DR 650 SP 43 B

Das DR-650 Technik Forum
Andrea345
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: 24 Feb 2019 17:31

DR 650 SP 43 B

Beitrag von Andrea345 » 24 Feb 2019 17:46

Hallo Zusammen, ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Andrea und ich komme vom schönen Niederhein (Kalkar)

Ich habe vor 1.5 Jahren mein Motorrad verkauft und mir vor einer Woche ein anderes neues altes :P gekauft. Um genau zu sein eine Suzuki DR 650 SP 43B vom Baujahr 1994.

Also ich mag die Enduros sehr gerne.

Nun habe ich also für einen ganz guten Preis dieses Motorrad gekauft und sie ist auf dem Heimweg immer wieder ausgegangen. Das war schon komisch. Eine Inspektion hatte sie vor einem Jahr gehabt und seid dem steht das Motorrad nur noch in der Garage, so der Vorbesitzer.

Ich bin dann erstmal zur Werkstatt gefahren um diese mal durchzuchecken. Ich bin dann fast umgefallen, Motorschaden sagte der dann: Kurbelwelle, Vergaser und Nockenwelle defekt, mal abgesehen von der Hupe. Das sind ja Kleinigkeiten. Eine rechtliche Handhabe werde ich nicht haben, da gekauft wie gesehen. Also ist wohl Handeln angesagt. Ich werde und kann die Maschine die Maschine nicht verkaufen in dem Zustand. Vielleicht kann mir jemand helfen, einen neuen Motor zu bekommen oder so.. habe nicht so viel Ahnung von der Technik. Was kann ich sonst tun?
Würde mich freuen wenn sich jemand meldet.
Vielen Dank erstmal und ein schönes Rest Wochenende.
Andrea

Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR 650 SP 43 B

Beitrag von PinzMax » 24 Feb 2019 18:28

Ich kann leider nur die Daumen drücken, aber DAS mache ich gerne!
Herzlich willkommen im Forum.

LG
Max

Pixxel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 294
Registriert: 12 Aug 2016 22:00

Marktplatz

Re: DR 650 SP 43 B

Beitrag von Pixxel » 24 Feb 2019 18:42

Willkommen im Forum Andrea,
Wieviel km hat die denn runter? Hat die Werkstatt die tatsächlich direkt komplett zerlegt?
Vergaser sollte zumindest mal kein größeres Problem sein.

Sollte aber tatsächlich der Motor komplett hinüber sein würde ich mir überlegen ob du nicht doch mit Verkäufer drüber reden willst, gekauft wie gesehen ist das eine aber nach ner unauffälligen Wartung macht ne DR ja nicht plötzlich die krätsche.

Andrea345
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: 24 Feb 2019 17:31

Re: DR 650 SP 43 B

Beitrag von Andrea345 » 24 Feb 2019 18:48

Hallo Danke für die schnelle Antwort..

Die Maschine hat 57000 km hinter sich, sollte eigentlich kein Problem sein. Also der Motorrad Guru hat sie nicht zerlegt nur wohl am zischen gehört das das kaputt ist.

Wie gesagt so viel Ahnung habe ich selbst nicht.

Andrea345
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: 24 Feb 2019 17:31

Re: DR 650 SP 43 B

Beitrag von Andrea345 » 24 Feb 2019 19:01

Ich habe nochmal nachgesehen, vielleicht ist das ja relevant. In den letzten 15 Jahren ist die Suzuki nur 4000 km gefahren worden.

:roll: Die hauptsächlichen km waren wohl nur am Anfang gefahren worden

Benutzeravatar
deFlachser
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 780
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR 650 SP 43 B

Beitrag von deFlachser » 24 Feb 2019 19:44

Hallo Andrea,

herzlich willkommen im Forum.

Der Werkstattguru hört an einem Zischen das die Kurbelwelle, die Nockenwelle und der Vergaser hinüber ist, so, so.
Scheint ja ein echtes Genie zu sein, schade das es "Wetten das" nicht mehr gibt, könnte er auftreten.

