Neuer Rahmen nötig

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
gummikuhfan
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 449
Registriert: 08 Dez 2014 23:21
Wohnort: 50705 Köln

Galerie

Re: Neuer Rahmen nötig

#16 

Beitrag von gummikuhfan »

Hi,

dann solltest du solche Sätze, wie den, den ich zitiert habe, nicht schreiben. Das hört sich nicht wirklich nach regelkonformen arbeiten an!

Außerdem, warum sollte in einer Schlosserei nicht jemand sein, der genau diese Befugnisse hat!?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor gummikuhfan für den Beitrag:
DR_Jörg (12 Jun 2024 09:23)
Gruß

Jürgen us Kölle

SP43B; jetzt Sachs 650 Roadster
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2704
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Neuer Rahmen nötig

#17 

Beitrag von DR500 »

Weil die Gewerke rechtlich voneinander getrennt sind. Die dafür notwendige Zertifizierung betrifft Firma + Personal.
In Internetforen ist sowas selbstverständlich alles kein Problem, im wahren leben darf ATU noch nicht mal Motorradreifen aufziehen, obwohl die Maschinen identisch sind. Da brauchen wir von der Instandsetzung von Fahrzeugrahmen durch Personal, die nicht im Fahrzeugbau geschult sind, nicht zu sprechen. Ganz zu schweigen davon, dass Schlossereien nicht über das erforderliche Equipment verfügen.

Wenn man das ganze offiziell schweißen lassen will, was eben mit Haftungsansprüchen einher geht, wird das regelkonform nicht wirtschaftlich funktionieren. Man braucht doch nur mal die lächerlichen Preise gebrauchter Rahmen mit den Stundenlöhnen von Schweißern gegenüber zu stellen...
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 2102
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Neuer Rahmen nötig

#18 

Beitrag von uli64 »

Servus!
...ich finde diese ganze Diskussion wieder einmal sehr ermüdend... :roll: ..da braucht einer einen Rat und Hilfe...

Wird nicht eine "Wald-und-Wiesen-Schlosserei" einen solchen Auftrag ablehnen, wenn die Berechtigung/Erfahrung für derartige Arbeiten nicht vorliegt?
Und wird nicht ein dafür berechtigter Betrieb ebenso ablehnen, wenn der Rahmen zu stark angegriffen, und/oder eine Reparatur zu aufwändig/unsicher/wirtschaftlich nicht mehr lohnt? :roll:

...sowohl der Themenersteller, als auch ich, schrieben von "versiertem Schweisser", bzw. "Karosseriebauer"... :roll:

Zu meinem "demonstrandum":
- trotz gerissenem und geschweißten Rahmen, bleibt der Rahmen meiner Dakar weiterhin stabil! Seit nunmehr 8 Jahren!
- Abgeliefert hatte ich ihn damals bei einem versierten Lackierer/Pulverer der sehr viele Motorradrahmen macht, aber das schrieb ich ja bereits in meinem Renovierungsfred (s. Link)... :roll:
...im übrigen waren auch damals schon die Meinungen des Forums dazu sehr kontrovers... 8) ...von wegschmeissen bis drüberbraten war alles dabei... :wink:

Wäre also der Zustand des Rahmens als zu heikel erachtet worden, wäre mein "Ersatzrahmen" zum Einsatz gekommen... :wink:

...und noch: "Schlachtrahmen" müssen per se auch nicht alle schlecht, oder ähnlich verrottet sein!

...das' mein Senf :wink: :roll: 8)

Gruß, Uli :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor uli64 für den Beitrag (Insgesamt 4):
DR_Jörg (12 Jun 2024 10:19), TST (12 Jun 2024 12:20), hapeka (12 Jun 2024 12:36), Herr_Schmidt (12 Jun 2024 14:14)
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor eines Forenmitglieds
und meine 2. Dakarviewtopic.php?t=13645
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1018
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Neuer Rahmen nötig

#19 

Beitrag von Aynchel »

ach Gott, was hatte ich schon gerissene Rahmen oder Schwingen aufm Hof und hab noch keinen verschrottet
man muß wissen was man tut und sauber arbeiten, denn da hängt Leib und Leben dran
den TÜV oder sonst wen hat das alles nicht zu interessieren
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Aynchel für den Beitrag (Insgesamt 7):
DR_Jörg (12 Jun 2024 10:18), uli64 (12 Jun 2024 10:18), El_Kaktus (12 Jun 2024 10:19), DR500 (12 Jun 2024 11:14), Herr_Schmidt (12 Jun 2024 14:15), fish_hg (12 Jun 2024 19:45), dodderer (13 Jun 2024 13:53)
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2704
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Neuer Rahmen nötig

