E-Starter nachrüsten

Das DR-650 Technik Forum
Claus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 381
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von Claus »

martin58 hat geschrieben:
10 Dez 2019 12:56
ok, das ist natürlich was anderes. für uns virilen tiere mit haaren auf der brust und den waden brauchts das also nicht zwingend. :mrgreen:
Genau. Richtige Männer brauchen das nicht.
Ich hab 30 Jahre gekickt und brauche inzwischen den Mädchenknopf. Es reicht, wenn hier Kunden mit ihrer Kicker-Karre ankommen und sie nicht zum Laufen kriegen, die Übung verliere ich also bestimmt nicht :mrgreen:
wohin du gehst, da bist du dann...

Benutzeravatar
andreasullrich
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 465
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von andreasullrich »

martin58 hat geschrieben:
10 Dez 2019 08:42
moinsen in die runde,
andreas, wann kommt das teil zur anwendung?
So sieht das aus:
Sieht das aus mit der Schraube...
Sieht das aus mit der Schraube...
hier von der anderen Seite....
hier von der anderen Seite....
So kannst Du dir das vielleicht mal leichter vorstellen.... :mrgreen:

Da kommt man sogar mit Wurstfingern ran.... :mrgreen:
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von deFlachser »

Na das ist doch mal was :D.

Und nicht mit Wurstfingern nem Vegetarier die Hand geben, gelle :lol:.

Wie war das? Entweder ich esse Fleisch oder Gurke, niemals käme ich auf die Idee ne Gurke als Rind zu verkleiden :wink:

Gruß Stefan :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

martin58
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 143
Registriert: 19 Sep 2018 17:31

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von martin58 »

1a bilder!
auch wenn ich ein männerkrad habe und keine wurstfinger, die schraube sähe schon sexy aus. und so für die feinjustage unterwegs, um noch die letzten 10tel ps rauszuholen zwischen paris und dakar, wäre das doch was hübsches für papas ältesten ;-)

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von deFlachser »

So,

nun hab ich das gestern im strömenden Regen und im Dunkeln mal getestet. Leerlaufschraube eine Umdrehung weiter rein.
Hat leider nicht den erwünschten Erfolg gebracht. Die Dicke hat mich gestern wieder genauso geärgert wie immer :evil: ,
hat mich aber schlußendlich doch zu meinem Termin gebracht :wink: .

Ich vermute wirklich, das sie trotz Choke im kalten Zustand noch zu mager läuft. Wie war noch gleich die Grundeinstellung der
Leerlaufgemischregulierschraube? Ein/einhalb Umdrehungen raus? Das will ich noch mal überprüfen,
allerdings nicht im dunklen Regen :lol: .

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Claus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 381
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von Claus »

Grundeinstellung. Ich bin bei 2,75 raus. (3,5%CO) Aber halt mit offenem Lufi
wohin du gehst, da bist du dann...

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von deFlachser »

Claus hat geschrieben:
12 Dez 2019 20:06
Grundeinstellung. Ich bin bei 2,75 raus. (3,5%CO) Aber halt mit offenem Lufi
Danke Claus,

das ist ja einiges mehr. Meine Dakar ist original, ausser dem GPR und dem Krümmer. Weiß nicht ob und was der Vorbesitzer gefummelt hat.
Werde mir das bei Gelegenheit und einigermaßen guter Wetterlage mal anschauen müssen. Nervt nämlich echt ab, wie gesagt bei warmem
Motor, einmal runter und sie schnurrt :D .
Den Dakar-Fahrer erkennt man eben am dicken rechten Bein :lol: .

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1868
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von Eintopftreiber »

deFlachser hat geschrieben: Den Dakar-Fahrer erkennt man eben am dicken rechten Bein :lol: .

Gruß Stefan
Mach kein Quatsch Stefan!! Ist die eine Krampfader geplatzt???? :shock: :shock:
Heid schunn gelachd ?

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von deFlachser »

Eintopftreiber hat geschrieben:
12 Dez 2019 20:33
deFlachser hat geschrieben: Den Dakar-Fahrer erkennt man eben am dicken rechten Bein :lol: .

Gruß Stefan
Mach kein Quatsch Stefan!! Ist die eine Krampfader geplatzt???? :shock: :shock:
Bist mal wieder ganz schön vorlaut. Nur kein Neid, wegen meinem besseren Leistungsgewicht :lol:

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Claus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 381
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von Claus »

Stefan: Motor halbwegs warm fahren (nicht bolzheiß, 3km mit gemäßigtem Tempo reichen völlig). Im Leerlauf tuckern lassen und die Gemischregulierschraube so weit rausdrehen, daß der Motor die schnellste erreichbare Leerlaufdrehzahl hat. Von da etwa 1/8 Umdrehung Richtung fett (also raus). Jetzt die Leerlaufdrehzahl mit der Leerlaufschraube so weit einregulieren, bis der Motor auf den vorschriftsmäßigen 1400 bis 1500/min läuft. Jetzt hast Du eigentlich das optimale Leerlaufgemisch.(was am Tester zu beweisen wäre: soll zwischen 2,5 und 3,5 % CO sein, Hessler sagt: so fett wie geht)