Soll heißen, diese Aussage solltest Du erst mal nicht überbewerten. Sollte der Motor allerdings wirklich im Eimer sein, würde ich mich auch nochmals an den Verkäufer wenden, wie das Pixxel auch schon vorgeschlagen hat..

Ist genug Öl drin? Ganz wichtig bei diesen Mopeds. Haben nur 2,5l gesamt und von min. bis max. ist es gerade mal ein Limoglas voll.

Wenn die mehr gestanden hat, tippe ich eher auf einen versifften Vergaser und alten Sprit. Den solltest Du mal in Augenscheein nehmen.

Vielleicht kommt ja jemand im Forum aus deiner Ecke.

Wünsche Dir, das es nur eine Kleinigkeit ist, denn die Teile machen wirklich Spaß. Leicht und handlich.

Grüße Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Hasi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 204
Registriert: 31 Mai 2005 23:00

Re: DR 650 SP 43 B

Beitrag von Hasi » 24 Feb 2019 20:26

Ist sie denn noch gelaufen als es in die Werkstatt ging? Die Diagnose ist wirklich interessant aufgrund eines Zischens! :-).
Wenn Kurbelwelle und Nocke defekt sind macht das schon eher eindeutige laute Klacker- und Mahlgeräusche.
Hoffe es kann sich jemand aus deiner Nähe mal das gute Stück ansehen um eine fundiertere Aussage abzugeben.
Viel Glück.

Benutzeravatar
Blackman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 224
Registriert: 09 Dez 2018 09:05
Wohnort: Markt Rettenbach

Fahrerkarte

Re: DR 650 SP 43 B

Beitrag von Blackman » 24 Feb 2019 21:46

lass dich nicht verschaukeln wenn du mit dem Moped bis zur Werkstatt gekommen bist funktioniert der Motor noch soweit.
Ist den von uns keiner in der Nähe der da mal ein Ohr drauf richten kann.
Wann ist ein Reifen gut??
Wenn du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt.
gruss Hannes

Benutzeravatar
Blackman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 224
Registriert: 09 Dez 2018 09:05
Wohnort: Markt Rettenbach

Fahrerkarte

Re: DR 650 SP 43 B

Beitrag von Blackman » 24 Feb 2019 21:47

Eine Vergaser reinigung ist hier bestimmt von Vorteil.
Wann ist ein Reifen gut??
Wenn du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt.
gruss Hannes

Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 230
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: DR 650 SP 43 B

Beitrag von andreasullrich » 24 Feb 2019 22:37

Ein Vorschlag wäre mal, das Du dein Moped mal laufen lässt und uns davon ein Video machst, wo wir deinen Motor hören können.
Vielleicht wissen wir dann ein wenig mehr. Schließlich hat der Werkstattguru ja auch nur vom Geräusch her eine Aussage getroffen.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
Waldi69
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 477
Registriert: 08 Mai 2016 15:09
Wohnort: OWL

Galerie

Re: DR 650 SP 43 B

Beitrag von Waldi69 » 25 Feb 2019 04:37

Blackman hat geschrieben:
24 Feb 2019 21:46
....... Ist den von uns keiner in der Nähe der da mal ein Ohr drauf richten kann.
Laut Fahrkarte sind Osym und Dreisi am nächsten dran.
Aber es sind ja nicht alle eingetragen.
Den Vorschlag mit dem Video könnte den Motorrad Gurus bestimmt helfen.
Ansonsten mal bei Tigerparts oder Stefan Heßler hachfragen.
Die wissen mehr als jede Dorfschmiede die sich Vertragswerkstatt schimft.
Mfg Stefan

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1641
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR 650 SP 43 B

Beitrag von franz muc » 25 Feb 2019 05:58

Du bist damit heim gefahren. Das Motorrad
ging immer wieder aus. Das ist nun nicht gerade ein Hinweis auf einen Motorschaden.

Hätte das Motorrad einen größeren Schaden an Nockenwelle oder Kurbelwelle, würdest Du das gehört haben. Der Motor Scheppert dann.

