Kaufberatung DR650

Das DR-650 Technik Forum
DRMAX
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 17 Mai 2022 21:34

Kaufberatung DR650

#1 

Beitrag von DRMAX »

 Themenstarter

Hallo zusammen,

bin der neue und würde mich über eine kleine Kaufberatung von den Profis hier freuen!

Es scheint wohl schon den einen oder anderen rutscher gehabt zu haben laut Bildern.
Das Moped ist von 1993 mit e-Starter und circa 34.000km runter.
Soll 2000€ kosten.

Findet ihr den Preis gerechtfertigt?
Fällt euch noch was anderes auf?

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe!

Beste Grüße
Jan
Dateianhänge
dd510f77-9602-4ed4-b6da-d79f1005477d.jpg
bb47e337-a547-4cb9-9e5d-4e6cecad220d.jpg
b8ad0d68-026d-4d80-bc89-e8454568dfc8.jpg
83d30a96-b9f9-498b-8588-d7b0738c6a6d.jpg
039b1460-8d21-4354-83e4-c4bfec7c958c.jpg
9eeaaccf-9494-4af5-b4d4-3d72294b6fea.jpg
Mathias
Moderator
Moderator
Beiträge: 1559
Registriert: 20 Jun 2009 12:24
Wohnort: Bodnegg

Re: Kaufberatung DR650

#2 

Beitrag von Mathias »

SP43 ohne Verkleidung.

Gruß Mathias
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mathias für den Beitrag:
DRMAX (21 Mai 2022 19:49)
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(,R1200GS

aktuelle Moped´s: DR650RS SP42B , DR650 SP44B , CRF1000L Adv. Sports :mrgreen: , DR 350 DK41A

http://www.enduro-wandern.de
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2349
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Kaufberatung DR650

#3 

Beitrag von franz muc »

Hallo Jan,

"Rutscher" oder die Abschürfungen von Motorradstiefeln sind egal, so lange das Motorrad gerade aus weiter fährt, wenn man die Hände kurz vom Lenker 1 cm vorsichtig abhebt. Dann ist nichts am Rahmen verbogen.

Wichtig ist, dass der Motor nicht klappert, das würde teuer.

2000 EUR fände ich in Ordnung, wenn Kettensatz und Reifen neu sind. Auch af die DOT schauen, manch eine DR ist in ihrem Leben auch Mal 10 Jahre gestanden. Die fehlenden Verkleidungsteile sollten mit erworben werden Vielleicht gefällt es dir ja original besser.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor franz muc für den Beitrag:
DRMAX (21 Mai 2022 19:49)
DR 600 S,EZ 1990
martin58
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 182
Registriert: 19 Sep 2018 17:31

Re: Kaufberatung DR650

#4 

Beitrag von martin58 »

Sieht aus wie eine RSE, die der Frontverkleidung beraubt wurde.
Die Laufleistung ist akzeptabel, aber der "Umbau" und die "Lackierung" disqqualifizieren das Ding für den Preis.
Auch wenn es angesichts des Wonnemonats Mai schwerfällt: Ich empfehle Abwarten bzw. Weitersuchen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor martin58 für den Beitrag:
DRMAX (21 Mai 2022 19:49)
Benutzeravatar
FrankausKöln
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 433
Registriert: 01 Aug 2002 00:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie

Re: Kaufberatung DR650

#5 

Beitrag von FrankausKöln »

Vielleicht wurde die DR ja umgebaut weil sie einen Unfall hatte und die Verkleidung nicht mehr brauchbar war.
Ich würde das Angebot nicht wahrnehmen, wäre mir zu teuer....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FrankausKöln für den Beitrag:
DRMAX (21 Mai 2022 19:49)
Frank`s Basteltipps --- Sitzbank beziehen DR650SE viewtopic.php?f=10&t=12769&p=144540#p144540

