Unterdruck BST-Vergaser

Das DR-650 Technik Forum
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 809
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Unterdruck BST-Vergaser

#1 

Beitrag von TST »

 Themenstarter

Hi Leute,

hab`s endlich herausgefunden, wo man den Unterdruck-Schlauch für den Scottoiler am Vergaser bei SP43b anschließt.
Hab einfach einen starken Staubsauger angeschlossen und meine Meßuhr abwechselnd von Anschluß zu Anschluß gesteckt und siehe da, der dicke, der an den Lufi gesteckt wird, der isses.


Gruß und Dank an den dodderer, hat mir was aus seiner Sammlung zur Verfügung gestellt.
Dateianhänge
Der dicke, der isses.
Der dicke, der isses.
SP43b
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2673
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Unterdruck BST-Vergaser

#2 

Beitrag von DR500 »

Moin TST.
Gleichdruckvergaser funktionieren so, dass der Unterdruck über einen Kanal in den Raum oberhalb der Membran (=schwarzer Deckel) geleitet wird. Durch den bei Last steigenden Unterdruck wird die Membran nach oben gezogen, dadurch kommt mehr Sprit.
Damit das ordentlich funktioniert, muss das Volumen unter der Membran idealweise drucklos sein. Damit das klappt, gibt es eine Ausgleichsbohrung, was eigentlich die Dicke schwarze sein müsste. Wenn die durch den Scottoiler verschlossen wird, wird es Probleme geben. Wenn du nur einen Abzweig einsetzt, könnte es gehen (ob der Unterdruck dann groß genug ist weiß ich allerdings nicht).
Besser wäre an dem kleinen Schlauch zum Benzinhahn ein T-Stück zu platzieren...

Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR500 für den Beitrag:
TST (25 Apr 2023 16:15)
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 809
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Unterdruck BST-Vergaser

#3 

Beitrag von TST »

 Themenstarter

Hallo,

danke für die Erklärung. Die Funktionsweise eines Gleichdruckvergasers war mir schon bekannt ( meine R100GS ) hat gleich 2 davon verbaut, nur bei der dient den Unterdruckanschluss zur Synchronisation. Die Tipps, die ich bisher erhielt, führten in`s Leerer bzw da war zu und Aufbohren bringt nichts.
Wegen dem Anschluß, T-Stück, werde ich halt basteln müssen. Der Oiler braucht 0,02 bar um zu Öffnen.
Das werde ich schon irgend wie schaffen.
Am Benzinhahn kann ich nichts anschließen. Die zwei Öffnungen ( eine ist im Tank bei der anderen kommt der Sprit raus ) sind belegt.

Wie`s weiter geht werde ich berichten.

Gruß Thomas
SP43b
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Unterdruck BST-Vergaser

#4 

Beitrag von deFlachser »

Hi Thomas,

Du hast doch einen Unterdruckhahn, oder etwa nicht. Hier ist einmal der Benzinschlauch der zum Vergaser führt dran und dann noch ein kleinerer Anschluß. Dieser dünne Schlauch führt zum auch zum Vergaser und dient dazu den Hahn zu öffnen. Hier könntest Du ein T-Stück einsetzen.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 809
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Unterdruck BST-Vergaser

#5 

Beitrag von TST »

 Themenstarter

Hallo lieber Stefan,

meine SP43b hat keinen Benzinhahn mit Unterdruckanschluß. Ich dachte ich hätte das so geschrieben.
Denn wenn das so wäre, wäre mein Problem längst gelöst. Ich weis jetzt nicht mehr wer es geschrieben hat, aber erst vor Kurzem wurde hier drüber geschrieben. War in irgend einem Vergaserfred.

Gruß Thomas
SP43b
Benutzeravatar
dodderer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 286
Registriert: 29 Jan 2022 16:30
Wohnort: Brechen

Galerie

Re: Unterdruck BST-Vergaser

#6 

Beitrag von dodderer »

Wenn Du in den Ansauggummi hinter dem Vergaser, also Richtung Motor, ein Gewinde M5 bohrst, mit zu kleinem Kernloch, dann setzt Du da eine Madenschraube ein mit Innensechskant. Letzteres um sie zentriert aufbohren zu können, 2mm reicht locker. Diese Konstruktion ist dicht, zumindest bei mir gewesen, und hat ausreichend Unterdruck. Einfach nen Silikonschlauch drauf wegen der Temperatur (kann ich Dir geben) und dann hast Du Deinen Anschluß. Wenn Du Bedenken hast, dann klebe das Teil mit Shoe Goo ein. Ist zwar nicht für Moppeds, aber klebt wie die Hölle :mrgreen: Bist Du sicher dass es 0,02bar sind? Das wären immerhin 20mbar.
Viele Grüße
Andreas
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2673
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Unterdruck BST-Vergaser

#7 

Beitrag von DR500 »

TST hat geschrieben: 25 Apr 2023 17:05 Hallo lieber Stefan,

meine SP43b hat keinen Benzinhahn mit Unterdruckanschluß. Ich dachte ich hätte das so geschrieben.
Also hat dein BST keinen Schlauchanschluss auf der schwarzen Kappe? Ich guck bei Gelegenheit mal nach, ich meine noch einen BST mit entsprechender Kappe zu haben.

