Pulsierende Bremse vorne

Das DR-650 Technik Forum
_BJ_
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 193
Registriert: 14 Jun 2015 21:47

Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von _BJ_ » 17 Nov 2016 14:19

Hallo Miteinader :) ,

meine DR fühlt sich beim Bremsen bei langsamer Fahrt komisch an, so als ob die Bremsscheibe verzogen wäre.
Bei jeder Radumdrehung bremst sie kurz mal stärker. Man merkt dass sogar die Gabel kurz einfedert.
Die Bremsscheibe ist aber nicht verzogen. Bei höherer Geschwindigkeit merkt man nichts.

Ich habe vor kurzem die Lenkkopflager getauscht, kann dabei etwas schief gegangen sein was zu diesem Verhalten führt?

Grüße :P
_BJ_

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1540
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von franz muc » 17 Nov 2016 14:55

ich hatte leichtes Schleifen nachdem ich
neue Beläge bei alter Scheibe montiert
hatte. Das ging dann weg, nachdem
sich das eingeschliffen hatte.

Vielleicht ist da was verspannt eingebaut.

Ich würde Gabelholme Achse und halt
alles da unten lockern, einfedern, ausrichten
und neu fest ziehen.


Bei höherer Geschwindigkeit glüht dann
die Scheibe?
DR 600 S,EZ 1990

Benutzeravatar
Barny
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 29 Jun 2016 08:05

Re: Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von Barny » 17 Nov 2016 18:07

Moin BJ ,
wenn die Bremsscheibe keinen Schlag weg hat , Speichen auf festen Sitz geprüft ?
Bremssattel beide Kolben noch gängig ? Bremse entlüftet ?
das fällt mir jetzt dazu ein :?:

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1944
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von Easy » 17 Nov 2016 18:47

Servus,

ein Kollege hatte auch Pulsieren bei seiner CBR 600, die Scheiben hatten keinen Schlag. Mit neuen Scheiben war´s dann weg.
Es kann sein daß die Scheiben durch eine scharfe Bremsung an einer Stelle dicker werden, das Material sich quasi zusammen schiebt. Anders kann ichs mir nicht erklären.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

Benutzeravatar
gummikuhfan
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: 08 Dez 2014 23:21
Wohnort: 50705 Köln

Galerie

Re: Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von gummikuhfan » 17 Nov 2016 23:25

[quote="Easy"] ... Es kann sein daß die Scheiben durch eine scharfe Bremsung an einer Stelle dicker werden, das Material sich quasi zusammen schiebt. ... /quote]

Hallo Wolfgang,

das sollte man dann aber messen können, am besten mit einer Bügelmessschraube.

https://de.wikipedia.org/wiki/Messschraube
Gruß

Jürgen us Kölle

SP43B

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1944
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von Easy » 18 Nov 2016 06:51

Klar könnte man das messen, eine Bügelmessschraube hab ich. Aber wozu? Daß etwas im Argen ist ist klar und wenn die Scheibe keinen messbaren Schlag hat kann es nur noch sowas sein. Man hat es ja auch gehört daß die Scheiben beim drehen an einer Stelle etwas mehr Platz im Sattel brauchen.
Mit den neuen Scheiben wars ja auch weg.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 933
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Re: Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von twostroke » 18 Nov 2016 08:20

Das sollte sich auch ohne Bügelmesschraube feststellen lassen: Mit einem Edding Striche auf die Scheibe machen und dann mal kucken wo die Striche abgetragen werden.

Wenn es dann tatsächlich Abweichungen in der Dicke gibt müsste sich das doch mit Abdrehen der Scheibe lösen lassen. Vorausgesetzt die Scheibe ist noch dick genug...


Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1273
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Marktplatz

Re: Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von hiha » 18 Nov 2016 09:52

Die Scheiben sind aus 13%igem Chromstahl, und zum Abdrehen zu dünn. Ich bin daran jedenfalls nach ziemlich vielen zeitaufwändigen Versuchen gescheitert. Mit der Rundschleifmaschine sollte es gehen.

Gruß
Hans

hapeka
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 115
Registriert: 02 Nov 2014 18:57

Galerie
Fahrerkarte

Re: Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von hapeka » 18 Nov 2016 11:25

Hey, ich hatte was ähnliches an meiner GSX1400,da war komischerweise nur die linke Bremsscheibe in den Floatern ungefähr um ca 5mm ausgeschlagen -Schrott !
Hans, danke für den Hinweis wollte ich schon lange mal wissen :)
Die schlimmste Weltanschauung haben die, die sich die Welt nie angeschaut haben.

