Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

Das DR-650 Technik Forum
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1672
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#31 

Beitrag von DR500 »

franz muc hat geschrieben: 24 Jan 2022 08:34 Motoren gibt's m. W. nur in Einzelteilen zum selber zusammen bauen. Da kostet dann der Motor gefühlt 8.500 US $.

Oder ist das in Amerika anders?
Keine Ahnung, aber ab und an landet schon mal einer Neuer Motor bei Ebay:
https://www.ebay.com/itm/353772533235?h ... SwY6phlFmi

Ist zwar nicht komplett, die relevanten Teile scheinen aber neu zu sein.

Oder halt einen guten XF Motor nehmen und nur den Zylinderkopf neu kaufen.

BG
juggernau
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 08 Apr 2021 15:51

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#32 

Beitrag von juggernau »

Moin,
im Blog von Hessler gibt es eine DR, die wohl aus den USA importiert wurde:
http://hesslercustombike.blogspot.com/2 ... -maik.html
Vielleicht gibt es via Telefon einen nützlichen Praxistipp von ihm.
Moritz650SE
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 324
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#33 

Beitrag von Moritz650SE »

juggernau hat geschrieben: 24 Jan 2022 18:42 Moin,
im Blog von Hessler gibt es eine DR, die wohl aus den USA importiert wurde:
http://hesslercustombike.blogspot.com/2 ... -maik.html
Vielleicht gibt es via Telefon einen nützlichen Praxistipp von ihm.
Vielleicht drüben gearbeitet, halbes Jahr dort auf sich angemeldet und als Besitz hier eingeführt. Der Rest sollte dann sehr unproblematisch sein.

MfG
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)
egon_hinkel
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 23 Jan 2022 09:56

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#34 

Beitrag von egon_hinkel »

 Themenstarter

Hallo Zusammen,

ich habe mal bei Suzuki Bulgarien in Sofia nachgefragt. Die Antwort war kurz und knapp (ich habe eine DR und eine DR-Z angefragt):
Hallo Mr. Hinkel,

these are really very good models.
Unfortunately, they are no longer available for the European market since 2007.
We cannot import these models.

Best regards.

Ich habe jedoch schon einen weiteren Plan geschmiedet, habe gesehen in Nordafrika bekommt man auch noch neue DR 650 SE. Man ist von dort relativ schnell mit der Autofähre in Italien... Nur mal so als Denkansatz,
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1672
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#35 

Beitrag von DR500 »

Tu dir selber den Gefallen und Versuch nicht das direkt über Suzuki zu managen. Da braucht schon etwas mehr Kreativität…
Viel Erfolg,
Ti
Majortours
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 195
Registriert: 14 Jan 2018 22:23

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#36 

Beitrag von Majortours »

egon_hinkel hat geschrieben: 24 Jan 2022 20:57 Hallo Zusammen,

ich habe mal bei Suzuki Bulgarien in Sofia nachgefragt. Die Antwort war kurz und knapp (ich habe eine DR und eine DR-Z angefragt):
Hallo Mr. Hinkel,

these are really very good models.
Unfortunately, they are no longer available for the European market since 2007.
We cannot import these models.

Best regards.

Ich habe jedoch schon einen weiteren Plan geschmiedet, habe gesehen in Nordafrika bekommt man auch noch neue DR 650 SE. Man ist von dort relativ schnell mit der Autofähre in Italien... Nur mal so als Denkansatz,
Ja, und weiter?
Hiermit bestätige ich , das die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
Moritz650SE
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 324
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#37 

Beitrag von Moritz650SE »

Wir haben das in einem anderen Thread bzgl. der Thematik ja alles schon mal durchgekaut, aber nur um mal realistisch zu sein.

Du kaufst eine neue DR für 6-7k Euro. +Transport und Kopfschmerzen bist du locker bei fast 9-10k.
Für den Preis bekommst du einfach 1 komplett überholte DR + 2 gebrauchte. Woher kommt dann der dringende Gedanke eine neue einzuführen?

Aber wenn du einen lukrativen Weg findest bin ich auch sehr gespannt :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Moritz650SE für den Beitrag:
DR500 (24 Jan 2022 21:56)
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)
Benutzeravatar
Aynchel
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 697
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#38 

Beitrag von Aynchel »

was kosten Schlagzahlen ? 8)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Aynchel für den Beitrag (Insgesamt 2):
CH-Patrick (25 Jan 2022 21:09) • uli64 (25 Jan 2022 21:30)
Benutzeravatar
CH-Patrick
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 172
Registriert: 09 Nov 2013 16:54
Wohnort: Olten

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#39 

Beitrag von CH-Patrick »

:D :D :D

Habe mal den Denkansatz von Nordafrika verfolgt und in Tunesien tatsächlich eine Händler für Motorräder, der auch bei Suzuki Global aufgeführt ist, gefunden. Marokko, Algerien und Libyen ist essig, nach Ägypten gehe ich eher zum Tauchen.

http://www.mbmotors-suzuki.tn/DR650.html

Wenn ich in Tunesien in die Ferien gehe und mit einer alten 650er einreise, wird die mir wohl im Pass eingetragen, oder im Zollsystem, wie auch immer. Dann zum Händler fahren und das Bike tauschen. Was müsste an der Neuen alles geändert werden, damit der alte Brief funktioniert? Wenn das gehen würde und ich dann zu Hause zur MFK gehe (TÜV) mit meiner Neuen mit dem alten Brief. Wird wohl auch nicht lustig. Wie wird er mir beweisen, dass ich schummle?

