Wien - Kolin - Löbau - Berlin and back

Alles zum Thema Reisen gehört hier hinein.
Antworten
Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 317
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Wien - Kolin - Löbau - Berlin and back

Beitrag von PinzMax » 13 Nov 2019 23:25

Morgen geht meine wohl letzte Reise im Jahr 2019 los.
Von Wien über Brünn und Kolin nach Löbau (östlichstes Eck der BRD),
am Freitag weiter nach Fahrland (Potsdam),
Samstag erst nach Berlin, dann nach Dresden und
Sonntag von Dresden so direkt wie möglich wieder nach Wien.

Die Wettervorhersage meint, dass ich dabei relativ trocken bleiben sollte, aber es dürfte saukalt werden (meistens so zwischen 3 und 6 Grad).

Ich wünsche allen hier schonmal ein schönes Wochenende :wink:

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1305
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie

Re: Wien - Kolin - Löbau - Berlin and back

Beitrag von Eintopftreiber » 14 Nov 2019 06:52

:shock: :D
Und ich wünsche dir eine gute sichere und regenfreie Reise Max

Boah was ein Kerl , ein echter Eisenarsch :mrgreen:

Grüße Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1490
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Wien - Kolin - Löbau - Berlin and back

Beitrag von deFlachser » 14 Nov 2019 08:19

Moin Max,

ich wünsche Dir auch ne gute Reise, Heizgriffe haste hoffentlich :shock: .
Eintopftreiber hat geschrieben:
14 Nov 2019 06:52
Boah was ein Kerl , ein echter Eisenarsch
In dem Fall müsste es "Eisarsch" heißen :wink: . Gibt, so glaube ich, sogar ein Wintertreffen, das so heißt.
Norwegen oder so.

Gruß Stefan :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 317
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wien - Kolin - Löbau - Berlin and back

Beitrag von PinzMax » 18 Nov 2019 00:38

*lol*

War alles halb so wild!
Heizgriffe habe nicht, die sind mir zu dick und wirken auch nicht gut genug (zumindest die, die ich oben hatte als ich die DR bekam).

Abfahrt aus Wien war am Donnerstag um ca. 1300 Uhr bei bestem Wetter.
Am Weg nach Löbau (östlich von Dresden schon fast an der Grenze zu Polen) gab es zwar Schnee auf Höhe Kolin (CZ), aber nur auf Autos, Hausdächern, Feldern und Wiesen, nicht auf der Straße.
Etwas weiter nördlich war es wieder wärmer und bis auf ein paar Stunden am Samstag Vormittag (in Berlin) war es auch so gut wie trocken.

Also alles ok ;-)

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1305
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie

Re: Wien - Kolin - Löbau - Berlin and back

Beitrag von Eintopftreiber » 18 Nov 2019 06:46

:lol:
Super !

Und wann geht’s zum Nordkapp übers Wochenende?
Evtl. Mit Badehose ? :lol:

Freut mich das alles läuft . Noch mit 37 PS unterwegs oder der vollen Leistung ?



Grüße Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 317
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wien - Kolin - Löbau - Berlin and back

Beitrag von PinzMax » 18 Nov 2019 16:27

Nordkapp wäre eine Idee ;-)
Zumindest Tallinn ist tatsächlich geplant (meine Lieblingsstadt) und da reicht mir auch ein verlängertes Wochenende.

Ein Kumpel von mir ist gerade in der Antarktis und der war dort sogar im Wasser *brrrrr*

Im Moment bin ich noch mit der gedrosselten DR unterwegs, nächstes Jahr wird umgebaut!
Anders als auf den vorigen Touren war es trotzdem, weil ich jetzt das Original-Ritzel habe und somit die Reisegeschwindigkeit halbwegs ok ist (laut Tacho 120 bis 130 bei ca. 5.000 Umdrehungen). Es fehlt aber die Kraft...
Sobald ich Gegenwind habe oder eine Steigung "raufklettern" muss, bricht sie zusammen.
Das ist mühsam, weil ich somit sehr oft am Anschlag fahre und der Spritverbrauch deutlich zunimmt.

Die Reichweite ist bei dieser Fahrweise von 400 km auf knappe 350 km geschrumpft (25er-Acerbis), was mich fast in eine Notlage gebracht hätte (Tankstelle bei Brünn nahm keine Euro).

Für Fernreisen wird die 650er immer eine Plage sein, aber seit ich die "neue" DR habe, bin ich wieder happy genug um sie selbst auf der Autobahn nicht zu verfluchen. Sie rennt deutlich runder und besser als meine alte DR.
Mit 5000 Umdrehungen kann man jedenfalls auch eine ganz brauchbare Reisegeschwindigkeit fahren und auf Landstraßen ist sie mehr als ok!
Aufs entdrosseln freue ich mich schon, dann geht es auf jeden Fall noch besser :wink:

Majortours
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 122
Registriert: 14 Jan 2018 22:23

Re: Wien - Kolin - Löbau - Berlin and back

Beitrag von Majortours » 18 Nov 2019 19:28

PinzMax hat geschrieben:
18 Nov 2019 16:27
Im Moment bin ich noch mit der gedrosselten DR unterwegs, nächstes Jahr wird umgebaut!
Was willst denn da machen?

Ich hab die Vergaser unserer beiden SP46 nach deutschen Vorbild bedüsen und benadeln (soweit notwendig) lassen ... hab aber nicht den Eindruck, dass sich da viel geändert hat. Ich sprech immer von unseren "39 PS Monstern" :lol:

Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 317
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wien - Kolin - Löbau - Berlin and back

Beitrag von PinzMax » 18 Nov 2019 20:10

Ich habe ja jetzt eine DR mit 70.000 km und eine mit weniger als 30.000 km.
Die "neuere" fahre ich, die alte wird nach und nach zerlegt und komplett neu aufgebaut.

Im ersten Schritt möchte ich den Vergaser der alten DR zu HRT schicken, damit er gereinigt und gut eingestellt wird.
Diesen Vergaser baue ich dann in die "neue" DR ein und damit sollte sie entdrosselt sein.

In weiterer Folge wird von der alten DR der Motor und von der neuen DR der Vergaser zu HRT geschickt. Dort soll dann ein komplettes Service inkl. "Verbesserungen" durchgeführt werden.
Was genau gemacht wird, lasse ich Stefan Heßler entscheiden (Nockenwelle, Zylinderkopf usw.), da werde ich mich gar nicht viel einmischen.

Auch alle anderen Teile der alten DR sollen überarbeitet und/oder ersetzt werden, damit ich in ca. 2 Jahren eine "nagelneue" DR habe, die in einem besseren Zustand ist als 1996.
Bis dahin ist die aktuelle DR sicher schon über der 70.000er-Marke und das Spiel kann neu beginnen.
In 4 Jahren sollten dann zwei wirklich gute DR vor dem Haus stehen und ab dann ist nur noch "normales" Service (abhängig vom jeweiligen Kilometerstand) zu machen.

Die Mopeds haben jetzt 23 Jahre auf dem Buckel, in weiteren 23 Jahren bin ich (wenn alles gut geht) über 70 und dann wird man sehen ob die Rechnung aufgegangen ist ;-)
Zusätzlich zu den zwei 650ern muss aber noch eine Reisemaschine her, da wird mir aber vielleicht wirklich die DR 800 genügen.
Ich muss nicht schneller sein als ich auf dieser Tour war (laut Tacho meistens zwischen 120 und 130, ab und zu aber auch deutlich schneller), ich möchte nur nicht bei jedem Gegenwind oder jeder Steigung auf 100 bis 110 zurückfallen.

LG
Max

Antworten