Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1448
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von deFlachser » 17 Nov 2019 14:02

Hallo zusammen,

über das Beziehen und Polstern von Sitzbänken wurde hier ja schon einiges geschrieben. Über eine Aufarbeitung/Reinigung intakter
Bezüge konnte ich nichts finden, deshalb mal ein neues Thema. Vielleicht kann man ja auch hier alles rund um´s Thema Sitzbänke,
Gel- und Luftkissen und was es sonst so gibt zusammentragen, beziehungsweise auf entsprechende Beiträge verlinken. Erleichtert bestimmt auch die Suche :wink: .

Konkret geht es um meine Bank, die zwar i.O. ist, aber eine "unterirdische" Optik hat (allerdings passend zum Moped), siehe Bilder.
Bank_komplett.jpg
Bank_Ausschnitt.jpg
Hat jemand ne Idee wie und mit welchen Mitteln man die aufpolieren kann oder selbst schon mal sowas gemacht?

Stammt von meiner 90er Dakar, seitlich schwarz und glatt, die Sitzfläche rot und rauh. Das Raue scheint original so gewesen zu sein vermute ich, da gleichmässig.
Dürfte also nichts mit Alterung/Abnutzung zu tun haben.

Möchte die dann temporär auf meine "Blaue" montieren um diese dann neu zu beziehen, die sieht nämlich leider so aus :?
Ob ich dann einen Bezug wieder in blau bekomme oder einfach schwarz nehme, weiß ich noch nicht. Originale mit Suzuki Schriftzug
dürften wahrscheinlich eh nur schwer und teuer zu bekommen sein, oder?
Bank_komplett_blau.jpg
Freue mich über eure Ideen und Vorschläge.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1272
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie

Re: Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von Eintopftreiber » 17 Nov 2019 14:28

Hi

Bezüge gibts hier

http://www.dr-big-shop.de/XF_TuningSpecial_518.html

Bei easy bestimmt auch
Und in der Bucht

Kompletter Bänke um 70 Euro ebenfalls in der Bucht

Hier wird demonstriert wie man ein Cellisten einsetzt

https://m.youtube.com/watch?v=18iN1ccsx-s

Und bei Claus bekommst du sicher etwas in echtem Leder und angepassten Unterbau
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

Claus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 31 Aug 2019 22:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von Claus » 18 Nov 2019 09:22

Nur daß wir eigentlich kein Gel verbauen. Dafür aber passende Polsterung mit verschieden harten Schäumen. Kunstleder oder Leder. Die Preise : Nur neu beziehen ab 100 Euro. Mit neuem Polster ab 180,--
Bei unseren Bänken ist die oberste Polsterschicht immer aus geschlossenporigem Neopren. Dadurch brauchen wir keine Folie zwischen Polster und Bezug, die irgendwann verrutscht. Das Neopren ist wasserdicht.
wohin du gehst, da bist du dann...

Hasi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 230
Registriert: 31 Mai 2005 23:00

Marktplatz

Re: Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von Hasi » 19 Nov 2019 09:10

Nur mal so, deine aktuell blaue Sitzbank ist allerdings auch nicht original. Da gehört eine blau/weiße mit Schriftzug 600 drauf, hast ja eine Dakar Version.
Hätte sogar noch so eine liegen! :-)

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1448
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von deFlachser » 19 Nov 2019 11:20

Hasi hat geschrieben:
19 Nov 2019 09:10
Nur mal so, deine aktuell blaue Sitzbank ist allerdings auch nicht original. Da gehört eine blau/weiße mit Schriftzug 600 drauf, hast ja eine Dakar Version.
Hätte sogar noch so eine liegen! :-)
Habe ich auch schon so auf Bildern gesehen. Dachte halt die gäbe es in verschiedenen Ausführungen. Suzuki hatte ja des Öfteren mal die Optik geändert :lol: .
Ja, habe Dakars aber die 650er.
Bin aber auch kein "Originalfetischist". Das Möp muß technisch in Ordnnug sein. Ne aufgeplatzte Sitzbank ist halt blöd, weil sich der Kern vollsaugt und man beim Draufsetzen
schon nass wird. Fahren kann man trotzdem. Deshalb meine Fragen nach (Original-) Bezügen und Aufarbeitung der Roten.
Und ja, ich weiß das es Firmen gibt die so was machen und welche die Standardbezügeverkaufen :wink: .