Frank´s Basteltipps --- Sitzbankschnellverschluss DR650SE viewtopic.php?f=10&t=12819&p=145385&hilit=Frank#p145385

Frank´s Basteltipps --- Rally -Windschild selber gebaut DR650SE viewtopic.php?p=143191#p143191

Hiermit bestätige ich , das die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
Mathias
Moderator
Moderator
Beiträge: 1559
Registriert: 20 Jun 2009 12:24
Wohnort: Bodnegg

Re: Kaufberatung DR650

#6 

Beitrag von Mathias »

FrankausKöln hat geschrieben: 18 Mai 2022 09:59 Vielleicht wurde die DR ja umgebaut weil sie einen Unfall hatte und die Verkleidung nicht mehr brauchbar war.
Ich würde das Angebot nicht wahrnehmen, wäre mir zu teuer....
Was teuer ist und was nicht weiß man meistens erst im Nachhinein und ist relativ.

Meine 1200 GS habe ich 2015 mit 6800km und Koffersatz für ca. 8000.- kauft, bin damit weit über 100000km gefahren und brauchte ein neues Winkelgetriebe. Diesen Schaden halte ich für einen Standschaden. 2021 habe ich sie für 3800.- als billigste GS mit vergleichbaren Daten verkauft. TÜV und Reifen neu. Hatte einfach keine Lust mehr auf eine Horde mit 5 Kuppels die das Moped dann eine Stunde schlecht reden.

In dem Vergleich ist eine RSE in dem Zustand sicher zu teuer.

Andererseits habe ich viel in meine GS investiert. Aus Zeitmangel, musste ja unterwegs sein, habe ich alles bei BMW machen lassen. So teuer sind die gar nicht, wenn man den Stundensatz dem des Yamaha/KTM Händler vergleicht sogar ein richtiges Schnäppchen.

Alles relativ.

Wenn ich sehe was ich alles mit der GS gemacht habe, dann war sie für mich ein Gewinn. Was ich damit erlebt habe :arrow: unbezahlbar.

In Summe waren die Sprit- u. Reifenkosten sowieso der größte Posten. Am Mittwoch hatte ich meine CRF1000 ATAS mit fast 4000km beim Service und da wurde ich drauf aufmerksam gemacht, dass mein Reifensatz durch ist. Hab ich mal großzügiger gesehen und wurde auf Italien oder die Schweiz aufmerksam gemacht. Glücklicherweise hatte ich gerade noch einen Radsatz im Auto für den ich ABS-Ringe (Impulsgeber) wollte.

Bild
Der Jahresservice waren mit Räderwechsel, Bremsscheiben u. ABS Ringe wechseln 290.- Fand ich günstig. Der Reifensatz schon mit knapp unter 4000km durch dagegen teuer.

Alles relativ!

Aber!!!

wie erwähnt, eine SP43. Wenn das ein gewollter Umbau ist :?: :?: :?: Sorry :!: :!: :!: schau Dir den Tank ganz vorne an, dann will ich nicht wissen mit wieviel liebe der Rest angegangen wurde.
Alternativ könnte Frankaus.... recht haben.

Darüber würde ich mir Gedanken machen. 2000.- für ein so geliebtes Fahrzeug? Ganz ehrlich. Nein, im Leben nicht.
Aber das ist schwer subjektiv und kann auch völlig falsch sein.

Gruß Mathias
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mathias für den Beitrag:
DRMAX (21 Mai 2022 19:49)
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(,R1200GS

aktuelle Moped´s: DR650RS SP42B , DR650 SP44B , CRF1000L Adv. Sports :mrgreen: , DR 350 DK41A

http://www.enduro-wandern.de
Benutzeravatar
FrankausKöln
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 433
Registriert: 01 Aug 2002 00:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie

Re: Kaufberatung DR650

#7 

Beitrag von FrankausKöln »

Hallo Mathias,

da hast Du in vielen Dingen recht, wobei eine GS für 8000,00 Euro sollte auch vernünftig daher kommen.
Nur wollen schon seit Jahren viele Verkäufer, egal ob Auto oder Motorrad ihren Besitz in Garagengold wandeln.

