Extra Ölversorgung der Nockenwelle

Das DR-650 Technik Forum
Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2111
Registriert: 05 Apr 2010 11:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#46 

Beitrag von Easy »

DR500 hat geschrieben: 07 Sep 2022 16:22 Der Druck sinkt noch weiter, wenn das Öl warm/dünner wird. Fraglich, ob unterm Strich mehr am Kopf ankommt. Ich kann’s nicht einschätzen.
Ich persönlich lasse meine DR nicht auf dem Seitenständer laufen, weder kalt (wo sich mit der Sinn noch erschließt) noch warm (wo sich mir der Sinn nicht erschließt).

Gruß
Ich ging auf den Beitrag vom Bootsmann ein, dem erzählt wurde daß das laufenlassen auf dem Seitenständer beim Tüv zum kapitalen Motorschaden führt und daß das bei warmen Motor eher nicht der Fall sein wird.

Wenn das Medium (in diesem Fall Öl) dünnflüssiger wird sinkt der Druck, weil es leichter durch die Verengungen (Düsen/Kanäle) gepresst werden kann. Gleichzeitig steigt aber die Menge die da durchpasst.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts
Benutzeravatar
dodderer
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 102
Registriert: 29 Jan 2022 16:30
Wohnort: Bad Camberg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#47 

Beitrag von dodderer »

In meiner Zeit in Afrika haben wir die Motoren immer mal wieder mit Diesel gespült. Egal ob Mopped oder PKW oder LKW. Das war aufgrund der üblen Ölqualität sinnvoll. Ob das heute noch sinnig ist will ich nicht behaupten. Aber wer seine Ölkanäle mal reinigen will, der kann das ja machen.
Wir haben das wie folgt gemacht:
Öl abgelassen, Filter getauscht bzw. Sieb gereinigt. Alles zusammengebaut, statt Öl eben Diesel (nix Bioanteil) in der entsprechenden Menge in den Motor, dann im erhöhten Standgas 3 - 5 Minuten laufen lassen.
Brühe raus, Filter ausgebaut und ausgeleert bzw. Sieb gereinigt. Zusammengebaut, mit frischem Öl 3 - 5 Minuten im erhöhten Standgas laufen lassen. Dann die Brühe wieder Raus, Filter neu bzw. Sieb gereinigt, neues Öl rein und fröhlich gefahren.
Fall jemand das machen sollte: Ich übernehme natürlich gar keine Haftung oder sonstwas, es obliegt jeden selber, ob er das machen möchte.
Viele Grüße
Andreas aus BC :)
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 804
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Marktplatz

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#48 

Beitrag von Aynchel »

franz muc hat geschrieben: 07 Sep 2022 18:56 Die Ölpumpe der DR 650 passt in die DR 600, hat aber, geschätzt, einen doppelt so grossen Pumpenkörper.

Eingebaut habe ich die Pumpe vor 2 oder 3 Jahren. Läuft! Da wird es den Zylinderkopf nun wohl regelrecht überfluten.
Moin auch

Wenn die stärkere Pumpe in die kleinen originalen Kanäle drückt, steigt das geförderte Volumen wenn überhaupt nur geringfügig.

Dafür baut sich mehr Druck auf und der wird dann vom Überdruckventil kassiert.
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1702
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#49 

Beitrag von hiha »

dodderer hat geschrieben: 08 Sep 2022 08:24 In meiner Zeit in Afrika haben wir die Motoren immer mal wieder mit Diesel gespült.
...
Fall jemand das machen sollte: Ich übernehme natürlich gar keine Haftung oder sonstwas, es obliegt jeden selber, ob er das machen möchte.
Ich hätt da immer Angst um die Nocken/Kipphebel. Es schadet aber sicher nix, wenn man dem Diesel die Hälfte Öl beimischt.
Gruß
Hans
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1788
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#50 

Beitrag von DR500 »

Easy hat geschrieben: 08 Sep 2022 08:08 Wenn das Medium (in diesem Fall Öl) dünnflüssiger wird sinkt der Druck, weil es leichter durch die Verengungen (Düsen/Kanäle) gepresst werden kann. Gleichzeitig steigt aber die Menge die da durchpasst.
Schon klar. Das gleich passiert aber auch bei der Ölpumpe, weswegen ich schrieb das ich nicht sicher bin ob am Ende oben wirklich mehr ankommt. Aber wenn du dir sicher bist, dass laufen lassen auf dem Seitenständer bei warmen Motor kein Problem ist, dann wird’s wohl so sein.
Ich mache es trotzdem nicht ✌🏼
Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2111
Registriert: 05 Apr 2010 11:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#51 

Beitrag von Easy »

Musst Du ja nicht, hat keiner geschrieben.

