44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

Das DR-650 Technik Forum
kikiplus73
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 50
Registriert: 06 Jun 2021 15:04

44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#1 

Beitrag von kikiplus73 »

 Themenstarter

Hallo zusammen,

nach Blut, Schweiß und Tränen hab ich mein erstes Motorrad fertig gestellt.

Es wurde soweit demontiert, dass nur noch das Pleuel auf der Kurbelwelle saß, der Rest wurde komplett zerlegt und wiederaufgearbeitet. Incl. Pulvern u. Lackierungen dürften die Investitionen im hohen 4.000er Bereich liegen. Am Freitag ist die 21er Abnahme..... wünscht mir Glück...

Christian aus Dortmund
Screenshot_20220703_205521_com.android.gallery3d.jpg
Screenshot_20220714_152253_com.android.gallery3d.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kikiplus73 für den Beitrag (Insgesamt 3):
EinfachMatze (27 Jul 2022 14:42) • DR500 (27 Jul 2022 16:40) • Scrambler82 (02 Aug 2022 08:56)
slalomfreund
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 33
Registriert: 08 Mär 2022 19:52
Wohnort: Beienheim

Re: 44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#2 

Beitrag von slalomfreund »

Prima, gratuliere
tolles Ergebnis!
_BJ_
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 237
Registriert: 14 Jun 2015 22:47

Re: 44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#3 

Beitrag von _BJ_ »

sieht gut aus, sind die Felgen lackiert oder gepulvert?
DR650RE
2015: Italien
2016: Österreich-Slowenien-Kroation-Serbien-Rumänien-Ukraine-Russland-Kasachstan-Uzbekistan-Mongolei
2017: Tschechien-Polen; Kroatien-Montenegro-Albanien-Griechenland
2018: Frankreich-Spanien-Portugal-Gibraltar; Rumänien-Moldau
2019: Türkei-Georgien-Armenien-Iran
2020: Belgien-Holland
2021: Italien; Polen
2022: Bosnien-Montenegro-Kosovo-Nordmazedonien-Albanien
==> keinen Tag wegen Pannen verloren und noch keinen Platten :) ==> es muss nicht immer die SE sein
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1738
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: 44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#4 

Beitrag von DR500 »

Sieht gut aus, saubere Arbeit!
Wozu braucht es die 21er Abnahme?

VG
kikiplus73
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 50
Registriert: 06 Jun 2021 15:04

Re: 44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#5 

Beitrag von kikiplus73 »

 Themenstarter

Hallo,
also die Felgen sind gepulvert.... Es gibt da eine Behindertenwerkstatt in Bochum,. Die machen das zum Hammerpreis, dauert aber immer etwas länger.

Die 21er brauche ich, weil ich die Karre ohne Vertrag und Papieren erworben habe.

Grüsse,

Christian
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1738
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: 44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#6 

Beitrag von DR500 »

Ah, ok, das macht Sinn. Für die 21er passt das so. Ohne Papiere ist machbar, keine Papiere und kein Kaufvertrag ist ungünstig. Ich würde dir empfehlen einen Kaufvertrag anzufertigen. Der Verkäufer muss nicht der letzte Halter sein.
Die steht wirklich sehr gut da, deine SP44! Saubere Arbeit!
VG
kikiplus73
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 50
Registriert: 06 Jun 2021 15:04

Re: 44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#7 

Beitrag von kikiplus73 »

 Themenstarter

Nach tagelangem Heckmeck mit der Zulassungsstelle kam raus:

Ist sie länger als 7 Jahre abgemeldet, sind die Daten aus deren System. Dann reicht eine 21er ohne irgendwelche Papiere.
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1738
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: 44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#8 

Beitrag von DR500 »

Ne, also da hast du sicher etwas durcheinander gebracht. Die Abnahme nach §21 ist die Grundvoraussetzung damit das Amt neue Dokumente erstellen kann, weil wie richtig angemerkt nichtsmehr im System hinterlegt ist. Ein Eigentumsnachweis wird dennoch benötigt. Mit anderen Worten: Es führt kein Weg am Notar vorbei. Aber mach dir keine Sorgen: ich war wegen eines identischen Sachverhaltes ebenfalls nicht nur einmal in der Zulassungsstelle 😅

Gruß
kikiplus73
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 50
Registriert: 06 Jun 2021 15:04

Re: 44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#9 

Beitrag von kikiplus73 »

 Themenstarter

Also ich hatte email Kontakt mit der Zulassungsstelle. Einzige Voraussetzung: 21er.
Eine eidesstattliche wird sie mir auch so abnehmen können, genauso, wir z. B. beim verlorenen Perso. Ich denke nicht, dass dafür ein Notar notwendig ist. Würde die Karre noch im System stehen, sähe es anders aus. Dann kann nämlich der ursprüngliche Besitzer oder ich, je nachdem, wer die Papiere vetschlunzt hat, neue Papiere beantragen.
kikiplus73
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 50
Registriert: 06 Jun 2021 15:04