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Hasi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 230
Registriert: 31 Mai 2005 23:00

Marktplatz

Re: Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von Hasi » 19 Nov 2019 12:39

Ne schlichte blaue Sitzbank gibt es auch im Marktplatz. :-)

martin58
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 91
Registriert: 19 Sep 2018 16:31

Marktplatz

Re: Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von martin58 » 19 Nov 2019 14:56

so lang es noch für kleine münze recht gute gebrauchte bänke gibt, lohnt sich aus nutzwertüberlegungen heraus keine überarbeitung der eigenen bank.
anders sieht es natürlich aus, wenn es um design oder ergonomie geht.

Claus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 31 Aug 2019 22:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von Claus » 19 Nov 2019 16:19

Genau der Grund, warum ich das hier noch nie angeboten und nur auf den Hinweis vom Stefan mal was dazu geschrieben habe.
Wenn jemand nicht sitzen kann, mit den Beinen nicht klar kommt, ein anderes Design will, dann polstert man um und/oder bezieht neu.
wohin du gehst, da bist du dann...

martin58
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 91
Registriert: 19 Sep 2018 16:31

Marktplatz

Re: Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von martin58 » 20 Nov 2019 09:14

der vollständigkeit halber sei hier auch auf das entsprechende angebot aus thüringen verwiesen:

http://dr-big-shop.de/4145_TuningSpecial_260.html

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1448
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von deFlachser » 20 Nov 2019 12:21

Moin,

nehmt es mir bitte nicht übel, aber wenn ich die Beiträge so lese, keimt in mir die Frage auf ob irgendwer meinen Erstbeitrag überhaupt richtig gelesen
oder einfach nicht richtig interpretiert hat :shock: .

Ich versuche es deshalb noch einmal.

Die 1. Frage beinhaltete so in etwa folgendes: Hat jemand Erfahrung/Tips für die Aufarbeitung von verschmutzten aber intakten Sitzbänken? Das betrifft die Rote.
Irgendwelche Hausmittel oder so, die sich dazu eignen. Könnte ja sein, das irgendwer das gleiche Problem schon mal hatte.

Mit der 2. Frage war gemeint: Kennt jemand Bezugsquellen von Bezügen mit entsprechender Aufschrift, Suzuki, DR, etc. zuvernünftigen Preisen?

Und nein, ich werde keine gebrauchte Bank kaufen. Es gibt keinen vernünftigen Grund dafür. Es sind lediglich die Bezüge verschmutzt oder defekt.
Einen neuen Bezug aufzuziehen, traue ich mir ohne weiteres zu. Es geht auch darum den alten Kram zu erhalten, nicht eine intakte, gebrauchte Bank zu kaufen
und meine aufgerissene Bank wegzuwerfen. Und wie man eine Sitzbank umarbeitet, hatte Frank in einem anderen Beitrag auch schon geschrieben.

Es ist für meine gestellten Fragen völlig irrelevant ob gebrauchte Bänke auf dem Marktplatz, in Kleinanzeigen oder sonstwo angeboten werden. Darum ging es überhaupt nicht.
Ich hätte sonst ganz andere Fragen gestellt.

Den Herrn Hessler mit seinem Shop kenne ich, habe schon für so einige Taler in seinem Shop bestellt und war auch schon des Öfteren bei den Offroaddays.
Iss nun wirklich kein "Geheimtip" mehr, zumal er ja auch als Sponsor verlinkt ist. Ja, und doppelte Links halten besser?

Den Claus und seine Martina kenne ich persönlich von Treffen und weiß was die beiden so machen. Glaube der Claus hat mich wenigstens verstanden. Ich möchte einfach nur die Rote sauber bekommen,
der Blauen einen neuen Bezug spendieren und das wars auch schon. Auch benötige ich keinen echten Lederbezug für die Dakar. Will einfach nur keinen nassen A... haben.
Wollte ich mir irgendwas in Richtung Caferacer bauen wollen, wäre Martina allerdings die erste Adresse, ebenso der Claus wenn´s z.B. um R 2 Ventiler, Gespanne, etc. ginge.

Aber all dies ist hier nicht der Fall.

Es geht also hier nicht um alles Mögliche oder im Thema möglichst viele Beiträge zu generieren, sondern auf Antworten auf meine beiden, wie ich meine,
doch recht einfachen Fragen.

