DR 650 SP45b - Hilfe

Das DR-650 Technik Forum
Jekki
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 23 Jan 2023 11:27

DR 650 SP45b - Hilfe

#1 

Beitrag von Jekki »

 Themenstarter

Hallo alle Zusammen!

Ich brauche einmal einen fachlichen Rat bzw. eine
Beurteilung.
Ich habe mir vor kurzem eine Suzuki DR 650 SP45b gekauft (Baujahr 1995, 39.000 km gelaufen). Beim längeren Fahren ist aufgefallen, dass das Motorrad sehr stark vibriert. Ich habe es erst als normal empfunden, jedoch ist dann plötzlich die Vibration entfallen. Das Motorrad hat während konstanter Geschwindigkeit und Konstanter Drehzahl (130kmh und 5000Umdrehungen) erheblich Vibrationen verloren. Es hat sich so angefühlt als wäre der Motor aus. Leistung und Gasannahme war aber unverändert. Erst dann wurde klar, wie sehr das Motorrad vibriert hat. Nach ca 30 Sekunden hat das Motorrad wieder schlagartig angefangen zu vibrieren. Das ist ca 6 mal über eine Strecke auf der Autobahn von 200 km passiert. Daraufhin wurde dann folgendes gemacht:

- Ölwechsel
- Ventileinstellung
- Ausgleichskette
- alle Schrauben und Teile kontrolliert, die locker sein können

Die Ausgleichskette war SEHR locker.
Spannschraube der Ausgleichskette konnte ca 8mm nachgestellt werden.
Außerdem waren ziemlich grobe Späne im Ölsumpf.
Zahnräder hinter dem LiMa-Deckel waren aber alle in Ordnung.

Habt ihr einen Rat bzw. eine Beurteilung?

Mit freundlichen Grüßen
Jacqueline
Benutzeravatar
Damian
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 96
Registriert: 23 Jan 2021 16:56
Wohnort: Mettmann 40822

Re: DR 650 SP45b - Hilfe

#2 

Beitrag von Damian »

Hallo, nach deiner Beschreibung zu urteilen, drehen sich ein oder beide Ausgleichwellen nicht richtig mit?
Auf den Ausgleichwellen sitzt jeweils ein Antriebsritzel welche mit einem Federkeil in einer bestimmten Position gehalten werden.
Diese Federkeile scheren manchmal ab und die Zahnräder drehen sich einfach auf den Wellen ohne diese in der richtigen Position anzutreiben.
Deine Ausgleichkette dürfte auch total verschließen sein, wahrscheinlich auch das Hauptantriebsritzel auf der Kurbelwelle für die Ausgleichkette.
Wenn du Glück hast, ist der Schaden mit zwei neuen Federkeilen und einer neuen Ausgleichkette recht günstig zu beheben. (ca. 100 Euro)
Grüße Damian
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2547
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR 650 SP45b - Hilfe

#3 

Beitrag von franz muc »

Wenn Du ein Bild von den Spähnen machst, mit etwas auf dem Bild, das einen Größenvergleich zulässt, sagen wir Dir, wo die herkommen könnten. Sind sie magnetisch?

Noch eine Ergänzung zu den Ausgleichswellenritzeln.... manch einer baut die Ritzel der DR 600 ein, die sind ungefedert und werden nach meiner Erfahrung nicht locker, bzw. scheert der Keil/Feder nicht ab.
DR 600 S,EZ 1990
Benutzeravatar
Damian
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 96
Registriert: 23 Jan 2021 16:56
Wohnort: Mettmann 40822

Re: DR 650 SP45b - Hilfe

#4 

Beitrag von Damian »

Die starren /ungedämpften Ritzel haben die ersten dr 650 auch schon drin gehabt. Diese wurden später von Suzuki durch gedämpfte Ritzel ersetzt, damit die Federkeile/Federscheiben eben nicht mehr abscherren!
Ab Baujahr '95/96 gab es noch eine Änderung seitens Suzuki und zwar hat man andere Muttern auf die Ritzel verbaut,damit sich diese nicht mehr lösen können.
Die neuen Sicherheitsmuttern haben oben einen Kragen /Rand den man zu Sicherung in die Nut von der Ausgleichwellen eindrücken muss.
Grüße Damian
Hasi
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 402
Registriert: 01 Jun 2005 00:00