Die Pumpe hat so gut wie keine Undichtigkeit, ist aus der Funktionsweise gegeben da es keine Flügelradpumpe wie bei Wasserkühlern ist sondern da wird das Öl durch einen Quetschvorgang gefördert.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts
Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2111
Registriert: 05 Apr 2010 11:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#52 

Beitrag von Easy »

Aynchel hat geschrieben: 08 Sep 2022 09:05 Moin auch

Wenn die stärkere Pumpe in die kleinen originalen Kanäle drückt, steigt das geförderte Volumen wenn überhaupt nur geringfügig.

Dafür baut sich mehr Druck auf und der wird dann vom Überdruckventil kassiert.
Das hängt von der Viscosität ab, da das Öl stark die Viskosität mit der Temperatur ändert wird auch mehr gefördert wenn warm.

Im Öllaufplan im WHB gibts kein Überdruckventil im DR Motor, wo soll das sein? Nur der Ölfilter hat einen Bypass. Das Ölsystem der DR hat soviele Löcher da müssten schon alle verstopft sein daß da was schaden nimmt.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1788
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#53 

Beitrag von DR500 »

Puh, vor über einem Jahrzehnt hatte ich zu dem Thema Öltemperatur und Öldruck mal ein Praktikum im Fach Hydraulik. Die Leckageverluste steigen und dann gabs noch negative Effekte weil das Öl bei höheren Temperaturen zunehmend Gase enthält, was sich auch nachteilig auswirkt. Ich müsste mir das nochmal genauer ansehen, was sich in welchen Maße auswirkt.
Ein Überdruckventil ist mir auch nicht bekannt. Wo ich jedoch zustimmen würde, ist dass mehr Volumenstrom nur was bringt, wenn die Pumpe auch mehr Druck macht. Ansonsten wird tatsächlich nicht viel mehr oben ankommen. Aber ich geh schon davon aus, das die größere Pumpe beides besser kann, Druck und Volumenstrom.
Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 2206
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#54 

Beitrag von Dennis »

Easy hat geschrieben: 07 Sep 2022 16:02 Laufenlassen auf dem Seitenständer ist kein Problem wenn der Motor Betriebstempreratur hat.
Wenn genug Öl im Motor ist hat der Ölsumpf wo die Pumpe das Öl ansaugt immer genug Öl drin.
Nur das Warmlaufenlassen auf dem Seitenständer im Standgas ist schlecht, Öl dickflüssig bei fast keinem Druck den das Pümpli bei Standgas erzeugt.
Hallo Wolfgang,

wenn ich meine DR auf den Seitenständer so ansehe, kann ich mir durchaus vorstellen, dass die Ölwanne für die Nocken (zumindest für die rechte Nocke) nicht mehr hoch genug gefüllt ist, da das Öl einfach wegläuft...

Anbei ein Bild wo man die Wanne sieht (ist allerdings entgegen der Fahrtrichtung fotografiert).

Ich lasse die DR nie auf dem Seitenständer laufen.

Gruß
Dennis

Bild
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 804
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Marktplatz

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#55 

Beitrag von Aynchel »

Aynchel hat geschrieben: 05 Sep 2022 18:26 Bild
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1788
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#56 

Beitrag von DR500 »

Das ist von keiner „alten“ DR650.
Das größere Problem der DRs ist der geringe Öldruck bei niedrigen Drehzahlen. Wenn die größere Pumpe in diesem Bereich mehr Druck bringt, ist das schon viel Wert, selbst wenn es bei sehr hohen Drehzahlen irgendwann ein Überdruckventil reingrätschen würde.
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1788
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#57 

Beitrag von DR500 »

Doppelpost
Zuletzt geändert von DR500 am 08 Sep 2022 14:29, insgesamt 1-mal geändert.
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1788
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#58 

Beitrag von DR500 »

Aynchel hat geschrieben: 05 Sep 2022 15:58 moin auch

Bild
Wollte interessehalber rausfinden ob die BIG ebenfalls über einen solchen Öldruckregler verfügt und bin auf diesen Thread gestoßen:

http://dr-big.de/forum/viewtopic.php?f= ... 87e539279a

Das dritte Bild von oben ist erstaunlich.
Grund war eine defekte Kurbelwellendichtung des Kupplungsdeckels (und zu viel Dirko), also kein natürlicher Tod.
Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2111
Registriert: 05 Apr 2010 11:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#59 

Beitrag von Easy »

@ Dennis, da muss ich widersprechen. Im Gegenteil, der Kopf mit Deckel ist nach Links ja Dicht und das das Moppet kippt nach links auf den Seitenständer also läuft der Kopf eher mit Öl voll bis es dann wieder über den Steuerkettenschacht ablaufen kann.
Das bisschen Öl was durch den Spalt zwischen Wanne und Kopf in die untere Kammer wegläuft sehe ich als unerheblich.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4335
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Extra Ölversorgung der Nockenwelle

#60 

Beitrag von deFlachser »

Und wie sieht das mit dem Rechten NW-Lager aus?

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Antworten