DR-650 kaufen - auf was achten

Das DR-650 Technik Forum
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 809
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#16 

Beitrag von TST »

Hi Matthias,

das Sprühöl trocknet trocknet wieder ab, also nicht geeignet und das Wachs hilft auf Dauer auch auch nicht.
Ich hab die schadhaften Stellen gereinigt und mehrmals mit Rostumwandler behandelt. Anschließend noch mal gesäubert, grundiert und zum Schluß lackiert, mit der Spraydose. Das ist zwar nicht optimal, sieht aber bis jetzt gut aus.

Gruß Thomas
SP43b
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#17 

Beitrag von deFlachser »

TST hat geschrieben: 18 Feb 2024 21:41 Das ist zwar nicht optimal, sieht aber bis jetzt gut aus.
Soll ja auch nur ne Übergangslösung sein, und dafür taugt Dein Vorschlag in jedem Fall :D. Ich würde es so machen.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
Jolly Jumper
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 07 Feb 2024 12:29

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#18 

Beitrag von Jolly Jumper »

 Themenstarter

TST hat geschrieben: 18 Feb 2024 21:41 ..... Stellen gereinigt und mehrmals mit Rostumwandler behandelt. ........

Gruß Thomas
Danke für den Tipp.
Wie beschrieben muss sie 1-2 Saisons (?) erstmal durch.

Gruß
Jolly Jumper
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 07 Feb 2024 12:29

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#19 

Beitrag von Jolly Jumper »

 Themenstarter

Nach einiger Recherche werde ich die Roststellen wohl mit "Fertan" oder "Owatrol Öl" behandeln.
Wobei Owatrol derzeit in der engeren Auswahl ist.
Benutzeravatar
DR_Jörg
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 579
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#20 

Beitrag von DR_Jörg »

:)

Owatrol Öl kann ich nur empfehlen ! 👍
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2673
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#21 

Beitrag von DR500 »

Jolly Jumper hat geschrieben: 29 Feb 2024 17:44 Nach einiger Recherche werde ich die Roststellen wohl mit "Fertan" oder "Owatrol Öl" behandeln.
Wobei Owatrol derzeit in der engeren Auswahl ist.
Bei Flugrost geht das, gröberer Rost muss runter.
Zitronensäure eignet sich zum Rostentfernen, Phosphorsäure ist noch besser weil es den Rost umwandelt. Es entsteht eine matt schwarze Oberfläche, die eine Art Schutzschicht darstellt. Kann man überpinseln. Kostet ein Apfel und ein Ei.

Gruß
Martl
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3452
Registriert: 01 Aug 2004 00:00
Wohnort: Friedberg BY

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#22 

Beitrag von Martl »

DR_Jörg hat geschrieben: 29 Feb 2024 18:01 :)

Owatrol Öl kann ich nur empfehlen ! 👍
Ich nicht, alle damit behandelten Achsteile meines Syncros sahen nach 1 Jahr aus als hätte ich die Teile nie damit behandelt (Ovatrol Öl, Ovatrol Chassislack).
Nachdem ich dann alles mit Fertan, wie sonst in unserem Hause üblich, behandelt habe; sind die Sachen auch noch nach 8 Jahren noch gut anzusehen.

Phosphorsäure ist ein Bestandteil von Fertan, wenn ich mich richtig entsinne und darum kann man auch mit CocaCola Sachen entrosten :roll:
Fertan kostet aber mehr als ein Apfel und zwei Eier :wink:



Grüße
"Es gibt scho gnuag di ma soang wos i tua soi, da datst ma du groat obgehn"
It's not the fall that kills, it's the sudden stop at the end

DR 650 R [SP44B] Bj 93 Bild
El_Kaktus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 281
Registriert: 30 Jul 2022 14:50
Wohnort: Wabata

Fahrerkarte

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#23 

Beitrag von El_Kaktus »

und darum kann man auch mit CocaCola Sachen entrosten
herr schick hirn.....jetzt kommt die mähr wieder vom cola....es zersetzt auch den magen und die därme und vorallem hirn..... :lol: :lol: :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor El_Kaktus für den Beitrag:
DR_Jörg (01 Mär 2024 08:40)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#24 

Beitrag von deFlachser »

Na ja,

die Menge Phosphorsäure in Cola, ist wohl eher von homäophatischer Dosis :wink:.

Wer hat denn schon mal mit Cola entrostet?