Komme mir gerade ein bißchen wie der hier vor: https://www.youtube.com/watch?v=Iuobpte4ndQ

So, wollte hier niemanden auf die Füße treten und habe die Hoffnung auf Beiträge welche meine Fragen beantworten noch nicht ganz aufgegeben. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Claus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 31 Aug 2019 22:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von Claus » 20 Nov 2019 12:59

Stefan,
das Alcantara (also der rauhe, Velours-artige Teil des Bezuges) kann kaum irgendwie behandelt werden. (jedenfals nicht, daß ich wüsste). Das ist so eine Art Microfaser und da brechen die kleinen Härchen ab. Dann sieht das so aus. Wahrscheinlich hast Du schon versucht, mit einem kräftigen Allesreiniger und einer weichen Bürste den Bezug zu reinigen und das Alcantara wieder aufzurichten. Wenn das nicht funktioniert, kann man kaum mehr machen. Professionelle Polsterreinigungsbetriebe empfehlen unter Vorbehalt, das Material mit Lederreinigungsbenzin zu reinigen.Man soll das an unsichtbarer Stelle vorher probieren (ha-ha :mrgreen: ).
Meiner Erfahrung nach schädigt das die Weichmacher im Sitzbezug und er geht dadurch schneller kaputt, weil er aushärtet.

Wenn ich eine Patentlösung wüsste, wäre das sofort als Beitrag unter deiner Frage aufgetaucht. Das Zeug sieht neu gut aus und ist richtig rutschfest. Irgendwann stößt sich das aber ab und sieht schäbig aus. Die Rutschfestheit bleibt.Irgendwas ist halt immer.
wohin du gehst, da bist du dann...

martin58
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 91
Registriert: 19 Sep 2018 16:31

Marktplatz

Re: Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von martin58 » 20 Nov 2019 13:41

sorry, ist so eine art deformation professionelle (ich bin selbst. sattler).
bei so einem schadensbild denke ich nicht mal im ansatz drüber nach, da noch irgendwas zu retten, sondern mach das neu. und die standard-endurobank kostet auch "nix" (in sattlerdimensionen gesprochen - alles unter ca 300 euro ist aus betriebswirtschaftlicher perspektive kleinkram ..).
ansonsten: viel erfolg mit pril oder was auch immer man da versuchen kann.

FrankausKöln
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: 31 Jul 2002 23:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie

Re: Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von FrankausKöln » 20 Nov 2019 14:39

bei der Roten , würde ich FeinWaschmittel in warmes Wasser geben und mit Bürste die Bank bearbeiten. Es soll auch schon simple Handwaschpaste oder
Babyfeuchttücher geholfen haben.

Aufjedenfall keine Aceton nehmen......

Bei mir hat bis jetzt im Silikonentferner geholfen , bei öfterer Anwendung wird der Bezug aber schnell spröde.....

@Stefan, vielleicht würde es helfen die Übschrift des Thread zu ändern, in Pflege von Motorradsitzbänken und einen anderen Thread mit Polstern etc...., zu eröffnen
Zuletzt geändert von FrankausKöln am 20 Nov 2019 14:42, insgesamt 1-mal geändert.
Nachtrag: wohne mittlerweile in Krefeld , müßte also FrankausKrefeld heißen.

" Klatsch und Tratsch, ist der soziale Klebstoff der Menschheit. "

Fahrzeuge:
NEU !!!Dr 650 SE Bj. 1997
NEU !!!Dr 650 SE Bj.1996
XTZ 750 Tenere Bj. 1992
Bonneville Bj.1978
BMW R25 Bj.1954

DR500
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 378
Registriert: 30 Sep 2018 15:42

Galerie

Re: Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von DR500 » 20 Nov 2019 14:41

Die andere Frage kann ich glaub beantworten:
https://www.ebay.com/itm/SUZUKI-DR650R- ... Sw0j9ZPIKj

Gibt es auch in rot:
https://www.ebay.com/itm/SUZUKI-SEAT-CO ... SwCLVbxd4V

Der Bezug meiner DR500 kommt ebenfalls von Übersee- bis jetzt keine Probleme.

FrankausKöln
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: 31 Jul 2002 23:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie

Re: Sitzbank aufarbeiten, beziehen, polstern, Geleinlagen, Luftkissen, etc.

Beitrag von FrankausKöln » 20 Nov 2019 16:51

uupps gerade gesehen , die Rote hat ja einen Velour/Alcantara Überzug.

In diesem Fall ist Gallseife ein nützliches Mittel. Erstelle dazu eine Lauge aus abgekochten oder destilliertem Wasser mit der Seife und trag die Mischung mit einem weißen Baumwolltuch oder Bürste mit weichen Borsten auf.
Nachtrag: wohne mittlerweile in Krefeld , müßte also FrankausKrefeld heißen.

" Klatsch und Tratsch, ist der soziale Klebstoff der Menschheit. "

Fahrzeuge:
NEU !!!Dr 650 SE Bj. 1997
NEU !!!Dr 650 SE Bj.1996
XTZ 750 Tenere Bj. 1992
Bonneville Bj.1978
BMW R25 Bj.1954

Antworten