Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

Das DR-650 Technik Forum
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2704
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#31 

Beitrag von DR500 »

Endlich spricht es einer aus :lol:
Benutzeravatar
DR_Jörg
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 601
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#32 

Beitrag von DR_Jörg »

 Themenstarter

:lol: stimmt schon Andreas!
9A14E574-E259-46AE-84C0-4E728DAFFE76.jpeg
Bis der Reifen Grip aufbaut dauert manchmal
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1018
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#33 

Beitrag von Aynchel »

wer glaubt mit einer 75% Stolle auf der Straße dolle Sachen machen zu können
hat das Thema verfehlt
und sollte bei einem TrailAracc usw bleiben
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Aynchel für den Beitrag:
deFlachser (06 Sep 2023 21:18)
Benutzeravatar
dirk65
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 468
Registriert: 21 Apr 2010 22:09
Wohnort: Am Wald bei Magdeburg

Fahrerkarte

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#34 

Beitrag von dirk65 »

Ich habe den Maxxis vor ca. 5 Wochen auf meine SP45 gezogen, da der Preis schon echt ein Knaller war. 114 EUR der Satz bei Ebay mit 10% Rabatt. Er sieht echt gut aus. Dann bin ich mit dem Reifen 5300 km zum DR Treffen durch Frankreich gefahren. Ich gebe ehrlich zu, ich habe keine Ahnung von Reifen und bin ein bekennender Langsamfahrer, aber mit diesem Reifen hatte ich bei Nässe Angst und auf Schotter schlingerte mein Hinterrad. Er hat mir ein wenig die schönen Kurven im Zentralmassiv verdorben, obwohl er bei trockener Straße gut lief, die französischen Straßen haben auch wirklich gute Haftung. Als ich nach fast 5700 km wieder zuhause war, ist der Reifen platt, ca, 2 mm Profil hinten.
Vor ca. 8 Wochen auch im Zentralmassiv, ich mit DRZ400 K60 und mein Bruder DR350 Maxxis. Er hat auch keine Ahnung von Reifem :-) aber die gleichen Erfahrungen gemacht. Der Maxxis ist bei Nässe nur mit Vorsicht zu genießen.
Meine Schlussfolgerung, ich bleibe bei Heidenau. Aber es sollte jeder einmal einen Maxxis fahren um einen Unterschied bei Reifen selber zu erleben.

Gruß

der Heidenau Dirk :-)))
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dirk65 für den Beitrag:
DR_Jörg (06 Sep 2023 19:14)
DR650 SP45+Kicker, GSX1400 & DR-Z 400

https://www.youtube.com/channel/UCaUksM ... shelf_id=0
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2729
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#35 

Beitrag von franz muc »

Nachdem es keinen Motoz Rallz mehr gab bin ich jetzt beim Heidenau Ranger gelandet. Alleine schon die Optik!
Er hat irgendwie seitliche Stollen, wie der Michelin Dessert damals. Die etwas länger jüngeren erinnern sich vielleicht noch.


IMG-20230905-WA0000~2.jpeg
Husqvarna 701 LR
Benutzeravatar
dodderer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 290
Registriert: 29 Jan 2022 16:30
Wohnort: Brechen

Galerie

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#36 

Beitrag von dodderer »

Das mit dem Maxxis finde ich aber irgendwie schon erstaunlich. Die machen 1A Fahrradreifen, und sehr gute Autoreifen. Zumindest meiner Erfahrung nach. Dass dieser Moppedreifen so daneben liegt hätte ich nicht gedacht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dodderer für den Beitrag:
DR_Jörg (07 Sep 2023 10:27)
Viele Grüße
Andreas
El_Kaktus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 291
Registriert: 30 Jul 2022 14:50
Wohnort: Wabata

Fahrerkarte

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#37 

Beitrag von El_Kaktus »

also ich bin maxxis auf der 12er bandit gefahren und selbst in hockenheim hats für viele gereicht....bei nässe musste man abstriche machen, aber nie so das es gefählich wurde....im gegensatz zu legende eines der schlimmsten reifen....michelin macadam 90 und 100 (die sind schon in alle richtungen ausgebrochen, wenn du nur gedacht hast ich geb gas...ich will spaß...)....deshalb kann ich mir nicht vorstellen das der sooooschlecht in der stollenausführung sein soll....
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2729
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#38 

Beitrag von franz muc »

Zumindest als Ein-Urlaub-Einwegreifen bei dem Preis durchaus eine Überlegung wert.

Der eine baut nach 1500 km Schotterurlaub den zweiten nagelneuen Satz MAXXIS drauf, der andere fährt mit
dem abgelutschten TKC 80 weiter.

