Höhenunterschied SP42B vs. SP43B

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
Erstbesitzer 1990
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 213
Registriert: 02 Aug 2016 13:28
Wohnort: Velbert

Fahrerkarte

Höhenunterschied SP42B vs. SP43B

#1 

Beitrag von Erstbesitzer 1990 »

 Themenstarter

Hallo,

nachdem ich jetzt meine SP43B zusammengeschraubt habe, habe ich einen Höhenunterschied zu meiner SP42B festgestellt. Habe beide auf den Boden gestellt, eine Wasserwaage auf die Gepäckbrücke gelegt und mit dem Zollstock die Höhe zur hinteren Fußrastenschraube rechts gemessen. Bei der SP42B komme ich auf ca. 32 cm Höhe und bei der SP43B nur auf 28 cm Höhe. Bei meiner Meßmethode würde ich eine Messtoleranz von bis zu einem 1cm berücksichtigen, aber keine 4 cm. Habe schon kontrolliert, ob ich den Umlenkhebel am Federbein versehentlich falsch herum eingebaut hätte. Nix. Federbeine haben auch die gleiche Länge, hatte bei meiner alten Dame (SP42B) vor einigen Jahren das Federbein getauscht. Vorne ist die Höhe zur oberen Gabelbrücke vom Boden aus identisch, beides um die 112 cm.
Wo könnte ich Murks gemacht haben, oder sind die wirklich unterschiedlich hoch?

LG

Heiko
DR 650 RS seit 10.12.1990 (Erstbesitzer & kein Tag abgemeldet)
DR 650 RSE Restaurierung - viewtopic.php?t=13734&hilit=pink+floyd
Stollengaul
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 146
Registriert: 21 Jan 2014 17:37
Wohnort: 67122 Altrip

Re: Höhenunterschied SP42B vs. SP43B

#2 

Beitrag von Stollengaul »

Hallo Heiko,

Das mit dem Höhenunterschied an den SP42er und SP43er Modelen haben wir doch in Sülpingen beim letzten DR-Treffen live gesehen. Je nach alter der Feder und Vorspannung der selbigen hängt das Heck mehr oder minder durch. Ich würde einmal den negativen Federweg, den Weg den das Fahrwerk von "Entlastet", Hinterrad ist frei in der Luft, bis Maschine steht unbelastet auf den Rädern messen. Messen kannst du zum Beispiel von der Hinterachse zu einer der Verschraubungen des Gepäckträgers. Wenn die 43er mehr negativ Federweg wie die 42er hat, kannst du die Feder mehr Vorspannen und damit das Heck anheben. Alternativ bleibt eine andere Feder mit höherer Federrate, z.B. von Wirth (ca. 120€), oder ein anderes Federbein, z.B. YSS, Showa, Wilbers oder Öhlins (ab 350€). Ein gebrauchtes Federbein ist meist nicht besser als das, was schon verbaut ist. Ich hatte beide Alternativen nacheinander in meiner SP43 (R.I.P).

Gruß
Markus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stollengaul für den Beitrag:
Erstbesitzer 1990 (12 Apr 2022 07:28)
Bin ich ölig, bin ich frölich :D
Antworten