Motorradklamotten wie solls sein?

Für die, die durch den Dreck fahren....
Antworten
Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1699
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von Dennis » 06 Aug 2018 14:31

Hi,

meine VTB 9 sind dicht. Es gab schon ganze Wochenenden / Tage (Hönnetrail / Wuppenduro), in denen es durchgeregnet hat.

Auch bei Wasserdurchfahrten waren die dicht. Ich trage bei Dauerregen dann allerdings eine Regenhose über den Stiefeln. Aber der untere Teil des Stiefel ist dicht.

Bild
Bild

Gruß
Dennis
DR 650 SP45 '94
XRV 750 RD07 '95
NMAX 125 '15

_BJ_
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 197
Registriert: 14 Jun 2015 21:47

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von _BJ_ » 06 Aug 2018 20:06

Dennis hat geschrieben:
06 Aug 2018 14:31
Hi,

meine VTB 9 sind dicht. Es gab schon ganze Wochenenden / Tage (Hönnetrail / Wuppenduro), in denen es durchgeregnet hat.

Auch bei Wasserdurchfahrten waren die dicht. Ich trage bei Dauerregen dann allerdings eine Regenhose über den Stiefeln. Aber der untere Teil des Stiefel ist dicht.

Gruß
Dennis
Hi Dennis,

wie lange hast du die Stiefel schon? Sind sie auch nach 2 Jahren noch dicht?
Wie sehr schwitzt man darin wenn es warm ist?

Danke :)

Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 194
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von andreasullrich » 06 Aug 2018 21:29

Ich fahre den Vanucci VTB19.

https://www.louis.de/artikel/vanucci-vt ... _view=grid

Der ist ein echt geiler Schuh :mrgreen:
Passt hervorragend, bequem, Wasserdicht, Leicht und sieht gut aus. :D

Den kann ich nur empfehlen :wink:
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1699
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von Dennis » 06 Aug 2018 21:32

Hi,

ich habe die Stiefel ca. 5 Jahre. Immer noch dicht.

Gruß
Dennis
DR 650 SP45 '94
XRV 750 RD07 '95
NMAX 125 '15

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 456
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von deFlachser » 09 Aug 2018 11:26

Glückwunsch zu euren dichten VTB 9 bzw. 19. :D

Habe nun meine VTB 11 selbst nochmal einem Dichtigkeitstest unterzogen. :wink:
Nach dem 1. reinschlüpfen mit Socken (Hier die Funktion von Löschpapier) machte sich Freude breit. Die Socken waren trocken. :)
Dann nach einer Dreiviertelstunde nochmal reingeschlüpft, war so eine Eingebung. Dieses Mal der
rechte Stiefel, die Ferse nass. :(
Bin echt langsam am Verzweifeln. Das war jetzt Paar Nr. 5.
Frage mich gerade wie die Tante den Test gemacht hat: Vermutlich mit nem Sprühfläschchen mit dem man bei Blumen die
Blätter benetzt :evil:.
Werde die nochmal anschreiben bevor ich mich zu ner neuen Rezension hinreisen lasse.
Drückt mir mal die Daumen, vielleicht bekomme ich in diesem Leben nochmal dichte VTB 11.
Die Hoffnung stirbt bekanntlich zum Schluß :wink:
Grüße :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 600
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von Eintopftreiber » 09 Aug 2018 19:23

:D :D

Am liebsten fahr ich mit Birkenstockschlappen …..was vorne reinläuft kommt hinten wieder raus :lol: :lol:

Ich hab noch keinen Stiefel erlebt der trocken ist ….. wenn das Wasser nicht so durchbricht ….kommts halt von woanders rein … musst nur lange genug durch den Regen fahren :lol: :lol:
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 456
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von deFlachser » 09 Aug 2018 19:47

Die Sicherheitssandalen von Birkenstock find ich auch klasse. Ich hab welche mit Stahlschnallen. Kann also gar nix passieren wenn du abfratzt. Obergeile Schutzfunktion und wie du ja auch schon festgestellt hast. Das Wasser bleibt nicht drin stehen :lol: :lol:
Gibt aber Leute hier im Forum die wasserdichte Stiefel haben. Uns ist es halt nicht gegönnt.
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 600
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von Eintopftreiber » 09 Aug 2018 19:49

:lol: :lol:

Klar ...wasserdicht … was drin is kommt nicht mehr raus :D

Die dichtesten Stiefel die ich habe sind meine alten Sidi …. 40 Jahre haben die runter …. die Füsse in die Alditüte … Socken druber und dann in die Stiefel … Die Füße bleinen trocken …. von aussen :D
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
dirk65
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 357
Registriert: 21 Apr 2010 21:09

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von dirk65 » 09 Aug 2018 20:39