Ansonsten geht natürlich auch der Schlauch bei der Ansaugung, auch ne gute Idee.
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 809
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Unterdruck BST-Vergaser

#8 

Beitrag von TST »

 Themenstarter

Hab den Unterdruck direkt am Schlauch gemessen. Der Vergaser bringt auch mehr aber der Öler reagiert schon bei 20 mbar.
Ich will den Öler auch nicht ständig mitlaufen lassen. Hab letztes Jahr mit einem Mitarbeiter der Vertriebsgesellschaft gesprochen, der hat mir zugestimmt das es völlig ausreichend ist die Kette alle 500 km oder vor einem Regenschauer zu ölen.
Die Sache soll auch keine Doktorarbeit werden. Zur Not bau ich halt die Daumenpumpe von der Kettensäge ein.
Ich will das auch so einbauen, das nichts zerstört wird uns alles schnell rückgängig gemacht werden kann.

Gruß Thomas
Zuletzt geändert von TST am 25 Apr 2023 19:43, insgesamt 1-mal geändert.
SP43b
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Unterdruck BST-Vergaser

#9 

Beitrag von deFlachser »

TST hat geschrieben: 25 Apr 2023 17:05 Hallo lieber Stefan,

meine SP43b hat keinen Benzinhahn mit Unterdruckanschluß. Ich dachte ich hätte das so geschrieben.
Denn wenn das so wäre, wäre mein Problem längst gelöst. Ich weis jetzt nicht mehr wer es geschrieben hat, aber erst vor Kurzem wurde hier drüber geschrieben. War in irgend einem Vergaserfred.

Gruß Thomas
Mein lieber Thomas,

das da drüber geschrieben wurde, mag sein. Aber ich ging offenbar fälschlicherweise davon aus, das alles nach der 41er einen Unterdruckhahn hat :?.
Die 45er und die 46er haben jedenfalls einen. Wobei das nicht unbedingt von Vorteil sein muss. Es sei denn, man benötigt den Anschluß für so ne Anwendung wie Du sie jetzt hast
Aber die Idee vom Andreas gefällt mir. Du meinst, die Schraube noch soweit aus dem Stutzen rausragen lassen, das man den Schlauch drüber stülpen kann?

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 809
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Unterdruck BST-Vergaser

#10 

Beitrag von TST »

 Themenstarter

Ja Stefan, die Idee ist gut, auch Scott schlägt das so vor, nur mir graut davor den Flansch zu zerstören. Ein Schlauch ist schnell ausgetauscht, ein Flansch nicht.
SP43b
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Unterdruck BST-Vergaser

#11 

Beitrag von deFlachser »

TST hat geschrieben: 25 Apr 2023 19:47 Ja Stefan, die Idee ist gut, auch Scott schlägt das so vor, nur mir graut davor den Flansch zu zerstören. Ein Schlauch ist schnell ausgetauscht, ein Flansch nicht.
Ach was, das bekommst Du hin. Wer einem nicht passenden Gaszug, der laut Webseite extra für seine DR gemacht ist, die zu langen Röhrchen passend dremelt, für den ist das Loch im Stutzen keine große Herausforderung :wink:.

Viel Erfolg und Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1577
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Unterdruck BST-Vergaser

#12 

Beitrag von Ulf »

Moin Thomas,

Der Modellbau möchte dir die Stutzen = Tanknippel sogar verkaufen.
Ich baue meine Kettenöler selber mit Delorto Ölpumpen und benötige keinen Unterdruck.
Die Tanks jedoch mache ich aus Laborflaschen und nutze diese Durchführungen.

Bild: Edi's Modellbauparadies
Bild
Ansonsten E-Bucht oder so
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ulf für den Beitrag (Insgesamt 2):
deFlachser (26 Apr 2023 07:31), TST (26 Apr 2023 08:46)
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
W800 Eisenhaufen
Irgendwas geht immer 8)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Unterdruck BST-Vergaser

#13 

Beitrag von deFlachser »

Moin Ulf,

gut zu wissen, die haben bestimmt auch T-Stücke und kleine Luftfilter, oder?

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1577
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Unterdruck BST-Vergaser

#14 

Beitrag von Ulf »

Hi Stefan,

ja schon, ansonsten nehme ich da allerdings Pneumatikteile ähnlich Festo.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
W800 Eisenhaufen
Irgendwas geht immer 8)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Unterdruck BST-Vergaser

#15 

Beitrag von deFlachser »

Hi Ulf,

ich dachte da jetzt an die Kurbelgehäuseentlüftung
Der Aynchel baut das nämlich um, wollte ich bei meiner Dakar auch mal testen, wegen Ölverbrauch.
Finde den Beitrag nicht auf die Schnelle. Jedenfalls mit der Entlüftung raus aus dem Lufi, T-Stück einsetzen, oben einen RC-Lufi drauf und nach unten einen Stopfen.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
Antworten