SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
FrankausKöln
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 557
Registriert: 01 Aug 2002 00:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#16 

Beitrag von FrankausKöln »

 Themenstarter

deFlachser hat geschrieben: 04 Mai 2023 22:43 OK, zu hoher Stand also "nur" mehr Verbrauch weil die Brühe einfach ins Freie läuft. Schadet dem Geldbeutel und der Umwelt, nicht aber dem Motor :mrgreen:.
Bei zu niedrigem Stand könnte es dann doch dem Motor schaden, das wäre blöd :?.

Soweit richtig interpretiert?

Gruß Stefan
Hi Stefan,

so habe ich auch gedacht. Aber der Gaser muss nicht unbedingt überlaufen.Trotzdem kann die Schwimmerkammer zu voll sein und dadurch das Gemisch mit mehr Kraftstoff zu versorgen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor FrankausKöln für den Beitrag:
deFlachser (05 Mai 2023 06:07)
Frank`s Basteltipps --- Sitzbank beziehen DR650SE https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=1 ... 40#p144540

Frank´s Basteltipps --- Sitzbankschnellverschluss DR650SE https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=1 ... nk#p145385

Frank´s Basteltipps --- Rally -Windschild selber gebaut DR650SE https://www.dr-650.de/viewtopic.php?p=143191#p143191

Hiermit bestätige ich , daß die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2464
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#17 

Beitrag von DR500 »

Ich hatte nicht erst einen Vergaser mit klemmendem Schwimmerkammerventil in der Mache. Es ist exakt wie ThommyDR es schreibt: der Vergaser läuft durch durch den Überlauf über, der Motor überfettet deswegen nicht.
Wenn der Vergaser nicht überläuft, sehe ich keinen Grund zur Diagnose zu hoher Schwimmerstand.
Und selbst würde das Gemisch angefettet werden, dann doch wohl im gesamten Drehzahlbereich und nicht ausschließlich im ersten 1/4.

Die paar Millimeter zu hoher Schwimmerstand sind das Ergebnis der Kapilarwirkung.
Der Themenersteller muss selbst entscheiden, ob er am Schwimmer hantieren will oder nicht. Früher oder später wird man eh über das Leerlaufsystem sprechen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR500 für den Beitrag:
minibootsmann (05 Mai 2023 11:40)
Benutzeravatar
FrankausKöln
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 557
Registriert: 01 Aug 2002 00:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#18 

Beitrag von FrankausKöln »

 Themenstarter

Jetzt bin ich aber verwirrt. Was stimmt denn nun…..
Frank`s Basteltipps --- Sitzbank beziehen DR650SE https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=1 ... 40#p144540

Frank´s Basteltipps --- Sitzbankschnellverschluss DR650SE https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=1 ... nk#p145385

Frank´s Basteltipps --- Rally -Windschild selber gebaut DR650SE https://www.dr-650.de/viewtopic.php?p=143191#p143191

Hiermit bestätige ich , daß die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
Benutzeravatar
DR_Jörg
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 459
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#19 

Beitrag von DR_Jörg »

minibootsmann hat geschrieben: 04 Mai 2023 13:00 ….. Je höher der Pegel (≙Schwimmerstand) in der Kammer ist, umso mehr Treibstoff kann die Düse ansaugen. Dadurch wird das Gemisch fetter.

VG, Helmut
Wie gesagt, stell die Höhe ein. Passt diese, folgt der Rest. Ein Haus fängt man auch nicht am Dach an zu bauen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR_Jörg für den Beitrag:
Ulf (06 Mai 2023 07:29)
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 956
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#20 

Beitrag von Aynchel »

FrankausKöln hat geschrieben: 04 Mai 2023 14:48..............Danke, für die einfache Erklärung. Das mit dem Venturi-Rohr war mir nicht bewusst................
kauft euch mal dieses Handbuch

https://www.stein-dinse.biz/product_inf ... rettyPhoto
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Aynchel für den Beitrag:
minibootsmann (05 Mai 2023 11:39)
Benutzeravatar
minibootsmann
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 255
Registriert: 06 Jul 2018 13:17

Galerie

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#21 

Beitrag von minibootsmann »

Moin,
FrankausKöln hat geschrieben: 04 Mai 2023 23:20Jetzt bin ich aber verwirrt. Was stimmt denn nun…..
hier ein Erklärungsversuch mit Bild (Selbst gemalt!):
Venturiprinzip
Venturiprinzip
Durch den Unterdruck im Venturirohr wird Treibstoff durch die Düse aus der Schwimmerkammer gesaugt. Der Pegel in der Kammer (eingestellt durch den Schwimmer) entspricht dem Pegel in der Düse. Je höher der Pegel in der Düse ist, umso mehr Flüssigkeit kann durch die Sogwirkung in den Venturikanal gelangen. Darum wird bei hohem Pegelstand in der Schwimmerkammer das Gemisch fetter.

