Kupplung rutscht im warmen Zustand

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 2231
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#46 

Beitrag von Dennis »

Hi,

ich hatte damals auch alles gemessen. Alle Teile waren locker im Soll. Trotzdem rutschte die Kupplung.

Wie sieht der Korb aus? Hat der starke Rattermarken? Wenn dort die Beläge "hängen" bleiben können, kann die Kupplung auch rutschen, da das Paket nicht korrekt zusammengedrückt wird.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15
TST
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 427
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#47 

Beitrag von TST »

Hallo Stefan,

das mit der " Komfort-Kupplung " hab ich letztes Jahr von einem KFZ-Meister erfahren. Der hat 35 Jahre bei uns in Mühlheim die Zweiradabteilung der ortsansässigen Niederlassung geleitet. Der Sicherungsdraht soll die ersten drei Scheiben der Kupplung in Position halten.
Leider ist der Typ aus Mühlheim in Rente gegangen und verbringt diese in Spanien, in seiner Heimat und somit für uns mit seinem Wissen verloren.
Aber tröste Dich. Du bist nicht der einzige, der Kupplungsprobleme hat. War letztens auf der Intermot in Köln. Auf der Hinfahrt erschien auf halber Strecke ( KTM 1290 SDR ) eine Warnmeldung im Display " Kupplungsschaden , Restfahrzeit km 200 - stetig abnehmend. Auf der Rückfahrt war die Meldung weg. Ich hoffe, das war nur der Hilferuf der Werkstatt, " Hilfe, ich brauche dein Geld ".

Gruß Thomas
SP43b
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2487
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#48 

Beitrag von franz muc »

Vielleicht gibt's verschiedene Federn?

Das war mein Problem. Bis Bj. 85 und ab Bj. 85. Steht bei den Anbietern oft nicht dabei.
IMG-20221003-WA0007.jpg



Ich hab erst Beilagscheiben unter gelegt, bis ich drauf gekommen bin. Das hat auf jeden Fall was gebracht.
Mit Beilagscheiben haben immer noch 3 mm gefehlt. Rutschen nur im 5. Gang bei kaltem Öl.

Mit den richtigen Federn kuppelt es sich nun schon schwerer. Trotz neuem Zug. Da rutscht nichts mehr. Die neuen richtigen Federn, verstärkt natürlich,haben nicht das Sollmass vom 40 mm. Da geht's wohl nicht so genau bei den Federherstellern.

Die Federlänge steht im Handbuch. Das würde ich als erstes prüfen. Und vielleicht lags ja nur an der offenen Mutter. Was willst du da am Sicherungsblech einschneiden?
DR 600 S,EZ 1990
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2487
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#49 

Beitrag von franz muc »

Ist die dickere Reibscheibe drin?
Ist die dickere Stahlscheibe drin?
DR 600 S,EZ 1990
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4489
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#50 

Beitrag von deFlachser »