Re: DR 650 SP45b - Hilfe

#5 

Beitrag von Hasi »

Bitte auch den Rotor prüfen, ist auch mit einem Keil auf der Welle fixiert. Der wird auch gerne abgeschert und der Rotor verdreht such auf der Welle. Bei den Spänen würde ich auch auf Verschleiß der Röllchen von der Ausgleichswelle tippen. Schau dir auch das Kettenrad hinter dem Rotor an, bei deiner Beschreibung könnten die Zähne auch schon Haifischform angenommen haben.
Jekki
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 23 Jan 2023 11:27

Re: DR 650 SP45b - Hilfe

#6 

Beitrag von Jekki »

 Themenstarter

Erstmal danke für die schnellen Antworten.
Da ich vermutet habe, dass die lockere Ausgleichskette der Grund für die Vibrationen sind, habe ich diese gespannt und schon alles wieder zugeschraubt. Ist es möglich, diesen Schaden festzustellen, ohne den LiMa Deckel wieder zu demontieren? Dann müsste ich mir den Aufwand der Demontage nicht machen.
Jekki
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 23 Jan 2023 11:27

Re: DR 650 SP45b - Hilfe

#7 

Beitrag von Jekki »

 Themenstarter

Okay, wie ich das so raushöre, komme ich nicht drum rum den Deckel zu öffnen und mir das anzuschauen :roll:
Hasi
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 402
Registriert: 01 Jun 2005 00:00

Re: DR 650 SP45b - Hilfe

#8 

Beitrag von Hasi »

Jekki hat geschrieben: 23 Jan 2023 13:21 Erstmal danke für die schnellen Antworten.
Da ich vermutet habe, dass die lockere Ausgleichskette der Grund für die Vibrationen sind, habe ich diese gespannt und schon alles wieder zugeschraubt. Ist es möglich, diesen Schaden festzustellen, ohne den LiMa Deckel wieder zu demontieren? Dann müsste ich mir den Aufwand der Demontage nicht machen.
Wegen dem Grund für die Späne und der vermeintlich schuldigen und verschlissenen Steuerkette würde ich das eh nochmal öffnen und kontrollieren.
Benutzeravatar
Damian
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 96
Registriert: 23 Jan 2021 16:56
Wohnort: Mettmann 40822

Re: DR 650 SP45b - Hilfe

#9 

Beitrag von Damian »

Bitte auch den Rotor prüfen, ist auch mit einem Keil auf der Welle fixiert. Der wird auch gerne abgeschert und der Rotor verdreht such auf der Welle. Bei den Spänen würde ich auch auf Verschleiß der Röllchen von der Ausgleichswelle tippen. Schau dir auch das Kettenrad hinter dem Rotor an, bei deiner Beschreibung könnten die Zähne auch schon Haifischform angenommen haben.
Und sieht dann dass Kettenrad aus, wenn auch dort die Passfeder abscherrt:
IMG_20230123_141023.jpg
IMG_20230123_141109.jpg
[
IMG_20230123_141028.jpg
Die Kette längt sich und die Kette Rollen nutzen sich auch stark ab.
IMG_20230123_141656.jpg
Screenshot_20230123_141707_com.android.gallery3d.jpg
Ich mann kann auf meinen Bildern erkennen was ich meine.
Grüße Damian
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4552
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR 650 SP45b - Hilfe

#10 

Beitrag von deFlachser »

Hi Jaqueline,

zum Thema Ausgleichswellen und Ketten kannst Du auch hier mal schauen. Dort ist einiges erklärt.

https://dr-650.de/viewtopic.php?t=13355 ... r&start=15

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 liegt noch in der Zukunft :mrgreen:. Kann leider keine URL mehr einfügen :? .
Jekki
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 23 Jan 2023 11:27

Re: DR 650 SP45b - Hilfe

#11 

Beitrag von Jekki »

 Themenstarter

Wegen dem Grund für die Späne und der vermeintlich schuldigen und verschlissenen Steuerkette würde ich das eh nochmal öffnen und kontrollieren.
[/quote]