Also ist nicht ganz so fest ernst gemeint. Vielleicht könnten wir eine Sammelbestellung aufgeben, in der Zwischenzeit zusammen eine kleine Rally in Tunesien abhalten und dann mit den neuen Bikes Richtung Italien schippern :D
Geniesse meine 1987 DR 600 S,
Suzuki GSX 1100G,
Honda CRF 250 Rally.
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1672
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#40 

Beitrag von DR500 »

Aynchel hat geschrieben: 24 Jan 2022 21:45 was kosten Schlagzahlen ? 8)
Wenn du schon solche vom Moderator gedankten Tipps gibst, dann vergiss nicht das Karosseriezinn, 3mm Halbrundniete und einen passenden Lackstift^^ 2 Fahrgestellnummern machen sich nur selten gut.
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2315
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#41 

Beitrag von franz muc »

Morgens um 3 Uhr besucht Euch die Polizei... ohne Anklopfen... :wink:

Wenn man eine nicht zulassungsfähige DR 650 se aus USA importieren kann, sollte Suzuki Deutschland das aus Japan auch können. Wäre einfacher. Klar sagen die zunächst, es geht nicht. Wenn man das Motorrad aber gar nicht zulassen möchte, ist das was anderes. Was meint ihr?

Dann hat man als SE-Fahrer zumindest Mal alle Ersatzteile günstig daheim.
DR 600 S,EZ 1990
Benutzeravatar
Aynchel
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 697
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#42 

Beitrag von Aynchel »

Ihr lieben Leute
solche Dinge kann man sich Denken
aber niemals nicht in ein Forum schreiben
schon gar nicht wirklich machen, dass wäre ja etwas verbotenes 8)
Benutzeravatar
Aynchel
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 697
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#43 

Beitrag von Aynchel »

franz muc hat geschrieben: 26 Jan 2022 08:08
Wenn man eine nicht zulassungsfähige DR 650 se aus USA importieren kann, sollte Suzuki Deutschland das aus Japan auch können. Wäre einfacher. ....
nein, dass geht mal nicht so einfach
wenn Suzuki die SP46 offiziell einführen wollte
müsste sie ABS, eine EFI und ein CAN Bus System haben
und wie viele würden sie pro Jahr verkaufen ?
und das für so ein paar Hansel wie uns ?
vergiss die Nummer
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1672
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#44 

Beitrag von DR500 »

Suzuki kann nicht zulassungsfähige DR offiziell einführen, genauso wie Suzuki das bei nicht zulassungsfähigen RMZ-Modellen macht. Die fallen nicht alle vom Laster.
ABS und EFI braucht es für die Zulassung, nicht für den offiziellen Import.

@Franz: ich wollte niemanden zu irgendwas animieren sondern durch die Blume ausdrücken, dass es völliger Murks ist. Als ob nicht nicht sogar dem TÜV auffallen würde, wenn im Bereich der Fahrgestellnummer unter händisch aufgebrachter Lackstiftfarbe ne händisch gestanzte Rahmennummer zum Vorschein kommt, bei einem Fahrzeug wo bei jedem Bauteil ein 20 Jahre jüngeres Herstellungsjahr eingegossen ist als EZ des Fahrzeuges. Wenn das ordentlich werden soll, muss man das Fahrzeug zerlegen. Nur kann man dann auch einen alten Rahmen nehmen und kann sich den Hokus-Pukos sparen. Als wäre der Umbau auf alten Rahmen so zeitaufwändig, dass man deswegen so einen Rummel machen müsste.

Gruß
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 753
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#45 

Beitrag von Der Dreisi »

DR500 hat geschrieben: 26 Jan 2022 09:09 Nur kann man dann auch einen alten Rahmen nehmen und kann sich den Hokus-Pukos sparen. Als wäre der Umbau auf alten Rahmen so zeitaufwändig, dass man deswegen so einen Rummel machen müsste.
Da spricht mir einer ganz aus der Seele.
Genau so sollte man es machen.
Wer eine neue SE einführen möchte oder so umbaut will die eh die nächsten Jahre behalten und nicht veräußern.
Da ist es dann auch egal ob die Baujahr 2022 oder (durch den Umbau) offiziell 1999 hat.

Was man dafür ausgibt bekommt man eh nie wieder rein.
DR500 hat geschrieben: 26 Jan 2022 09:09 Suzuki kann nicht zulassungsfähige DR offiziell einführen, genauso wie Suzuki das bei nicht zulassungsfähigen RMZ-Modellen macht. Die fallen nicht alle vom Laster.
ABS und EFI braucht es für die Zulassung, nicht für den offiziellen Import.
Auch da bin ich voll bei dir. Die wollen nur ganz einfach nicht, können könnten die schon...
Aber Versuche Mal einen offiziellen Händler davon zu überzeugen, ich verzweifle ja schon oft genug an der Aussage: "Für ihre Schweizer DR ist die Bestellung von Ersatzteilen nicht einfach, wir können nur auf die Listen deutschen Modelle zugreifen."

Da fasst man sich manchmal echt an den Kopf...

Meine Meinung dazu...

Gruß, Thomas
Antworten