DR650 RSE SP43A Vibrationen bei 4000 rpm

Das DR-650 Technik Forum
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2315
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR650 RSE SP43A Vibrationen bei 4000 rpm

#31 

Beitrag von franz muc »

Wir sind auch gespannt, wie es weiter geht...

Es ist immer interessant, wenn das Thema gelöst werden konnte und das dem Forum mitgeteilt wird
DR 600 S,EZ 1990
SniPod
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 27 Mär 2022 21:48

Re: DR650 RSE SP43A Vibrationen bei 4000 rpm

#32 

Beitrag von SniPod »

 Themenstarter

Sooo, nachdem ich jetzt auch noch auf Grund von Corona daheim bleiben musste, ging es gestern endlich weiter.

Nach knappen 2 Stunden Kampf mit dem Polrad, einem Gang zum Baumarkt um einen Bunsenbrenner zu kaufen und anschließendem beinahe Verflüssigen des Polrades hatte ich endlich zugriff auf die Kettenräder.
Ein Problem war auch, dass das Polrad und das Anlasserrad eine symbiontische Verbindung eingegangen sind, die waren nicht von einander zu trennen. Das Polrad wollte ich auch nicht kaputt machen, also blieben die aneinander...
20220423_125036.jpg
Wie man sieht, hat dort gar nix gestimmt. Ich wollte den Motor weiter drehen, um zu schauen, ob es innerhalb einer Umdrehung irgendwie besser wird, aber das war an der unteren Ausgleichswelle nicht möglich. Komisch, sollte die nicht eigentlich fest sein?
20220423_125341.jpg
Offensichtlich gibt's da ein Problem...
20220423_125422.jpg
Aha, Keilscheibe abgeschert... Also neue Keilschreibe rein, Kette und AGW Räder ausgerichtet und wieder Zusammengebaut, was gar nicht so einfach ist, wenn man das Anlasserrad und das Polrad nicht voneinander getrennt bekommt... Ich hoffe, dass das Polrad jetzt wieder richtig sitzt, ich wusste ehrlichgesagt nicht, wie ich das Prüfen sollte. Auch wusste ich nicht, wie der Motor zu blockieren ist, also hab ich die Schraube kurzerhand Schlagschrauber Stufe 2 vorsichtig angezogen. Sollten laut Handbuch 150 - 200 Nm gewesen sein (bitte nicht hauen :) )

Kurze Probefahrt hat ergeben, dass das Motorrad jetzt wie ein anderes fährt! Einfach super...

Bevor jetzt große Touren gemacht werden:
- Wie hätte ich / kann ich den korrekten Sitz des Polrads überprüfen?
- Wie kann ich den Motor blockieren um das Polrad mit Drehmoment anzuziehen?
- Sollte ich es den Motor noch mal aufmachen, oder kann da eigentlich nix passieren (wovon ich mal ausgehe...)?
Hasi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 344
Registriert: 01 Jun 2005 00:00

Marktplatz

Re: DR650 RSE SP43A Vibrationen bei 4000 rpm

#33 

Beitrag von Hasi »

Das Polrad wird ja mit dem Nutenstein auf der Welle fixiert, kann man eigentlich nicht anders positionieren. Ausser Du hast den Nutstein nicht eingesetzt. :roll:
SniPod
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 27 Mär 2022 21:48

Re: DR650 RSE SP43A Vibrationen bei 4000 rpm

#34 

Beitrag von SniPod »

 Themenstarter

Klar hab ich den eingesetzt, ich meinte eher in Richtung des Kegels - also das was die Schraube anzieht...
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3999
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: DR650 RSE SP43A Vibrationen bei 4000 rpm

#35 

Beitrag von deFlachser »

Wegen Polradgegenhalter schau mal in Uli's Aufbaufred.

viewtopic.php?p=138161#p138161

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Antworten