von pallas »

Majortours hat geschrieben: 09 Dez 2021 19:16 Mich würde das echt freuen, wenn das Projekt zu einem ordentlichen Endergebnis führt. :)

Aber, ohne von diesem Projekt ablenken zu wollen ... vielleicht findet sich für diese Schutzdeckeln auch noch eine Forumslösung?
Bild
Bild
https://www.vincestrangmotorcycles.com. ... uct_id=460
Ich hätte diese Deckel bei mir rumliegen.
Schon vor einer "Ewigkeit" bei ProCycle bestellt und doch nie angebaut.

Was ich auch zur Verfügung hätte wäre ein Shining Einscan Pro 2X zum 3D-Scannen der Teile.
Jedoch erst wieder ab dem 10. Januar, wenn die Modellbauwerkstatt der Kunst Uni, an der ich arbeite, wieder offen hat.
Die Daten wären dann als .stl

Wenn Interesse besteht, gebt Bescheid.

Muss sagen, ich finde die Dinger von Warp9 auch gut (außer der Verbindung zum Ölfilter-Deckel).
Zum Anschrauben, nicht zum Kleben.
https://www.warp9racing.com/product/dr6 ... se-guards/

Vielleicht lässt sich da was was kombinieren, bzw. erweitern, wenn man die 3D Daten einmal hat...? :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor pallas für den Beitrag:
Majortours (24 Dez 2021 16:45)
DR 650 SE, 2001
BMW R27, 1961
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016
Majortours
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 175
Registriert: 14 Jan 2018 22:23

Marktplatz

Re: Schutzabdeckungen für Kupplungs- u. Lima-Deckel

Beitrag von Majortours »

pallas hat geschrieben: 24 Dez 2021 15:52 Ich hätte diese Deckel bei mir rumliegen.
Schon vor einer "Ewigkeit" bei ProCycle bestellt und doch nie angebaut.

Wenn Interesse besteht, gebt Bescheid.
Wenn du sie mir verkaufen willst, dann meld dich doch bitte per PN.
Hiermit bestätige ich , das die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
Benutzeravatar
pallas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 323
Registriert: 15 Mär 2017 17:52
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: Schutzabdeckungen für Kupplungs- u. Lima-Deckel

Beitrag von pallas »

Majortours hat geschrieben: 24 Dez 2021 16:45
pallas hat geschrieben: 24 Dez 2021 15:52 Ich hätte diese Deckel bei mir rumliegen.
Schon vor einer "Ewigkeit" bei ProCycle bestellt und doch nie angebaut.

Wenn Interesse besteht, gebt Bescheid.
Wenn du sie mir verkaufen willst, dann meld dich doch bitte per PN.
Eigentlich meinte ich - wenn Interesse an einem 3D Scan besteht. :mrgreen:

Die Deckel wollte ich schon irgendwann einmal anbauen...
(Auch wenn mir eigentlich die Warp9 Version zum Anschrauben besser gefällt... :wink: )
DR 650 SE, 2001
BMW R27, 1961
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016
Luigi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 282
Registriert: 01 Jul 2003 00:00
Wohnort: bei Legoland

Re: Schutzabdeckungen für Kupplungs- u. Lima-Deckel

Beitrag von Luigi »

"Wenn du sie mir verkaufen willst, dann meld dich doch bitte per PN."


Haaaalt mal , :mrgreen: BEVOR !!! die dir ( vielleicht ) verkauft werden , bitte die Dinger scannen ,

damit die Daten nicht verloren sind.

Wobei ich da bei der ganzen Sche eher skeptisch bin , ob das was wird.

Warum?

Egal wie viel Schwarmintelligenz wir hier im Forum haben , da gehts dann mehr um Fertigungsmöglichkeit , und das ist wieder was anderes.

Schritt 1 sind die Daten , die muss ( sollte ) man aufbereiten , das bekommen wir sicher noch hin.

Dann : welcher Werkstoff ? , bei Alu ( welches , AL 99,8 oder F52 ? ) muss man die Auffederung mit ins Prägewerkzeug rechnen

Wer kann das Werkzeug ( für welche Stückzahl ? ) zu welchen Kosten fräsen ?

Wer kann die Rohlinge zu welchen Kosten besorgen und wer hat dann ne Presse um die Teile herzustellen ?

Im Schraubstock wird das nicht gehen.

Oder Irgendein Thermoplast als Alternative ?

Und wer vertreibt sie dann ( Verpackung und Versand ) zu welchen Kosten ?

Nur mal als kurzer Gedankengang.

Lassen wir uns mal Überraschen , schließlich ist Weihnachten :mrgreen:


@DROldie

68er Jahrgang ? komm`erst mal in mein Alter :mrgreen:
Luigi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 282
Registriert: 01 Jul 2003 00:00
Wohnort: bei Legoland

Re: Schutzabdeckungen für Kupplungs- u. Lima-Deckel

Beitrag von Luigi »

und ja , das sind noch nicht die ersten Annzeichen der Altersdemenz , da war ich nur mal wieder zu langsam / haben sich die Posts überschnitten

Prost ! :mrgreen:

mfg
Luigi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luigi für den Beitrag:
DROldie (27 Dez 2021 21:26)
Benutzeravatar
pallas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 323
Registriert: 15 Mär 2017 17:52
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: Schutzabdeckungen für Kupplungs- u. Lima-Deckel

Beitrag von pallas »

Luigi hat geschrieben: 24 Dez 2021 19:11 Haaaalt mal , :mrgreen: BEVOR !!! die dir ( vielleicht ) verkauft werden , bitte die Dinger scannen ,
damit die Daten nicht verloren sind.
Gut, ich scanne die Teile in der Woche ab dem 10. Januar. :mrgreen:
Luigi hat geschrieben: 24 Dez 2021 19:11 Schritt 1 sind die Daten , die muss ( sollte ) man aufbereiten , das bekommen wir sicher noch hin.
Hier kann ich nur begrenzt weiterhelfen.
Habe Grundkenntnisse in Fusion 360, aber bei der Aufbereitung von Scandaten oder der Umgestaltung von solchen Scans komme ich an meine Grenzen.
Aber vielleicht ist ja jemand anderes hier im Forum unterwegs der sich mit 3D Modeling auskennt...
Luigi hat geschrieben: 24 Dez 2021 19:11 Oder Irgendein Thermoplast als Alternative ?
Thermoplast, evtl. tatsächlich eine gute Idee: https://www.injex.ch/de
Was das kosten würde - noch keine Ahnung...
DR 650 SE, 2001
BMW R27, 1961
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1503
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Schutzabdeckungen für Kupplungs- u. Lima-Deckel

Beitrag von DR500 »

Perlen für die Säue die Deckel zu scannen. Die kann man mit Messschieber und Lineal Problem vermessen und ne Datei erstellen.
Das Problem beim Tiefziehen der Deckel ist weniger die Presse sondern viel mehr das es eines Tiefziehwerkzeuges bedarf. Meiner Meinung nach ist das eher ne Aufgabe für jemand, der Grundkenntnisse im Dengeln hat. Ronde Lasern, einspannen und in Form dengeln.
Viel einfacher ist die von Aynchel beschriebene Variante mit Thermoplast.
Antworten