"Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
howard
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 86
Registriert: 11 Feb 2022 18:30

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#61 

Beitrag von howard »

Sieht gut aus. Was spricht dagegen, das Handy am Lenker zu befestigen? Mit dem Halter bewegt es sich bei den Lenkbewegungen eh mit. Dann kann die Kampenmaske auch näher an die Gabelbrücke.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor howard für den Beitrag:
DR_Jörg (27 Dez 2023 10:41)
Benutzeravatar
gummikuhfan
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 427
Registriert: 08 Dez 2014 23:21
Wohnort: 50705 Köln

Galerie

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#62 

Beitrag von gummikuhfan »

gummikuhfan hat geschrieben: 21 Dez 2023 19:52
d-beam hat geschrieben: 21 Dez 2023 01:39 ... Was haltet ihr davon? ...
... wie läuft der Dämpfer beim Zusammendrücken und Auseinanderziehen? ...
Hallo Daniel,

was ist denn jetzt mit dem Stoßdämpfer?
Gruß

Jürgen us Kölle

SP43B; jetzt Sachs 650 Roadster
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2467
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#63 

Beitrag von DR500 »

howard hat geschrieben: 27 Dez 2023 10:06 Sieht gut aus. Was spricht dagegen, das Handy am Lenker zu befestigen?

Da vorne ist das Navi besser im Sichtfeld, hab ich deswegen auch so gemacht:
viewtopic.php?p=177027#p177027
Benutzeravatar
H1nz
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 23 Dez 2023 17:31

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#64 

Beitrag von H1nz »

Das sieht sehr sehr gut aus, Respekt vor deiner Fingerfertigkeit und der damit Verbundenden Schrauberlust.... :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor H1nz für den Beitrag:
DR_Jörg (27 Dez 2023 20:15)
howard
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 86
Registriert: 11 Feb 2022 18:30

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#65 

Beitrag von howard »

Verständlich. Bezüglich Stoßdämpfer. Den kannst in die Tonne hauen. Der wird demnächst anfange zu siffen.
d-beam
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 38
Registriert: 29 Dez 2016 01:39

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#66 

Beitrag von d-beam »

 Themenstarter

deFlachser hat geschrieben: 21 Dez 2023 15:41 Der Kette ist das Wurscht. Du musst das Zahnrad auf die richtige Position bringen.
DR_Jörg hat geschrieben: 21 Dez 2023 15:57 Schau mal hier …
Da kannst du das Bucheli neben liegen lassen. :D
Der Uli beschreibt das supergut
Super, danke ihr beiden. Verstehe!


DR_Jörg hat geschrieben: 21 Dez 2023 15:57 Willst du das Zeug wieder so zusammenstecken ?

Wenn man sich soviel Mühe macht, würde ich das voll durchziehen.
Der Kolben, die Zylinderfläche
Wie gesagt, das ist hier sozusagen der "Probedurchlauf". Da ich diesen Motor jetzt in meiner guten alten Marianne möglichst schnell fahren möchte und ihren dann "richtig" zu überholen. Wie sinnvoll ist es eigentlich Zylinder und Kopf machen zu lassen, wenn man weiter nichts "sieht" (Kompression gut und auch sonst optisch guter Zustand). Kostet ja doch ne Stange Geld. Habe vor ein paar Jahren mal einen Renault Express-Kopf überholen lassen und das kostete um die drei Scheine.


gummikuhfan hat geschrieben: 27 Dez 2023 12:13 was ist denn jetzt mit dem Stoßdämpfer?
Merke nichts ungewöhnliches. Läuft gut und leckt nicht. Habe das auch erst auf den zweiten Blick gesehen und habe jetzt die Frage ob das ggf. auf lange Sicht Lecks entwickeln könnte. Aber ich werde den Dämpfer zunächst einfach wieder verbauen (mit neu lackierter Feder) und ggf. später in einen Astausch investieren.


TST hat geschrieben: 25 Dez 2023 12:54 denk daran, das Ding braucht Schatten und muß reflektionsfrei eingebaut werden.
Ups... Tja, danke für den Tip, aber ich wüsste jetzt gar nicht wo ich den Schatten herbekommen soll. Andererseits mit den modernen Oled-Displays geht das auch so einigermaßen. Hab ja jetzt mein Handy auch immer am unschattiert am Lenker.


