Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
kermit
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 566
Registriert: 01 Jun 2003 00:00
Wohnort: Büdingen

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#31 

Beitrag von kermit »

Na, ja, Der Wikipeter ist auch nicht das Maß aller Dinge.
Der Begriff desmodromischer Gaszug ist schon geläufig für Systeme mit Öffnungs- und Schließzug.
Ebenso im Sport, wie ja auch verlinkt, gebräuchlich als desmodromisches Training (Kraftaufwendung in beide Richtungen).
Die Werbeabteilung von Ducati hat den Begriff also nicht erfunden, die Griechen waren es. ☺️.
Aber es klingt natürlich scho schee.
SP41B
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1672
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#32 

Beitrag von hiha »

kermit hat geschrieben: 20 Jan 2022 12:06 Der Begriff desmodromischer Gaszug ist schon geläufig für Systeme mit Öffnungs- und Schließzug.
Ja, aber lies oben nochmal. Desmotronik gibts jedenfall m.W. nicht, weder als Ventiltrieb, noch als Gaszugmechanik.

Gruß
Hans
TST
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#33 

Beitrag von TST »

Hi Leute,

den Begriff desmo-tronik gab es schon, aber in der Elektronik. Z.B. Tonbandtechnik. Ist aber schon ne Weile her, so ca. 40 Jahre.
Bei der Umschaltung von Vorwärts auf Rückwärtslauf, Vorspulen auf Rückspulen. Damit nicht versehentlich beide Motoren angesteuert wurden, wurde der eine Kontakt auf 0Volt gelegt, während am anderen Kontakt + Potential anlag und umgekehrt. Wurde auch mittels Hubmagnete realisiert. Dieser betätigte eine Stange mit zwei gegenläufigen Schaltern, später Transistoren NPN zu PNP, danach IC´s CD 4050. Da geht auch ein RS Flip/Flop. :mrgreen: :P :oops:
Ach ja, und da war noch Magneti-Marelli mit ihren Elektrischen Schreibmaschinen ( 30er Jahre ). Während der eine Hebel ausgelöst wurde, wurde der andere zurückgezogen.

Thomas
SP43b
Benutzeravatar
kermit
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 566
Registriert: 01 Jun 2003 00:00
Wohnort: Büdingen

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#34 

Beitrag von kermit »

hiha hat geschrieben: 20 Jan 2022 14:27
kermit hat geschrieben: 20 Jan 2022 12:06 Der Begriff desmodromischer Gaszug ist schon geläufig für Systeme mit Öffnungs- und Schließzug.
Ja, aber lies oben nochmal. Desmotronik gibts jedenfall m.W. nicht, weder als Ventiltrieb, noch als Gaszugmechanik.

Gruß
Hans
??
Ich hab mich auch nicht darauf bezogen, sondern auf Tis Post bzgl. Wikipedia, dass sich die Bezeichnung "desmodromisch" ausschließlich auf zwangsgesteuerten Ventiltrieb bezieht.
Dachte, das wäre rauszulesen gewesen.

Worum gings in dem Fred eigentlich ursprünglich noch mal 😉
SP41B
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1672
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#35 

Beitrag von hiha »

Ah, missverstanden. Sorry. :?
Benutzeravatar
Aynchel
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 765
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#36 

Beitrag von Aynchel »

:lol: ich glaube ihr seit alle den besten Weg zum Bunkerkoller
Wird Zeit das der Frühlingswind Curona und Salzjauche davon weht
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Aynchel für den Beitrag (Insgesamt 2):
uli64 (24 Jan 2022 16:16) • elan (01 Feb 2022 13:41)
juggernau
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 36
Registriert: 08 Apr 2021 15:51

Galerie

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#37 

Beitrag von juggernau »

Moritz650SE hat geschrieben: 07 Jan 2022 20:19 [...]
Lohnt es sich? Ich würde es wahrscheinlich nicht nochmal machen und überlege zurückzubauen. Wollte es aber ausprobieren und war eine Erfahrung wert. Hat aber wirklich ne guten Auftritt mit den Änderungen.

Grüße
Hi Moritz,

was sind denn die Gründe, weshalb du überlegst zurückzubauen?

Gruß,
Felix
Motzkeks
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1664
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#38 

Beitrag von Motzkeks »

juggernau hat geschrieben: 22 Mär 2022 20:08
Moritz650SE hat geschrieben: 07 Jan 2022 20:19 [...]
Ich würde es wahrscheinlich nicht nochmal machen und überlege zurückzubauen.
was sind denn die Gründe, weshalb du überlegst zurückzubauen?
Nackenschmerzen und verlängerte Arme? :mrgreen:
I live. I die. I live again!
Moritz650SE
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 326
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#39 

Beitrag von Moritz650SE »

Motzkeks hat es schon richtig beschrieben :D ne, mit dem Flächig drückt sie schon gut aggressiv.

Eigentlich wegen der Legalität. Ich habe mir meine DR jetzt so ziemlich perfekt auf mich geschneidert (evtl. bis auf die Sitzbank), aber das mit der Eintragung ist ja immer sone Geschichte. Flachi, Krümmer offener Lufi und Leo machen gut Krach. Hätte unter dem Aspekt lieber beim Sebring bleiben sein, der war deutlich unauffälliger (Frank, fahr gut mit dem Stück ;)) Ich habe einfach kein Bock von den Blauen rausgezogen zu werden und dann das Prozedere durchzugehen....

Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Moritz650SE für den Beitrag:
juggernau (22 Mär 2022 21:54)
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (2019-2022)
Kawasaki Z1000 Baujahr 2009 (2022)
Yamaha YBR 125 (2022-wahrscheinlich bald wieder weg)

Hoffentlich bei Zeiten wieder im Suzuki-Lager unterwegs.
juggernau
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 36
Registriert: 08 Apr 2021 15:51

Galerie

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#40 

Beitrag von juggernau »

Lange Arme könnte ich mir gefallen lassen :D
Bin gerade am Überlegen einen Flachi anzuschaffen. Wollte nur nicht hören, dass die Fahrbarkeit negativ beeinflusst wird.

Bezüglich Legalität bin ich voll auf deiner Seite. Um Stilllegung oder ähnliches möchte ich mir beim Fahren eigentlich keine Gedanken machen müssen.
Andererseits ist der Flachi einer der unauffälligen Modifikationen. Ich behaupte, dass keiner der blauen das wirklich beurteilen kann.
Ich fahre heute schon mit "offenen" Luftfilterkasten und finde, dass es von der Lautstärke nicht besonders auffällig ist. Ich erwarte nicht, dass der Flachi daran was ändert.

Den Leo hatte ich für kurze Zeit auch mal drauf. Den habe ich aber wegen der Lautstärke schnell wieder demontiert. Da er eine Zulassung hat, wird er sich wohl im erlaubten Rahmen bewegen. Subjektiv finde ich den aber grenzwertig.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor juggernau für den Beitrag:
Moritz650SE (22 Mär 2022 21:44)
Moritz650SE
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 326
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#41 

Beitrag von Moritz650SE »

juggernau hat geschrieben: 22 Mär 2022 21:32 Lange Arme könnte ich mir gefallen lassen :D
Bin gerade am Überlegen einen Flachi anzuschaffen. Wollte nur nicht hören, dass die Fahrbarkeit negativ beeinflusst wird.

Bezüglich Legalität bin ich voll auf deiner Seite. Um Stilllegung oder ähnliches möchte ich mir beim Fahren eigentlich keine Gedanken machen müssen.
Andererseits ist der Flachi einer der unauffälligen Modifikationen. Ich behaupte, dass keiner der blauen das wirklich beurteilen kann.
Ich fahre heute schon mit "offenen" Luftfilterkasten und finde, dass es von der Lautstärke nicht besonders auffällig ist. Ich erwarte nicht, dass der Flachi daran was ändert.

Den Leo hatte ich für kurze Zeit auch mal drauf. Den habe ich aber wegen der Lautstärke schnell wieder demontiert. Da er eine Zulassung hat, wird er sich wohl im erlaubten Rahmen bewegen. Subjektiv finde ich den aber grenzwertig.
Ich besitze leider kein DB-Messgerät, aber in dem SetUp ist eher wahrscheinlich eher weniger Legal...mit 82db hat das nichts mehr zu tun. Und nein, negatives bzgl. des Fahrverhaltens kann nichts sagen. Sie ist halt sehr ruppig und aggressiv. Ich bin mit meiner Abstimmung des Vergasers aber auch noch nicht zu 100% zufrieden.
Einem Polizisten wird der andere Vergaser sehr wahrscheinlich nicht auffallen....aber Lärm zieht die ja gut an und heute ist son Moped schnell mal die Plakette aufm Kennzeichen los.

Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Moritz650SE für den Beitrag:
juggernau (22 Mär 2022 21:54)
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (2019-2022)
Kawasaki Z1000 Baujahr 2009 (2022)
Yamaha YBR 125 (2022-wahrscheinlich bald wieder weg)

Hoffentlich bei Zeiten wieder im Suzuki-Lager unterwegs.
Motzkeks
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1664
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#42 

Beitrag von Motzkeks »

Hier in München zumindest sind die Büttel tiefentspannt. Ich bin mit der Big schon mal ohne dB-Killer im Stau an einer Streife vorbeigeblubbert... Wer hier auch Big fährt, weiß welch apokalyptische Geräuschkulisse der Hesslerschen Sebring entfalten kann. :mrgreen:
Wurde nur mal angehalten, weil ich morgens auf dem Weg zur Arbeit vergaß das Licht einzuschalten. Die 10€ Verwarngeld wurden mir auch erlassen, weil ich kein Bargeld dabei hatte.
Beim TÜV gabs bisher auch nie Mecker. Weshalb denn auch, solang Abgaswerte im Soll sind? Vielmehr im Fokus sind meist die Zwiebacksägen und Zuvielzylinder, besonders wenn sie dabei auffallen in der Herde deutlich zu schnell zu fahren.

Nicht unterschätzen sollte man aber, dass der Flachi deutlich komplexer ist als der Originalversager und man bei Problemchen bezüglich Abstimmung, Betrieb und Wartung erst mal nicht unbedingt auf eine Schwarmintelligenz zurückgreifen kann. Ein bisschen Know-How braucht man schon vorm Umstieg - oder zumindest die Bereitschaft, sich dieses selbstständig anzueignen. :?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Motzkeks für den Beitrag:
juggernau (22 Mär 2022 22:20)
I live. I die. I live again!
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1740
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#43 

Beitrag von DR500 »

Meine Meinung ist, dass der Flachi bedeutend einfacher aufgebaut ist. Keine Drosselklappe, kein Unterdruck gesteuerter Schieber. Wenn man die Beschleunigerpumpe deaktiviert, quasi die einfachste Form des Vergasers…

BG
dr32
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 353
Registriert: 26 Jun 2020 19:43

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#44 

Beitrag von dr32 »

warum deaktiviert man die beschleuniger pumpe?
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1740
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Erfahrungen Mikuni Flachschieber tm40 mit DR 650 SE

#45 

Beitrag von DR500 »

Vereinfacht das abstimmen…

BG
Antworten