#20 

Beitrag von DR500 »

@Uli:
Warum soll man jemand in eine Schlosserei schicken um einen Rahmen reparieren zu lassen, wenn von vornherein klar ist, dass die das nicht machen?
In deinem Umbaubericht finde ich den Kommentar, dass du den Rahmen zum Schweißer gebracht hast. Man kann erahnen, dass er über die Löcher und den Riss gebraten und das ganze verschliffen hat, klar ist es nicht. Wäre schon hilfreich, wenn du das etwas detaillierter ausführend würdest, worüber du im Detail sprichst und wie genau die Empfehlung aussieht. Bislang ist das mehr eine Nebelkerze.

@Aynchel: 100% deine Meinung! Jemand der weiß wie es richtig gemacht wird und der es in seiner Freizeit tut.
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1018
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Neuer Rahmen nötig

#21 

Beitrag von Aynchel »

Die DRs, gerade wenn sie im Winter gefahren werde, haben gerne ein Rostproblem am linken Unterzgug
Dort sammelt sich das Wasser beim Abstellen aufm Seitenständer und arbeitet sich von innen nach aussen.
Irgendwann reist der Hebel des Seitenständer dann den Unterzug auf.
Da gibt es nichts zu flicken
Sowas ist nur mit Heraustrennen des Unterzug und neu Einsetzen eines ST52 Rohr zu machen
Da brauchts dann eigentlich auch ne Rahmenlehre
Kaufmänisch nicht zu machen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Aynchel für den Beitrag (Insgesamt 3):
Ulf (12 Jun 2024 19:16), fish_hg (12 Jun 2024 19:46), DR500 (12 Jun 2024 23:03)
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1018
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Neuer Rahmen nötig

#22 

Beitrag von Aynchel »

DR500 hat geschrieben: 11 Jun 2024 07:33 6/7. Da die Rohre bevorzugt von innen nach außen rosten, bedeutet von außen sichtbarer Rost am Rahmen an dieser Stelle in den meisten Fällen, dass das Rohr Schrott ist:

Bild

Man es kann es zusammenbraten oder gar die Löcher zupunkten damit es der TÜV nicht sieht- wurde hier auch schon von den ein oder andern gemacht. Davon würde ich abraten. Für die professionelle Reparatur (=tauschen des Rohres) landet man schnell im 4 Stellungen mit vermessen und richten. Lohnt sich nicht.

Just my 2 Cent.
Genau so
An so einem Roststück herum zu flicken nicht zu verantworten
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Aynchel für den Beitrag:
DR500 (12 Jun 2024 23:03)
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 2102
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Neuer Rahmen nötig

#23 

Beitrag von uli64 »

Servus!
...mannmannmannmannmann! :roll:

1.) Der Themenersteller hat ein gleichgelagertes Problem wie ich damals 2016!
2.) Das Forum hat -genauso wie aktuell- den Befund sehr unterschiedlich und kontrovers bewertet! Absolut erwartbar und verständlich!

So, jetzt nochmal meine Story zum mitschreiben:
1.) Der von mir ausgewählte Lackier- und Pulverbeschicht-Betrieb besah sich den Schaden und zog seinen Schweisser hinzu!
2.) Der Schweisser hat den Rahmen geschweisst, mutmaßlich "nur drübergebraten" :roll:
3.) vorsichtshalber hatte ich mir einen "Ersatzrahmen" besorgt!
4.) der reparierte Rahmen wurde Pulverbeschichtet, der TÜV hat nie nachgefragt oder etwas beanstandet!
Also:
- trotz -mutmaßlich- "gemurkster", unfachmännisch ausgeführter Reparatur des Rahmens, hält er seit 8 Jahren!

Mein Rat an den Themenersteller daher:
- Versierten Lackierbetrieb aufsuchen, den Rahmen hinbringen und abwarten was die dazu sagen! Sollte dieser rettbar sein oder eine Reparatur zu heikel, wird ihm dies sicher mitgeteilt!
- Parallel dazu kann er sich ja einen Rahmen für die 44er suchen.

