DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Julianelmo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 123
Registriert: 30 Okt 2022 11:53

Fahrerkarte

DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#1 

Beitrag von Julianelmo »

 Themenstarter

Hallo ihr Verrückten, in meiner Not wende ich mich mal wieder an euch.

Und zwar habe ich das Problem, dass ich meine SP46 einfach nicht zum Laufen bekomme.

Folgendes habe ich bereits gemacht:

- Funken geprüft. Sind da.
- Ventile eingestellt
- Vergaser gereinigt
- Bremsenreiniger in Luftfilterkasten gesprüht
- Batterie ist geladen

Verbaut ist ein TM40. Wenn ich das Gas komplett öffne, zündet sie in regelmäßigen Takten, aber sie will einfach nicht laufen. Hat jemand Ideen? Zündkerzen sind danach immer nass und säubere ich anschließend.

Vor dem Winter lief sie noch bis ich sie abgestellt habe.
Rally/ Reise: DR 650 SP46
Straße: KTM 690 SMC R
Hard Enduro: Husqvarna TE 250

Spaß: 100% :mrgreen:
El_Kaktus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 281
Registriert: 30 Jul 2022 14:50
Wohnort: Wabata

Fahrerkarte

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#2 

Beitrag von El_Kaktus »

ist bestimmt vergaser, leerlaufsystem bevorzugt....also....
ausbauen und sämtliche düsen ect. alles was geht rausschrauben, dann alle kanäle - alle - mit angelschnur oder ähnl. kunststoffborsten eines besens ect. durchstoßen, dann mit druckluft durchhusten....
und jetzt kann ein evtl. vorhandenes ultraschallbad noch zum abschluß zur anwendung kommen...
kanäle die zugeharzt sind werden nur von u-schall nie sauber...
als ich noch meine große werkstatt hatte, hatte ich auch ein autogen schweißgerät und zur not in hartnäckigen fällen direkt mit der fast vollen sauerstoff flasche die kanäle gereinigt...der druck sorgte oft für überraschungen....
viel erfolg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor El_Kaktus für den Beitrag:
Julianelmo (24 Feb 2024 15:04)
Julianelmo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 123
Registriert: 30 Okt 2022 11:53

Fahrerkarte

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#3 

Beitrag von Julianelmo »

 Themenstarter

Danke für die schnelle Antwort! Die Düsen habe ich tatsächlich nur mit Vergaserreiniger und Druckluft gesäubert. Hat jedenfalls bei meiner TPI bei den Einspritzdüsen auch gereicht :lol:

Werde ich bei Gelegenheit machen und mich zurückmelden.
Rally/ Reise: DR 650 SP46
Straße: KTM 690 SMC R
Hard Enduro: Husqvarna TE 250

Spaß: 100% :mrgreen:
El_Kaktus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 281
Registriert: 30 Jul 2022 14:50
Wohnort: Wabata

Fahrerkarte

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#4 

Beitrag von El_Kaktus »

der düsenstock sollte ebenfalls raus und dann die ganzen kanäle, denn dort liegt meist der hund begraben...
(TM40 ist doch ein flachi oder?) zudem noch die beschleunigerpumpe prüfen....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor El_Kaktus für den Beitrag:
Julianelmo (24 Mär 2024 11:29)
hapeka
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 324
Registriert: 02 Nov 2014 18:57

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#5 

Beitrag von hapeka »

Servus Julian,hatte ich auch oft,alter Sprit? Seit ich Super bleifrei tanke ist das besser geworden und mit dem TM weniger Probleme als mit dem orginalen Vergaser.Auf Tour merke ich keinen Unterschied.
Vor dem Winter sogar die ganz teure Plörre von Aral (hatte ich am Anfang nicht geglaubt :o )
LG HP
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hapeka für den Beitrag:
Julianelmo (24 Mär 2024 11:29)
Die schlimmste Weltanschauung haben die, die sich die Welt nie angeschaut haben.
Benutzeravatar
dodderer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 285
Registriert: 29 Jan 2022 16:30
Wohnort: Brechen

Galerie

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#6 

Beitrag von dodderer »

El_Kaktus hat geschrieben: 24 Feb 2024 14:56
als ich noch meine große werkstatt hatte, hatte ich auch ein autogen schweißgerät und zur not in hartnäckigen fällen direkt mit der fast vollen sauerstoff flasche die kanäle gereinigt...der druck sorgte oft für überraschungen....
viel erfolg
Bei professionellem Equipment waren das mal 200bar, heute habe ich gehört wären es schon 300bar. Da kann ich mir Überraschungen gut vorstellen :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dodderer für den Beitrag:
Julianelmo (24 Mär 2024 11:29)
Viele Grüße
Andreas
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2673
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#7 

Beitrag von DR500 »

Druckluft tut es auch. Die Kanäle in den TM40 sind nicht so Ultra Klein, da kommt man auch ohne Ultraschallbad weit. Bzw. kann man bei dem Vergaser mit Druckluft recht einfach prüfen ob die Kanäle frei sind.

Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR500 für den Beitrag:
Julianelmo (24 Mär 2024 11:29)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#8 

Beitrag von deFlachser »

Der Twostroke (Dominique), hatte es hier irgendwo mal sehr schön beschrieben, wie es tiptop, ganz ohne (den in meinen Augen zu hoch gelobten Ultraschall) geht. Ultraschall mag seine Berechtigung haben, wird aber extrem überbewertet.

Gruß Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor deFlachser für den Beitrag:
Julianelmo (24 Mär 2024 11:29)
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
El_Kaktus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 281
Registriert: 30 Jul 2022 14:50
Wohnort: Wabata

Fahrerkarte

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#9 

Beitrag von El_Kaktus »

Bei professionellem Equipment waren das mal 200bar, heute habe ich gehört wären es schon 300bar. Da kann ich mir Überraschungen gut vorstellen :mrgreen:
wie bei allem im leben....man muß (nicht sollte) eben wissen was man wie tut.... :D :D :D
und da bin ich meinem vater dankbar, der uns kinder darin unterwiesen aht, auch wie man z.b. 20mm flak munition öffnet und so weiter....schließlich war auch ein tägliches gebrauchsmittel meiner eltern ein abfall produkt der munitions herstellung....unkraut EX....damit konnte man schöne dinge machen..... :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
dodderer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 285
Registriert: 29 Jan 2022 16:30
Wohnort: Brechen

Galerie

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#10 

Beitrag von dodderer »

Stimmt, das haben wir früher mit Schwefel und Magnesium gemischt, irgendwas was noch dabei, habe vergessen was, und haben wir in den Kiesgruben um Hochheim Sprengübungen gemacht. :mrgreen:
Viele Grüße
Andreas
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1577
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#11 

Beitrag von Ulf »

El_Kaktus hat geschrieben: 24 Feb 2024 14:56 >>> in hartnäckigen fällen direkt mit der fast vollen sauerstoff flasche die kanäle gereinigt...<<<
Hi, gefällt mir - sehr!

Hatte in der letzten Zeit mit einem Solex Doppel gezankt und der ultrageschallte Originalvergaser
in meiner DR250 wollte auch nicht sauber im Leerlauf
(letztendlich einfach mit einem Keihin aus einer GPZ 900 ersetzt).
Daher ist das Thema von Interesse. Hier hab ich meist Argon/CO2 in der Flasche.

Jetzt die Frage: wie hast du den Druck sinnig auf die Kanäle gebracht?
Vllt auch für Leute mit nem Sodamax...
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
W800 Eisenhaufen
Irgendwas geht immer 8)
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2673
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#12 

Beitrag von DR500 »

Bei 10bar Druckluft hab ich Festo-Schläuche verwendet, das klappt gut. Bei 300bar ist das eine spannende Frage. Das dürfe schnell vereisen…
IMG_8772.jpeg
El_Kaktus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 281
Registriert: 30 Jul 2022 14:50
Wohnort: Wabata

Fahrerkarte

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#13 

Beitrag von El_Kaktus »

Jetzt die Frage: wie hast du den Druck sinnig auf die Kanäle gebracht?
ein schraubnippel an der flasche, den normalen schlauch und vorne ein rohr adaptiert fertig.... :D
natürlich darfst kein absperrventil dran schalten zum zumachen....regeln nur übers flaschenventil....
dazu noch ne lustige story aus dem schulunterricht....mein vater hat mir ja den trick gezeigt....flasche ohne reduzierventiel in einen kartoffelsack blasen lasen....und der schneewunsch ist erfüllt.... :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor El_Kaktus für den Beitrag (Insgesamt 2):
Ulf (25 Feb 2024 19:51), DR_Jörg (25 Feb 2024 19:53)
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2673
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#14 

Beitrag von DR500 »

Moin,
du verwendest ein Rohr? Wo genau bläst du den Sauerstoff denn rein?

BG
El_Kaktus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 281
Registriert: 30 Jul 2022 14:50
Wohnort: Wabata

Fahrerkarte

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#15 

Beitrag von El_Kaktus »

muß ich dann wohl nicht erklären....ihr helden....noch nie nen vergaser in den händen gehabt bild ist wohl ne montage.... :mrgreen: :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor El_Kaktus für den Beitrag:
DR_Jörg (25 Feb 2024 19:53)
Antworten