Moin zusammen,
Dennis hat geschrieben: 18 Okt 2022 21:03 Wie sieht der Korb aus? Hat der starke Rattermarken?
Müsste ich mir noch anschauen. Von Rattermarken hab ich hier schon öfter gelesen, aber nach was genau und wo muß ich suchen?
TST hat geschrieben: 18 Okt 2022 21:26 Der Sicherungsdraht soll die ersten drei Scheiben der Kupplung in Position halten.
Das ist falsch. Der Draht hält lediglich die erste Lamellen- und erste Stahlscheibe.
TST hat geschrieben: 18 Okt 2022 21:26 Du bist nicht der einzige, der Kupplungsprobleme hat.
Genau deshalb stelle ich hier die Fragen um eben entsprechende Tips und Hinweise zu bekommen.
TST hat geschrieben: 18 Okt 2022 21:26 eine Warnmeldung im Display " Kupplungsschaden , Restfahrzeit km 200 - stetig abnehmend.
Nicos 45er hat kein Mäusekino und weiter komme ich mit dieser Aussage auch nicht. Außerdem ein Grund was altes zu fahren, wo es die ganze Scheixxe eben nicht gibt.
franz muc hat geschrieben: 18 Okt 2022 21:41 Vielleicht gibt's verschiedene Federn?
Für die 650er steht immer nur - 96 dabei. Also kann ich nicht sagen, hmm.
franz muc hat geschrieben: 18 Okt 2022 21:41 Ich hab erst Beilagscheiben unter gelegt,
Standard außem Baumarkt? Welche Stärke, eine oder mehrere? Nur die Differenz der Federlänge ausgeglichen? Dirks Kupplung geht auch schwer, aber man gewöhnt sich dran. Also schwer, wegen den Federn.
franz muc hat geschrieben: 18 Okt 2022 21:41 Die neuen richtigen Federn, verstärkt natürlich,haben nicht das Sollmass vom 40 mm.
Hab mal ne "Vergleichsdrückung" mit den Pfoten gemacht :mrgreen:. Kann nicht sagen, ob die wirklich stärker sind. Wie bekomme ich sowas raus?
franz muc hat geschrieben: 18 Okt 2022 21:41 Rutschen nur im 5. Gang bei kaltem Öl.
Das ist bei meiner Dicken so.
franz muc hat geschrieben: 18 Okt 2022 21:41 Die Federlänge steht im Handbuch.
Jo, daher weiß ich, daß die ausgebaute Feder noch gut in der Toleranz ist.
franz muc hat geschrieben: 18 Okt 2022 21:41 Was willst du da am Sicherungsblech einschneiden?
Den äußeren Rand, damit ich das besser um die Mutter falten kann. Ist doch nur ne runde Scheibe. Wie macht ihr das denn? Sitzt hinten drin und man kommt nur im spitzen Winkel dran.
franz muc hat geschrieben: 18 Okt 2022 21:54 Ist die dickere Reibscheibe drin?
Ist die dickere Stahlscheibe drin?
Reibscheibe ja, ist auch im neuen Satz eine dickere dabei. Das ist die erste. Stahlscheibe iss mir nicht bewusst, das die dicker sein soll. Muss ich nochmal gucken.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 liegt noch in der Zukunft :mrgreen:. Kann leider keine URL mehr einfügen :? .
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4489
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#51 

Beitrag von deFlachser »

Wegen dem Draht nochmal. Es handelt sich um einen recht steifen Stahldraht, der die beiden Scheiben zusammen hält. Hierfür gibt es auch eine entsprechende Nut, wo der drinnen liegt.
Hat den überhaupt noch jemand von Euch wieder eingebaut?
Das Prinzip mit der dadurch entstehenden "Komfortkupplung" will sich mir allerdings nicht erschließen. Und außerdem, wer braucht sowas?
Soll heißen, wenn der nicht zwingend notwendig ist, bleibt er weg. Weiß eh nicht, ob der beim erneuten Biegen der Enden nicht bricht, oder schlimmer noch, anbricht. Stahldrahtstückchen im Motor brauche ich nämlich nicht :mrgreen:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 liegt noch in der Zukunft :mrgreen:. Kann leider keine URL mehr einfügen :? .
martin58
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 205
Registriert: 19 Sep 2018 17:31

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#52 

Beitrag von martin58 »

Gibt es Unterschiede bzgl. der Anzahl der Scheiben zwischen unterschiedlichen Baujahren der 650er?
Ich habe mal peinlicherweise eine Scheibe zu wenig in meine 600er gebaut ..
Benutzeravatar
Grumpyoldgerman
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 521
Registriert: 26 Jan 2018 21:29
Wohnort: Forst

Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#53 

Beitrag von Grumpyoldgerman »

martin58 hat geschrieben: 19 Okt 2022 08:26 Gibt es Unterschiede bzgl. der Anzahl der Scheiben zwischen unterschiedlichen Baujahren der 650er?
Ich habe mal peinlicherweise eine Scheibe zu wenig in meine 600er gebaut ..
Ich finde es in keiner Weise peinlich wenn man zu gemachten Fehlern steht! Eher zeugt es von Größe und gibt anderen die Option diese zu vermeiden :wink: .

Grüßle Jerry
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Grumpyoldgerman für den Beitrag:
Dennis (19 Okt 2022 09:54)
DR650SP44B
Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 2231
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#54 

Beitrag von Dennis »

Hi,

den Draht habe ich nicht wieder eingebaut und in meinem neuen Kupplungssatz war auch keine dickere Scheibe dabei. Funktioniert aber auch mit nur Dünnen. Verwendet habe ich verstärkte Kupplungsfedern aus dem DR Big Shop.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4489
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#55 

Beitrag von deFlachser »

Dann dient die eine dickere Scheibe nur der Verwirrung, genau wie der Draht :wink:.
In meinem Satz war alles dabei, incl. 10% verstärkter Federn laut Hersteller.
Werde die Neuteile alle mal verbauen und hoffen, das das Rutschen damit erledigt ist.

