Ein Schwimmsattel.....

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1021
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Ein Schwimmsattel.....

#31 

Beitrag von Aynchel »

DR500 hat geschrieben: 02 Okt 2023 17:13 .........Nur warum der Aufriss? Bei meinem Golf 6 hab ich vor 4 Jahren gewechselt. Lt. Testgerät ist alles im grünem Bereich. Ich sehe keinen Grund für Experimente…

Beste Grüße
moin auch
die Probe am Ausgleichsbehälter zu nehmen ist nicht aussagekräftig
das heiß kalt Wechselspiel, dass das Schwitzwasser ins Bremsöl bringt, findet im Bremssattel statt
nimm mal eine Probe am Entlüfternippel da unten
das Ergebnis wird ein anderes sein
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Aynchel für den Beitrag:
DR_Jörg (03 Okt 2023 10:41)
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1021
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Ein Schwimmsattel.....

#32 

Beitrag von Aynchel »

DROldie hat geschrieben: 02 Okt 2023 23:41 Also, meine Meinung zu den Gleitstiften:
Die sind Müll! Total ausgenudelt, egal womit da was wie auch immer geschmiert, oder gefettet wird, da kann nichts mehr dauerhaft ohne Probleme gleiten und schwimmen.
Kann man die Dinger einzeln bekommen, bzw. austauschen? Dann würde ich das machen Stefan. Im blödesten Fall ein neues Teil, keine Ahnung was dafür aufgerufen wird....

Gruß Peter
was schlägt schneller aus?
die Gleitbolzen der Sattelhälften oder die Bohrung im Alu ?
also wozu die Bolzen wechseln ?
wenn die Bolzen ballig abgenutzt sind hat der Sattel lange ovale Löcher im Alu
könnte man ausbuchsen, wenn man gute Maschinen hat
könnte
also ab in den Müll damit
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Aynchel für den Beitrag:
DR_Jörg (03 Okt 2023 10:40)
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2723
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Ein Schwimmsattel.....

#33 

Beitrag von DR500 »

Aynchel hat geschrieben: 03 Okt 2023 10:34 moin auch
die Probe am Ausgleichsbehälter zu nehmen ist nicht aussagekräftig
das heiß kalt Wechselspiel, dass das Schwitzwasser ins Bremsöl bringt, findet im Bremssattel statt
nimm mal eine Probe am Entlüfternippel da unten
das Ergebnis wird ein anderes sein
Hallo Aynchel,
man macht die Schraube zum Entlüften vom Bremssattel hinten recht (längste Leitung) auf und eine weitere Person tritt 5 mal auf die Bremse. Das Ergebnis mag anders sein, aber nicht anders genug als der Tester was weniger grünes anzeigt. Man macht das 3-4 mal, spätestens beim 5ten mal hat man eingesehen, dass die Werkstätten nicht alle samt dumm sind.

Die Abnutzungserscheinungen von dem Bolzen ist sehr häufig eine Form von Korrosion. Im kontaktbereich gibt es ohne Fett einen Potentialunterschied und das Übel nimmt seinen Lauf.
Du hast völlig recht das man sich den Sattel angucken muss. Aber ich würde aber nicht drauf wetten, dass der hinüber ist. Mangende Schmierung ist ja letztlich auch die Ursache für den Zustand der Kolben.

Viele Grüße
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ein Schwimmsattel.....

#34 

Beitrag von deFlachser »

 Themenstarter

Stubi, alles gut. Ist ja auch interessant, solange es nicht total in ne andere Richtung geht :wink:.
Stubi hat geschrieben: 02 Okt 2023 22:08 Wieviel Kilometer bist du denn mit denen gefahren?
Gerade verzweifelt Doku gesucht und auch gefunden, oh Wunder. Das waren gerade mal so um die 14 tsd. Km. Nicht sehr viel, würde ich meinen. Habe aber auch keinen Vergleich. Vielleicht kann der eine oder andere mal berichten, wie lange die Dinger normalerweise halten.
Stubi hat geschrieben: 02 Okt 2023 22:08 Bliebe die Vermutung im Raum stehen daß die Aufnahme vom Bremssattel an der Schwinge etwas verbogen ist oder ähnliches.
Da bringst Du mich auf was. Als ich seinerzeit das erste Mal Reifen getauscht hatte, hatte ich mich über diesen Spalt auf der rechten Seite gewundert. Da muss einer mit Gewalt das Rad angezogen haben. Meine anschließende Recherche ergab nämlich, das am Bremssattelträger die Hülse fehlte, ohne Worte.

Ob daraus ein Schaden entstehen kann, ich weiß es nicht. Und ja, die Hülse ist selbstverständlich drin, also nach dem Reifenwechsel :wink:.

Und ob es was bringt, einen neuen, gebrauchten Sattel zu kaufen, wage ich zu bezweifeln. Sind ja alle alt, und vermutlich ausgelutscht.

Werde mir bei Gelegenheit mal die Sättel meiner Roten anschauen. Vielleicht wird da was draus, wenn ich die renoviere.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1885
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Ein Schwimmsattel.....

#35 

Beitrag von hiha »

Vielleicht ist ja meine Brille verbogen, aber die Schwimmbolzen sehen einwandfrei aus. Der Rostige ist kein Schwimmbolzen, der hält die Klötze und DER schaut schlecht aus, an dem sollte man was machen.
Gruß
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hiha für den Beitrag (Insgesamt 2):
DR_Jörg (03 Okt 2023 20:11), uli64 (04 Okt 2023 12:15)
Benutzeravatar
DROldie
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1700
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Ein Schwimmsattel.....

