Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

Das DR-650 Technik Forum
JulianSE
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 31 Okt 2022 13:55

Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#1 

Beitrag von JulianSE »

 Themenstarter

Hallo zusammen,
ich möchte euch die Ursache für meine Kopfschmerzen vorstellen.
Rahmen innen
Rahmen innen
Rahmen aussen
Rahmen aussen
Wie man auf den Fotos erkennen kann, ist da nichts mehr mit Halt. Der Rahmen ist unterhalb des Schwingenlagers komplett durchgerissen.
Es handelt sich um einen sp46 Rahmen.
Leider gekauft, ohne es gesehen zu haben.

Ich habe das jetzt erst mal grob abgeschliffen, um es die Tage meinem Schweißer zu präsentieren. Bestimmt wird er sich freuen :lol:
Wenn er es schweißen kann, wird der Rahmen auf jeden Fall entlackt und neu gepulvert.. ich bin für Farbvorschläge offen :P :P :wink:

Ein guter gebrauchter sp46 Rahmen ist ja leider echt nicht auftreibbar.

Habt ihr sowas schon mal gesehen? Scheint ja ne DR Krankheit zu sein.
Benutzeravatar
dodderer
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 126
Registriert: 29 Jan 2022 16:30
Wohnort: Bad Camberg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#2 

Beitrag von dodderer »

Nicht schön............
Aber über pulvern würde ich nochmal nachdenken. Da kann schon das Eine oder Andere unter der Pulverschicht verborgen bleiben, was man lieber sehen sollte. So z.B. auch ein feiner Riss.
Auch war es schon öfters der Fall, dass bei Beschädigung der Pulverschicht Feuchtigkeit unter die Schicht kam, und es dort fleißig rosten konnte, ohne dass man es merkt :(
Ist ja ne Enduro, bei artgerechter Haltung bekommt die ja schon was ab
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dodderer für den Beitrag:
hiha (07 Nov 2022 19:55)
Viele Grüße
Andreas aus BC :)
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1853
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#3 

Beitrag von DR500 »

Eins steht fest: es muss nichts abgebohrt werden 😅
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR500 für den Beitrag:
hiha (07 Nov 2022 19:55)
martin58
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 201
Registriert: 19 Sep 2018 17:31

Re: Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#4 

Beitrag von martin58 »

So viel zum Thema, die SP46 sei quasi unkaputtbar ..
Benutzeravatar
FrankausKöln
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 457
Registriert: 01 Aug 2002 00:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#5 

Beitrag von FrankausKöln »

na ja, da die DR bereits umlackiert wurde, könnte der Vorgänger ja auch einen Unfall gehabt haben, der den Rahmen schon geschwächt hätte.
Ich fahre seit ca. 20 Jahren SP46, 5 an der Zahl. Bei keiner ist ein Bruch vorhanden und bei einer ist die Befestigung der Kettenführungsrolle rausgerissen.
Frank`s Basteltipps --- Sitzbank beziehen DR650SE https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=1 ... 40#p144540

Frank´s Basteltipps --- Sitzbankschnellverschluss DR650SE https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=1 ... nk#p145385

Frank´s Basteltipps --- Rally -Windschild selber gebaut DR650SE https://www.dr-650.de/viewtopic.php?p=143191#p143191

Hiermit bestätige ich , daß die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1734
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#6 

Beitrag von hiha »

Mir fehlt ein bisserl die Orientierung: Wird zwischen den zwei Bohrungen die Schwinge eingespannt? Kann es sein, dass die Schwinge schmäler als der Rahmen ist, und man ihn (den Rahmen) beim Anziehen der sog. Schwingenachse verspannt? Ist der Rahmen nach unten offen, oder ist das ein geschlossener Kasten?
Vielleicht kann ja jemand ein Übersichtsfoto des Rahmens einstellen.
Fragen über Fragen...
Hans
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4478
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#7 

Beitrag von deFlachser »

Moin Hans,

der Rahmen hat vorne vom Lenkkopf runter ein Rohr, das sich dann in zwei Unterzüge teilt. Foto habe ich leider keines zur Hand.
Und ja, in einem anderen Fred ging es gerade darum, das sie Schwinge quasi zu schmal sein könnte und man beim Anziehen den Rahmen zusammenzieht. War gerade die Tage Thema, finde es auffe Schnelle aber nicht. Hier war auch die Rede von Distanzscheiben einsetzen.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 liegt noch in der Zukunft :mrgreen:. Kann leider keine URL mehr einfügen :? .
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1853
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#8 

Beitrag von DR500 »

hiha hat geschrieben: 09 Nov 2022 14:31 Mir fehlt ein bisserl die Orientierung: Wird zwischen den zwei Bohrungen die Schwinge eingespannt? Kann es sein, dass die Schwinge schmäler als der Rahmen ist, und man ihn (den Rahmen) beim Anziehen der sog. Schwingenachse verspannt? Ist der Rahmen nach unten offen, oder ist das ein geschlossener Kasten?
Hallo Hans,
die Vermutung hatte ich erst letztens geäußert:
viewtopic.php?p=170759#p170759

