Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Das DR-600 Technik Forum
Benutzeravatar
Felix_Frkke
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 11 Apr 2019 21:42

Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von Felix_Frkke » 11 Apr 2019 22:26

Hallo liebe Community :D

bin neu im Forum und stelle mich an dieser Stelle vor.
Ich bin der Felix und baue Hobbymäßig Cafe Racer und Scrambler.
Ich habe mir als WInterprojekt eine Suzuki Dr 600 Bj 88 geholt. Da ich mir ein Scrambler draus bauen wollte, kaufte ich mir eine günstige Maschine bei der es nicht Schade war, alles um zu bauen.

Das Motorrad wurde komplett zerlegt, Rahmen gestrahlt und Verzinkt, alle Dichtungen, Lager und O-Ringe neu (Motor, Vergaser, Tank, Sitz, Bremsen, Bowdenzüge etc...)
Kurz und knapp, die Suzi wurde komplett rastauriert und umgebaut.
Da die Suzi den Scramblerlook bekommen sollte, fielen einige Anbauteile natürlich weg und andere kamen dazu.
Bild

Als das gute Stück nach vielen Arbeitsstunden fertig war kam die Einstellerei.
Habe einen Luftfilterpilz und ein Akrapovic Endtopf verbaut ( Krümmer ist original ).

Ich habe mir ein Hauptdüsenset von 135-150mm gekauft und probiert sie so gut wie möglich abzustimmen.

So jetzt zum eigentlichen Problem ;) :

Das Motorrad startet ohne Probleme, läuft gut im Standgas, nimmt das Gas gut an.
Nur wenn ich zum Bsp: mit Richtgeschw. fahre und schnell auf Volllast gehe zB: um ein Auto zu überholen, verschluckt sie sich kurz ca. 1sec. und kommt dann aber mit voller Power wieder. Das gleiche passiert auch wenn ich im Standgas kurz den Gashahn voll aufreisse.

Ich habe schon Probiert die Düsennadel höher oder tiefer zu stellen aber bin auch kein Profi im Vergaser einstellen und hat nichts gebracht.
Die Beschleunigerpumpe am Mikuni 14a00 wurde auch revidiert, neuer Druckkolben und Feder verbaut, hat aber auch nichts gebracht.

Kennt jemand dieses Problem oder kann mir Tipps bei der Vergasereinstellung geben?

Danke und Gruß Felix
Dateianhänge
Unknown 2.jpg
Suzuki Dr600 S BJ.1988 Scrambler

Benutzeravatar
maz
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 772
Registriert: 17 Sep 2011 14:26
Wohnort: berlin

Re: Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von maz » 12 Apr 2019 16:55

Wilkommen im Forum! Gute Wahl, hier wird dir geholfen :)

Meiner Meinung nach kann das nur an der Beschl.Pumpe liegen. Nochmal genau anschauen, ob der Kolben gangbar ist und wirklich gedrückt wird.

Die Geschichte mit "mit Bremsenreiniger auf Undichtigkeiten prüfen" kennst du wahrscheinlich.

Benutzeravatar
Felix_Frkke
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 11 Apr 2019 21:42

Re: Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von Felix_Frkke » 12 Apr 2019 19:32

Hallo Maz,

danke für dein Feedback.
Ich hab mir auch schon gedacht, dass es vermutlich daran liegt, aber da ich den Kolben und die Feder erneuert habe, dachte ich eig. dass die Pumpe funktionieren sollte.

Weißt du ob im Schwimmerkammerdeckel, in dem Kanal wo der Kolben den Sprit durchdrückt noch irgend ein Mechanismus drin ist, welcher kaputt gehen kann ?

Kann mir ansonsten nicht erklären was daran nicht funktionieren kann :? :?:

Gruß Felix
Suzuki Dr600 S BJ.1988 Scrambler

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1632
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von franz muc » 13 Apr 2019 06:10

Da ist sonst nichts drin. Drückt
man drauf, spritzt es raus.

Meine verschluckt sich auch mit einer
zu fetten Hauptdüse oder im Gebirge
mit 135er Düse.

