SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
yakri
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: 11 Jan 2015 11:35

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#76 

Beitrag von yakri »

 Themenstarter

Hat jemand eine genaue Pin Belegung / Zuordnung der 43er CDI?
Die Sparker hat leider andere Kabelfarben als im Schaltplan.
D2FA454D-4E2A-4123-A321-6DB33478F8CA.jpeg
yakri
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: 11 Jan 2015 11:35

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#77 

Beitrag von yakri »

 Themenstarter

DR_Jörg hat geschrieben: 30 Mär 2023 18:41
DR_Jörg hat geschrieben: 29 Mär 2023 20:29
yakri hat geschrieben: 27 Mär 2023 07:13
Hast du inzwischen mal nach den mechanisch möglichen Ursachen gesehen ?
Ich werde das Gefühl nicht los, das dieser Faden in die Richtung läuft „ bekommst du es alleine kaputt oder soll ich helfen „
Mechanisch habe ich alles, soweit mir möglich, geprüft. Ventile sind im Arbeits-OT eingestellt. Steuerkette ist korrekt aufgelegt.
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1497
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#78 

Beitrag von Ulf »

@Hans,
etwas OT: die Eisenerhebung reicht. Bei anderen Verbrennern reicht ein kurzer Schlitz in der Schwungscheibe, der stört das Magnetfeld des Eisenklotzes derart, das man nicht nur die Zähne des Kranzes auszählen kann, sondern auch den OT findet. Das macht man zB bei Gasmotoren für BHKW's so. So werden Diesel auf Erdgas umgebaut mit Fremd-Zündungen ähnlich Sparker.

Die Implikation, dass es für eine digitale Zündung zwei IC's braucht, halte ich für etwas gewagt.

Und nee, ich würde nicht das Polrad zerflexen, sondern Jörgs Angebot annehmen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ulf für den Beitrag:
TST (30 Mär 2023 20:14)
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
W800 Eisenhaufen
Irgendwas geht immer 8)
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2467
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#79 

Beitrag von DR500 »

Ja, das stimmt. Bei Einspritzungen ist es gängige Praxis die Position der KW sehr exakt über das zählen der Zähne zu bestimmen. Das war auch der Grund, weswegen ich gedacht habe das bei den alten Kosten die Länge des Eisenstreifens was mit der Zündzeit zu haben könnte. Weil die Drehzahl wird zumindest bei halbwegs modernen Fahrzeugen über den Abstand der Impulse und nicht über dienimpulsdauer…

Gruß
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1860
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#80 

Beitrag von hiha »

@ulf
Geh mal mit dem Schraubendreher an den pickup. Der ist dann magnetisch.
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1497
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#81 

Beitrag von Ulf »

Yep isser, eben deswegen braucht das Eisendings am Polrad nur ein Eisendings sein. Zumal es angeschweißt ist und schon daher eher undefinierte Eigenschaften hat. Am Pickup sammeln sich daher auch so gerne Späne bis er aussetzt.

Grad war ich im Keller und hab einen Pickup von Pfefferl und Fuchs getestet. Der ist nichtmal magnetisch und kann trotzdem ein einfaches Eisenteil auslesen, 147 Zähne auf einer Schwungscheibe (MAN) mit 1800 1/min kann er jedenfalls. Ein Standard SPS-Eingang kann da nicht mithalten, dafür brauchte es zumindest früher eine Zählerkarte.

Was soll uns das nun sagen - mir eher niggs.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
W800 Eisenhaufen
Irgendwas geht immer 8)
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2467
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#82 

Beitrag von DR500 »

Dann wird es ein kapazitiver Impulsgeber sein.
Zählen der Zähne müsste vermutlich sogar mit nem Arduino funktionieren tät ich mal sagen (Centartikel).

Aber zurück zum Thema:
Hat einer ein Bild vom den Stecker der CDI einer SP43 für den Yakri?

Gruß
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2467
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#83 

Beitrag von DR500 »

yakri
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: 11 Jan 2015 11:35

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#84 

Beitrag von yakri »

 Themenstarter

Die Sparker CDI sind von Igni-Tech. Tschechischer Hersteller. Auf deren Seite gibt es entsprechende Dokumentation zu den CDIs.
Bin aktuell noch in Klärung, weil die CDI ein zusätzliches lila Kabel hat, das nicht in der Doku gelistet ist.

https://www.ignitech.cz/en/vyrobky/dccdi/motodccdi.htm
Benutzeravatar
DR_Jörg
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 460
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#85 

Beitrag von DR_Jörg »

Das lila müsste für neutral sein

Hier eine Kicker CDi und eine E-starter

Aber die Belegung ist wie ich sie dir geschickt habe!
Dateianhänge
Kicker
Kicker
E-starter
E-starter
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
Benutzeravatar
DR_Jörg
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 460
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#86 

Beitrag von DR_Jörg »

Noch was Yannik, wenn das Teil verkabelt ist und du nen Funken hast dann kannst du Bremsenreiniger oder Startpilot ins Kerzenlicht sprühen. Aber mit Mass und Ziel. Kerze rein und kicken.
Zündet sie die Brühe auf diese Weise und über den Vergaser nicht, dann musst du an der Stelle weiter mache! Zündet sie die Brühe nicht hast du eindeutig ein Thema mit den Ventilen

Grüße Jörg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR_Jörg für den Beitrag:
yakri (31 Mär 2023 12:57)
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2467
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#87 

Beitrag von DR500 »

yakri hat geschrieben: 31 Mär 2023 10:37 Bin aktuell noch in Klärung, weil die CDI ein zusätzliches lila Kabel hat, das nicht in der Doku gelistet ist.
Spannend. Es sind ja sonst alle relevanten Kabel belegt, wie ich gerade festgestellt habe.
Vielleicht haben die Überlebenswichtige Funktionen wie ein Ausgang für einen Schaltblitz implementiert :D (ist bei der programmierbaren der Fall!).

Edit: Warte mal: du hast doch die programmierbare, oder? Das unter der milchig weißen Abdeckung sieht doch nach dem Anschluss für den Stecker aus... dann bin ich mir sicher, dass es für den Schaltblitz ist.

Gruß
yakri
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: 11 Jan 2015 11:35

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#88 

Beitrag von yakri »

 Themenstarter

Hatte eigentlich die normale bestellt. Bekommen hab ich die programmierbare. Wie auch immer, hab von Igni-Tech die Manual als PDF bekommen. Ja, violet ist für einen Schaltblitz.

Heute oder morgen schließ ich die CDI an.
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2467
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#89 

Beitrag von DR500 »

Ist doch ein nettes Upgrade :)
Die Kennfelder der jeweiligen Motorradtypen sind aber bei der dazugehörigen Software nicht zufällig hinterlegt, oder? Dann könnte man nämlich mal Kicker und nicht Kicker vergleichen...

Gruß
yakri
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: 11 Jan 2015 11:35

Re: SP41 Startprobleme nach Motor Instandsetzung

#90 

Beitrag von yakri »

 Themenstarter

So, heute die neue CDI angeschlossen. Leider erfolglos. Es kommt nichtmal ein Zündfunke.
Werde morgen nochmal Fehlersuche betreiben.

Es sind jetzt nur SP43 Komponenten verbaut. Stator, pickup, Polrad, CDI, Zündspulen.
Entweder es ist tatsächlich noch was nicht korrekt verkabelt oder der SP41 Kabelbaum spielt mir einen Streich.

Gruß
Yannik
Antworten