Das beste Beispiel ist die SP46..wobei der Markt die Preise regelt " Angebot und Nachfrage". Der Klassiker ist die alte Africa Twin, oder
auch von Kawasaki die W650. Es gibt noch viele andere Beispiele....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FrankausKöln für den Beitrag:
DRMAX (21 Mai 2022 19:48)
Frank`s Basteltipps --- Sitzbank beziehen DR650SE viewtopic.php?f=10&t=12769&p=144540#p144540

Frank´s Basteltipps --- Sitzbankschnellverschluss DR650SE viewtopic.php?f=10&t=12819&p=145385&hilit=Frank#p145385

Frank´s Basteltipps --- Rally -Windschild selber gebaut DR650SE viewtopic.php?p=143191#p143191

Hiermit bestätige ich , das die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1703
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Kaufberatung DR650

#8 

Beitrag von DR500 »

Enduros/Reiseenduros erleben aktuell einen zweiten Frühling. Vermutlich eine Begleiterscheinung von #VanLife.
Lange Rede kurzer Sinn: 2000€ finde ich völlig i.O., sofern der Wartungszustand halbwegs passt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR500 für den Beitrag:
DRMAX (21 Mai 2022 19:48)
DRMAX
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 17 Mai 2022 21:34

Re: Kaufberatung DR650

#9 

Beitrag von DRMAX »

 Themenstarter

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Beiträge. Habe vom oben gezeigten Moped Abstand genommen.
Fahre heute eine andere besichtigen. Sp41 Dakar mit Kicker!

Ist von 91 mit circa 25.000km runter und angeblich Erstbesitzer.
Ich hau hier mal ein paar Bilder rein - den Mobile Link kann ich leider nicht posten :cry:

Moped wurde "irgendwann" mal schwarz vom Besitzer lackiert, kann aber mit Hochdruckreiniger wieder entfernt werden laut eigener Aussage.
Außerdem wurde es nur in der Werkstatt gewartet ohne jegliche Selbstschrauberei.

Lasst gerne eure Meinungen da :mrgreen:
Dateianhänge
d34e1d7a-e5ab-4fea-a23e-306b73b5f5f0.jpg
bc7b972c-03f7-42d6-bb9f-09a5f1dee17b.jpg
01225154-8101-46f5-9cad-e6a033e25a12.jpg
1ca773c8-ab94-4706-91c2-18ecad2b3d2b.jpg
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2349
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Kaufberatung DR650

#10 

Beitrag von franz muc »

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... pp_android
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor franz muc für den Beitrag:
DRMAX (21 Mai 2022 19:48)
DR 600 S,EZ 1990
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2349
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Kaufberatung DR650

#11 

Beitrag von franz muc »

Das ist eine SP 41 mit 21 Liter Tank. Die Gabelstaubschützer sind defekt. Beim Tauschen müssen die Gabelrohre raus. Dann könnte man gleich das Lenkkopflager schmieren, falls noch nie gemacht.

Ich finde die Anzeige etwas agressiv. Erste Hand mit Werkstattwartung ist natürlich super. Ansonsten ist bei allen etwas verpfuscht. KM Stand ist auch super.

Der Motor darf nicht klappern. Der Auspuff ist noch original, nicht durchgerostet. Das deutet darauf hin, dass der km Stand stimmt.

Ich finde das Motorrad super, wenn das alles so stimmt und die Farbe tatsächlich wieder ab geht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor franz muc für den Beitrag:
DRMAX (21 Mai 2022 19:48)
DR 600 S,EZ 1990
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4121
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Kaufberatung DR650

#12 

Beitrag von deFlachser »

Hört sich nicht schlecht an. Aber die Lackierung geht mit Hochdruckreiniger ab :shock:. Lässt auf die Qualität schließen. Oder er hat es wie Jerry gemacht und Sprühkreide genommen :mrgreen:.