Joeywarizen@gmx.de
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 26 Nov 2016 14:37

Re: Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von Joeywarizen@gmx.de » 26 Nov 2016 14:44

Verzogene bremsscheibe kann man nicht sehen pumpen am bremshebel, ist defekte bremsscheibe.

_BJ_
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 193
Registriert: 14 Jun 2015 21:47

Re: Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von _BJ_ » 05 Mai 2018 20:57

Hallo zusammen,
ich muss das Thema nochmals aufgreifen.

Das Problem würde damals mit einer neuen Bremsscheibe gelöst (Lucas und gleich neue Beläge dazu).
Jetzt, ca 6000km später pulsiert die Bremse wieder.
Ich bin gerade in Portugal in den Bergen, das macht überhaupt keinen Spaß wenn die Gabel beim bremsen bei jeder Umdrehung kurz eintaucht.

Das kann doch kein Zufall sein, oder halten eure Scheiben auch nur 6000km?

Benutzeravatar
Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1276
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von Motzkeks » 05 Mai 2018 21:19

Bremssattelführungen ausgeschlagen, Befestigung des Sattels lose oder verzogen, Federblech für Beläge gebrochen, Befestigungen der Scheibe verzogen oder gelöst, teils verölte Beläge, Radlager vorn fertig... Könnte durch die Ferndiagnose-Kristallkugel mal wieder alles sein, vielleicht auch nur ein Körnchen Dreck unter einer der Bremsscheibenschrauben.
I live. I die. I live again!

_BJ_
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 193
Registriert: 14 Jun 2015 21:47

Re: Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von _BJ_ » 15 Mai 2018 20:44

Hi,

kannst du das etwas erklären? Ich kann mir gerade nicht vorstellen wie es dazu kommen kann, dass sich die Bremsscheibe verzieht oder ungleichmäßig dick wird. Es ist bestimmt kein Zufall dass es zwei mal hintereinander passiert, irgendwas ist da nicht ok. Oder anders gesagt, wonach soll ich suchen?
Die Bremsführung werde ich mir ansehen, aber wenn zb die Bremskolben ungleichmäßig gehen, davon bekommt doch die Scheibe keinen Schlag bzw wird ungleichmäßig dick...

Benutzeravatar
Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1276
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von Motzkeks » 15 Mai 2018 21:45

_BJ_ hat geschrieben:
15 Mai 2018 20:44
Oder anders gesagt, wonach soll ich suchen?
Schrub ich doch da.
_BJ_ hat geschrieben:
15 Mai 2018 20:44
aber wenn zb die Bremskolben ungleichmäßig gehen, davon bekommt doch die Scheibe keinen Schlag bzw wird ungleichmäßig dick...
Von Bremskolben schrieb ich ja auch gar nichts?
_BJ_ hat geschrieben:
15 Mai 2018 20:44
kannst du das etwas erklären?
Wenn die Führung des Bremssattels ausgeschlagen ist, läuft die Bremsscheibe schräg und ungleichmäßig ein. War mir bei der Big mal passiert.

Bild

Kommt dann noch radiales Spiel dazu, ist der Sattel auch in einer weiteren Dimension nicht mehr ausreichend parallel zur Scheibe. Kann dann auch "rubbeln".
Ein leichtes Spiel kann der Bremssattel wegen der schwimmenden Lagerung schon haben, aber ausgeschlagen darfs nicht sein. Das gleiche passiert, wenn das Radlager vorn fertig ist. Aber dann wäre das Kurvenverhalten auch bescheiden und eklig schwammig, das sollte wirklich auffallen. Müsste dann beim Bremsen auch etwas seitlich ziehen.

Von losen Bremsbelägen kanns auch zu so einem Pulsieren kommen. Oder einer Ölspur auf der Bremsscheibe. Oder oder oder... siehe Post oben.
I live. I die. I live again!

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1273
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Marktplatz

Re: Pulsierende Bremse vorne

Beitrag von hiha » 16 Mai 2018 05:13

Meine zwei Tipps:
1.) Wenn die Gabel ölt, reicht ein Tröpferl.
2.) Der Nabenflansch auf dem die Scheibe aufgespannt ist könnte verzogen sein. Bei XT600 ist das gern der Fall. Eine neue Scheibe bremst sich dann sehr schnell eine "flache Stelle", und pulsiert. Wenns so schlimm ist dass es beim Fahren(bzw bremsen) wirklich stört, dann sollte mans eigentlich leicht einkreisen können. Den Planschlag des Nabenflansches kontrolliert man bei abmontierter Scheibe mittelsMessuhr, oder Edding.

Gruß
Hans

Antworten