Ich hoffe, damit konnte ich den Zusammenhang verständlich machen...

VG, Helmut
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor minibootsmann für den Beitrag (Insgesamt 7):
DR_Jörg (05 Mai 2023 10:07), Dennis (05 Mai 2023 10:26), Aynchel (05 Mai 2023 10:31), Erstbesitzer 1990 (05 Mai 2023 10:35), FrankausKöln (05 Mai 2023 13:17), TST (05 Mai 2023 18:25), Ulf (06 Mai 2023 07:29)
Was Du nicht willst was man Dir will, das willst' auch keinem... Was willst'n Du?

- Yamaha Maxim 650 (Umbau) -
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2464
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#22 

Beitrag von DR500 »

minibootsmann hat geschrieben: 05 Mai 2023 10:05 Je höher der Pegel in der Düse ist, umso mehr Flüssigkeit kann durch die Sogwirkung in den Venturikanal gelangen. Darum wird bei hohem Pegelstand in der Schwimmerkammer das Gemisch fetter.
Schon klar was du meinst. Das Venturiprinzip stimmt, der Rest nicht. Es kommt auf den Differenzdruck an.
Grundlagen findest du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Bernoulli-Gleichung

Man könnte jetzt argumentieren, dass sich bei niedrigem Schwimmerstand der Druckverlust in dem Röhrchen durch Reibungsverluste auf den der Differenzdruck auswirkt, in der Praxis spielt das bei 2-3mm Unterschied keine Rolle.
Ergo: Solange ausreichend Benzin in der Kammer ist, damit keine Luft angesaugt wird, haben kleine Unterschiede keine Auswirkung auf fettes oder mageres Gemisch.

Genau das ist im übrigen auch der Sinn der Schwimmerkammer. Es muss sichergestellt sein, dass in allen Betriebszuständen Benzin angesaugt wird.
Wenn man in eine Kurve fährt und das Benzin durch Fliehkräfte an den Rand gedrückt wird, oder wenn man steile Berge hoch und runter fährt, ändert sich der Schwimmerstand logischer Weise. Wäre ziemlich blöd, müsste man vor Kurven oder Bergen das Gemisch anpassen.

Wenn nichts überläuft, und wenn in Kurven oder bei bergen keine Aussetzer gibt, sondern bis 1/4 des Drehzahlbereiches die Gasannahme schlecht ist, kann man am Schwimmerstand spielen, bringen wird es nichts.

Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR500 für den Beitrag (Insgesamt 2):
minibootsmann (05 Mai 2023 11:02), TST (05 Mai 2023 18:26)
Benutzeravatar
minibootsmann
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 255
Registriert: 06 Jul 2018 13:17

Galerie

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#23 

Beitrag von minibootsmann »

DR500 hat geschrieben: 05 Mai 2023 10:40[...]Ergo: Solange ausreichend Benzin in der Kammer ist, damit keine Luft angesaugt wird, haben kleine Unterschiede keine Auswirkung auf fettes oder mageres Gemisch.[...]
Wenn der Schwimmerstand keine Auswirkung auf das Gemisch hat, interessiert es mich, warum die Hersteller so auf die Einhaltung eines korrekten Schwimmerstandes pochen.
Auf "Fachseiten" wie die von Rolf Grauer oder Shovel-Head wird immer wieder auf die korrekte Schwimmerhöhe in Verbindung mit der Vergasereinstellung gepocht. Interpretiere ich das falsch?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor minibootsmann für den Beitrag (Insgesamt 2):
DR_Jörg (05 Mai 2023 11:14), kermit (05 Mai 2023 11:43)
Was Du nicht willst was man Dir will, das willst' auch keinem... Was willst'n Du?

- Yamaha Maxim 650 (Umbau) -
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2464
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#24 

Beitrag von DR500 »

An welcher Stelle der von dir geposteten Links soll "immer wieder" auf die korrekte Schwimmerhöhe gepocht werden? Ich finde dazu in beiden Links garnichts. Warum auch. Wer schonmal einen TM40 in der Hand bzw. zerlegt hat, der weiß warum.

Um deine Frage trotzdem zu beantworten: Wie von ThommyDR und von mir inzwischen mehrfach geschrieben soll durch den korrekten Schwimmerstand ein Überlaufen bei zu hohem Schwimmerstand und Ansaugen von Luft bei zu geringem Schwimmerstand (z.B. Kurvenfahren) zu vermeiden werden.