Sonst nicht. Das Geheimnis, das da dahinter
steckt konnte ich noch nicht lüften.
DR 600 S,EZ 1990

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1345
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von hiha » 13 Apr 2019 06:53

Moing, und servus!
Wenn Du beim Aufziehen in den Vergaser schaust, siehst Du den Pumpenstrahl....oder eben nicht. (Falls Du von der falschen Seite aus reinschaust: Schutzbrille tragen. Hab mir schon mal den Sprit voll ins Auge gestrahlt...)
Das Spritzrohr sitzt meiner Erinnerung nach in einem kegelsitz, man kann es daher so hindrehen, dass es in die richtige Richtung spritzt.
Bei den alten Vergasern bricht gern das Kunststoffheberl der Pumpenbetätigung. Ausserdem legen viele Leute ( mich eingeschlossen) gern die Pumpe still, indem sie die Stange ausbauen. Dann muss man beim Aufziehen halt etwas beschaulicher vorgehen...
Gruß
Hans

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2031
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von Easy » 13 Apr 2019 09:15

Servus,

das Geheimniss wird wohl sein daß man beim 600er Vergaser an der Pumpe nichts einstellen kann. So kann es auch sein daß das Gemisch nicht zu mager sondern kurzzeitig zu fett ist.
Beim TM40 kann man den Zeitpunkt und die Dauer des Einspritzvorgangs einstellen.
Ich hatte an der 650iger mit TM40 das selbe Problem, erst nachdem ich die Pumpe schrittweise auf weniger Einspritzen gestellt hatte war es irgend wann weg.
Kann an dem TM38 die Einspritzdüse getauscht werden? Damit könnte man dann mal etwas experimentieren.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

Benutzeravatar
maz
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 772
Registriert: 17 Sep 2011 14:26
Wohnort: berlin

Re: Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von maz » 13 Apr 2019 17:24

Das mit dem zu fetten Gemisch ist ein interressanter Hinweis.

Ist die Düse zu fett? (nicht mein Spezialthema :lol: )

Stange kürzen? (weniger Hub). Ist aber eher eine Wüstenmethode :wink:

Im anderen Fall:

Ich würde das Ding nochmal aufmachen und schauen ob vllcht. Riefen o.ä. in der Wandung sind (Sand reingeraten?) oder der Kolben zu klein oder der "Zylinder" zu groß ist (ausgenudelt) und sie deshalb nicht genug spritzt.

In der Pampas ist die wohl wichtiger als auf der Straße.

@ Hans: Warum würde man die Pumpe lahmlegen? Hat doch nur Nachteile, außer evtl. Spritsparen, oder? ... Falschluft?

Benutzeravatar
Blackman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 09 Dez 2018 09:05
Wohnort: Markt Rettenbach

Fahrerkarte

Re: Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von Blackman » 13 Apr 2019 17:33

Man kann am Flachschieber sehr wohl die Beschleunigerpumpe eintellen.
Wann ist ein Reifen gut??
Wenn du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt.
gruss Hannes

Benutzeravatar
maz
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 772
Registriert: 17 Sep 2011 14:26
Wohnort: berlin

Re: Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von maz » 13 Apr 2019 18:36

Jetzt frage ich mich wie? Keine Angabe?

Bei meiner SN41A aus 89 jedenfalls nicht! ohne den Plastikhebel oder die Stange spanabhebend zu bearbeiten.

Benutzeravatar
Blackman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 09 Dez 2018 09:05
Wohnort: Markt Rettenbach

Fahrerkarte

Re: Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von Blackman » 13 Apr 2019 22:04

Es sollte am Plastikhebel eine Verstellschraube sein wo man den Anschlag ändern kann weniger Anschlag weniger Sprit.
Wann ist ein Reifen gut??
Wenn du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt.
gruss Hannes

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1345
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von hiha » 14 Apr 2019 07:32

Der 38er hat das nicht. Stange kürzen oder am Hebel feilen ist angesagt. Bau doch die Stange mal aus. Verschluckt sie sich dann nimmer, ist sie zu fett.
Gruß
Hans

Benutzeravatar
Felix_Frkke
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 11 Apr 2019 21:42

Re: Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von Felix_Frkke » 15 Apr 2019 10:53

Hallo Zusammen und danke für die Antworten,

Das Problem ist, dass meine ja ziemlich umgebaut wurde und der Luftfilterpilz und der Akrapovic Endtopf die Standardeinstellung nicht gerade positiv beeinflusst.

