plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
Erstbesitzer 1990
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 02 Aug 2016 13:28
Wohnort: Velbert

Fahrerkarte

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von Erstbesitzer 1990 »

Ups, Explosionszeichnungen muß man lesen können, der Keil ist auf der Seite der Kupplung, oder?
DR 650 RS seit 10.12.1990 (Erstbesitzer & kein Tag abgemeldet)

Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1187
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von Ulf »

Hi,
wenn du die Kupplung raus hattest, warst du schon ganz dicht dran.
Ist ja das Zahnrad, welches in das vom Korb hineingreift.
Also relativ einfach zu prüfen.
Wenn sie sich noch problemlos ankicken lässt, dürfte die Theorie aber hinfällig sein.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)

Benutzeravatar
Erstbesitzer 1990
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 02 Aug 2016 13:28
Wohnort: Velbert

Fahrerkarte

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von Erstbesitzer 1990 »

Mist, hatte mich schon gefreut so eine einfache Reparatur und so günstige durchführen zu können. Sie ließ sich einfach anklicken.
DR 650 RS seit 10.12.1990 (Erstbesitzer & kein Tag abgemeldet)

Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1187
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von Ulf »

Hm,
bei den BMW 650 Motoren die von Loncin stammen, hat die Getriebeausgangswelle im Kettenritzel durchgedreht. 2 Fälle im Forum bekannt, allerdings haben die eine wesentlich feinere Verzahnung als die Suse.
(Ich gehe gerade so die kraftübertragenden Elemente durch)
Das fette Zahnrad hinterm Kupplungskorb müsste mit diesem vernietet sein, durch die Ruckdämpferfedern sollte relatives Verdrehen von Hand kaum möglich sein, geprüft?
n8
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1877
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von franz muc »

Da die Kupplungslamellen eindeutig abgenutzt waren,
gehe ich, weil mir nichts anderes einfällt, jetzt mal davon aus, dass es der Schaden war. 20 tkm ist oft das Ende der Kupplung.

Dann bleibt:

Kupplungszug hängt oder ist falsch montiert

Der Bolzen, den der Kupplungszug auf die Kupplung drückt, ist falsch herum eingesetzt

Der Kupplungskorb wurde zu fest angezogen, nun sind die Anlaufscheiben verbogen

Ist die dicke Kupplungsscheibe vorhanden und an der richtigen Stelle verbaut?

Sind alle Teile der Kupplung an der richtigen Stelle eingebaut?

Haben sich die Federn in den Kupplungskorb eingearbeitet?
DR 600 S,EZ 1990

Benutzeravatar
Erstbesitzer 1990
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 02 Aug 2016 13:28
Wohnort: Velbert

Fahrerkarte

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von Erstbesitzer 1990 »

Gerade noch einmal kontrolliert. Kupplungszug ist ganz leichtgängig und nicht zu stramm.
Moped gestartet und hoch geblockt. Im Leerlauf dreht sich das Hinterrad nicht. Komplett durchgeschaltet und das Hinterrad hat sich ohne den Widerstand vom Boden entsprechend der jeweils höheren Gänge schneller gedreht. Es waren keine merkwürdigen Geräusche zu hören. Die Tage nehme ich den Kupplungskorb und das Primärzahnrad ab.
DR 650 RS seit 10.12.1990 (Erstbesitzer & kein Tag abgemeldet)

Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1187
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von Ulf »

Hi,
mach erstmal nur auf, Gang 1 rein und lass im aufgebockten Zustand wen am Hinterrad drehen.
Darf eigentlich nicht gehen.
Dann müsste doch zu erkennen sein, ob die Kraft von hinten bis zur Kupplung oder darüber hinaus bis zum Antriebsrad der Kurbelwelle kommt.
Wenn der Deckel ab ist, müsste die Kupplung die volle Kraft übertragen.
Geht die Kraft voll durch bis zur KW liegts eher im Kupplungsdeckel.
Wenn sich das Innenteil dreht und der Korb steht, ist die Kupplung fritte.
Wenn sich das HR drehen lässt, während sich an der Kupplung nix bewegt, liegt der Fehler eher weiter hinten im Antriebsstrang. Z.B. Getriebe oder Kettentrieb oder Ruckdämpferplatte, wie auch immer.
Wenn sich nix zeigt, mit allen Gängen durchprobieren, um möglichst weitere Fehlerquellen auszuschließen.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)

Benutzeravatar
Erstbesitzer 1990
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 02 Aug 2016 13:28
Wohnort: Velbert

Fahrerkarte

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von Erstbesitzer 1990 »

Danke Ulf,

Gerade ausprobiert. 1. Gang das Hinterrad lässt sich drehen. Kupplung abgenommen, Kupplungswelle festgehalten und das Hinterrad lässt sich drehen. Im 2. Und 3. Gang genauso, mehr habe ich nicht mehr ausprobiert. Und ich hatte mich schon gefreut, dass es doch vielleicht dieser blöde Keil für 2,55€ ist.
DR 650 RS seit 10.12.1990 (Erstbesitzer & kein Tag abgemeldet)

Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1187
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von Ulf »

Sch***
Schaust du noch, ob das Antriebskettenritzel die Getriebewelle dreht?
Falls ja, klingts nach Wellenbruch.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)

Benutzeravatar
Erstbesitzer 1990
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 02 Aug 2016 13:28
Wohnort: Velbert

