Fussrasten tieferlegen

Das DR-650 Technik Forum
finebine
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: 12 Mai 2016 19:40

Re: Fussrasten tieferlegen

#31 

Beitrag von finebine »

Michael, noch eine Frage: Was hast Du da für Tatzen dran?
TwinMichel hat geschrieben:...
Bild
Gruß

Fine
Im Leben ändern sich Prioritäten: Mein letzter Rasenmäher hat ca. 4 x soviel gekostet wie mein letztes Moped!
Benutzeravatar
Waldi69
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 961
Registriert: 08 Mai 2016 16:09
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Fussrasten tieferlegen

#32 

Beitrag von Waldi69 »

Die rechte Seite ist einfach, aber auf der linken Seite
ist ein Versatz drin.
Gestern wollte ich voller Tatendrang in die Garage, aus Flachstahl
eine zurecht dängeln und beim ausmessen sah ich das Problem
und habe es mal wieder sein gelassen.
Treffen '09 Crispendorf
Treffen ´16 Neanderthal
Treffen ´17 Uhlenkörperring
Treffen ´18 Geiselwind
Treffen ´19 Machern
Treffen ´20 Pfalz
Treffen ´21 Süplingen
Treffen 2022 Neuss
Treffen 2023 Bleiwäsche (wir freuen uns schon darauf)


DR Fahrer in Rente :(
Benutzeravatar
el capitan
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 324
Registriert: 30 Sep 2010 16:16
Wohnort: Wien 23

Galerie

Re: Fussrasten tieferlegen

#33 

Beitrag von el capitan »

Für die SP46 gibt es mehrere Anbieter für Adapterplatten wie den hier: http://acmezoom.com/store.php?crn=220&r ... how_detail
Hier gibt es eine schematische und bemaßte Zeichnung: http://www.adventureridingnz.co.nz/foru ... -brackets/

Wer allerdings nicht selbst das Werkzeug hat und dann zum Schlosser seines geringsten Misstrauens gehen muss kann vermutlich auch gleich in den USA bestellen ...
Bei der Materialstärke zu sparen ist jedenfalls der falsche Weg. Will jemand wissen, woher ich das weiss?
... endlich zum Einzylinder heimgekehrt: Schwächer, rudimentärer, langsamer, älter. Aber dennoch irgendwie lustiger. Könnte mir bitte jemand den Dauergrinser entfernen?
ric
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 315
Registriert: 22 Mai 2014 23:28

Re: Fussrasten tieferlegen

#34 

Beitrag von ric »

...ja.
Benutzeravatar
AXL
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1175
Registriert: 03 Mär 2008 17:54
Wohnort: Auxburg

Re: Fussrasten tieferlegen

#35 

Beitrag von AXL »

den versatz kannst doch auch einfach mit einem Rundmaterial auffangen

Hinter der Platte zum Rahmen... vor der Platte zur Raste

alternativ nimmst 2 einzelne Fachstücke nach unten und verbindest die dann mittig zu einem Z
Grussi AXL
Benutzeravatar
Waldi69
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 961
Registriert: 08 Mai 2016 16:09
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Fussrasten tieferlegen

#36 

Beitrag von Waldi69 »

Den Gedanken mit den zwei Flacheisen hatte ich auch schon,
aber die Motivation war noch nicht groß genug :(
Oder kann man auch den Hauptständer anbohren und die Fußrasten
da dran schrauben?
Treffen '09 Crispendorf
Treffen ´16 Neanderthal
Treffen ´17 Uhlenkörperring
Treffen ´18 Geiselwind
Treffen ´19 Machern
Treffen ´20 Pfalz
Treffen ´21 Süplingen
Treffen 2022 Neuss
Treffen 2023 Bleiwäsche (wir freuen uns schon darauf)


DR Fahrer in Rente :(
Benutzeravatar
TwinMichel
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 75
Registriert: 28 Okt 2013 18:42
Wohnort: Trittau (zwischen Hamburg und Lübeck)
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Fussrasten tieferlegen

#37 

Beitrag von TwinMichel »

Das problem hatte ich auch, eine Eigenkonstruktion oder von "irgendwem" was schweissen lassen......NÖ
Die US Platten sind schon echt massiv, aus einem Stück und die haben auch schon was weg gesteckt.
Knapp 2 Offroad Saison ohne Probleme.

