DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5430
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#151 

Beitrag von deFlachser »

Hi Charly,

der Wolfgang hat wohl auch verstärkte Federn in "neu" für 99 Taler :wink:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
Benutzeravatar
DR_Jörg
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 460
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#152 

Beitrag von DR_Jörg »

:D

99 Euro

Und ausbauen musst du sowieso.

Lohnt sich jedenfalls die Investition !

Hast du vorne das Setup auch geändert?

Grüße Jörg
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
KlaCha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 474
Registriert: 13 Mai 2013 16:48
Wohnort: Vianden

Galerie

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#153 

Beitrag von KlaCha »

 Themenstarter

Hi, ja nein. Nicht wirklig.
Hab ja ein YSS drin und es ging nur drum in den 2 Wochen Urlaub die DR als Transportmittel zu brauchen und mit Sozia win durchschlagen zu verhindern. Sie soll es ja auch möglichstangenehm haben. :D

Noch ne Frage an euch. Ist es normal dass das Schalten so gefühllos/labberig ist. Also es rastet alles ohne Geräusche und aber halt auch ohne Druck ein. Also man spürt keinen Übergangspunkt o.Ä? An meiner 2-Ventile klackt es jedesmal ordentlich aber hier bin ich mir nicht immer sicher ob geschaltet wurde oder nicht. Spürt sich sehr ausgelutscht an?
Ist das die Kupplung? Oder Schaltklauen ausgenudelt oder was?
Was kann ich dagegen tun dass das wieder 'frisch' wird.

Danke :D
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2467
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#154 

Beitrag von DR500 »

Hi,
Vorspannung der Feder erhöhen und Druckstufe möglichst weit zu machen (kleines schwarzes „Kügelchen“ unten Dämpfer) sollte schon was bringen.

Beim Schaltproblem fällt mir nicht viel ein.
Am wahrscheinlichsten dürften wohl die Federn der Schaltwalze sein:
https://images.cmsnl.com/img/partslists ... 9_b3d2.gif

Aber das ist reine Spekulation.

Gruß
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2718
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#155 

Beitrag von franz muc »

Ich würde eine neue, frische und vor allem leichte Sozia nehmen.

- mal was neues
- kein Federumbau nötig
- keine Kosten für die neue Feder

Ist doch klar oder?
Husqvarna 701 LR
KlaCha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 474
Registriert: 13 Mai 2013 16:48
Wohnort: Vianden

Galerie

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#156 

Beitrag von KlaCha »

 Themenstarter

Mag sein mit der neuen Sozia....

Aber ich will mir keine neue zulegen. Eine Gute qar schwer zu finden :!: Bin sehr zufrieden mit meiner Jetzigen und Sie, wie die DR sollen nie mehr ohne mich sein. Die 6 Jahre Trennung von der DR waren nicht gut für uns beide und ne Trennung von der Sozia kommt nicht in Frage. Die DR hab ich restauriert, die Sozia werd' ich heiraten. Die behalt ich, ein Leben lang :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor KlaCha für den Beitrag:
DR_Jörg (10 Jun 2023 08:01)
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2718
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#157 

Beitrag von franz muc »

OK verstehe. Motorrad und motorradfreundliche Partnerin dazu, besser geht's eh nicht im Leben.

Da ist dann auch Mal eine neue Feder für 99 EUR drin.
😄
Husqvarna 701 LR
Benutzeravatar
DR_Jörg
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 460
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#158 

Beitrag von DR_Jörg »

:mrgreen:
Genau !
Hab die Feder verbaut und bin zufrieden als zarter Solofahrer :mrgreen:
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
KlaCha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 474
Registriert: 13 Mai 2013 16:48
Wohnort: Vianden

Galerie

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#159 

Beitrag von KlaCha »

 Themenstarter

Hi,

Nach langer Überlegung werde ich mich neu aufstellen.
Das Hobby Motorrad hat etliche 1000er verschlungen, noch mehr Zeit verschwendet und schlussendlich war gefühlt zu viel umsonst. Ich habe mittlerweile einfach die Lust verloren bei der ewigen Suche nach dem perfekten Bike.
Ich will meine Zeit besser nutzen anstatt jedes Jahr ein Bike zu reparieren/restaurieren. Sicherlich gehört auch eine andere Einstellung dazu. Sich einfach zufrieden geben mit dem was man hat zum Beispiel. Die muss ich mir langfristig aneignen.
Soweit, so gut.
Wenn ich etwas mache, mache ich es richtig. Ein Neustart fängt bei 0 an. Deswegen werde ich alles verkaufen was ich an Motorrädern und Ersatzteilen besitze.
Warum schreibe ich das hier? Eventuell hat jemand Spaß an meiner DR und den Ersatzteilen. Bitte PN an mich. Morgen geht Sie bei Kleinanzeigen online.
Nach der DR und den Teilen kommt meine Sporty dran.
Dann mein BMW Gespann.

Ich hoffe bis zum Ende vom Jahr alles weg zu haben. Eventuell ist es Marktechnisch der schlechteste Zeitpunkt seit Jahren. Das ist halt nicht zu ändern.

