Bremsenfrage

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Motzkeks
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1803
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Re: Bremsenfrage

#76 

Beitrag von Motzkeks »

Minimales Schleifen bei aufgebocktem Rad ist normal. Wenn das Rad so aber keine vollständige Umdrehung schafft, würd ich mal prüfen ob die Gabel nicht so verspannt ist, dass die Scheibe nicht 100% gerade in der Zange läuft.
I live. I die. I live again!
Schnittenprinz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 16 Mai 2024 10:23

Re: Bremsenfrage

#77 

Beitrag von Schnittenprinz »

Hab ich auch schon gemacht. Alles schick. Eine Umdrehung schafft das Rad. Jetzt ist die Frage, mit wie viel Kraft ich das Rad drehe. Das Hinterrad kann ich mit einem Finger drehen und das wird nur durch den Widerstand der Kette limitiert. Das VR muss ich schon gut anschubsen.
Motzkeks
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1803
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Re: Bremsenfrage

#78 

Beitrag von Motzkeks »

Dann ists Zeit, den Bremssattel komplett zu überholen. Kolben raus, alles putzen, Dichtungen erneuern. Da scheint mindestens einer schwergängig zu sein.
I live. I die. I live again!
Schnittenprinz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 16 Mai 2024 10:23

Re: Bremsenfrage

#79 

Beitrag von Schnittenprinz »

Nö. Alles gemacht. Oben, Mitte, Unten. Hab ich ja schon paar Beiträge vorher geschrieben. Jetzt ist quasi alles neu.
Motzkeks
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1803
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Re: Bremsenfrage

#80 

Beitrag von Motzkeks »

Übersehen. Prüf bitte mal, ob die Kolben JETZT immer noch leichtgängig sind. Nicht dass da ein Krümel drinsteckt und einen Kolben blockiert oder sowas. Die Dichtungen hattest bei der Montage etwas präpariert mit Bremszylinderpaste, Plastilube o.Ä.?
I live. I die. I live again!
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 829
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Bremsenfrage

#81 

Beitrag von TST »

Hi,

vielleicht solltest Du Dir mal eine funktionierende komplette Bremsanlage ausleihen und Stück für Stück ersetzen, bis der Fehler Gefunden ist.

Gruß Thomas
SP43b
Schnittenprinz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 16 Mai 2024 10:23

Re: Bremsenfrage

#82 

Beitrag von Schnittenprinz »

Die Kolben, jeder für sich, laufen super. Silikonfett war dabei.Ich denke, dass da oben was nicht richtig läuft.
Wenn der Hebel nicht gezogen ist, müsste ich doch von unten DOT zum Bremshebel durchdrücken können?
Wie befüllt und entlüftet ihr denn ein komplett leeres System?
@TST - mit dem Gedanken spiele ich auch schon.
Benutzeravatar
DR_Jörg
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 601
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: Bremsenfrage

#83 

Beitrag von DR_Jörg »

Klar! Wenn du die Kolben an der Bremszange hineindrückst, steigt der Bremsflüssigkeitsspiegel im Ausgleichbehälter an.

Ich entlüfte mit einem Vakuumgerät.

Es geht aber auch erstaunlich gut mit so einem Balg


https://www.louis.de/artikel/stahlbus-v ... r=10091745
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
Schnittenprinz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 16 Mai 2024 10:23

Re: Bremsenfrage

#84 

Beitrag von Schnittenprinz »

Das geht definitiv nicht. Dann darf ich nochmal an den Kolben oben ran.
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1585
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Bremsenfrage

#85 

Beitrag von Ulf »

Moin,
ist noch der originale Handbremshebel drauf? Gibt der den Weg des Kolbens vollständig frei? Von wegen der Schnüffelei...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ulf für den Beitrag:
DR500 (07 Jul 2024 16:12)
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
W800 Eisenhaufen
Irgendwas geht immer 8)
Schnittenprinz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 16 Mai 2024 10:23

Re: Bremsenfrage

#86 

Beitrag von Schnittenprinz »

Ja, alles original. Hab den auch deswegen mal abgeschraubt. Alles gut. Kolben kommt auf Anschlag raus. Vielleicht sehe ich auch den Wald vor lauter Bäumen nicht.
El_Kaktus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 291
Registriert: 30 Jul 2022 14:50
Wohnort: Wabata

Fahrerkarte

Re: Bremsenfrage

#87 

Beitrag von El_Kaktus »

Wie befüllt und entlüftet ihr denn ein komplett leeres System?
also ich lass es ganz einfach leerlaufen, oben deckel auf, unten schraube raus....dann neue flüßigkeit oben rein ein paar mal durchpumpen, bringt oft noch schmutz mit raus,
dann unten schraube rein, oben flüßigkeit bis max. rein und pumpen wie gewohnt....wenn bremsdruck da,

alles prüfen und festziehen und dan mach ich immer über nacht den handbremshebel nach ein paarmal pumpen unter druck mit nen kabelbinder fest...

am morgen dann mit dem seitenschneider aufgezwickt, daß der hebl zurückspringt und gut ist.....
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2703
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Bremsenfrage

#88 

Beitrag von DR500 »

Am einfachsten ist eine 500ml Spritze mit Bremsflüssigkeit befüllen und von unten langsam durch die Entlüftung des Sattels hoch drücken bis der Ausgleichsbehälter einigermaßen voll ist. Entlüftungsschraube zu drehen und Schlauch abziehen. Wenns man den Bogen raus hat, ist ohne Entlüften der Druckpunkt perfekt.

Unabhängig davon wie Ulf schreibt die Pumpe kontrollieren. Problem bei einer defekten Pumpe ist üblicherweise das kein gescheiter Druckpunkt entsteht, aber prüfen würde ich im Zweifel trotzdem.
BG

PS: Bilder vom Iststand helfen ungemein… so ist es sehr schwierig Fehler zu sehen, die du unter Umständen übersiehst.
Schnittenprinz
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 16 Mai 2024 10:23

Re: Bremsenfrage

#89 

Beitrag von Schnittenprinz »

So wie du das beschreibt, kenne ich das auch.
Bei mir kann ich von unten mit der Spritze gar nix durchdrücken. Ich baue morgen den die Pumpe nochmals aus.
El_Kaktus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 291
Registriert: 30 Jul 2022 14:50
Wohnort: Wabata

Fahrerkarte

Re: Bremsenfrage

#90 

Beitrag von El_Kaktus »

Bei mir kann ich von unten mit der Spritze gar nix durchdrücken.
dann ist dein kolben warscheinlich fest....zerlegen und sorgfältig prüfen....beim leisesten verdacht auf schrott komplt. überholsatz kaufen und einbauen...aber auch die zylinderlaufbahn des kolbens genauestens in augenschein nehmen....

als ich meine vor 2 jahren gekauft habe, hatte ich selbiges problem hinten und vorne (die kiste stand fast immer im freien beim vorbesitzer)...habe dann alles zerlegt und gereinigt, verschleiß war nicht festzustellen, und habs wieder zusammengebaut, entlüftet und seitdem funzt die bremse....
Antworten