Motorradklamotten wie solls sein?

Für die, die durch den Dreck fahren....
Antworten
Benutzeravatar
RoadKing-Munich
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 27 Aug 2017 18:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von RoadKing-Munich » 11 Mai 2018 21:01

also ich fahre mit einem Touratech Aventuro Carbon Helm (alternativ Nexus), O‘Neal Protektorenhemd inkl. Brustpanzer und Rückenschutz, O’Neal Bionic Knie- und Schienbeinschoner, Crossstiefel Gaerne SG10, einer Textil-Crosshose mit Hüftpolstern, Stretch-Nierengurt, einem leichten Langarm-Jersey und Textil Cross-Handschuhen mit Knöchel- und Ballenschutz.
2314A547-14AB-4F52-AF19-F48703EE04C8.jpeg
wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden eindeutig zu langsam! :lol: :mrgreen:

Benutzeravatar
uli64
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1368
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von uli64 » 12 Mai 2018 11:02

Servus :D

...liest sich wie 'ne komplette Cross-Ausstattung! Respekt! :wink:

...aber mit der schönen Dakar richtig auffe Cross-Bahn? :shock:

...by the way: Du scheinst in etwa meine Statur zu haben.. ( ich: 189cm /< 105kg)

- wie schlägt sich das -oft sogar hier im Forum- eher belächelte/ gescholtene Fahrwerk der DR im harten Einsatz?
Ggf. welche Änderungen hast Du vorgenommen?

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
(von ´86 bis ´98 mopedlos, Familie gegründet, Haus gebaut, 2 Kinder :wink: )
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Benutzeravatar
RoadKing-Munich
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 27 Aug 2017 18:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von RoadKing-Munich » 27 Mai 2018 14:15

Servus Uli,

also ich bin 180cm und liege bei ca. 100kg. :lol:
Damit liegst Du also richtig. 8)

Ich fahre zwar meine Dakar gelegentlich auf ner Crossbahn aber ich vermeide die Sprünge.
Das Zentralfederbein ist von WP, vorne habe ich progressive Gabelfedern von Wilbers verbaut und ein Gabelöl mit höherer Viskosität eingefüllt. Die Tauchrohre habe ich an der Gabelbrücke etwas nach unten gezogen um mehr Bodenfreiheit zu bekommen. Dafür habe ich dann den Seitenständer etwas verlängern müssen. :mrgreen:
Als Reifen fahre ich den Conti TKC80.

In der Regel fahre ich jedoch mehr Schotter mit der Dakar. Da fühlt sie sich richtig wohl.
Im August nehme ich mit Freunden die LGKS in Angriff.

Beste Grüße
Martin
6F85C3E6-2F0D-4C22-B94F-2B0F71A7DFAD.jpeg
6638BFFB-8F00-480D-991F-A43B5A71C7EA.jpeg
wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden eindeutig zu langsam! :lol: :mrgreen:

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 540
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von Eintopftreiber » 27 Mai 2018 17:22

:D ist für einen Mann ein Leben unter hundert Kilo möglich? 😎😂

Klamotten tja ich bin der Meinung das sie bequem und sicher sein sollten ...... Ganz wichtig schick müssen sie sein und von der Farbe auf das Moped abgestimmt 😂

LGKS ist das ein Kürzel für die ligurische ?

Wenn ja .... Neid pur meinerseits

Safety first.... Und zweckmäßig

Grüße Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
RoadKing-Munich
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 27 Aug 2017 18:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von RoadKing-Munich » 27 Mai 2018 17:29

yepp ... LGKS = Ligurische Grenzkammstrasse (Nord- und Südpassage)
Sowie ein paar Abstecher nach Tende und La Brique. Hotel in Cuneo. 8)

https://m.youtube.com/watch?v=Z5OlWYyfXL4
wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden eindeutig zu langsam! :lol: :mrgreen:

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 540
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von Eintopftreiber » 27 Mai 2018 18:26

:shock:

Supergeil

Wann geht's los .... Ich war zuletzt vor 15 Jahren dort .... Beneide euch

Und wünsche euch viiiieeeelllll Spaß
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
RoadKing-Munich
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 27 Aug 2017 18:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von RoadKing-Munich » 27 Mai 2018 21:06

1. Augustwoche 2018
wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden eindeutig zu langsam! :lol: :mrgreen:

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 366
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von deFlachser » 25 Jul 2018 12:43

@Dennis und Daniel,
habe gerade gelesen, das ihr beide die Wannudschi VTB 9 von der Tante habt. Sind die dicht? Oder wie oft habt ihr umgetaucht?
Habe selbst die VTB 11, mittlerweile das 5. Paar, also 4x umgetascht wegen Wassereinbruch.
Dieses Paar haben sie angeblich selbst getestet und behaupten sie seien dicht. Bin mal gespannt.
Hatte dummerweise am Sonntag, als ich so richtig im Taunus geduscht wurde, die Stiefel über der Hose :cry:.
Konnte dann natürlich Stiefeltrinken :lol: . Wäre halt gut gewesen, wenn es nicht oben rein gelaufen wäre.
Also muss ich noch mal testen. Ansonsten sind die Schuhe echt gut.
Grüße vom Flachser :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Die Jungen sind zwar schneller aber wir Alten kennen die ganzen Abkürzungen :wink:

Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 318
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von maxxit » 25 Jul 2018 13:38

Muss ganz ehrlich sein, mit einem richtigen Guss kam ich noch nicht in Berührung. Regenschauer ja, und da sind sie dicht.
Kann mich nicht beklagen.

