Testfahrt

Raum zum Quatschen über Dinge neben der DR...
Antworten
Benutzeravatar
minibootsmann
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 52
Registriert: 06 Jul 2018 12:17
Wohnort: 26904 Börger

Galerie
Fahrerkarte

Testfahrt

Beitrag von minibootsmann » 05 Jul 2019 13:34

Moin,

letzte Woche haben wir zu dritt eine kleine Rundreise gemacht. Zwei meiner Nachbarn sind wesentlich erfahrenere Motorradfahrer als ich, bewegen ihr Fahrzeug aber immer weniger. Da habe ich im Winter darauf gedrängelt, daß wir mal gemeinsam eine mehrtägige Ausfahrt machen. :D
Also haben wir im Februar auf kurviger.de eine Route geplant und Übernachtungen gebucht...

Am ersten Tag sind wir aus dem Emsland über Holperdorp nach Bad Iburg gefahren, von dort weiter zum Hermannsdenkmal nach Detmold und schließlich nach Beverungen zur Villa Löwenherz, um dort die erste Nacht zu verbringen. Die Strecke war 320km lang und wir waren einschließlich Pausen 11 Stunden unterwegs.
Am zweiten Tag sind wir von Beverungen am Steinhuder Meer vorbei nach Cuxhaven gefahren und haben dort die zweite Nacht verbracht. Bis Bremen haben wir dabei eine etwas schnellere Route gewählt. Die Strecke war 400km lang und wir haben ca. 10 Stunden dafür gebraucht.
Den dritten Tag haben wir stark improvisiert. Wir sind vom Cuxhaven aus durch den Wesertunnel nach Ostfriesland gefahren, um weiter über nette, kurvige Straßen nach Bensersiel zu kommen. Da haben uns die Böcke verlassen und wir sind auf der B72 über Aurch zurück ins Emsland gefahren.

Wir haben ca. 1000km zurückgelegt und waren alle drei erstaunt und stolz, daß unsere Motorräder die Strecke ohne Panne gemeistert haben.
Folgende Fahrzeuge waren involviert:
Yamaha XJ900 Diversion
Kawasaki GPZ550
Suzuki DR650 SP44B (meine :wink: )

Ich nenne das Ganze eine Testfahrt, weil ich viele Erkenntnisse gewonnen habe:
  1. Ich bin noch fit genug, eine solche Tour zu fahren! 8)
  2. Für Holperdorp und auch die engen Kehren um Beverungen bin ich (noch) nicht der richtige Fahrer. Ich habe enormen Respekt vor den engen Kurven und nehme die eher im Schritttempo.
  3. Ich brauche dringend ein neues Kettenkit. Meine Kette fing am letzten Tag stark an zu schlagen. Ruhiger Lauf bei moderaten Geschwindigkeiten war nicht mehr möglich. Ein Test zu Hause hat auch gezeigt, daß da nichts mehr zu spannen ist. Die Kette muss neu. Bei der Gelegenheit werde ich ein 15er anstelle des originalen 16er Ritzel montieren, denn die gängigen Geschwindigkeiten (30, 50 und 70km/h) immer im falschen Gang fahren zu müssen, nervt ziemlich.
  4. Mein Hintrerreifen ist eher eckig gefahren. In der Mitte hat er noch 4,5mm und am Rand 9mm Profil. Das rumpelt ordentlich beim Kurvenfahren. Das hat meine Probleme bei Punkt 2 vergrößert.
  5. Die Heidenau K60 Scout gefallen mir für Straßentouren nicht so dolle. Ich wurde ordentlich durchvibriert. Da mein Hinterreifen eh schon sehr merkwürdig ist, werde ich mir demnächst neue Reifen besorgen. Da ich gerne mal Schotterwege fahre, kommen reine Straßenreifen nicht so in Betracht, aber es gibt bestimmt Reifen, die auf der Straße besser sind als der Heidenau, aber dennoch auf Schotter Spaß machen.
Bis ein neues Kettenkit verbaut ist, werde ich lieber nicht mehr fahren. Da ich im Garten genug zu tun habe, ist das auch in Ordnung. Jedenfalls finde ich es prima, daß wir diese Tour gemacht haben, ich habe viel über mein Motorrad und auch über mein fahrerisches Können gelernt. :P

Habt ein schönes Wochenende!

Gruß,
Helmut
Was Du nicht willst was man Dir will, das willst' auch keinem... Was willst'n Du?

- DR 650 R (SP44B) -

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1059
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Testfahrt

Beitrag von deFlachser » 05 Jul 2019 14:41

Hallo Helmut,
auf meiner SE fahre ich den hier: https://www.metzeler.com/de-de/produkte ... o-3-sahara
und bin zufrieden damit. Auf der Straße fährt der sich gut, auch bei Nässe. Im Gelände ist der auch völlig i.O., es
sei denn es wird zu matschig. Dafür hat der einfach zu wenig Negativprofil.
Dir auch ein schönes WE.
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 54000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 420
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: Testfahrt