Also ich trage die Sidi Adventure GoreTex so ca. schon 4 Jahre und sie bleiben immer noch trocken (ca. 60.000 Km). Sie quietschen etwas beim gehen, aber wer wandert schon mit Motorradstiefeln :). Ich habe sie gebraucht gekauft (wie Neu, dreimal getragen) man darf aber keine dicken Fußballerbeine haben, sonst drücken sie. Neu sind sie etwas teuer, aber sehr gut verarbeitet.
DR650 SP44 & SP46

Stollengaul
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 66
Registriert: 21 Jan 2014 17:37
Wohnort: 67122 Altrip

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von Stollengaul » 10 Aug 2018 16:31

Hallo,
Meine Crossstiefel sind auch nicht wasserdicht. Leider ist die Auswahl waserdichter Crossstiefel sehr klein. Ich behelfe mir mit wasserdichten Socken von SealSkinz.
Die Teile sind echt wasserdicht und man kann sie auch in anderen Schuhen tragen. Ausserdem ist es egal ob das Wasser durch den Stiefel oder von oben durch den Schaft kommt.
Wenn man die langen Socken nimmt sind die länger/höher wie der Schaft. Habe meine Stiefel bei Wasserdurchfahrten schon mherfach geflutet, aber keine nassen Füsse.
Wenn es nach Regen aussieht -> Wasserdichte Socken = Trocken und warm
Kein Regen in Sicht -> Normale Socken = nicht so warm
Leider sind die Socken nicht ganz billig, ca. 50€ das Paar (Lange Ausführung).

Gruß
Markus

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 982
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von twostroke » 23 Okt 2018 13:24

Hey Dennis, wie siehts aus? In deinen Galerie-Einträgen kann man ja gut sehen dass du (welch Vorbild) mit Nackenschutz auf die Piste gehst. https://dr-650.de/app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3071

Magst du mal ein kleines Review abliefern? Tragekomfort, Fummeln beim an- und ablegen, Reinigung....

Wäre nett, hab noch keine originären First-Hand-Erfahrungsberichte lesen können, immer nur Produktunterstützte Kaufberatung, die sind aber meist so nah dran an der Objektivität wie Kastor Pollux an der Erde. Berichte aus der Praxis wären da mal ein erfreulicher Kontrast.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1699
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von Dennis » 28 Okt 2018 12:19

Hi,

ich meine es ist ein ALPINESTARS BNS Nackenschutz / Neck Brace. Den habe ich auf gut Glück gebraucht gekauft bei eBay Kleinanzeigen für weniger als die Hälfte vom Neupreis. Es gibt verschiedene Größen / Bügel für den Nackenschutz und muss normalerweise im Laden durch probieren angepasst werden. Ich hatte vorher die Körpermaße und Statur des Verkäufers erfragt und der Nackenschutz passte zum Glück sehr gut.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ding. Warum: weil er einfach unauffällig mitfährt.
In machen Situationen kann man den Kopf nicht mehr so weit heben wie man gerne möchte, aber daran gewöhnt man sich schnell und ist eigentlich auch nicht hinderlich, aber erst komisch. Wenn man z.B. vor einer steilen Auffahrt im Stehen fährt und nach oben schauen will, stößt die Helmkante schnell mal am Neck Brace an. Aber genau dafür ist er im Fall eines Sturzes ja gemacht, um die Übertreibung der HWS zu verhindern.

Ein Bekannter wollte sich deutlich aufgrund der Profiaufrüstung ein wenig lustig machen. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich als Hobbyfahrer das Ding beim Sturz mal brauchen werde vermutlich nicht geringer als bei einem Profi, der sicherlich ständig am Limit fährt. Ein Hobbyfahrer merkt manchmal erst nach dem Sturz, wo das eigene Limit eigentlich war :shock: :D Lernen durch Fehler...

Viele Grüße
Dennis
DR 650 SP45 '94
XRV 750 RD07 '95
NMAX 125 '15

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1699
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von Dennis » 28 Okt 2018 12:32

Hi,

um die Liste komplett zu machen.

Ich trage dann drunter noch:
Alpinestars Bionic 2 Protektorjacke
Thor Knieprotektoren
Ufo Protektorenhose für die Hüfte und den Steiß

Bislang konnte ich damit immer ohne Verletzung wieder aufstehen... Ich hoffe das bleibt so.

Viele Grüße
Dennis
DR 650 SP45 '94
XRV 750 RD07 '95
NMAX 125 '15

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 600
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von Eintopftreiber » 30 Okt 2018 20:30

Also Sicherheitsklamotten sind ein muss ...klarer Fall !

Aber im Moment sollten sie vor allem warm halten …. A3 ist echt zu empfehlen

Grüße

Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 982
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Re: Motorradklamotten wie solls sein?

Beitrag von twostroke » 05 Nov 2018 09:31

A3?

DIN?

Vorne in den Latz gestopft als Isolierung? Klär uns mal bitte auf! :mrgreen:

Danke für deinen Bericht Dennis. Irgendwann werd ich mich mit dem Thema auch mal auseinandersetzen müssen.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Antworten