Einbau einer Upside-Down Gabel

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
inti
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 100
Registriert: 31 Mär 2011 18:39
Kontaktdaten:

Galerie

Einbau einer Upside-Down Gabel

#1 

Beitrag von inti »

 Themenstarter

Liebe DR´ler,

ich möchte in meine SP46 eine Upside Down Gabel einbauen. Habe schon etwas im Internet gelesen und erfahren, dass eine WP von der KTM LC4 passen sollte. Habe aber auf Ebay so viele verschiedene Modelle von Gabeln mit unterschiedlichen Größen gesehen, so das ich jetzt nicht weiß, welche denn am besten paßt. Kann mir einer von Euch helfen?

Zweite Frage, hat von Euch vielleicht einer soetwas zu verkaufen? Wäre dem entsprechen an der Gabel, Vorderrad, Bremse und Bremsscheibe interessiert.

Für jede Hilfe bin ich dankbar.
Benutzeravatar
fabian_s
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 06 Jun 2011 09:36
Wohnort: Regensburg

Galerie

Re: Einbau einer Upside-Down Gabel

#2 

Beitrag von fabian_s »

Servus,

hab bei mir auch eine KTM Gabel drin, genau wie der el capitan, der hat sie aus ner Husaberg glaub ich. Vom Lenkkopf müssten eigentlich alle KTM Gabeln gleich sein.
Ich würd mal sagen von 1996 bis 2003 oder so passt eigtl alles. Warscheins passen auch die neueren 48mm Gabeln.

Vorweg, wenn du das machst, sie wird höher um einiges, und mal ganz ehrlich wer keine Wettbewerbe fährt brauchts eigtl nicht. War bei mir auch nur eine Spielerei. Hab das Schaftrohr dann um 2mm abdrehen lassen und das Kegellager von der BMW R75/5/6/7 usw...G/S sind alles die selben, benutzt. Dieses Lager hat die selben Außenmaße wie der DR Lenkkopf und die Innengröße passt dann eben auf das abgedrehte KTM Rohr. Alles getüvt und eingetragen ;)

Wenn du sagen wir mal noch keinen Flachschieber hast würd ich aber das Geld erstmal hier versenken ;)

Gruß
Fabian
DR 650 SE - 1996 - 81000km
DR 650 SE - 1997 - 49000km
DR 650 SE - 1996 - 20000km
Benutzeravatar
inti
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 100
Registriert: 31 Mär 2011 18:39
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Einbau einer Upside-Down Gabel

#3 

Beitrag von inti »

 Themenstarter

@Fabian :D TM40 Flachschieber ist schon verbaut, die Kohle muß also woanders untergebracht werden.

Dann schaue ich erst einmal, dass ich die Gabel oder besser die ganze Front bei Ebay oder so bekomme. Wie lang ist denn die ganze Länge der Gabelrohre. Oder anders, wie lang sollte sie denn sein. Unterscheiden sich die SUMO Gabeln von nicht SUMO Gabeln?
Benutzeravatar
fabian_s
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 06 Jun 2011 09:36
Wohnort: Regensburg

Galerie

Re: Einbau einer Upside-Down Gabel

#4 

Beitrag von fabian_s »

Ich hab meine Gabel im KTM Forum gekauft bzw. die ganze Front dort gekauft. Ich würde da mal eine Anfrage schreiben. Wenn du sie zu Hause hast kannst du sie ja mal im Ausgebauten Zustand neben deine Gabel halten, dann siehst du wie viel sie länger ist.

Ich hab die WP50 Extreme die ich habe von Stefan Hessler auf die richtige Länge bringen lassen, im ungünstigsten Fall kann sonst das Rad beim kompletten Einfedern am Rahmen klemmen, da der Federweg um einiges mehr ist als bei der DR Gabel. Die SUMO Gabeln haben wohl weniger Federweg und werden eventuell etwas härter/kürzer sein?!

Gruß
Fabian
DR 650 SE - 1996 - 81000km
DR 650 SE - 1997 - 49000km
DR 650 SE - 1996 - 20000km
Benutzeravatar
inti
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 100
Registriert: 31 Mär 2011 18:39
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Einbau einer Upside-Down Gabel

#5 

Beitrag von inti »

 Themenstarter

@ Fabian - ja so werde ich das machen. Auf Ebay eine zu kaufen ist natürlich immer soßne Sache. Will ja auch keinen Schrott haben. a ist es über das Forum sicher besser. Ich schau mal, ob ich eine ganze Front komplett bekomme. Was kostet das Eintragen denn? Hast du den Lenkanschlag selber angeschweißt? Wollte ich nämlich machen, bevor ich den Rahmen pulvern lasse.

Es wartet also Arbeit auf mich :roll:
Benutzeravatar
fabian_s
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 06 Jun 2011 09:36
Wohnort: Regensburg

Galerie

Re: Einbau einer Upside-Down Gabel

#6 

Beitrag von fabian_s »

Servus,

also auf jeden Fall abklären ob der Federweg nicht zu viel ist bzw. am besten nicht unverändert einbauen, denke der Stefan Hessler kann dir da auch noch Tipps geben auch wenn du das nicht bei ihm machen lässt. Da ich des Schweißens nicht mächtig bin habe ich einen Bekannten 2 Schraubenköpfe an den Rahmen schweißen lassen. Sieht original aus und hat auch gepasst. Ebenfalls vorm Pulvern geschehen.