Da ich zum fahren ja meist auch die Trilobite Kevlarjeans anhabe (unten etwas enger), trage ich die Stiefel auch über der Hose.

Gruß
Daniel :mrgreen:
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Maxxit's DR-Schlüsselbandmanufaktur - s. https://dr-650.de/viewtopic.php?f=21&t=11948

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 958
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von twostroke » 25 Jul 2018 14:05

deFlachser hat geschrieben:
25 Jul 2018 12:43
4x umgetascht wegen Wassereinbruch.
Will ja nicht unken, aber früher (als Gummistiefel noch aus Holz und Hüpfburgen noch aus Stein waren und wir uns statt mit Papier noch mit Steintafeln den Hintern abgewischt haben) hat man sowas mit Lederfett gelöst. Die Nähte großzügig eingeschmiert und einziehen lassen.

Damit hab ich damals sogar die SIDI-Cross-Stiefel dicht gekriegt und die waren original nichtmal Regendicht.

Vielleicht liegts ja an den Italienern (wenn Vanucci wirklich Italiener sind....is ja Louis-Eigenmarke), bei denen regnets halt anders.


Ansonsten empfehle ich die Steitz Secura, für den Alltagsbetrieb ausreichend, absolut wasserdicht (oft genug getestet leider) und sehr gemütlich.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 318
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von maxxit » 25 Jul 2018 14:39

twostroke hat geschrieben:
25 Jul 2018 14:05


...Gummistiefel noch aus Holz und Hüpfburgen noch aus Stein waren und wir uns statt mit Papier noch mit Steintafeln den Hintern abgewischt haben...
die Hüpfburgen aus Stein stelle ich mir gerade vor....Lachflash :lol: :lol: :lol:
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Maxxit's DR-Schlüsselbandmanufaktur - s. https://dr-650.de/viewtopic.php?f=21&t=11948

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 958
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von twostroke » 25 Jul 2018 14:54

Deswegen war damals die Kindersterblichkeit so hoch.

Ist doch klar :lol:
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 366
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von deFlachser » 25 Jul 2018 17:49

maxxit hat geschrieben:
25 Jul 2018 13:38
Muss ganz ehrlich sein, mit einem richtigen Guss kam ich noch nicht in Berührung. Regenschauer ja, und da sind sie dicht.
Kann mich nicht beklagen.
Hätte am Sonntag auch lieber den Livetest gehabt, so iss mir die Brühe halt oben in den Schuh rein :evil: .
Es hat dermaßen gegossen das ich als Brillenträger fast nix mehr gesehen habe. :shock: .
Habe aber meine Testmethoden, warte nämlich nicht bis die Garantie rum iss.

Grüße :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Die Jungen sind zwar schneller aber wir Alten kennen die ganzen Abkürzungen :wink:

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 366
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von deFlachser » 25 Jul 2018 18:59

twostroke hat geschrieben:
25 Jul 2018 14:05
Will ja nicht unken, aber früher (als Gummistiefel noch aus Holz und Hüpfburgen noch aus Stein waren und wir uns statt mit Papier noch mit Steintafeln den Hintern abgewischt haben) hat man sowas mit Lederfett gelöst. Die Nähte großzügig eingeschmiert und einziehen lassen.
Hi Dominik,
schon klar, aber das war eben früher. Das mit dem Fett kenne ich auch noch. Heut iss halt alles etwas anders.
Nun gibt es plötzlich "Nagelstudios", früher haben wir da "Puff" zu gesagt :lol:
twostroke hat geschrieben:
25 Jul 2018 14:05
Vielleicht liegts ja an den Italienern (wenn Vanucci wirklich Italiener sind....is ja Louis-Eigenmarke), bei denen regnets halt anders.
Der Wanuddschi iss oder war ein italienischer Designer, so will man uns das zumindest glaubhaft machen.
Ob das stimmt weiß der Geier, iss eigentlich auch egal.
Die Tante hat einfach den Namen geschnappt und läßt z.B. die Stiefel in Rumänien fertigen.
Und wenn die mit Sympatexmembrane und wasserdicht werben, dann hat das auch so zu sein :evil:
Ein bißchen dicht gibt es net, gelle. Und Billig sind die ja auch nicht, kann man schon was verlangen für´s Geld.
Grüße :mrgreen:
Bissi schwanger gibt´s ja auch net :wink:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Die Jungen sind zwar schneller aber wir Alten kennen die ganzen Abkürzungen :wink:

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1680
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von Dennis » 06 Aug 2018 14:31

Hi,

meine VTB 9 sind dicht. Es gab schon ganze Wochenenden / Tage (Hönnetrail / Wuppenduro), in denen es durchgeregnet hat.

Auch bei Wasserdurchfahrten waren die dicht. Ich trage bei Dauerregen dann allerdings eine Regenhose über den Stiefeln. Aber der untere Teil des Stiefel ist dicht.

Bild
Bild

Gruß
Dennis

Antworten