Leerlaufeinstellung schwankt

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
gummikuhfan
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 356
Registriert: 08 Dez 2014 23:21
Wohnort: 50705 Köln

Galerie

Leerlaufeinstellung schwankt

#1 

Beitrag von gummikuhfan »

 Themenstarter

Hallo Leute,

lang lang ist es her, da hatte ich eine SP43. :D Die habe ich leider abgegeben. Da ich aber den Motor einfach nur Klasse fand (den Rest auch), habe ich mir vor einiger Zeit eine Sachs 650 an Land gezogen. Die hat einen DR650-Motor ab Werk verbaut. Dürfte einer der letzten Motore der DR-Serie sein, hat schon Doppelvergaser und einige Sachen der Freewind passen auch. Leider ist im Sachs-Forum technisch nicht viel gebacken. Aber vielleicht kann das geballte Wissen hier mir helfen. Mein Problem ist, dass sich die Einstellung des Leerlaufes ständig ändert. Gut, man kann ihn recht einfach mit einer Einstellschraube nachregulieren, aber es nervt, wenn ich ständig an dem Stellrad drehen muss. Hat einer eine Idee, ob das ein echter Fehler ist oder ist das klagen auf hohem Niveau? :?:
Gruß

Jürgen us Kölle

SP43B; jetzt Sachs 650 Roadster
Benutzeravatar
minibootsmann
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 219
Registriert: 06 Jul 2018 13:17
Wohnort: 26904 Börger

Galerie
Fahrerkarte

Re: Leerlaufeinstellung schwankt

#2 

Beitrag von minibootsmann »

Moin Jürgen,

wie ist das mit dem "schwanken" gemeint?
Tanzt der Drehzahlmesser immer wieder im Bereich zwischen zwei Drehzahlen hin und her?
Ist die Leerlaufdrehzahl heute so und Morgen anders?

Ursache können Vergaser, Zündung, Ventile und sogar ein undichter Auspuff sein. Bei dieser Auflistung habe ich bestimmt etwas übersehen, aber ich möchte nur deutlich machen, daß eine genauere Beschreibung der von Dir beobachteten Phänomene notwendig ist, um mit der Ursachenforschung zu beginnen.

Viel Erfolg!

VG, Helmut
Was Du nicht willst was man Dir will, das willst' auch keinem... Was willst'n Du?

- DR 650 R (SP44B) -
Benutzeravatar
gummikuhfan
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 356
Registriert: 08 Dez 2014 23:21
Wohnort: 50705 Köln

Galerie

Re: Leerlaufeinstellung schwankt

#3 

Beitrag von gummikuhfan »

 Themenstarter

Hallo Helmut,

danke für den Hinweis.

Also, Mopped springt super an und hat dann einen Leerlauf X. Choke wird deaktiviert. Neue Leerlaufdrehzahl Y; aber das ist ja normal. Wenn ich dann fahre, steigt die Drehzahl, bis knapp 2000 U/min. Die nehme ich dann mit der Einstellschraube zurück auf den angegebenen Wert von 1500 U/min. Oft hält sich das dann über längere Zeit (Stunden). Irgendwann beginnt die Leerlaufdrehzahl zu fallen, dass ich wieder nachkorrigieren muss, um die 1500 U/min zu erreichen.
Gruß

Jürgen us Kölle

SP43B; jetzt Sachs 650 Roadster
Motzkeks
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1688
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Re: Leerlaufeinstellung schwankt

#4 

Beitrag von Motzkeks »

Die Leerlaufdrehzahl reagiert recht träge aufs Verstellen. Besser ists, nach jeder Teildrehung einen kleinen Gasstoß zu geben, dann fällt (oder eben steigt) die Drehzahl direkt auf die neue Einstellung.
Solltest du so keine ordentliche Einstellung finden, stimmt mit dem Versager was nicht. O-Ringe, Chokezug oder Schwimmer wären klassische Fehlerstellen.
I live. I die. I live again!
Benutzeravatar
gummikuhfan
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 356
Registriert: 08 Dez 2014 23:21
Wohnort: 50705 Köln

Galerie

Re: Leerlaufeinstellung schwankt

#5 

Beitrag von gummikuhfan »

 Themenstarter

Hi,

gut, werde die verschiedenen Sachen mal durchprobieren, wobei die Ventile gerade erst eingestellt wurden, neuer LuFi und neue Zündkerzen drin sind.
Gruß

Jürgen us Kölle

SP43B; jetzt Sachs 650 Roadster
Benutzeravatar
gummikuhfan
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 356
Registriert: 08 Dez 2014 23:21
Wohnort: 50705 Köln

Galerie

Re: Leerlaufeinstellung schwankt

#6 

Beitrag von gummikuhfan »

 Themenstarter

Hallo,

erst Mal danke für die Tipps. Habe mich jetzt Mal ganz langsam mit der Einstellung an die 1500U/min herangetastet. Scheint zu funktionieren. Lediglich am Anfang, wenn sie noch kalt ist, ist die Drehzahl niedriger. Aber wenn die 1500U/min erreicht sind, bleibt es auch dabei.
Gruß

Jürgen us Kölle

SP43B; jetzt Sachs 650 Roadster
Antworten