Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

Das DR-650 Technik Forum
Motzkeks
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1645
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#46 

Beitrag von Motzkeks »

Der Dreisi hat geschrieben: 26 Jan 2022 09:33 Aber Versuche Mal einen offiziellen Händler davon zu überzeugen, ich verzweifle ja schon oft genug an der Aussage: "Für ihre Schweizer DR ist die Bestellung von Ersatzteilen nicht einfach, wir können nur auf die Listen deutschen Modelle zugreifen."
Da gibts auch ganz andere Späße bezüglich ABE. Prüfplakette verweigert; in der ABE für Tank/Fußrasten/Wurstblinker/etc steht ja Typ 46A und nicht 46B.
Suzuki kann zwar bestätigen, dass die Modelle im Prinzip gleich sind. Hilft aber nichts, weil die A-Version keine Homologation durch das KBA hat. Jeder Furz muss also per Einzelabnahme eingetragen sein... Gleiches Leid gibts mit älteren Ami-V8 oder VW Käfern aus Mexiko. Zu alt, keine Daten, bestenfalls Einzelgenehmigung möglich.
I live. I die. I live again!
Moritz650SE
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 324
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#47 

Beitrag von Moritz650SE »

Wenn beim nächsten Treffen ein sehr neues Mitglied mit Sprinter, Laderampe, Akkuflex und ohne Zelt auftaucht sollten wir eventuell stutzig werden.

MfG
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3999
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#48 

Beitrag von deFlachser »

Moritz650SE hat geschrieben: 26 Jan 2022 12:53 Wenn beim nächsten Treffen ein sehr neues Mitglied mit Sprinter, Laderampe, Akkuflex und ohne Zelt auftaucht sollten wir eventuell stutzig werden.

MfG
Zumindest die, die mit ner SE anreisen :mrgreen:.
Das beste wird dann wohl sein, ich komm mit meiner Dicken :wink:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
elan
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 02 Apr 2021 17:47

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#49 

Beitrag von elan »

... einer geht noch , zufällig gesehen :

autoscout24 , Italien , 650 SE , 3100!km , Bj.97 , 1. Hd. , 5500,-

Zulassung sicher ohne Probleme !!!
Benutzeravatar
DROldie
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1545
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#50 

Beitrag von DROldie »

elan hat geschrieben: 02 Feb 2022 19:28 ... einer geht noch , zufällig gesehen :

autoscout24 , Italien , 650 SE , 3100!km , Bj.97 , 1. Hd. , 5500,-

Zulassung sicher ohne Probleme !!!
Die hat sich bestimmt schon "Kaputtgestanden" :roll: :wink:
Benutzeravatar
m.w.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 963
Registriert: 01 Dez 2003 00:00
Wohnort: Ex-Ruhrpott, werdendes westfälisches Landei
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#51 

Beitrag von m.w. »

Die BMW Ausbilödungsabteilung hat übrigens mal aus Ersatzteilen aus dem Lager, von den Jungs einen BMW 2002 neu bauen lassen.
Dann stand selbst BMW vor dem Problem: wie zulassen?
Die haben letztlich die FGstNummer eines geschrotteten 2002 samt Papieren genutzt. Anders war es nicht möglich.
offiziell: Totalrestauration.. also sozusagen alles um das Blech der Fahrgestellnummer rum mit Neuteilen restauriert.. :mrgreen:

Ciao,Marcus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor m.w. für den Beitrag:
CH-Patrick (04 Feb 2022 18:58)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3999
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#52 

Beitrag von deFlachser »

Genau an sowas hätte ich auch gedacht, bezüglich umnummern. Macht für mich persönlich nämlich keinen Sinn, Neuteile in nen 25 Jahre alten Rahmen zu schrauben und den neuen zu verschrotten.
Dann doch lieber alles neu halt mit alten Papieren, oder?

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
DR-Berti
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 14 Feb 2021 20:01
Wohnort: Münsterland

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#53 

Beitrag von DR-Berti »

Weil Europa durch das Verbot neue DR's zuzulassen denkt, sie könnten das Weltklima retten
Ja, wir Deutschen retten das Weltklima. :lol:

Ich melde im Nebenjob für einen Zulassungsdienst Fahrzeuge an. Da kommt es gar nicht mal so selten vor, dass es sich um Neufahrzeuge handelt, deren Typklasse "abgelaufen" ist. Man hätte sie z.B. bis spätestens Ende 2021 erstmalig zulassen müssen, weil sie nicht mehr den aktuell zulässigen Abgasvorschriften mehr entsprechen. Dann gibt es eine "Sondergenehmigung" vom KBA und dann geht das wieder mit der Zulassung.

Soweit zur Rettung der Welt. :roll:

Gruß

Berti
Majortours
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 195
Registriert: 14 Jan 2018 22:23

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#54 

Beitrag von Majortours »

Bei den DRs ist ja nicht nur die Abgasnorm relevant, sondern auch das fehlende ABS - so denke ich zumindest.