@finebine:
Das sind die Rallyrasten von Hessler - super Halt und nicht so schmal; stehe ja mehr als sitzen und dafür klasse
So long,


Michael
alias TwinMichel
Benutzeravatar
DROldie
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1619
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Fussrasten tieferlegen

#38 

Beitrag von DROldie »

Hallo miteinander,
das Problem mit den für mich zu hohen Fußrasten hatte ich auch. Zum Glück kann mein Schwager richtig gut schweißen, und hat das top hinbekommmen. Ich hab die Halter ca. 25-30 mm gekürzt und dann durfte ER schweißen :D
Aber egal ob das Abflexen oder die Adapterplatte zum tieferlegen der Rasten angewendet wird das Ergebniss beim fahren für mich top ich bin 185 groß passt!!

@TwinMichel: Wie lang und breit sind denn die Hessler Rasten?

Gruß Peter
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg
image.jpg
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1735
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Fussrasten tieferlegen

#39 

Beitrag von hiha »

Bei den Trialfahrern hat sich da Stehpositionsmäßig in den letzten 25 Jahren ganz schön was geändert. Bei den Twinshocks sowies, aber auch die Rasten der Monoshocker (so ab 1985) werden von ambitionierten Classictrialern gern etwas tiefer, und nach hinten versetzt, jeweils um ca. 5cm. Alle sind sich einig, dass das Welten in Handlichkeit und Fahrbarkeit bringt. Ich selber kanns mangels Fähigkeit nichtbeurteilen, aber man steht vergleichsweise gerader drauf, ohne einen Hirschgeweihlenker verbauen zu müssen.
Mein SP370-Vintage-Projekt kriegt auch Tiefer-Hintergelegte, da bin ich mir jetzt schon sicher...

Gruß
Hans
Benutzeravatar
Waldi69
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 961
Registriert: 08 Mai 2016 16:09
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Fussrasten tieferlegen

#40 

Beitrag von Waldi69 »

hiha hat geschrieben:..... aber man steht vergleichsweise gerader drauf, ohne einen Hirschgeweihlenker verbauen zu müssen.
...
Das ist auch mein Gedanke, den Lenker nicht erhöhen und zusätzlich
eine Bequemere Beinposition
Treffen '09 Crispendorf
Treffen ´16 Neanderthal
Treffen ´17 Uhlenkörperring
Treffen ´18 Geiselwind
Treffen ´19 Machern
Treffen ´20 Pfalz
Treffen ´21 Süplingen
Treffen 2022 Neuss
Treffen 2023 Bleiwäsche (wir freuen uns schon darauf)


DR Fahrer in Rente :(
Benutzeravatar
Johnboy007
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 25 Mär 2016 11:14

Re: Fussrasten tieferlegen

#41 

Beitrag von Johnboy007 »

@ DROldie : Hast du ein genaues Maß von Mitte Anschraubloch an Unterkante Rastenhalter? Wie siehts mit dem Einstellweg der Hebel aus, ist da noch luft?
Hast due die Gummibuchsen ausgebaut zum schweißen? Die sind ja verstemmt.
Benutzeravatar
DROldie
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1619
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Fussrasten tieferlegen

#42 

Beitrag von DROldie »

@Johnboy007
sooo ich habe mal ein par Bilder eingestellt, eigentlich selbsterklärend :D