DR500 hat geschrieben: 25 Dez 2023 18:57 würde ich raten sich die Ausleuchtung anzusehen bevor du Zeit für entsprechende Adapter investierst.
Plane die mit diesem LED-Birnchen in Betrieb zu nehmen und hatte das mal mit dem Originalscheinwerfer verglichen, hatte deutlich mehr Licht gemacht. Was die wirkliche Ausleuchtung betrifft, wird sich dann auf der Straße zeigen.


deFlachser hat geschrieben: 26 Dez 2023 21:39
Hast Du das etwa von Hand gemacht, also sägen, feilen, bohren, biegen (im Schraubstock)?
Erwischt! :wink:


DR500 hat geschrieben: 27 Dez 2023 12:57 hab ich deswegen auch so gemacht:
viewtopic.php?p=177027#p177027
Oh, wow. Danke für den Bastelfred - richtige Inspiration!



Und zu guter letzt noch der letzte Stand aus der Zeichenkiste. Ich denke ich werde in diese Richtung lackieren... Mal schauen ob das Wunschtraum bleibt, oder halbwegs umsetzbar ist. Für den Sattel werde ich nochmal ein bisschen Nähen üben müssen :mrgreen:. Die Aufkleber würde ich dann irgendwo in Auftrag geben. Kennt jemand ne gute Adresse?

Bild



Jetzt muss ich mich einmal so langsam nach Farbe umsehen. Ist hier ein Spezi unterwegs der mir einen guten Tip geben kann?
Ich denke ich würde die Metallteile in 2k lackieren... und wie eigentlich das Plastik? PU-Lack?


Grüße,

Daniel
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2467
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#67 

Beitrag von DR500 »

d-beam hat geschrieben: 27 Dez 2023 21:13 Plane die mit diesem LED-Birnchen in Betrieb zu nehmen und hatte das mal mit dem Originalscheinwerfer verglichen, hatte deutlich mehr Licht gemacht.
Kann man machen, die HU bestehst du damit wohl eher nicht.

Gruß
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2467
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#68 

Beitrag von DR500 »

d-beam hat geschrieben: 27 Dez 2023 21:13 und wie eigentlich das Plastik? PU-Lack?
Willst du mit der DR offraod fahren, oder wird es ein reines Straßenmoped?
d-beam
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 38
Registriert: 29 Dez 2016 01:39

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#69 

Beitrag von d-beam »

 Themenstarter

DR500 hat geschrieben: 28 Dez 2023 00:56 Kann man machen, die HU bestehst du damit wohl eher nicht.
Ich habe das Glück in einem Land zu wohnen, wo das... nunja, nicht wirklich ein Problem darstellt. Es gibt hier keine Inspektion für Motorräder :?


DR500 hat geschrieben: 28 Dez 2023 00:59 Willst du mit der DR offraod fahren, oder wird es ein reines Straßenmoped?
Nene, das Ding wird mindestens 50/50 fahren, eher mehr Dirt. Fahre allerdings keine Rennen...
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2467
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#70 

Beitrag von DR500 »

Moin,
d-beam hat geschrieben: 28 Dez 2023 19:34 Ich habe das Glück in einem Land zu wohnen, wo das... nunja, nicht wirklich ein Problem darstellt. Es gibt hier keine Inspektion für Motorräder :?
👌
Nene, das Ding wird mindestens 50/50 fahren, eher mehr Dirt. Fahre allerdings keine Rennen...
Dann würde ich für meinen Teil von einer derart aufwendigen Lackierung abraten. Mit Aufklebern/Decals ist man da besser beraten…

Gruß
d-beam
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 38
Registriert: 29 Dez 2016 01:39

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#71 

Beitrag von d-beam »

 Themenstarter

Frohes neues Jahr, ihr Lieben!



So, nun habe ich den momentan defekten Motor aus meiner guten alten Marianne ausgebaut und den von Alzira wieder zugemacht und eingebaut, sodass Marianne während des Aufbaus von Alzira wieder fahrbereit ist. War ja das erste Mal dass ich Motoren ausbaue und aufmache. Bis auf Ventile, Kupplung, Ausgleichskette hatte vorher noch nichts am Motor gemacht.