Oder haben aktuelle DRs im Ausland ABS verbaut? In EU-Europa ist das wiederum seit 2017 für Motorräder >125cm³ verpflichtend.
DR-Berti hat geschrieben: 05 Feb 2022 15:50... Man hätte sie z.B. bis spätestens Ende 2021 erstmalig zulassen müssen, weil sie nicht mehr den aktuell zulässigen Abgasvorschriften mehr entsprechen. Dann gibt es eine "Sondergenehmigung" vom KBA und dann geht das wieder mit der Zulassung.
Wie funktioniert das mit der Sondergenehmigung?
Hiermit bestätige ich , das die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1672
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#55 

Beitrag von DR500 »

Äpfel und Birnen.
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 753
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#56 

Beitrag von Der Dreisi »

[te=DR-Berti post_id=165991 time=1644072640 user_id=8319]
Da kommt es gar nicht mal so selten vor, dass es sich um Neufahrzeuge handelt, deren Typklasse "abgelaufen" ist. Man hätte sie z.B. bis spätestens Ende 2021 erstmalig zulassen müssen, weil sie nicht mehr den aktuell zulässigen Abgasvorschriften mehr entsprechen. Dann gibt es eine "Sondergenehmigung" vom KBA und dann geht das wieder mit der Zulassung.
[/quote]

Auch wenn das ganze jetzt etwas am eigentlichem Thema der DR vorbeigeht gebe ich noch mal meinen Senf dazu:

Es geht hier wie fast immer bei Zulassungen der letzten Jahre um die neuen Abgaswerte, welche erneut zum 01.01.2022 wieder verringert wurden durch die EU.
Da bekommt man nicht einfach eine "Sondergenehmigung" für Kraftfahrzeuge die die neue Norm nicht erfüllen um die auch 2022 zuzulassen.

Laut Gesetz zu dieser Verringerung vom letzten Jahr dürfen auch 2022 noch die Fahrzeuge zugelassen werden, welche als Lagerfahrzeuge bei Händlern standen oder stehen und die Anforderungen nicht erfüllen.
Gebaut werden diese eh schon seit einem halben Jahr nicht mehr, die letzten Modelle mit zu hohen Abgaswerten wurden von den Herstellern gegen Juli 2021 ausgeliefert, es dürften sich also nicht mehr wirklich viele davon ohne Zulassung sein.

Übrigens gilt eine derartige Übergangsfrist bei jeder neu eingeführten Abgasnorm, auch bei einer DR650!
Diese wurde aber einfach nicht mehr von Suzuki in Europa ausgeliefert ab 2001. Aber das hatten die Jungs aus Japan schon lange vorher mitgeteilt, da die Verkaufszahlen ins Bodenlose gerutscht waren und sich das Modell nicht mehr lohnte.

Wege einer Zulassung wird es immer wieder geben, in wie weit die auch vor Gerichten standhalten ist da aber eine andere Sache.
Nur weil es jemand geschafft hat die mal zuzulassen, bedeutet es nicht dass das ganze unter "Bestandschutz läuft, es kann den Fahrzeugen auch später die Zulassung vom Staat wieder entzogen werden.

Gruß, Thomas

(der seit knapp 20 Jahren als gelernter Automobilkaufmann (nicht zu verwechseln mit Autoverkäufer) unterwegs ist und immer wieder mit diesem leidigen Thema zu tun hat!)

quo
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Der Dreisi für den Beitrag (Insgesamt 2):
DR500 (06 Feb 2022 12:02) • Aynchel (07 Feb 2022 09:20)
Majortours
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 195
Registriert: 14 Jan 2018 22:23

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#57 

Beitrag von Majortours »

DR500 hat geschrieben: 05 Feb 2022 21:55 Äpfel und Birnen.
Warum? Beides sind zulassungwichtige Merkmale.
Hiermit bestätige ich , das die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1672
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#58 

Beitrag von DR500 »

Birnen ist klar, aber Äpfel?
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3999
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#59 

Beitrag von deFlachser »

DR500 hat geschrieben: 06 Feb 2022 20:58 aber Äpfel?
So ähnlich wie Wurstblinker oder Labskaus vermute ich :mrgreen:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
DR-Berti
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 41
Registriert: 14 Feb 2021 20:01
Wohnort: Münsterland

Re: Import neuer DR 650 SE - Zulassung irgendwie möglich?

#60 

Beitrag von DR-Berti »

der seit knapp 20 Jahren als gelernter Automobilkaufmann (nicht zu verwechseln mit Autoverkäufer)
Hallo Thomas,

da sind wird quasi "Kollegen". :wink:

Ich habe vor vielen Jahren mal diesen Beruf erlernt, im Fachbereich Zweirad.
Honda, Yamaha und Suzuki waren unsere Marken. Damals wurde gerade die Abgassonder-
untersuchung eingeführt. Allerdings nur bei Pkws. Als mein Käfer konform eingestellt war, war das Gemisch so abgemagert, dass er im Stand immer ausging. Ein Dreh mit dem Schraubendreher und die Welt war wieder i.O. Über Kats wurde noch diskutiert, ob das überhaupt geht und die Motoren nicht schnell überhitzen. :lol:

Gruß

Berti
Antworten