Alles andere sind "Nebelkerzen", Mutmaßungen, Vermutungen -zwar aufgrund von gemachten Erfahrungen- jedoch ohne Kenntnis des realen Zustandes des besagten Rahmenrohrs!
...oder sollte jemand über geheime Kräfte verfügen, von denen wir nichts wissen? :lol:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor eines Forenmitglieds
und meine 2. Dakarviewtopic.php?t=13645
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2704
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Neuer Rahmen nötig

#24 

Beitrag von DR500 »

Nachdem du ihn erst zu einer Schlosserei geschickt hast, soll er jetzt zu einem Lackierbetrieb. Warum tust du dich so schwer ihn zu einem Gewerk zu schicken, dessen Kernkompetenz Fahrzeug- oder Rahmenbau ist?
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 829
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Neuer Rahmen nötig

#25 

Beitrag von TST »

Moin,

der gute kann sich auch an einen Spezialisten wenden, der das mit " Rahmen richten " bzw Rahmen umbauen professionell macht.
Ich kenne da einen. Dort kann man einfach mal anrufen, den Rahmen vorbei bringen, begutachten lassen und dann entscheiden was man macht.

Nennt sich " Superbikebox " Inh. Druschel in 36148 Kalbach / Rhön.
Hat einen Youtube-Kanal.

Der strahlt und lackiert auch den Rahmen

Gruß Thomas

PS: ich würde das gerne verlinken, klappt aber nicht bei mir.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TST für den Beitrag (Insgesamt 2):
fish_hg (13 Jun 2024 11:57), DR500 (13 Jun 2024 12:48)
SP43b
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 2102
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Neuer Rahmen nötig

#26 

Beitrag von uli64 »

Servus!
DR500 hat geschrieben: 13 Jun 2024 10:24 Nachdem du ihn erst zu einer Schlosserei geschickt hast, soll er jetzt zu einem Lackierbetrieb
:lol: ...ich "schicke" niemanden irgendwo hin! :roll:
Ich empfahl ihm eine wirtschaftlich vertretbare Möglichkeit zu einer kostengünstigen Reparatur anzufragen, basierend auf meiner gemachten Erfahrung! :wink:
DR500 hat geschrieben: 13 Jun 2024 10:24 Warum tust du dich so schwer ihn zu einem Gewerk zu schicken, dessen Kernkompetenz Fahrzeug- oder Rahmenbau ist?
...hast Du, außer dem herumkritteln an meinen Beiträgen, das nicht schon getan?

Ich schätze mal, er wird -genau wie ich damals- den für ihn gangbarsten Weg wählen und sich hoffentlich nicht entmutigen lassen! :wink: 8)

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor eines Forenmitglieds
und meine 2. Dakarviewtopic.php?t=13645
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
Benutzeravatar
fish_hg
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 364
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

Re: Neuer Rahmen nötig

#27 

Beitrag von fish_hg »

TST hat geschrieben: 13 Jun 2024 10:29 Moin,

der gute kann sich auch an einen Spezialisten wenden, der das mit " Rahmen richten " bzw Rahmen umbauen professionell macht.
Ich kenne da einen. Dort kann man einfach mal anrufen, den Rahmen vorbei bringen, begutachten lassen und dann entscheiden was man macht.

Nennt sich " Superbikebox " Inh. Druschel in 36148 Kalbach / Rhön.
Hat einen Youtube-Kanal.

Der strahlt und lackiert auch den Rahmen

Gruß Thomas

PS: ich würde das gerne verlinken, klappt aber nicht bei mir.
https://super-bike-box.com/werkstatt-se ... tom-bikes/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor fish_hg für den Beitrag (Insgesamt 2):
DR500 (13 Jun 2024 12:52), TST (13 Jun 2024 22:58)
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2704
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Neuer Rahmen nötig

#28 

Beitrag von DR500 »

Das ließt sich nach einem Plan, der Hand und Fuß hat 👍🏻
TST
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 829
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Neuer Rahmen nötig

#29 

Beitrag von TST »

Hi fish,

genau der isses. Bei dem kannst du auch selbst Hand anlegen. Z.B. das Bike hinbringen, strippen und nach getaner Arbeit wieder zusammen bauen.
Mußt nur fragen.

Gruß Thomas
SP43b
Martl
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3452
Registriert: 01 Aug 2004 00:00
Wohnort: Friedberg BY

Re: Neuer Rahmen nötig

#30 

Beitrag von Martl »

uli64 hat geschrieben: 11 Jun 2024 10:53 ...Nebenbei: die "A" Modelle haben m. W. n. nur kein "Lenkerschloss" am Lenkkopf...

Die "A"'s sind Auslandsmodelle, haben Abblendlicht an ab Zündung an, keinen Lichtschalter,
der Spritzlappen (hüstel) war noch länger als bei B und noch irgenwas war am Cockpit anders als bei B.
Jedenfalls bei den 3 schweizer DR's dich ich kenne/kannte.

Servus
Martl
"Es gibt scho gnuag di ma soang wos i tua soi, da datst ma du groat obgehn"
It's not the fall that kills, it's the sudden stop at the end

DR 650 R [SP44B] Bj 93 Bild
Antworten