Und puh, bin ich froh dass das jetzt gemacht ist. War doch ganz schön Arbeit, vor allem alles gebückt, im Knien oder Liegen, da keine Hebebühne vorhanden, Motor alleine raus- und wieder reinwuchten... Habe doch einige Fehler gemacht und viel gelernt:

(Leider sind mir die Fotos am Handy flöten gegangen, daher heute leider keine.)



Langer Bolzen Motorbefestigung unten – Im Bucheli steht irgendwas von bis 100 NM anziehen. Ich also munter angezogen, bis klar war, „das stimmt was nicht“. Da schaute die Schraube aber schon deutlich länger aus der Mutter raus als es sich gesund anfühlt. Keine Ahnung was da los ist. Drehmomentschlüssel voll daneben? Ich vermute, die Hülse am Rahmen leicht gequetscht, plus Schraube gedehnt.

Steuerkettenführungen – Tja, da fragte ich mich, wie die denn jetzt eigentlich reinbekomme, nachdem ich die Kette endlich richtig auf der Nockenwelle hatte. Erst nach einiger Recherche kam ich auf den Trichter… Also, Nockenwelle raus, Kopf wieder runter…

Beim Zumachen des Motors habe ich ein Helicoil im Kopf entdeckt der mir vorher entgangen war (da wo das Öl vom Ölkühler in den Kopf kommt). Ich dachte „wird schon halten“… von wegen! Natürlich habe ich das dann beim anziehen kaputtgemacht. Ich wollte aber unbedingt den Motor noch laufen sehen und es war schon spät und hoffte so, dass es vielleicht trotzdem dicht wäre. War es natürlich nicht. Der Motor lief zwar, leckte aber an der Schraube raus. Musste dann am nächsten Tag noch einmal aufmachen und den Helicoil neu bohren, schneiden und einsetzen. Jetzt läuft er dicht.



Gut, demnächst schaue ich mir dann Mariannes Motor einmal genauer an um zu klären was er braucht.

Ansonsten habe ich immer mal wieder über Hydraulikkupplung nachgedacht. Eine Hymec ist etwas außerhalb meines Budgets und ich denke darüber nach etwas chinesisches, z. B. diese hier zu verbauen. Was denkt ihr darüber? Hat jemand damit Erfahrungen? Und warum schreiben die kleiner 200 cc für diese Kupplung. Was hat die Motorleistung mit dem Kupplungsweg und der Kupplungskraft zu tun?

Liebe Grüße!
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2467
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#72 

Beitrag von DR500 »

d-beam hat geschrieben: 01 Jan 2024 19:06 Was hat die Motorleistung mit dem Kupplungsweg und der Kupplungskraft zu tun?
Bei einer 650er sind die Kupplungsfedern straffer als bei einer 200ccm Maschine, ergo braucht es eine höhere Kraft.
Zu dem Artikel selbst kann ich nichts sagen. Kaufen würde ich das aber nicht...

Gruß
BZ650
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 265
Registriert: 17 Jun 2021 12:23
Wohnort: Bautzen

Fahrerkarte

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#73 

Beitrag von BZ650 »

DR500 hat geschrieben: 02 Jan 2024 09:02
d-beam hat geschrieben: 01 Jan 2024 19:06 Was hat die Motorleistung mit dem Kupplungsweg und der Kupplungskraft zu tun?
Bei einer 650er sind die Kupplungsfedern straffer als bei einer 200ccm Maschine, ergo braucht es eine höhere Kraft.
Zu dem Artikel selbst kann ich nichts sagen. Kaufen würde ich das aber nicht...

Gruß
Könnte am höheren Drehmoment liegen 8)
Treffen 2022 Neuss
2023 Bleiwäsche / Bad Wünnenberg
2024 ??????
kallegerd
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 326
Registriert: 12 Dez 2013 16:33

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#74 

Beitrag von kallegerd »

Die Chinanachbauten sind Schrott und direkt undicht...
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2467
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: "Alzira" - Eine SP44 Zerlegen & Neuaufbauen

#75 

Beitrag von DR500 »

Selbst wenns ne gewisse Zeit gut geht: Würde mich wundern, wenn Ersatzteile zu kriegen sind...

VG
Antworten