Tieferlegung RSE SP43B

Das DR-650 Technik Forum
igel
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 29 Apr 2024 17:51
Wohnort: 73061 Ebersbach

Fahrerkarte

Tieferlegung RSE SP43B

#1 

Beitrag von igel »

 Themenstarter

Hi,

bin neu hier und möchte nochmal was fürs einfachere Schottern kaufen.
Könnte eine sehr gute Bj.96 bekommen.
Mein einziges Problem sind meine kurzen Beine.
Hab hier schon gesucht, aber leider nichts verbindliches gefunden. Gabel durchstecken, hinten am Federbein spielen und abpolstern sind klar, aber gibt es ausdrücklich für die RSE auch ein Tieferlegungskit?


LG

Igel
igel
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 29 Apr 2024 17:51
Wohnort: 73061 Ebersbach

Fahrerkarte

Re: Tieferlegung RSE SP43B

#2 

Beitrag von igel »

 Themenstarter

So, jetzt isse gekauft, anscheinend gibt es zum Tieferlegen nur die Möglichkeit eines anderen Ferderbeins (außer dem üblichen).

Mal sehen......
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 826
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Tieferlegung RSE SP43B

#3 

Beitrag von TST »

Hallo Igel,

es gibt da schon zwei Möglichkeiten der Tieferlegung die ich kenne.

1. Die Federvorspannung am Federbein erhöhen ( Feder zusammendrücken ) natürlich ist die Federung dann härter.

2. Die Feder kürzen. Eine neue gebrauchte bekommt man für kleines Geld im Netz.

Gruß Thomas
SP43b
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1585
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Tieferlegung RSE SP43B

#4 

Beitrag von Ulf »

TST hat geschrieben: 02 Mai 2024 17:21 Hallo Igel,

...

1. Die Federvorspannung am Federbein erhöhen ( Feder zusammendrücken ) natürlich ist die Federung dann härter.

...

Gruß Thomas
Hi, dann steht sie höher, nicht tiefer.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ulf für den Beitrag (Insgesamt 2):
TST (02 Mai 2024 20:19), DR500 (02 Mai 2024 20:33)
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
W800 Eisenhaufen
Irgendwas geht immer 8)
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 826
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Tieferlegung RSE SP43B

#5 

Beitrag von TST »

Hi Ulf,

hab das so mit meiner BMW gemacht, hat da funktioniert. :roll: :?
Ich konnte meine R 100 GS um gut 2cm absenken.
Hab mit der DR keine Erfahrung und werde das mal glauben und natürlich in den nächsten Tage gleich mal ausprobieren.
Du weist ja, Wissen ist besser als Glauben oder gar Vermuten.

Gruß Thomas
SP43b
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2696
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Tieferlegung RSE SP43B

#6 

Beitrag von DR500 »

Feder kürzen ist keine Gute Idee. Eine flächige Auflage der Feder ist schon wichtig.
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 826
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Tieferlegung RSE SP43B

#7 

Beitrag von TST »

Auch das werde ich demnächst prüfen. Hab ein altes Federbein über.
Bei meiner DR hab ich halt die Sitzbank um 3cm abgepolstert, 2cm hätten auch gereicht.

Gruß Thomas
SP43b
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1585
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Tieferlegung RSE SP43B

#8 

Beitrag von Ulf »

Hi Thomas,
ohne den Aspekt der Höhenänderung zu betrachten hatte ich meine DR's nach der Drittelregel eingestellt.
D.h. mit mir drauf und etwas mehr, etwa ein Drittel des möglichen Federweges eingefedert.
Von wegen Negativfederweg, damit sie guten Kontakt hält.
Dabei ist halt gut zu merken wie sie sich ändert, wenn an den Federmuttern gestellt wird.
Das Spannende dabei ist, dass beim Hochdrehen Feder das Mopped hochkommt, aber nicht wirklich härter wird,
weil dort die Progression über die Hebelei geringer wird.
Ergebnis ist dann, das die Fuhre wabbeliger wird und in welligen Kurven mehr versetzt.
Also :mrgreen: anders, als bei den alten Twinshocks, die fangen dann einfach so an zu springen.
Bei der Sp46 ist das probate Mittel längere Löffel (Mizu o.ä.) für die Umlenkung. Weiß nicht ob's die auch für die 43 gibt.
So könnte man die Federweganteile im richtigen Verhältnis halten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ulf für den Beitrag:
DR_Jörg (02 Mai 2024 21:44)
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
W800 Eisenhaufen
Irgendwas geht immer 8)
Benutzeravatar
dodderer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 290
Registriert: 29 Jan 2022 16:30
Wohnort: Brechen

Galerie

Re: Tieferlegung RSE SP43B

#9 

Beitrag von dodderer »

Für die KLR hatte ich mir mal Löffel fräsen lassen. Zuerst was geschweißt mit normalen Bohrungen, um ein endgültiges Längenmaß zu eruieren, dann eben professionell machen lassen. Falls also wer da nen Draht zu einem guten Zerspaner hat wäre das eine Option.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dodderer für den Beitrag:
DR_Jörg (03 Mai 2024 09:23)
Viele Grüße
Andreas
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2696
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Tieferlegung RSE SP43B