Und wenn du die von dir geposteten Links aufmerksam ließt, ist dort sehr detailliert das Einstellen des Leerlaufes beschrieben. Genau das muss der Themen-Ersteller machen, und zwar direkt nachdem er sichergestellt hat, dass in dem Vergaser weder Düsen noch Kanäle verstopft sind.
Benutzeravatar
DR_Jörg
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 459
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#25 

Beitrag von DR_Jörg »

:roll:
DR_Jörg hat geschrieben: 04 Mai 2023 22:52 :roll:

https://www.gs-classic.de/tipps/verg_19.htm

Nein ich werde kein Filmchen drehen und ich werde auch nicht aus dem KFZ Technikbich zitieren

Der Linke sollte genügen !
Grüße Jörg
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
Benutzeravatar
minibootsmann
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 255
Registriert: 06 Jul 2018 13:17

Galerie

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#26 

Beitrag von minibootsmann »

DR500 hat geschrieben: 05 Mai 2023 12:05An welcher Stelle der von dir geposteten Links soll "immer wieder" auf die korrekte Schwimmerhöhe gepocht werden?[...]
Bei Rolf Grauer heißt es in im gelb hinterlegten Text: "[...]Auch die Schwimmereinstellung (siehe Abgleichanweisung) sollte nicht außer Acht gelassen werden (zu hoch überfettet und umgekehrt)![...]"

Bei Shovel-Head liest man im Punkt "2) Schwimmereinstellung": "[...]Die Schwimmerebene ist für den korrekten Betrieb jedes Vergasers entscheidend. [...] Ein zu hoher Schwimmerstand, kann eine gute Optimierung des Leerlaufs unmöglich machen. Zu niedriger Schwimmerstand, hat eine ähnliche Wirkung im mittleren Bereich der Optimierung.[...]"

Ich würde gerne Screenshots einstellen, befürchte aber, damit gegen Urheberrecht zu verstoßen. Hoffentlich sind die Textzitate hier in Ordnung.

Tibor, nichts für Ungut. Mir geht es nicht ums Rechthaben, sondern ums Verstehen. Bislang war ich aufgrund dessen, was ich über Vegaser gelernt habe, immer der festen Überzeugung, daß der Benzinpegel in der Schwimmerkammer sich auf das Gemisch auswirkt. Nun wird geschrieben, dies sei falsch und ich bin auf der Suche nach einer für mich verständlichen Erklärung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor minibootsmann für den Beitrag (Insgesamt 3):
DR_Jörg (05 Mai 2023 13:03), FrankausKöln (05 Mai 2023 13:12), hapeka (05 Mai 2023 22:09)
Was Du nicht willst was man Dir will, das willst' auch keinem... Was willst'n Du?

- Yamaha Maxim 650 (Umbau) -
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2464
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#27 

Beitrag von DR500 »

minibootsmann hat geschrieben: 05 Mai 2023 12:24 Tibor, nichts für Ungut. Mir geht es nicht ums Rechthaben, sondern ums Verstehen.
Ich hab für meine Begriffe recht verständlich erklärt, dass es auf den Differenzdruck ankommt und zusätzlich den Link zur Bernoulli-Gleichung platziert.
Des weiteren hab ich versucht zu erklären, dass dein Motorrad in jeder Kurve und an jedem Berg zu fett oder zu mager laufen würde, wenn es auf einen Millimetergenauen Schwimmerstand ankäme.
Und darüber Hinaus hab ich erwähnt, dass ich selbst schon mit überlaufendem Vergaser unterwegs war, was sich in einer Benzinlache unter meinem Motorrad geäußert hat und nicht durch schlechten Leerlauf bis 1/4 Drehzahlband. Das ist halt der Unterschied zu im Internet irgendwo irgendwas lesen. Erfahren.

Und du/ihr habt zwei Möglichkeiten. Darüber nachdenken und erklären, in wie fern sich der Differenzdruck durch 2mm mehr Abstand ändert, oder du/ihr bleibt bei eurer Meinung. Wenn der TE den Schwimmerstand verändert, und der Leerlauf danach immer noch nicht nicht passt, und das wird er nicht, reden wir eh über den Leerlauf. Von dem her sitze ich das jetzt einfach aus.

Ciao und schönes WE.
Benutzeravatar
kermit
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 610
Registriert: 01 Jun 2003 00:00
Wohnort: Büdingen

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#28 

Beitrag von kermit »

...die Partei, die Partei, die hat im-mer recht sum sum sum, sum sum sum, sum sum sum...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kermit für den Beitrag (Insgesamt 2):
DR_Jörg (05 Mai 2023 16:48), hapeka (05 Mai 2023 22:09)
SP41B
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2464
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#29 

Beitrag von DR500 »

Viele lieben Dank für deinen qualifizierten Beitrag im Thread mein Sonnenschein 😘
Benutzeravatar
kermit
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 610
Registriert: 01 Jun 2003 00:00
Wohnort: Büdingen

Re: SP 46 Schwimmerstand im eingebauten Zustand

#30 

Beitrag von kermit »

Bitteschön 😊
SP41B
Antworten