Und Nockenwelle und Kurbelwelle gleichzeitig defekt... na ja. Glaube ich nun auch nicht.

Ich bin auch für ein Video, dann sieht man weiter.
DR 600 S,EZ 1990

Benutzeravatar
Blackman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 224
Registriert: 09 Dez 2018 09:05
Wohnort: Markt Rettenbach

Fahrerkarte

Re: DR 650 SP 43 B

Beitrag von Blackman » 25 Feb 2019 07:43

Ich finde das von manchen Mechanikern schon etwas treist,Technisch unversierten Menschen solche Aussagen zu offenbaren nur weil man ein angebliches Zischen hört.
Ich erlebe das hier auch immer wieder , und wenn die Leute dann zu mir bzw meinem Sohn kommen stellt sich das als relativ einfache Reparatur aus.
Da Wurden schon Kupplungen,Klimakompressor getauscht wegen einer defekten Spannrolle.
Hauptsache Geld aus der Hosentasche gezogen.
Früher waren Mechaniker noch Arbeiter die etwas Repariert haben heute sind das bekanntlich Laptop benutzende Ersatzteiltauschrater.
Wenn es nicht funktioniert schickt man den Kunden weiter.
Ich finde das Schade den so kann gute Kunden bindung funktionieren ,mit Fachwissen reparieren und nicht nur Ersatzteilraten.
Meinem Sohn habe ich von anfang an and Herz gelegt wenn du ein Problem hast und es nicht lösen kannst durch suche einschlägige Foren und du wirst bestimmt irgendwo fündig.
Oder er fragt mich und ich konnte durch mein lang jähriges Schrauben immer wieder gute Hinweise geben .
Vor allem weil er sich auch sehr Stark in die Richtung von Oldtimer Interesiert.
Und gerade beim Vergaser ein stellen kommen so manche jungen Mechatroniker sehr schnell an die Grenzen.
Wann ist ein Reifen gut??
Wenn du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt.
gruss Hannes

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1070
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: DR 650 SP 43 B

Beitrag von twostroke » 25 Feb 2019 08:38

Moin!

und auch von mir erstmal willkommen.

Ich brauche zu den Vorrednern nicht mehr viel hinzufügen, nur so viel, wenn die Kiste tatsächlich in den letzten 15 Jahren nur 4000km gefahren ist dann sind das ja grade mal die Strecken zum TÜV. Da könnte viel Standschaden im Spiel sein, besonders im Vergaser.

Man müsste noch wissen: In welchen Betriebszuständen ist sie denn ausgegangen? Kalt im Stand? Warm im Stand? Bei Vollgas? Beim Gaswegnehmen? Das wären noch wichtige Informationen.

Ich würde bei der Vorgeschichte ohne weiteres Wissen auf den Vergaser tippen, reinigen, ordentlich einstellen und dann weiter sehen. Ich hab neulich beim digitalen Aufräumen Bilder gefunden von meiner Vergaserreinigung an der SP43, die kann ich mal als kleine Fotostory aufarbeiten damit man mal sehen kann dass es auch ohne teure Spezialwerkzeuge auf dem heimischen Terassentisch geht.

Ansonsten find ich das schon vermessen einen Kurbelwellenschaden zu diagnostizieren. Was soll an der Kurbelwelle denn kaputt gehen? Das einzige was daran hopps gehen kann sind die Lager. Wahrscheinlich stand da eine arme Seele mit dem Laptop vor dem Moped und wusst nicht so recht wo anschließen und hat sich vom (vielleicht normalen) Gerassel hinters Licht führen lassen.

Nur meine Theorie.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Andrea345
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 22
Registriert: 24 Feb 2019 17:31

Re: DR 650 SP 43 B

Beitrag von Andrea345 » 25 Feb 2019 09:00

Guten Morgen, vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Nächste Woche hole ich das Möppi erstmal da wieder ab. Schaffe das in dieser Woche nicht . Werde dann ein Video machen und es hier hochladen. Vielleicht kann man wirklich dann mehr sagen.

Antworten