Original hatte meine eine 135 Hauptdüse. Ich habe ein bisschen experimentiert und fahre mit dem jetzigen Setup mit einer 140 Hauptdüse --> Kerzenbild Rehbraun.
Für die mittlere Gasanahme habe ich die Düsennadel mal auf die den Extremfall gehängt Klipp ganz unten --> da war das Verschlucken sehr stark --> dann habe ich die Düsennadel ins andere Extreme gestellt um zu schauen ob es eine veränderung gibt --> minimal besser mit dem Verschlucken ;)

Ich habe den Vergaser, bei dem ich die Beschleunigerpumpe nicht über eine Stellschraube einstellen kann und habe auch kein Spritzrohr.( Foto )
Ich bin kein Experte mit dem Vergaser aber habe mal gelesen, dass die Beschleunigerpumpe beim betätigen einen Überdruck in der Schwimmerkammer erzeugt und dadurch das Gas besser angenommen wird.

Auf den Fehler mit der Beschleunigerpumpe bin ich draufgekommen als ich den Vergaser mal komplett zerlegt habe, dabei fiel mir auf das die Feder beim Kolben in der Pumpe fehlte, dabei kaufte ich einen neuen Kolben+Feder... Leider hat das nichts gebracht --> passiert das selbe als würde ich ohne Beschleunigerpumpe fahre.

Gruß Felix
Bild
Dateianhänge
Screenshot_20190415-113821.png
Suzuki Dr600 S BJ.1988 Scrambler

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1632
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von franz muc » 15 Apr 2019 11:29

Wenn das Spritzrohr fehlt, ist es das?
Steckt in der Vergaserwanne, soweit ich
mich erinnere. Drückt
man den Kolben sprüht es raus.
Wo sprüht es ohne das Röhrchen hin?

Geht auch in ausgebautem Zustand.
Man sollte das Röhrchen nicht Richtung
Gesicht halten und dann drücken, so
wie ich :roll:

Mit Unterdruck hat das zumindest bei
deinem (und meinem) Vergaser nichts
zu tun.
DR 600 S,EZ 1990

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1345
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von hiha » 15 Apr 2019 12:09

Ein Auspuff mit mehr Durchlass hat in den meisten Fällen eine dickere Hauptdüse zur Folge, weil sie sonst zu mager läuft. Du musst die Kiste komplett neu abstimmen, wenn solche Änderungen vorgenommen werden.
Irgendwie hab ich das mit dem Akrapovic und dem Pilzfilter vorher überlesen, was wohl am Händydisplay, und der dafür zu schwachen Brille lag :oops:
Was für ein Pilz ist es denn? Da gibts so grottenschlechte Billigdinger, die können garnix.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
Felix_Frkke
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 11 Apr 2019 21:42

Re: Suzuki Dr600 verschluckt sich bei zu schnellem Gas geben

Beitrag von Felix_Frkke » 15 Apr 2019 13:45

Der Pilz hat keine mir bekannte Marke , war schwer einen Pilz zu finden der auf den 60mm Flansch passte, kann gut sein, dass es irgentein Billigding ist.

Das Feinabstimmen werde ich indeamfall beim Freundlich machen lassen, hab da ein guten Asiaten der kennt die Mopeds in und auswendig.
Dachte mir ich schaffs selbst irgentwie weil unterm Fahren und das Kerzenbild stimmt ja. Allein nur das schnelle aufreissen vom Gaszug lässt sie kurz verschlucken.
Suzuki Dr600 S BJ.1988 Scrambler

Antworten