#36 

Beitrag von DROldie »

Hallo zusammen,
ich meinete diese:
download/file.php?id=9736&mode=view "Teile" Bolzen was auch immer.
Es sei denn ein findiger Ingeniör hat die Mulden ersonnen um Fettreserven zu bunkern.
Diese Teile sehen für mich nach Schrott aus. :wink:

Gruß Peter
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ein Schwimmsattel.....

#37 

Beitrag von deFlachser »

 Themenstarter

Moin,

dann bist Du Dir mit dem Hans einig. Der liegt aussen, der Bolzen, nicht der Hans :wink:. Hier wird der Belag eingehängt, der runter genudelt ist, und dann nach vorne geklappt. Dieser Belag hat ein eckiges Loch zur Aufnahme. Könnte durchaus sein, das es hierdurch hakelt. Scheint mit der Platte allerdings fest verschweißt. Das heißt, aufschweißen und auf die Drehe, dürfte schwierig sein. Sag ich mal so als Laie. :mrgreen: Aber, ich bin der Dreher Eilich, was ich nicht dreh, das feil ich :D.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 2102
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ein Schwimmsattel.....

#38 

Beitrag von uli64 »

Servus!
...ich täte dem Hans da unbedingt beipflichten: der Bolzen zum einhängen des Bremsbelags sieht ausgenudelt aus! Die Führungen sehen für mich okay aus...
Möglich, dass deshalb auch der Belag etwas "kippt" und sich ungleichmäßig abnutzt...
Entweder beim "Frankie" gebrauchten Ersatz besorgen, oder einen Schlosser o.ähnl. aufsuchen der den Bolzen austauscht...

Für meine "Black" hatte ich mir eine komplette gebrauchte Bremsanlage gekauft und wieder hergerichtet, da war dieser Bolzen sogar lose :shock: mir schien, der ist "nur" eingenietet... :roll:

Das erklärt jedoch nicht den Zustand der Staubmanschetten und Dichtringe der Bremskölbchen!
Aber auch hier möchte ich, diesmal dem Aynchel zustimmen: bei jeder sich bietenden Möglichkeit, sollte man nicht nur nach den Bremsen sehen, sondern auch bissel pflegen, säubern, schmieren...mit dem "richtigen Zeugs" wohlgemerkt! Besonders wenn man öfters im Dreck spielt! :wink:

Dadurch, dass ich an meinen Dakars ab und an die Räder von "Straße" auf "Stolle" tausche, hab' ich die Bremsen stets mit im Blick... :mrgreen:

Gruß, Uli :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor uli64 für den Beitrag:
DR_Jörg (04 Okt 2023 14:14)
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor eines Forenmitglieds
und meine 2. Dakarviewtopic.php?t=13645
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2723
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Ein Schwimmsattel.....

#39 

Beitrag von DR500 »

Drückt das ganze zeitlich @Stefan? ich würde sonst mal in meiner Garage gucken, ob ich noch einen Bremssattel liegen habe. Wird aber bestimmt erst in 2 Wochen...

Gruß
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ein Schwimmsattel.....

#40 

Beitrag von deFlachser »

 Themenstarter

Och Tibor, ich bin jung und hab Zeit. Für Stress bin ich wiederum zu alt :mrgreen:.
Guck halt mal bei Gelegenheit :wink:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1885
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Ein Schwimmsattel.....

#41 

Beitrag von hiha »

Ich würds Dir schweißen und drehen. Bei Bedarf PN.
Gruß
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hiha für den Beitrag:
deFlachser (05 Okt 2023 19:31)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ein Schwimmsattel.....

#42 

Beitrag von deFlachser »

 Themenstarter

So, der Hans hat recht, auch ohne Brille :mrgreen:.

War heute nach der KG, wollte ich eigentlich nicht, mal an meinem Schlachtvieh, und habe die Bremsanlagen vorne wie hinten komplett abgebaut. Bei der ist die vorne auch geteilt, mit tausend Adaptern, flex, fest, flex, so ne Sch..., aber egal.
Jedenfalls ist die Aufnahme vom inneren Belag in der Tat rund. OK, kleine Macke iss drin, aber minimal.
Die Gleitbolzen sind auf beiden Seiten abgeflacht, warum auch immer. Aber das gehört so.
Werde also mal umbauen und der vergrießknaddelte macht dann mal einen Besuch in dem kleinen rebellischen Dorf Nähe München :mrgreen:.
Danke Hans :D.

Gruß Stefan
Dateianhänge
IMG_20231006_162538.jpg
IMG_20231006_162527.jpg
IMG_20231006_162520.jpg
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 833
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Ein Schwimmsattel.....

#43 

Beitrag von TST »

Hi Stefan,


die abgeflachte Seite dient als Fettreservoir.
Als niemals mit dem Fett sparen.

Gruß Thomas
SP43b
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ein Schwimmsattel.....

#44 

Beitrag von deFlachser »

 Themenstarter

TST hat geschrieben: 06 Okt 2023 20:11 die abgeflachte Seite dient als Fettreservoir.
Als niemals mit dem Fett sparen.
Thomas, da magst Du recht haben :D. Auf die Idee kam ich leider nicht selbst. Aber wieder was gelernt, ich gehe davon aus, das das richtig ist, zumindest einleuchtend.
Wie war das doch gleich? Wer gut schmiert, der gut fährt :wink:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1885
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Ein Schwimmsattel.....

#45 

Beitrag von hiha »

Das Abgeflachte verhindert, dass der Bolzen zur Bohrung abdichtet, sonst wäre er ein Kolben im Zylinder, und der Sattel würde nicht schwimmen, sondern hingedrückt werden. Belüftungsabflachung, kwasy...
Gruß
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hiha für den Beitrag:
DR_Jörg (07 Okt 2023 09:05)
Antworten