#10 

Beitrag von DR500 »

Ulf hat geschrieben: 02 Mai 2024 21:40 Bei der Sp46 ist das probate Mittel längere Löffel (Mizu o.ä.) für die Umlenkung. Weiß nicht ob's die auch für die 43 gibt.
Bei der SP41-45 sind keine „Löffel“ sondern ein vergleichsweise aufwändiges, Y-Förmiges Gussteil verbaut.
Da baut man nicht mal eben eine passende Schablone, Fräsaufwand ist sportlich.
Hessler bietet das auf Nachfrage Custom an, vermutlich aber alles andere als billig. Ein kürzestes Federbein dürfte bei den alten Modellen die sinnvollere Variante sein.
Gruß

PS: @TST: die Arbeit kannst du dir sparen. So ziemlich jede Fahrwerksfeder ist an den Enden so gewickelt, dass die Feder eben aufliegt. Feder mit Presse Vorspannen und paar Tage so lassen warten habe früher Spezialisten gemacht um die Federn kürzer zu bekommen. Hab aber keine Ahnung ob das wirklich gut klappt, oder ob das Stammtischgelaber ist.
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 826
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Tieferlegung RSE SP43B

#11 

Beitrag von TST »

Hi Ulf,

bei der SP43b gibt es keine Löffel. Daran hatte ich auch zuerst gedacht. Hab dann erst mal in der Explo nachgesehen uns siehe da, keine Löffel.

Also was kann man tun um die Kiste hinten tiefer zu bekommen. Aber einfach mal die Feinheiten und Weisheiten weglassen und die günstigste Lösung benennen wäre für mich der richtige Weg.
Ich kann auch den Anlenkpunkt vom Federbein nach oben legen. ( bitte nicht darauf eingehen ) Andere Federbeine sollen auch nicht wirklich helfen.

Ich kann mich aber erinnern, in Süplingen sind gleich 2 x 43er eingelaufen, die waren tiefergelegt. Vielleicht meldet sich einer der Besitzer und verrät das Geheimnis, dann wären wir fein raus.

Hiermit melde ich mich aus diesen Thread ab.

Schönes Wochenende
Thomas

PS: Für andere Löffel brauchst ne ABE und muß eingetragen werden ( hatte ich bei meiner Triumph so ). Die Abnahme vom TÜV ist obligatorisch.
SP43b
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2696
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Tieferlegung RSE SP43B

#12 

Beitrag von DR500 »

TST hat geschrieben: 02 Mai 2024 22:24 Andere Federbeine sollen auch nicht wirklich helfen.
Durch reduzieren der Federvorspannung kann man die DR hinten tieferlege. Allerdings in Grenzen- weil mit 50% Negativfederweg zu fahren ist kein Bringer (siehe Beirag von Ulf). Das kürzere Federbein (eins reicht) in der richtigen Härte senkt das Heck bei passendem Fahreigenschaften. Vielleicht macht der Hessler auch kürzere Federn, fragen kostet nichts.
Meiner Meinung nach ist das einfachste und billigste bisschen zu üben und sich daran zu gewöhnen. Wenn’s wirklich gar nicht klappt, kann man immernoch investieren…
Benutzeravatar
DR_Jörg
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 598
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: Tieferlegung RSE SP43B

#13 

Beitrag von DR_Jörg »

:D

Von welcher Körpergröße reden wir :D

https://www.google.de/search?q=rahier+g ... MM&vssid=l

Ok ! Ist ein extremes Beispiel mit dem großen Belgier !

Aber ich meine mich zu erinnern das Aynchel eine Dame in einem ähnlichen Thread ins Feld führte die auch recht zierlich ist und auf Enduros unterwegs ist.

https://dr-650.de/viewtopic.php?p=159952#p159952

Falls Interesse besteht, ich kann dir eine Sitzbank zum Abpolstern überlassen.

Man gewöhnt sich an die Höhe :D musste ich auch…. Nur im umgekehrten Sinn :mrgreen:
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2696
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Tieferlegung RSE SP43B

#14 

Beitrag von DR500 »

Gibt es in dem verlinkten Thread eine Lösung die ich übersehe?
igel
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 29 Apr 2024 17:51
Wohnort: 73061 Ebersbach

Fahrerkarte

Re: Tieferlegung RSE SP43B

#15 

Beitrag von igel »

 Themenstarter

Hatte ich ja schon im Eingangsfred geschrieben:
"Gabel durchstecken, hinten am Federbein spielen und abpolstern sind klar".

Ich bin 1,72m mit kurzen Beinen. Und dass man durchaus auch fahren kann, wenn man nicht komplett mit beiden Füßen auf den Boden kommt ist schon klar, das bin ich gewohnt.
Aber ums Fahren geht's dabei auch nicht.
Jetzt schau ich mir das mal an wenn ich sie abhole, dann sehe ich weiter.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor igel für den Beitrag:
DR_Jörg (03 Mai 2024 20:08)
Antworten