Beitrag von DROldie » 05 Jul 2019 16:52

Hallo Helmut,
liest sich prima, mit Eurer Tour. Erfahrung kommt vom Fahren, fahr Dein Tempo wie Du dich wohlfühlst und der Rest geht automatisch. Die Tagesetappen wären mir zu lang.... ich mags lieber gemütlich, bis zügig mit viel Kurven, aber keine 400Km am Stück :wink:
Zu den Reifen: Hast Du auf den Luftdruck geachtet? Ich habe auch die Scout´s drauf und habe die am Anfang auch als unruhig laufend empfunden. Hinten 2,5 vorne 2,3 bar und los gehts! Ich fahre den Reifen mittlerweile sehr gerne, Klasse Haftung, hohe Schräglagen problemlos möglich, und bei Regen habe ich eher Respekt als das der Reifen gleich rutscht, klar ist das vom Belag abhängig :mrgreen:
Gute Fahrt mit neuer Kette ( wenn Du das Ritzel wechselst guck auch nach dem Kettenblatt, und kauf nur Qualität! Ich finde die JT Sunstar in Kombi mit DID VX2 sehr gut! )
Gruß Peter

Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Re: Testfahrt

Beitrag von maxxit » 05 Jul 2019 17:13

Ich habe die Heidenau draufgemacht, weil der ja soooo gut sein soll. Mich hat er nicht so sehr überzeugt. Deshalb runter und auf den Annakee Wild gewechselt.
Ist kein Vergleich. Fährt sich gut auf der Strasse und auch im Schotter. Dazu noch wesentlich langlebiger als der T63 oder TKC 80.
Kann ich nur empfehlen.
Aber bei Reifen ist das ja ne Glaubensfrage ...:-)

https://www.michelin.de/motorbike/tyres/anakee-wild

Gruß
Daniel :mrgreen:
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

FrankausKöln
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 317
Registriert: 31 Jul 2002 23:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie

Re: Testfahrt

Beitrag von FrankausKöln » 05 Jul 2019 18:47

Anakee Wild habe ich auch drauf , bei den ersten Metern in der Kurve , meinte ich auf die Fresse zufliegen. Jetzt nach ca. 200 km läuft der immer angenehmer.Aber selten einen Reifen gesehen der am Anfang so kippelig war.....
Nachtrag: wohne mittlerweile in Krefeld , müßte also FrankausKrefeld heißen.

" Klatsch und Tratsch, ist der soziale Klebstoff der Menschheit. "

Fahrzeuge:
NEU !!!Dr 650 SE Bj. 1997
NEU !!!Dr 650 SE Bj.1996
XTZ 750 Tenere Bj. 1992
Bonneville Bj.1978
BMW R25 Bj.1954

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1008
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Testfahrt

Beitrag von Eintopftreiber » 05 Jul 2019 18:51

Fahren erfahren ist meine Devise.......die meisten Reifen Können mehr als der Fahrer.

Habe momentan noch die grobstollen drauf ....die sind auch gut 😊
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1059
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Testfahrt

Beitrag von deFlachser » 05 Jul 2019 18:58

Genau, und mindest 50% der Leistung hocken oben drauf :wink:
Wobei ich den Metzler Tourance auf meiner SP 41 bei Nässe immer noch Sch.... find :evil:
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 54000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 346
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Re: Testfahrt

Beitrag von maxxit » 06 Jul 2019 06:31

FrankausKöln hat geschrieben:
05 Jul 2019 18:47
Anakee Wild habe ich auch drauf , bei den ersten Metern in der Kurve , meinte ich auf die Fresse zufliegen. Jetzt nach ca. 200 km läuft der immer angenehmer.Aber selten einen Reifen gesehen der am Anfang so kippelig war.....
Stimmt, am Anfang war der etwas kippelig, gibt sich aber sehr schnell.
Und nun fährt der sich richtig gut.
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

Benutzeravatar
minibootsmann
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 52
Registriert: 06 Jul 2018 12:17
Wohnort: 26904 Börger

Galerie
Fahrerkarte

Re: Testfahrt

Beitrag von minibootsmann » 06 Jul 2019 09:21

Moin,
nun doch ein Reifen-Fred? :lol:

Ich habe Gestern zufällig einen Kurztest des Conti Trail Attac gelesen. Soll auf der Straße sehr gut sein und "die Schotterstraßen Kretas" auch sehr souverän nehmen. Der sieht für mich eher nach reinem Straßenreifen aus. Irre ich mich?

Gruß,
Helmut
Was Du nicht willst was man Dir will, das willst' auch keinem... Was willst'n Du?

- DR 650 R (SP44B) -

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1008
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Testfahrt

Beitrag von Eintopftreiber » 06 Jul 2019 11:41

:lol:

Wenn du keinen möchtegern enduroreifen willst nimm den Mitas , der pappt und ist grob :lol:

Bei Nässe ist er auch noch ok .... Grüße Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1059
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Testfahrt

Beitrag von deFlachser » 06 Jul 2019 13:29

minibootsmann hat geschrieben:
06 Jul 2019 09:21
des Conti Trail Attac gelesen. Soll auf der Straße sehr gut sein und "die Schotterstraßen Kretas" auch sehr souverän nehmen.
Den hat mein Junior auf seiner 45er. Das ist in meinen Augen ein Strassenreifen :?.
Und auf den Kretischen Schotterstraßen fahren die ihre Jeepsafaris. Wir sind da mit nem Hyundai I10 drüber geplockert :lol:
Also nicht wirklich ne Herausforderung, ausser das ich geglaubt habe die Kiste fällt auseinander :shock:
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 54000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Antworten