Re: 44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#10 

Beitrag von kikiplus73 »

 Themenstarter

Wortlaut der Gebietsleiterin, nachdem Sie sich selber nochmal rückversichert hat..... : 21er ist alles, was wir brauchen.... Mal sehen
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 769
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: 44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#11 

Beitrag von Der Dreisi »

Hallo Leute,

erst einmal Glückwunsch zu dem Moped. Schaut echt gut aus. :D
kikiplus73 hat geschrieben: 27 Jul 2022 16:16 Ist sie länger als 7 Jahre abgemeldet, sind die Daten aus deren System. Dann reicht eine 21er ohne irgendwelche Papiere.
Genau so wurde es auch bei mir gemacht. Keine Daten nach der Zeit mehr vorhanden bzw werden nach dieser Zeit komplett gelöscht.
Dadurch sind auch keine Vorbesitzer mehr in der (nicht mehr vorhandenen) Datensatz... Eben keine Angaben zu irgend etwas...

Es wurde eine 21er Abnahme verlangt, im Straßenverkehrsamt musste ich bestätigen der Eigentümer zu sein, die FIN wurde auf Diebstahl und Unterschlagung geprüft und ich habe
nach kurzer Zeit die Anmeldung incl. neuer Papiere machen können.

Witzig hierbei, aber das kannte ich schon aus meinem Job: Die Erstzulassung wird geschätzt... :wink:
DR500 hat geschrieben: 27 Jul 2022 15:47 Ich würde dir empfehlen einen Kaufvertrag anzufertigen. Der Verkäufer muss nicht der letzte Halter sein
Sehe ich genau so. Ist immer praktisch wenn man etwas vorlegen kann, auch wenn es von nem Kumpel ausgefüllt wurde...
Aber da muss man sicher sein das da auch alles mit dem Moped ok war, sonst bekommt der den Ärger. :wink: :lol:

Gruß, Thomas
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 769
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: 44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#12 

Beitrag von Der Dreisi »

Ach, ganz vergessen:
kikiplus73 hat geschrieben: 27 Jul 2022 13:59 Es gibt da eine Behindertenwerkstatt in Bochum,. Die machen das zum Hammerpreis, dauert aber immer etwas länger.
Gibt es da eine Anschrift oder gar Ansprechpartner zu?
Komme aus Marl, da ist der Weg nicht weit und pulvern lassen möchte ich demnächst auch mal wieder was... :wink:

Gruß, Thomas
meisterbrothers
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 172
Registriert: 01 Jun 2003 00:00
Wohnort: Stuttgart

Re: 44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#13 

Beitrag von meisterbrothers »

Schöne DR. Gute Arbeit!
DR500 hat geschrieben: 27 Jul 2022 16:38 Mit anderen Worten: Es führt kein Weg am Notar vorbei.
Kenne ich aus Stuttgart auch so. Musste ich vor gut zwei Jahren auch durch.
Ist aber wohl abhängig vom Amt. Kann also gut sein dass ihm der Notar erspart bleibt.

Etwas Offtopic:
Das mit dem Notar schreckt erst mal ordentlich ab. War aber total harmlos. Sogar preislich harmlos. Das Dokument hat gute 20 Euro gekostet. Ist wohl ein Standarddokument und sogar standardisierter Preis.
Vom Prinzip her auch nur eine eidesstattliche Erklärung, aber halt ganz wichtig vom Notar...
DR 650 SE (Bj.97)
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1738
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: 44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#14 

Beitrag von DR500 »

Der Dreisi hat geschrieben: 27 Jul 2022 18:33 Witzig hierbei, aber das kannte ich schon aus meinem Job: Die Erstzulassung wird geschätzt... :wink:
Ich hab bei der 21er Abnahme das Jahr gesagt, es wurde in der 21er vermerkt, beim Datum wurde dann der 01.07 vergeben, was wohl standardmäßig so gemacht wird.

Von einer Prüfung der Nummern hab ich z.B. gar nichts mitbekommen. Die Aktion hat nicht länger gedauert als jede andere Zulassung…
Bei mir hat der Notar 60Euro verlangt.
Mich wundert, dass irgend eine Uschi hinter dem Tresen überhaupt befugt ist, ohne juristische Ausbildung Eide abzunehmen. Unter diese Umständen hätte ich meine Immobilie gern bei der Zulassungsstelle gekauft statt beim Notar…hätte mir viel Geld gespart 😅😅😅
kikiplus73
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 50
Registriert: 06 Jun 2021 15:04

Re: 44er vor dem Schrott gerettet / jetzt fertig restauriert

#15 

Beitrag von kikiplus73 »

 Themenstarter

Thomas, du hast ne PN..
Antworten