Eventuell ist es dem Einen oder Anderen Suspekt oder Fremd was ich vorhabe. Aber nur so kann ich klare Gedanken fassen. Besitz hält gefangen. Nach Klamotten, Werkstattausrüstung, Haushalt, Freunde ist nun der Fuhrpark dran aufs wesentliche reduziert zu werden!
KlaCha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 474
Registriert: 13 Mai 2013 16:48
Wohnort: Vianden

Galerie

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#160 

Beitrag von KlaCha »

 Themenstarter

Für die Neugierigen:
2800 bis 3500€ je nach Ausführung und Ersatzteilpacket
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2467
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#161 

Beitrag von DR500 »

Fairer Preis für die schön aufgebaute DR. Hab leider schon 2 :X
Hast du schon Pläne was danach kommen soll, oder willst du einfach erstmal alles raushauen?

Gruß
KlaCha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 474
Registriert: 13 Mai 2013 16:48
Wohnort: Vianden

Galerie

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#162 

Beitrag von KlaCha »

 Themenstarter

Denke auch. Danke
Alles Raus. Danach wenigstens ein paar Monate Pause nachdem alles weg ist.
Danach mal schauen. Was ich mit der Zeit anfange...
:)
Frühjahr 24 hab ich im Sinn...

Eventuell erfülle ich mir einen lang gehegten Traum eines echten Motorrad Oldtimers (WLA).
Aber wie gesagt, mal ganz Ohne, ohne Verpflichtungen, Reparaturen, Einstellungen etc... Vielleicht entwickelt sich was ganz anderes...

Man könnte es Midlifecrisis nennen :lol: Bin ja schon 36 3/4 :lol:
Zuletzt geändert von KlaCha am 20 Aug 2023 00:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5430
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#163 

Beitrag von deFlachser »

Hi Charly,

so ein bißchen erstaunt bin ich jetzt schon. Du hast Dir aber sicherlich schon länger Gedanken darüber gemacht, und nun einfach diese Entscheidung getroffen. Manchmal ist es wirklich besser, sich auf das Nötigste zu beschränken.
Auch ich habe mittlerweile 3 DR's. Ob das nötig ist, steht auf einem anderen Blatt, schließlich habe ich nur einen Hintern. Wobei sich das auch schon als positiv erwiesen hat. Macht eine Zicken, nehme ich einfach eine andere und kann deshalb meine Vorhaben trotzdem durchführen. Oder letzt bei der Neussenduro. Mein Sohn wollte mit. Dumm nur, das Papa seine noch nicht fertig hat. Aber macht ja nix. Nimmt er halt meine und ich eben ne andere.
Andererseits wollen alle 3 instand gehalten und gefahren werden. TÜV brauchen die natürlich auch immer wieder.
Auch ich habe mir schon mehr als einmal überlegt alles wegzugeben und eine neue zu kaufen. Einfach nur fahren, ohne zu schrauben. Das hätte auch was. Aber will ich das wirklich? Mir sind die alten Dinger einfach ans Herz gewachsen.
Vielleicht ist das irgendwann mal anders. Aber noch ist die Zeit nicht gekommen.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
KlaCha
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 474
Registriert: 13 Mai 2013 16:48
Wohnort: Vianden

Galerie

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#164 

Beitrag von KlaCha »

 Themenstarter

deFlachser hat geschrieben: 20 Aug 2023 00:07 Hi Charly,

so ein bißchen erstaunt bin ich jetzt schon. Du hast Dir aber sicherlich schon länger Gedanken darüber gemacht, und nun einfach diese Entscheidung getroffen. Manchmal ist es wirklich besser, sich auf das Nötigste zu beschränken.
Auch ich habe mittlerweile 3 DR's. Ob das nötig ist, steht auf einem anderen Blatt, schließlich habe ich nur einen Hintern. Wobei sich das auch schon als positiv erwiesen hat. Macht eine Zicken, nehme ich einfach eine andere und kann deshalb meine Vorhaben trotzdem durchführen. Oder letzt bei der Neussenduro. Mein Sohn wollte mit. Dumm nur, das Papa seine noch nicht fertig hat. Aber macht ja nix. Nimmt er halt meine und ich eben ne andere.
Andererseits wollen alle 3 instand gehalten und gefahren werden. TÜV brauchen die natürlich auch immer wieder.
Auch ich habe mir schon mehr als einmal überlegt alles wegzugeben und eine neue zu kaufen. Einfach nur fahren, ohne zu schrauben. Das hätte auch was. Aber will ich das wirklich? Mir sind die alten Dinger einfach ans Herz gewachsen.
Vielleicht ist das irgendwann mal anders. Aber noch ist die Zeit nicht gekommen.

Gruß Stefan
Mich auch auch wenig.
Das war bisher auch meine Devise. Aber viel macht viel Arbeit und die ist letztendlich unprofitabel. Im Portemonnaie und Zeittechnisch. Auch wenn es Spaß macht :D
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2467
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR 650R - Die Zweite - Instandsetzung/ Restauration

#165 

Beitrag von DR500 »

KlaCha hat geschrieben: 20 Aug 2023 00:01 mal ganz Ohne, ohne Verpflichtungen, Reparaturen, Einstellungen etc...
Deswegen schraube ich an DRs. Da fällt nicht viel an…und wenn, dann geht es schnell :mrgreen:
Aber ich kann’s schon verstehen. Der Aufbau von DR2 war eher ein Zeitvertreib während Corona als eine Notwendigkeit. Jetzt steht sie viel rum… :( Hab auch schon mit dem Gedanken gespielt die zu inserieren.
Antworten