Du meinst hoffentlich Ausgleichsketter oder sollte ich auch mal die Steuerkette überprüfen? Bzw den Steuerkettenspanner auf seine Position überprüfen?
Jekki
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 23 Jan 2023 11:27

Re: DR 650 SP45b - Hilfe

#12 

Beitrag von Jekki »

 Themenstarter

Damian hat geschrieben: 23 Jan 2023 14:28
Bitte auch den Rotor prüfen, ist auch mit einem Keil auf der Welle fixiert. Der wird auch gerne abgeschert und der Rotor verdreht such auf der Welle. Bei den Spänen würde ich auch auf Verschleiß der Röllchen von der Ausgleichswelle tippen. Schau dir auch das Kettenrad hinter dem Rotor an, bei deiner Beschreibung könnten die Zähne auch schon Haifischform angenommen haben.
Ich mann kann auf meinen Bildern erkennen was ich meine.
Grüße Damian
Rotor=Polrad->Lichtmaschine?
Das ist auch der Geber des Zündzeitpunktes, oder vertue ich mich?

Das Kettenrad, bzw. wahrscheinlich ist hier das Ritzel gemeint(?), kann ich auch kontrollieren ohne den Rotor zu demontieren?

Noch eine Frage die wahrscheinlich sehr doof rüberkommt:
In welchem Maße sind Vibrationen bei der DR normal? Habe dafür leider noch nicht das Gefühl. Ich weiß aber, dass Einzylinder generell stärker vibrieren.
Gibt es irgendeinen Anhaltspunkt um zu erkennen ob die vorhandene Vibration normal ist?
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2547
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR 650 SP45b - Hilfe

#13 

Beitrag von franz muc »

Die Steuerkette spannt sich automatisch nach. Es ist schon sehr plausibel, was der Damian sich überlegt hat.
AGW-Problem.

Die Kontrolle der Zahnräder ist einfach. Man sieht, ob die durch Unwucht einseitig abgenutzt wurden. Ich hätte auch, wie Damian, ein Muster dazu, falls nötig.

Das eigentliche Thema ist, ob die locker sind. Nicht das auf der Kurbelwelle (Polrad) sondern die anderen. Und ob die Feder ab ist.

Einmal beim Schlagschrauber drauf drücken und Du weißt bescheid. :wink:
DR 600 S,EZ 1990
Jekki
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 23 Jan 2023 11:27

Re: DR 650 SP45b - Hilfe

#14 

Beitrag von Jekki »

 Themenstarter

franz muc hat geschrieben: 23 Jan 2023 20:17 Die Steuerkette spannt sich automatisch nach. Es ist schon sehr plausibel, was der Damian sich überlegt hat.
AGW-Problem.

Die Kontrolle der Zahnräder ist einfach. Man sieht, ob die durch Unwucht einseitig abgenutzt wurden. Ich hätte auch, wie Damian, ein Muster dazu, falls nötig.

Das eigentliche Thema ist, ob die locker sind. Nicht das auf der Kurbelwelle (Polrad) sondern die anderen. Und ob die Feder ab ist.

Einmal beim Schlagschrauber drauf drücken und Du weißt bescheid. :wink:
Leider habe ich keine Schlagschrauber bzw Luftanaschluss in meiner Garage.. :(

Die Zahnräder der Ausgleichswellen und die Ausgleichskette sahen rein optisch ziemlich gut aus. Keine sichtlichen Beschädigungen oder Abnutzungen zu erkennen.
Die Ausgleichskette war vor dem spannen sehr locker und die Spannschraube bzw. die Sicherheitsschraube samt Kontermutter mussten ca 8mm weit reingedreht werden nach dem die Feder die Kette gespannt hatte.

Den festen Sitz der AGW‘s kann ich wie am besten kontrollieren/erkennen?
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2547
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR 650 SP45b - Hilfe

#15 

Beitrag von franz muc »

Gang rein und mit dem Ringschlüssel versuchen, ob die Muttern locker sind.

Markierungen prüfen, ob richtig oder falsch. Das wäre ein Anhaltspunkt.

Ein Einzylinder vibriert nicht mal mehr und mal weniger. Du hast das sehr gut beschrieben.
DR 600 S,EZ 1990
Antworten