Nochmal zum Wedi. Wie bekomme ich den am besten raus und den neuen sauber und zerstörungsfrei rein?

Und dann noch zum ausgedrehten Krümmerbolzen. Habe die komplett vergammelte Mutter mit Hilfe der Lötlampe abbekommen und die Gewinde nachgeschnitten. Der muss ja nun wieder rein. Was empfehlt ihr? Einfach reindrehen mit Kontermutter anziehen? Einkleben? Krümmer dann mit Hutmuttern befestigen, gibt nicht so ein Gammel.
Wobei, wenn ich den Bolzen einklebe und sich die Mutter wieder damit verbindet, könnte der abreisen. Auch nicht so prickelnd :?.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 liegt noch in der Zukunft :mrgreen:. Kann leider keine URL mehr einfügen :? .
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2487
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#56 

Beitrag von franz muc »

Die dickere Kupplungslamelle ist bei CSMNL bei der DR 650 enthalten.

Dünnere Scheibe = weniger Druck auf der Kupplung.

Die stärkere Stahlscheibe habe ich von Wolfgang. War original Suzuki. Ist bei CSMNL nicht enthalten, erhöht aber den Druck in der Kupplung.

Die Beilagscheiben sind M 12: 13 mm innen, 24 mm außen und 2,5 mm dick. Diese erhöhen den Druck spürbar.

Die Rastnasen entstehen am Kupplungskorb, siehe Bild. Sind sie zu stark, bewegen sich die Lamellen nicht so gerne.

Das Sicherungsblech biege ich mit einem Kleinen Schraubenzieher etwas hoch und mit der Wasserpumpenzange an die Mutter
IMG_20221019_105011_171.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor franz muc für den Beitrag:
deFlachser (19 Okt 2022 11:34)
DR 600 S,EZ 1990
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2487
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#57 

Beitrag von franz muc »

Wenn die Stehbolzen am Krümmer mit raus kommen ist das doch kein Problem. Ich habe die sogar etwas gefettet, dann kann man die auch Mal auswechseln. Sind die fest, kannst du ggf bohren und beten, wenn das Gewinde aussen defekt ist.

Ich nehme Messingmuttern an den Stehbolzen. Bis jetzt sind die nicht fest gerostet.
DR 600 S,EZ 1990
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2487
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#58 

Beitrag von franz muc »

IMG-20221003-WA0009.jpg
Sollte nach dem Zusammenbau noch etwas Rutschen, kannst Du die Beilagscheiben einbauen, ohne die Kupplungskorbmutter erneut öffnen zu müssen.

Das geht so.

Von daher vielleicht ein Plan B.

Die Beilagscheiben sind vom Baumarkt. Und sie passen perfekt.

Viel Glück lieber Stefan beim Zusammenbau.
DR 600 S,EZ 1990
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4489
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#59 

Beitrag von deFlachser »

franz muc hat geschrieben: 19 Okt 2022 11:03 Die Rastnasen entstehen am Kupplungskorb, siehe Bild.
Super, nun weiß ich wo ich suchen muss :D.

Und fallst vorhanden, Angriff mit der Schlüsselfeile und weg damit, also ein bisserl schlichten das ganze? Oder wäre das kontraproduktiv?

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 liegt noch in der Zukunft :mrgreen:. Kann leider keine URL mehr einfügen :? .
martin58
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 205
Registriert: 19 Sep 2018 17:31

Re: Kupplung rutscht im warmen Zustand

#60 

Beitrag von martin58 »

Grate mit der Feile entschärfen ist sicherlich gut, wenn die Rattermarken zu arg sind.
Zum Wedi der KW: Den wechsele ich immer mit, wenn ich den Kupplungsdeckel auf habe (dank Aynchels intensivem und steten Anraten ;-)). Bei der Big ist der mit einem Blech an seinem Platz gesichert. Selbiges abmontieren, alten Wedi raus und neuen Wedi rein, Blech wieder drauf und das Ganze dann mit Fett und viel Sorgfalt möglichst koaxial wieder an seinen Platz bringen.
Antworten