Fahrerkarte

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von Erstbesitzer 1990 »

Moin Zusammen,

Fehler gefunden.
IMG_20200610_205446.jpg
IMG_20200610_193222.jpg
Diese wunder schöne Ritzelsicherung hat mir die Antriebswelle zerstört. Hatte das bei meinem Liegenbleiben als erstes überprüft, aber in der Not schleichen sich Gedankenfehler ein. Am Straßenrand konnte ich so schlecht das ganze Moped aufbocken und dann dehen.
Jetzt frage ich mich nur, wie kann man dort auf diesem Antriebswellenstumpf das Ritzel befestigen? Hatte in einem anderen Forum von anschweißen etwas gelesen, wurde aber sofort revidiert, da das frei schwingende Ritzel dafür da ist Kettenbewegungen auszugleichen und sonst auch zu viel "Spannung oder Druck" auf die Getriebelager ausgeübt wird und somit das Getriebe zerstört wird. Wenn ich ehrlich bin möchte ich ein Motorzerlegen vermeiden. So Schraubererfahren bin ich auch nicht. Eine weitere Idee dort war ein altes Ritzel zu nehmen, die Zähne abzuschleifen, die Ritzelbreite von diesem so abzuschleifen, dass es als Distanzstück zum eigendlichem Ritzel paßt. Dabei kann ich mir nur schwer vorstellen, das diese 3 Schrauben die Kraft des Antriebes aushalten.
Das interessante dabei ist, dass ich bei meinem Kettensatzwechsel schon eine neue Ritzelsicherung benötigte, da diese auch seine Zähne verlohren hatte. Was kann das für eine Ursache haben? Sollte mit abgestellt werden, wenn das jetzige Problem besitigt wurde.
DR 650 RS seit 10.12.1990 (Erstbesitzer & kein Tag abgemeldet)

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1909
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von Dennis »

Hi,

:shock: welche Laufleistung hat der Motor?

Ist bei der AfricaTwin auch ein Problem. Dort ist das Problem, das oft Nachrüstritzel härter als die Welle sind und wenn die gehärtete Schicht der Welle einmal weg ist durch minimales Spiel, nutzt sich die Welle immer mehr ab. Das Spiel wird immer größer und die Kräfte auf die Zähne immer größer... Bei der Twin hilft man sich mit einer Verklebung des Ritzels (z.B. Loctite 638), wenn es im Anfangsstadium ist.

Bei der Welle hilft wohl nur noch verschweißen, dann kannst Du zumindest mit einem Kettensatz nochmal fahren. Ob dann ein Lager stärker belastet wird ist doch eh wurscht...
Zerlegen muss man den Motor dann eh um die Welle zu tauschen.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

Benutzeravatar
Erstbesitzer 1990
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 02 Aug 2016 13:28
Wohnort: Velbert

Fahrerkarte

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von Erstbesitzer 1990 »

Hey Dennis,

verscheißen an der richtigen Stelle, wo das Ritzel keine Halt mehr auf der Welle hat? Oder besset dort, wo das Ritzel noch ein bisschen Halt hat? Warte aber noch ein bischen.

Schönen Feiertag noch
DR 650 RS seit 10.12.1990 (Erstbesitzer & kein Tag abgemeldet)

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2219
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von deFlachser »

Moin,

das Problem haben auch andere. Habe auf die schnelle mal gesucht. Bin ich erst kürzlich drüber gestolpert.

Schau mal hier nach:

https://www.xt-foren.de/xt-phpbb/viewto ... 8&t=154984

https://www.motorang.com/bucheli-projek ... ung_ritzel

https://forum.motorang.com/viewtopic.ph ... ng#p375788

Vielleicht hilft dir das weiter. Viel Erfolg.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1187
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von Ulf »

Hi,
schweißen im eingebauten Zustand ist nicht, hält nicht und macht das Dichtsystem kaputt.
Heisst jedenfalls Motor raus und spalten. Vllt. hat z.B. Frankie ein Ersatzgetriebe.

Die Welle liesse sich alternativ im Fachbetrieb überarbeiten. Die Frage ist, wie sieht der Rest davon aus, lohnt es sich...

Bei den vorgenannten BMW passierte das mE wegen nicht optimaler Zubehörritzel.
Naja, wer weiss auch wie in PRC bei der Herstellung mit dem Wellenmaterial umgegangen wurde.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1909
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: plötzlich keine Kraftübertragung mehr

Beitrag von Dennis »

Ulf hat geschrieben:
11 Jun 2020 11:10
schweißen im eingebauten Zustand ist nicht, hält nicht und macht das Dichtsystem kaputt.
Hi, nen versuch ist es Wert. Im eingebautem Zustand ist ja nichts anderes möglich. Für alles Andere muss der Motor zerlegt werden. Bei den Twins haben das schon mehrere gemacht, gerade als Notfallreparatur auf Reisen.

Dabei muss das Ritzel aber auch in der Position angeschweißt werden, in der es normalerweise sitzt. Es ist wohl aufgrund des Verzugs schwierig, da es auch möglichst nicht taumeln darf und zentriert auf der Welle sitzen muss, da sonst die schon erwähnten höheren Belastungen auf die Lager wirken.

Das ist das, was ich so dazu gelesen habe.

So ein Mist. Aber was mich noch interessiert, wieviel km die DR gelaufen hat.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

Antworten