Hier kann man die Konstruktion des Rahmens schön erkennen:
https://images.cmsnl.com/img/partslists ... 8_29dd.gif

Suzuki hat den Rahmen durch die Profile deutlich steifer gestaltet als bei den Vorgängern und zusätzlich sowohl Ober- als auch Unterhalb der Schwingenaufnahme jeweils ein Rohr als Querversteifung. Wenn alles passt, sie es passen soll hat man einen prima steifen Rahmen. Wenn die Schwinge etwas zu schmal ist, wird das zum Problem. Die Spannungen können deutlich schlechter durch elastische Verformung abgebaut werden, an den Innenseiten der Profile, genau dort wo das Ding verschweißt ist, gibt es dann Zugspannungen. An der Stelle gibt es on Top noch einen Steifigkeitssprung…

Gruß
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1734
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#9 

Beitrag von hiha »

Ah, danke für das Bildl, jetzt wirds klarer. Da er ober- und unterhalb der Schwingenlagerung geschlossen ist, MUSS man ausdistanzieren. Bei der SR500, deren Rahmen an der Stelle ähnlich steif, aber deutlich massiver ist, reissen bei mangelnder Ausdistanzierung deshalb regelmäßig die Schwingenachsen.
Gruß
Hans
martin58
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 201
Registriert: 19 Sep 2018 17:31

Re: Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#10 

Beitrag von martin58 »

Das Problem mit den Schwingenachsen bei der SR war mir aus eigener Erfahrung bzw. Schrauben ohne hinreichende Erfahrung bekannt. Vor gut 20 Jahren habe ich an der SR einer Kollegin geschraubt und - Stichwort "mangelnde Erfahrung" - eine Schwingenachse geschrottet, weil mir die Notwendigkeit der Ausdistanzierung nicht bekannt war.
Bei der SP46 würde ich als Ursache des einen oder anderen Rahmenbruchs ebenfalls die relative Unerfahrenheit der wild motivierten Selbstschrauber vermuten.

Für den hier vorliegenden Schadensfall hieße das, dass eine Reparaturschweißung wohl auch dauerhaft halten würde, wenn die Schwinge korrekt ausdistanziert eingebaut würde.
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1350
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#11 

Beitrag von Ulf »

Moin,
ja. Distanzieren ist zwar seitens Suzuki nicht so vorgesehen, sollte aber gemacht werden.
Ich hatte meine Sp46 mit unter 10tkm bekommen.
Mit größter Wahrscheinlichkeit war die Schwinge bis dahin noch nicht draußen.
Als ich die löste, hatte sie gefühlt bis zu 2mm Spiel nach links / rechts.
Lt. Zg war aber alles dran, was drangehörte. Vermutlich eine Sache der Fertigungstoleranz des Rahmens.
Daher kommt der motivierte Schrauber evtl. gar nicht darauf etwas dabei zupacken.
(Kam ich damals ehrlich gesagt auch nicht, jetzt würde ich es anders machen.)
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)
Benutzeravatar
Der Dreisi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 805
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#12 

Beitrag von Der Dreisi »

Hallo,

wie genau würdet ihr denn die Schwinge im Rahmen mit Distanzen versehen?
So, das die saugend innen am Rahmen anliegt oder noch etwas Spiel hat?
Dürfte nicht das Problem entstehen können wenn da etwas zwischen kommt das die nach dem Anziehen
der Schwingenachse klemmt oder schwergängig ist?

Gruß, Thomas
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2484
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#13 

Beitrag von franz muc »

Ich würde unter die Staubkappen dickere Beilagscheiben stecken.

https://images.cmsnl.com/img/partslists ... 0_1610.gif

Die beiden Teile Nr 5. So dass kein Spalt mehr zu sehen ist.
DR 600 S,EZ 1990
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1853
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#14 

Beitrag von DR500 »

Der Dreisi hat geschrieben: 10 Nov 2022 15:53 So, das die saugend innen am Rahmen anliegt oder noch etwas Spiel hat?
Saugend (halt so, dass sich das noch montieren lässt). Und nein, da kann nichts passieren. Die Hülsen stehen minimal übers Lager. Wäre dem nicht so, würde die Schwinge beim Anziehen der Mutter auch ohne extra Beilegscheiben verspannen.
BG
Majortours
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 212
Registriert: 14 Jan 2018 22:23

Fahrerkarte

Re: Ein weiterer gerissener sp46 Rahmen

#15 

Beitrag von Majortours »

Sehr interessante Diskussion!

Wie wir unsere DRs gekauft haben, hab ich zumindest bei meiner (ich bin der 7. Eigner) die Schwinge zum Zweck des Federbeinausbaus (um eine stärkere Feder nachzurüsten) ausgebaut, aber beim Einbau nicht auf mögliche Lücken zw. Schwingenlager und Rahmen geachtet. Wahrscheinlich weil ich da von vielen Jahren Hondas, die ich davor hatte, verwöhnt war.

ICh werd mir das im nächsten Frühjahr alles ansehen, weil einen Rahmenbruch (-riss) brauch ich nicht.
Hiermit bestätige ich , das die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
Antworten