Bitte beim Umgang mit Phosphorsäure vorsichtig vorgehen und vor allem Schutzausrüstung tragen (ist was anderes, als Cola).

Schönes WE Euch allen

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
Benutzeravatar
DR_Jörg
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 579
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#25 

Beitrag von DR_Jörg »

Warum nicht ganz klassisch ?

Die Roststelle mit einem geeigneten Schleifmittel entrosten. Danach mit Silokonreiniger abreiben und dann Grundierung und später Lack drüber. :D
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2673
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#26 

Beitrag von DR500 »

Deswegen:
Jolly Jumper hat geschrieben: 18 Feb 2024 20:53 ​Ich möchte Sie gern diese Saison fahren (evtl. auch noch eine) und mich dann diesen Thema zuwenden.
Was kann ich machen um den Rost aufzuhalten bzw. sich weiter zu verbreiten?
Sprühöl ?
Wachs?

Grüße Matthias
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2673
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#27 

Beitrag von DR500 »

deFlachser hat geschrieben: 01 Mär 2024 06:38 die Menge Phosphorsäure in Cola, ist wohl eher von homäophatischer Dosis :wink:.
<0,1%, die mir vorliegende Phosphorsäure hat 75%. Gibt es übrigens auch als Spray (Konzentration ist mir nicht bekannt).
Sprich Plane unterlegen um die Umwelt zu schonen, rostige Teile einsprühen, Zeit arbeiten lassen. ggf. nachträglich mit Farbe drüberpinseln.

Gruß
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1577
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#28 

Beitrag von Ulf »

DR500 hat geschrieben: 01 Mär 2024 08:45
deFlachser hat geschrieben: 01 Mär 2024 06:38 die Menge Phosphorsäure in Cola, ist wohl eher von homäophatischer Dosis :wink:.
<0,1%, die mir vorliegende Phosphorsäure hat 75%. Gibt es übrigens auch als Spray (Konzentration ist mir nicht bekannt).
Sprich Plane unterlegen um die Umwelt zu schonen, rostige Teile einsprühen, Zeit arbeiten lassen. ggf. nachträglich mit Farbe drüberpinseln.

Gruß
Moin,
muss die Phosphorsäure nach der Anwendung noch abgespült werden, oder hat sich die Sache irgendwann ausreagiert und kann überlackiert werden?
Oder ergibt sich dann eine Art Oberflächenschutz wie durch das Phosphatieren? Hab von Chemie keinen Plan.

Rost hatte ich auch schonmal mit Sagrotan Gel entfernt, das enthält die Säure auch und ist deutlich günstiger als das Gebräu von Hammerite, dann aber die Teile gründlichst gespült vor dem Grundieren.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
W800 Eisenhaufen
Irgendwas geht immer 8)
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2673
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#29 

Beitrag von DR500 »

Ich hab die Säure dünn aufgetragen, 24 ziehen lassen und hab dann eine schwarz-matte Oberfläche vorgefunden. Die schwarze Oberfläche soll eine schützende Passivschicht sein (so die Literatur).
Bin davon ausgegangen, dass die Nummer vom Effekt einer Phosphatierung gleicht, wissen tue ich es nicht. Fertan soll das auch können, hab damit selbst noch nie gearbeitet.

Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR500 für den Beitrag (Insgesamt 2):
TST (01 Mär 2024 11:10), Ulf (01 Mär 2024 13:03)
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 809
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#30 

Beitrag von TST »

Hi Leute,

meine Weisheiten zum Thema Entrosten stammen von aus einem Bericht aus der " OldtimerPraxis ". Da unterzieht ein gewisser Thomas Geis KFZ-Meister der Fahrzeugakademie diverse Produkte nachvollziehbaren Testreihen. So auch wurden verschiedene Produkte, die als Rostumwandler angepriesen wurden, ausführlich getestet. Das Produkt von Fertan schnitt dabei mit gut ab. Es wird auch immer darauf hingewiesen, das der Erfolg sich erst einstellt, wenn man auf die richtige Vorgehensweise achtet. Erst vorbehandeln : den groben Rost mechanisch entfernen ( Drahtbürste, Schleifpapier, Flex )
dann Phosphatieren ( gut einwirken lassen -Vorgang wiederholen )
danach mit Siliconentferner reinigen
Grundieren
Lackieren.
Ich habe da noch einen Hauptständer, der entrostet werden muß. Ich werde mal sehen ob ich ein " Vorher - Nachher " schaffe.

Grüß Thomas
SP43b
Antworten