Die Fußrastenhalter habe ich nach Probesitzen/Stehen nach meinen Bedürfnissen ca. 26mm mit der Flex sauber gekürzt. Zum Schweißen habe ich eine Schablone gebaut damit Position und Winkel erhalten bleiben. Die Gummibuchsen habe ich entfernt da sie beim Schweßen bestimmt verbrutzelt wären, und mir beim Freundlichen 4neue bestellt.
Nach dem Scheißen habe ich die Nähte soweit nötig verputzt, die Halter zum Pulvern ( mit anderen Teilen ) gegeben, und die neuen Buchsen im Schaubstock mit Gegenhalter und ner Nuss als Druckstück verpresst. Ging sehr stramm rein und sitzt jetzt Bombenfest. Die Pulverbeschichtung hat das alles absolut TOP überstanden.
Das Einstellen der Hebel ist einfach, und es ist genug Spiel zum Einstellen vorhanden. Ich habe den Schalthebel 1Zahn im Raster der Welle nach unten gesetzt, denBremshebel minimal höher als die Fußraste eingestellt, find ich so für mich perfekt.
Gruß Peter
Dateianhänge
IMG_0209.JPG
IMG_0206.JPG
IMG_0202.JPG
finebine
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: 12 Mai 2016 19:40

Re: Fussrasten tieferlegen

#43 

Beitrag von finebine »

Sauber!

Das reine Kürzen hat imho auch den unbedingten Vorteil gegenüber einer Adapterlösung, dass die Rasten nicht weiter vom Rahmen abstehen. Das wirkt sich naturgemäß auf die Schräglagenfreiheit aus.

@DROldie: Welche Erfahrungen hast Du mit der Schräglagenfreiheit gemacht? Ab und an fährt man ja auch mal Asphalt und Kurven ... bei meinem anderen Moped habe ich das Heck höhergelegt, um wieder ausreichend Reserven zu haben.

Fine
Im Leben ändern sich Prioritäten: Mein letzter Rasenmäher hat ca. 4 x soviel gekostet wie mein letztes Moped!
Benutzeravatar
DROldie
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1619
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Fussrasten tieferlegen

#44 

Beitrag von DROldie »

Hi Fine,
die Schräglagenfreiheit, ist bis ca. 60°-65° gegeben, die hab ich bis jetzt nur mit den Enduroschlappen beim Schlafen im Gelände erreicht, und überschritten :mrgreen:
Und mit den Heidenau K60 hab ichs auf Asphalt noch nicht gewagt...

Zur Heckhöherlegung... Hab ich da nen Denkfehler, weil wenn ich das Heck höher lege ändert sich die Lage der Fußrasten doch nur minimal, oder :?

Gruß Peter
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DROldie für den Beitrag:
finebine (19 Jun 2016 17:40)
finebine
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: 12 Mai 2016 19:40

Re: Fussrasten tieferlegen

#45 

Beitrag von finebine »

DROldie hat geschrieben:
Zur Heckhöherlegung... Hab ich da nen Denkfehler, weil wenn ich das Heck höher lege ändert sich die Lage der Fußrasten doch nur minimal, oder :?

Gruß Peter
Hi, meiner Erfahrung nach bringt die Heckhöherlegung als Gegenmaßnahme ordentlich was. Hatte bei einer XTZ die Rasten tiefer gelegt (und ein bisschen breiter gemacht). Danach war in vielen Kurven zu schnell ein inniger Kontakt zur Fahrbahn gegeben. Nach der Höherlegung war alles wieder im grünen Bereich.

Rein von der Logik her würden bei 0 cm Höhe der Rasten über dem Asphalt diese bei gerinster Schräglage bereits schleifen und bei endlosem Abstand (Heckhöhe) diese theoretisch nie schleifen. Je niedriger das Heck (die vorhandene Freiheit) vor der Höherlegung, desto mehr bringt diese. Das läuft dann aber gegen einen Grenznutzen und bringt irgendwann kaum mehr was. Eine Verringerung der Breite der Rasten würde dann mehr bringen (relativ gesehen). Das kann man sicher mit ein bischen Trigonometrie ausrechnen, vllt. hat ja jemand Lust und Zeit. :D

Fine
Im Leben ändern sich Prioritäten: Mein letzter Rasenmäher hat ca. 4 x soviel gekostet wie mein letztes Moped!
Antworten