Kannst Du beim fetter (raus) stellen den Motor nicht schlechter laufen lassen, ist die LLD zu klein. Kannst Du beim Reindrehen der LLGRS (mager) den Motor nicht schlechter laufen lassen, ist die LLD zu groß.
Der höchste erzielbare Leerlauf ist zwischen schlecht (rein) und schlecht(raus) zu suchen. Das ist zugleich das beste Gemisch. Zur Sicherheit 1/8 nach Fett.

Wenn Du jetzt nochmal eine Runde drehst, sollte die Kerze etwa hell- bis Mittelbraun sein. GPR und dicker Krümmer sind ein gewaltiger Eingriff in die Gemischbildung.
wohin du gehst, da bist du dann...

Benutzeravatar
Grumpyoldgerman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 285
Registriert: 26 Jan 2018 21:29
Wohnort: Forst

Fahrerkarte

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von Grumpyoldgerman »

Claus hat geschrieben:
12 Dez 2019 22:24
Stefan: Motor halbwegs warm fahren (nicht bolzheiß, 3km mit gemäßigtem Tempo reichen völlig). Im Leerlauf tuckern lassen und die Gemischregulierschraube so weit rausdrehen, daß der Motor die schnellste erreichbare Leerlaufdrehzahl hat. Von da etwa 1/8 Umdrehung Richtung fett (also raus). Jetzt die Leerlaufdrehzahl mit der Leerlaufschraube so weit einregulieren, bis der Motor auf den vorschriftsmäßigen 1400 bis 1500/min läuft. Jetzt hast Du eigentlich das optimale Leerlaufgemisch.(was am Tester zu beweisen wäre: soll zwischen 2,5 und 3,5 % CO sein, Hessler sagt: so fett wie geht)

Kannst Du beim fetter (raus) stellen den Motor nicht schlechter laufen lassen, ist die LLD zu klein. Kannst Du beim Reindrehen der LLGRS (mager) den Motor nicht schlechter laufen lassen, ist die LLD zu groß.
Der höchste erzielbare Leerlauf ist zwischen schlecht (rein) und schlecht(raus) zu suchen. Das ist zugleich das beste Gemisch. Zur Sicherheit 1/8 nach Fett.

Wenn Du jetzt nochmal eine Runde drehst, sollte die Kerze etwa hell- bis Mittelbraun sein. GPR und dicker Krümmer sind ein gewaltiger Eingriff in die Gemischbildung.
Danke Claus,
Endlich hat es mir mal einer so erklärt, dass ich es auch verstehe. Ich werde bei nächster Gelegenheit direkt testen!
Grüßle Jerry
DR650SP44B

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von deFlachser »

Danke Claus,

sehr schön erklärt :D.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von deFlachser »

Hi Claus,

habe das mal nach deiner ausführlichen Beschreibung durchgeführt, hat leider nix gebracht.
Kann die LLGS stellen wie ich will, es tut sich nix. Nicht ganz richtig. Wenn ich sie weit genug reindrehe, geht's Moped halt irgendwann aus.

Nun habe ich bei diesem Wetter halt auch keinen Durchsatz im Freien rumzuschrauben. Müsste wohl doch mal nachschauen was für eine LLD verbaut ist.

Wie gesagt, im warmen Zustand, one kick, im kalten halt wie es der gnädigen Dame gefällt :lol:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Claus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 381
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von Claus »

Stefan, wenn die LLGRS eigentlich überhaupt nicht reagiert, ist meist der O-Ring unter der Feder und der Scheibe ziemlich platt gedrückt und der Vergaser zieht dort Nebenluft. Würde auch den schlechten Kaltstart erklären. Das Ding soll keine Scheibe sein, sondern einen runden Querschnitt haben.
wohin du gehst, da bist du dann...

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2276
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie

Re: E-Starter nachrüsten

Beitrag von deFlachser »

Claus hat geschrieben:
23 Jan 2020 20:18
Das Ding soll keine Scheibe sein, sondern einen runden Querschnitt haben.
:lol: Genau, O-Ringe sind in der Regel rund, falls sie nicht im Laufe der Jahre "platt" gedrückt wurden :wink:.

Hattest das ja zufällig gerade im anderen Beitrag geschrieben. Guter Hinweis :D.

Danke Claus, ich freue mich doch immer wieder über deine konstruktiven Beiträge. Da guck ich als nächstes nach, egal wies Wetter ist. Geht ja fix und vielleicht passt einer aus meinem Konvolut von der Tante :D.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Antworten