Benzinkocher undicht

Raum zum Quatschen über Dinge neben der DR...
Antworten
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1015
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Benzinkocher undicht

#1 

Beitrag von Aynchel »

 Themenstarter

moin auch

nun muss ich auch mal bisschen herum jammern

mit meinem Coleman Multifuel 442-700E bin ich ja eigendlich sehr zufrieden
https://www.raeer.com/shopexd.asp?id=21089
aber gestern hat er mir mal wieder den Koffer voll gestänkert - sprich es tritt Benzin aus
die Pumpe war zugeschraubt
nach dem Kaffee kochen habe ich den Druck am Tankdeckel ab gelassen und fest zugeschraubt
die Dichtung im Deckel ist auch iO
und Regler stand auch auf zu
immer wieder das Gleiche und ich komme einfach nicht dahinter wo der undicht wird

kennt hier jemand das Problem ?
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 809
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Benzinkocher undicht

#2 

Beitrag von TST »

Hallo Aynchel,

Du bist nicht allein mit dem Problem. Letztes Jahr, beim Bepacken vom Moped, ist mir selbiges einfach umgefallen. Kurz zuvor hatte ich den Kocher noch mal richtig vollgetankt. Unglücklicherweise hab ich mich mit dem Aufstellen nicht beeilt, sodass ca. 50 ccm von dem wertvollen Sprit in meine Seitentasche gelaufen sind. Eigentlich sollte das nicht passieren. Da ich am Mittwoch zum Treffen in die Schweiz fahre, werde ich dort angekommen, dem Problem mal auf den Grund zu gehen.
Bis dahin,

Gruß Thomas
SP43b
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1015
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Benzinkocher undicht

#3 

Beitrag von Aynchel »

 Themenstarter

hallo Thomas

den Kocher kann ich in jeder denkbaren Lage hinstellen und es kommt nirgendwo Benzin oder Gas heraus
ausserdem lasse ich vorm Einpacken des Kochers grundsätzlich den Druck am Tankdeckel ab
ich bin ehrlich gesagt etwas ratlos
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1878
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Benzinkocher undicht

#4 

Beitrag von hiha »

Wenn Du die Ursache nicht findest, bekämpfe die Symptome: Nimm Aspenbenzin, das stinkt nicht so. :mrgreen:

Gruß
Hans
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1015
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Benzinkocher undicht

#5 

Beitrag von Aynchel »

 Themenstarter

Nur das die Notration Schokolade im Essenskoffer mit Spritaroma leider kein Gaumenschmeichler mehr ist

Gibt es da nicht einen Ersatzsprit von Lind oder Milka :mrgreen:
Benutzeravatar
Thomas67
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 89
Registriert: 01 Mär 2007 00:00
Wohnort: Waghäusel

Galerie
Fahrerkarte

Re: Benzinkocher undicht

#6 

Beitrag von Thomas67 »

Hi Aynchel,
erstmal, ich hab das Teil ned und kann nur raten, bzw. das Einzige wie ich es mir erklären könnte ist:

In dem Teil ist Benzin drin was sich ja bei Wärme ausdehnt. Dadurch hoher Druck der dazu führt das sich das Benzin rausdrückt.
Pack das Ding mal in den Backofen, 80 Grad, und schau was passiert.
...laut Guggel entzündet sich Benzin so ab 240Grad von selbst. Ist also noch Luft nach oben. :D

Grüße!
Thomas
97´er SE
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1015
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Benzinkocher undicht

#7 

Beitrag von Aynchel »

 Themenstarter

moin auch

unter der Benzinpumpe sitzt das Bodenventil der Pumpe

Bild

Quelle: https://www.coleman.eu/DE/p-25930-ez-un ... ather.aspx

Der Messingkörper ist heftigst fest in das Blechgehäuse verschraubt.
Man braucht schon anständiges Werkzeug um den Messingeinsatz da zerstörungsfrei heraus zu bekommen.
Der Ventilkörper ist mit einem O Ring gegen das Gehäuse abgedichtet
und der ist entweder geschrumpft (Ethanol) oder zu klein ausgelegt.
Ich hab ihn durch einen NBR Ring aus dem Standard Set ausgetauscht.
Der Kocher hat nun eine gute Stunde den bei voll aufgepumpten Druck kopfüber auf`m blauen Papier gestanden und keinen Tropfen von sich gegeben.
ich denke mal ich hab das Problem beseitigt.

Andreas,
Danke für den Tipp, Du hast ein Bier beim mir gut :smt023

Bild

https://i.postimg.cc/BSGVkbGk/2022-08-1 ... ventil.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Aynchel für den Beitrag:
TST (16 Aug 2022 20:58)
Antworten