Beides kostet das gleiche.
Husqvarna 701 LR
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2704
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#39 

Beitrag von DR500 »

El_Kaktus hat geschrieben: 06 Sep 2023 21:29 also ich bin maxxis auf der 12er bandit gefahren und selbst in hockenheim hats für viele gereicht....
Aber doch sicher nicht den 6006?
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#40 

Beitrag von deFlachser »

franz muc hat geschrieben: 06 Sep 2023 21:35 Zumindest als Ein-Urlaub-Einwegreifen bei dem Preis durchaus eine Überlegung wert.
Einwegurlaubsreifen :lol:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
Benutzeravatar
DR_Jörg
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 601
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#41 

Beitrag von DR_Jörg »

 Themenstarter

So unterschiedlich sind die Wahrnehmungen zum Fahrverhalten des Reifen !
Danke für eure Rückmeldungen und eure Erfahrungsberichte!

Aktuell fahre ich den Reifen mit 2,2 bar, auf den Schotter und Feldwegen als auch auf der Straße fährt er sich gut. Evtl. liegt’s bei mir am Anpressdruck :mrgreen: aber so schlecht ist das Fahrverhalten nicht. ( meine subjektive Meinung)
Interessant das er am Gespann so gar nicht taugt.
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1018
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#42 

Beitrag von Aynchel »

franz muc hat geschrieben: 06 Sep 2023 19:31 Nachdem es keinen Motoz Rallz mehr gab bin ich jetzt beim Heidenau Ranger gelandet. Alleine schon die Optik!
Er hat irgendwie seitliche Stollen, wie der Michelin Dessert damals. Die etwas länger jüngeren erinnern sich vielleicht noch.

IMG-20230905-WA0000~2.jpeg
moin
auch ein Ranger ist nur bedingt Straßen tauglich und für 75% Gelände gedacht
für die meisten Leute ist ein Scout oder ein E07 die bessere Wahl
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1018
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#43 

Beitrag von Aynchel »

DR_Jörg hat geschrieben: 09 Sep 2023 10:19
Aktuell fahre ich den Reifen mit 2,2 bar, auf den Schotter und Feldwegen als auch auf der Straße fährt er sich gut. Evtl. liegt’s bei mir am Anpressdruck :mrgreen: aber so schlecht ist das Fahrverhalten nicht. ( meine subjektive Meinung)
Interessant das er am Gespann so gar nicht taugt.
lass Dir einen Felgenadapter drehen und mach eine 15" Smart Felge drauf
dann kannste PKW Ganzjahresreifen fahren
dank Smart gibt es da eine recht gute Auswahl

Hinterradfelge nach vorne Speichen und einen 130er Mopedreifen mit Gegen - Laufrichtung montieren
dann kriegt das Gespann vorne auch mal Grip im Nassen und schiebt nicht ständig übers Rad
Benutzeravatar
DR_Jörg
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 601
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#44 

Beitrag von DR_Jörg »

 Themenstarter

Danke für den Hinweis, du verwechselt uns!
Ich fahre den Reifen auf der Solo und Andreas auf seinem DR Gespann
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
Benutzeravatar
dodderer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 290
Registriert: 29 Jan 2022 16:30
Wohnort: Brechen

Galerie

Re: Maxxis 6006 90/90 21; 130/80 17

#45 

Beitrag von dodderer »

Aynchel hat geschrieben: 11 Sep 2023 09:43 lass Dir einen Felgenadapter drehen und mach eine 15" Smart Felge drauf
dann kannste PKW Ganzjahresreifen fahren
dank Smart gibt es da eine recht gute Auswahl

Hinterradfelge nach vorne Speichen und einen 130er Mopedreifen mit Gegen - Laufrichtung montieren
dann kriegt das Gespann vorne auch mal Grip im Nassen und schiebt nicht ständig übers Rad
Das mit hinten wäre noch eine Massnahme die zu überlegen wäre.
Wann habe ich was vom Schieben übers Vorderrad gesagt? Das tut das Mopped nicht :D ´
130er passt vorne nicht zwischen die Gabelholme. 17" war zu knapp mit der Nabe, drum hat der Radbauer das Rad mit 18" versehen. Da fahre ich einen K60 gedreht in 120mm, mit 1,2bar, das grippt wie doof :mrgreen:
Und: Reifen schafft vorne >15.000km, sogar näher an 20.000 :!:

Tante Edith sagt: Gucken musst Du hier: download/file.php?id=9663&mode=view
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dodderer für den Beitrag:
DR_Jörg (11 Sep 2023 11:25)
Viele Grüße
Andreas
Antworten