Eintragen hab ich damals gleich noch das DR350 Hinterrad in 18 Zoll sowie 4 mögliche Reifengrößen dafür, Lenker von Magura, Digi Tacho, die Komplette Front mit 320mm Bremsscheiben + Adapter und noch irgendwas was mir grade nicht einfällt. Hab dann mit TÜV um die 300 oder 350 bezahlt weiß nicht mehr genau. Also im Rahmen wie ich finde!

Gruß
DR 650 SE - 1996 - 81000km
DR 650 SE - 1997 - 49000km
DR 650 SE - 1996 - 20000km
Benutzeravatar
tschumadan
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 146
Registriert: 18 Jul 2018 11:39

Re: Einbau einer Upside-Down Gabel

#7 

Beitrag von tschumadan »

Thema Gabel Umbau, ist hier jemandem ein Umbau bekannt, wo eine DRZ400 Gabel in die DR eingebaut wurde?
Müsste natürlich auf das Gewicht der DR angepasst werden, aber hinsichtlich Dämpfung und Einstellmöglichkeiten ist die DRZ Gabel ja überlegen.
Habe zufällig gerade beide zerlegt in der Garage stehen, und spaßeshalber probiert. Die Gabelbrücken mit Lenkkopflagern passen 1:1.

Würde mich mal interessieren, da ich von dieser Variante noch nie gelesen habe :)
Vielleicht gibts dafür ja einen guten Grund :lol:
DR-650 auf dem Weg zum Baikalsee:
https://horizonhunt.com
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1929
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Einbau einer Upside-Down Gabel

#8 

Beitrag von DR500 »

Die Supermoto hat die Gabel von der RMZ, die sehr gut ist aber ich meine die wäre recht kurz für die 650er.
Die Gabeln der Enduros sind nicht schlecht, gelten zum einen nicht als der Weisheits letzter Schluss (selbst gefahren bin ich nur mit der Supermoto), zum anderen sind die meiner Erinnerung nach etwa gleich lang wie bei der SE, allerdings mit um die 5cm mehr Federweg, was sich nicht mit der Bodenfreiheit ausgeht. Ist aber Jahre her, dass ich mich mit dem Thema beschäftigt hab, die Erinnerung könnte trügen. Durch messen bekommst du die Wahrheit schnell raus!
Gruß
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1757
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Einbau einer Upside-Down Gabel

#9 

Beitrag von hiha »

Der Perscheid hatte dafür auch einen Cartoon... :mrgreen:
https://debeste.de/upload/7aeb5a6be976f ... ea5871.jpg

Gruß
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hiha für den Beitrag (Insgesamt 3):
uli64 (20 Jan 2023 08:46), DROldie (20 Jan 2023 09:30), DR_Jörg (20 Jan 2023 10:08)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4552
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Einbau einer Upside-Down Gabel

#10 

Beitrag von deFlachser »

Bild
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 liegt noch in der Zukunft :mrgreen:. Kann leider keine URL mehr einfügen :? .
howard
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 25
Registriert: 11 Feb 2022 18:30

Re: Einbau einer Upside-Down Gabel

#11 

Beitrag von howard »

DR500 hat geschrieben: 20 Jan 2023 00:24 Die Supermoto hat die Gabel von der RMZ, die sehr gut ist aber ich meine die wäre recht kurz für die 650er.
Die Gabeln der Enduros sind nicht schlecht, gelten zum einen nicht als der Weisheits letzter Schluss (selbst gefahren bin ich nur mit der Supermoto), zum anderen sind die meiner Erinnerung nach etwa gleich lang wie bei der SE, allerdings mit um die 5cm mehr Federweg, was sich nicht mit der Bodenfreiheit ausgeht. Ist aber Jahre her, dass ich mich mit dem Thema beschäftigt hab, die Erinnerung könnte trügen. Durch messen bekommst du die Wahrheit schnell raus!
Gruß
Was? Welches Bj der DRz und welches der dr? Ich überlege ebenfalls schon eine Weile in die DR eine usd zu verpflanzen. Problem wäre halt noch der Lenkanschlag und das Lenkradschloss :?
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1929
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Einbau einer Upside-Down Gabel

#12 

Beitrag von DR500 »

Wie geschrieben.
Bisschen Bastelei bleibt nicht aus.

Gruß
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 839
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Einbau einer Upside-Down Gabel

#13 

Beitrag von Aynchel »

inti hat geschrieben: 12 Okt 2013 18:08 Liebe DR´ler,

ich möchte in meine SP46 eine Upside Down Gabel einbauen.

viewtopic.php?f=10&t=5053
DR_Jörg
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 99
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Fahrerkarte

Re: Einbau einer Upside-Down Gabel

#14 

Beitrag von DR_Jörg »

Hi, ich habe hier noch eine WP USD herumstehen.

Müsste überholt werden, drum geht sie für schmales Geld weg.

Grüße Jörg
Es gibt nur zwei Kurven ….. links herum und rechts herum ….. :mrgreen:
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 839
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Einbau einer Upside-Down Gabel

#15 

Beitrag von Aynchel »

Ich hab noch eine 50er Extrem WP Gabel abzugeben. Inner Zusand unbekannt. Hatte ich mir mal als Reserve ins Regal gelegt.

Die 50er richtigrum hat den Vorteil das sie länger baut und damit auf gekröpfte Gabelbrücken verzichten kann.
Antworten