Schau sie dir halt mal an. Wenn das alles so paßt wie beschrieben und er wirklich Erstbesitzer ist, habe ich keine Bedenken. Ausser der Lackierung halt.

Gruß Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor deFlachser für den Beitrag:
DRMAX (21 Mai 2022 19:48)
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 1965
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kaufberatung DR650

#13 

Beitrag von uli64 »

Servus Jan
...naja, das Moped ist halt trotzdem 31 Jahre alt... :roll: ...und: 1900,-€ ist schon ein ambitionierter Preis... :roll:

In Kenntnis dessen, was an einer alten Dakar alles "sein" kann, wäre ich da also eher vorsichtig ...und nimm Dir einen Kumpel mit > 4 Augen sehen mehr als nur 2!
Positiv: sie hat ja frisch TÜV...trotzdem:
- rundum Blick, wie gewohnt, die Faltenbälge tät ich mir genauer ansehen-wie sieht's darunter aus? Öl?
- Motor starten, anhören: auffällige Geräusche? >Klappern, rasseln, mahlende Gräusche....
Unbedingt Probefahren!
- Kuplung: lässt sich im Stand -bei laufendem Motor- der Leerlauf einwandfrei schalten? Wie sieht der Kupplungszug aus? Das bekannte Kupplungsrutschen tritt meist erst beim (kräftigen) Beschleunigen im 4./5. Gang auf...
- Bremsen: Scheiben ok? (Verschleissmaß ist auf den Scheiben aufgeprägt) Bremsbeläge? Leitungen? (es sind scheint's, noch die alten Gummischläuche dran...)
- die Fuhre steht m. E. recht Schräg da: nur der Ständer im Gelenk ausgenudelt?
- 8-ung: Unterzüge, v.a. im Bereich vor dem Ständer >Roststellen?
- der Sitzbankbezug sieht noch recht frisch aus...

Viel Erfolg und halte uns auf dem Laufenden...

Gruß, Uli :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor uli64 für den Beitrag:
DRMAX (21 Mai 2022 19:48)
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
https://www.dr-650.de/app.php/galerie/e ... eigen/3012
Motzkeks
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1655
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Re: Kaufberatung DR650

#14 

Beitrag von Motzkeks »

deFlachser hat geschrieben: 21 Mai 2022 15:53 Aber die Lackierung geht mit Hochdruckreiniger ab :shock:. Lässt auf die Qualität schließen. Oder er hat es wie Jerry gemacht und Sprühkreide genommen :mrgreen:.
Auf den ersten Blick würd ich sagen, das ist Plastidip. Kein Lack, sondern eine Sprühfolie. Muss jetz nix schlechtes sein. :wink:

YouTube
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Motzkeks für den Beitrag:
DRMAX (21 Mai 2022 19:48)
I live. I die. I live again!
DRMAX
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 17 Mai 2022 21:34

Re: Kaufberatung DR650

#15 

Beitrag von DRMAX »

 Themenstarter

Hi DR Freunde,

4 Stunden umsonst durch die Weltgeschichte gefahren :o
Reifen waren 20 Jahre alt, Vergaser brauchte Zuwendung, Gabelstaubschützer (wie schon von euch erwähnt), Tank war eingedellt und oben sehr rostig. Angesprungen ist sie auch erst nach circa 50 Kicks samt Startpilot und herrlichem geschimpfe des Verkäufers weil sie einfach nicht so wollte wie er :roll:

War mir dann für 1900€ zu teuer mit den genannten Mängeln welche leider im Inserat nicht aufgeführt waren - von wegen "ich verkaufe kein schrott" :D

Der Markt ist leider in meiner Umgebung sehr leer. Werde wohl warten und weiter suchen müssen!

Beste Grüße aus Hessen
Jan
Antworten