2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
Rushmore01
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 22 Mai 2019 17:20
Wohnort: Friesoythe

2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von Rushmore01 »

Moin, bin der Oliver, 19 Jahre jung, und habe mir letztes Jahr im April eine 1992er SP44B RU 650er gekauft. Wollte mir die jetzt fertig machen und mache gerade meinen A2 (hatte vorher 2 Jahre A1), diese wippte schön und man gab mir ein "gutes" gebrauchtes Federbein mit. Stellte sich heraus das war auch Müll. Hab mir jetzt ein ordentliches zugelegt. Schraube so seit 2-3 Jahre alles was so anliegt an Wartung selber. Lese mich ein und bringe mir alles selber bei, habe keinen der mir da hilft, außer meinen kleinen Bruder der immer anpacken muss :lol:

Nun die 1. Frage welche größe muss der Harkenschlüssel haben? Bei meinem Bordwerkzeug war keins dabei, bzw. was muss ich messen für den Durchmesser.
2. welche Länge hat die Kickstarterschraube? hab jetzt ne M8er reingehauen aber bin mir nicht sicher wo ich sie kürzen soll. Ist 40mm lang
3. Mein Chokezug verabschiedete sich. Hab diesen jetzt zerlegt und es stellte sich heraus dass der Chokekolben klemmt. WD40 + Rostlöser wie hier schon empfohlen helfen nicht. Sitzt immer noch Bombenfest. Irgendwelche Tipps?

Danke
MfG Oliver

Benutzeravatar
Grumpyoldgerman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 221
Registriert: 26 Jan 2018 21:29
Wohnort: Forst

Fahrerkarte

Re: 2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von Grumpyoldgerman »

Moin Oliver,

Willkommen hier im Forum, ich habe einen verstellbaren billigen Hakenschlüssel aus der Bucht, man kann die Zahnräder zur Not auch vorsichtig mit einem breiten Schraubendreher o.ä. und vorsichtigen Hammerschlägen lösen.
Zu 2tens kann ich dir nichts sagen.
Wenn der Kolben im Vergaser festsitzt kann Wärme helfen.

Dir wird hier auf jeden Fall geholfen und wenn du angibst wo du herkommst findet sich auch manches Mal ein netter Forumist der mit anpackt :wink: .

Grüßle Jerry
DR650SP44B

Benutzeravatar
Rushmore01
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 22 Mai 2019 17:20
Wohnort: Friesoythe

Re: 2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von Rushmore01 »

Danke schonmal für die fixe Antwort, komme aus dem Landkreis Cloppenburg, Friesoythe.

Denke ich schraube morgen weiter. Habe sie heute erstmal zerlegt und jetzt steht sie so im Flur haha, ich werde mal den Vergaser am Kolben heiß machen und es dann nochmal versuchen.
Die Schrauben vom Federbein sind schon lose. Geht mir nur darum diese fest zu ziehen. Werde mir wohl auch so einen Universalschlüssel bestellen.

Gruß Oliver

Stollengaul
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 104
Registriert: 21 Jan 2014 17:37
Wohnort: 67122 Altrip

Re: 2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von Stollengaul »

Hallo Oliver,

Wilkommen im Forum. Hier wird dir geholfen. Es ist immer gut wenn man keine Angst hat sich die Finger ölig zu Machen. Vor allem wenn der "Bock" ü20 ist :mrgreen: .
So jetzt mal der Reihe nach.

Zu 1.: Universelle Hackenschlüssel, mit und ohne Gelenck, gibt es bei den üblichen Filialisten (L***s, P*** oder in der "Bucht"). die Passen in der Regel recht gut.
Wobei sich das Federbein im eingebauten Zustand nur sehr schlecht einstellen läst.

Zu 2: Leider fahre ich einen "Daumenkicker" SP43B. Also keine Ahnung.

Zu 3: Den Vergaser ausbauen und den Chock-Kolben über Nacht mit Kriechöl marinieren. Anschliessend mit einer Spitzzange, mit vorsichtigem drehen und ziehen, versuchen den Kolben aus dem Vergaser zu fummeln.
Und wichtig: "Mit dem Öl nicht sparsam sein!"
Bei Hessler oder Tigerparts gibt es alternativ zum Chock-Zug auch einen Knopf der direkt auf den Vergaser geschraubt wird.

Viel Erfolg beim Schrauben!
Markus
Bin ich ölig, bin ich frölich :D

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1867
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: 2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von deFlachser »

Willkommen Oliver in unserem schönen Forum :D .

Zu 2: Du meinst die Schraube um den Kicker auf die Welle zu klemmen? Sollte hinten, also da wo sie rauskommt relativ bündig abschließen.
Die genaue Länge kann ich nicht sagen, müsste die bei meiner Dakar rausschrauben, aber nun isses dunkel :? . Deshalb einfach mal nen Meßschieber ind Loch gesteckt :wink: .

Oder hier mal schauen Nr. 21, die ist dort mit 8x25 angegeben. https://www.cmsnl.com/suzuki-dr650r-199 ... mPhfEpCeUk

Wie festsitzende Teile zu marinieren sind, und wo es passende Hakenschlüssel gibt hat der Markus ja schon geschrieben :lol: .

Viel Erfolg und Grüße

Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
Rushmore01
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 22 Mai 2019 17:20
Wohnort: Friesoythe

Re: 2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von Rushmore01 »

Vielen Dank,

alle Fragen sind ja somit erstmal geklärt, 8x25 passt gut danke, hatte bei Suzuki Laux mal geguckt, aber da stand leider die länge nicht.
Den Chokezug gegen einen Knopf am Gaser zu tauschen hatte ich auch vor. Bin kein Fan von den immer wieder klemmenden harkenden Bowdenzügen.
Mal gucken wie das alles klappt. Werde wohl mal shoppen dürfen

LG Oliver

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1867
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: 2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von deFlachser »

Dann schau mal hier https://www.tigerparts.de/shop2/index.php und hier http://www.dr-big-shop.de/ :wink: .

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Supermeissi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 65
Registriert: 01 Sep 2014 09:10
Wohnort: Bad Salzungen

Re: 2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von Supermeissi »

Hallo und willkommen hier...
zu Deinem Vergaserproblem kann ich Dir den Gang zu Topham empfehlen. Ich habe in letzter Zeit kaum einen so guten Service erlebt. Die haben echt Freude an Ihrer Arbeit.
Beim Federbein kommt es m.E. auf das Budget an. Ich glaube aus Erfahrung heraus, dass sich der Kauf eines neuen besser rechnet. Und: egal , wie Du Dich entscheidest, die Gabel gehört dann immer mit überarbeitet.
Viel Spaß weiterhin
Thomas
DR 650 R Dakar, SP41B, Baujahr 1991, 64.400 km

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1867
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: 2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von deFlachser »

Moin,

@Thomas, das mit Topham ist ja ein guter Tipp. Ich würde aber nicht gleich den Vergaser dorthin schicken, weil der Chokehebel temporär etwas fest sitzt.

Wenn er ihn selbst gar nicht herausbekommt, dann ist das was anderes. Aber nur meine Meinung :wink:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
Rushmore01
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 22 Mai 2019 17:20
Wohnort: Friesoythe

Re: 2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von Rushmore01 »

Moin,

ich denke mal ein neues Federbein von Wilbers + ne Vergaserwartung wäre doppelt so teuer wie das Moped an sich :lol:
habe heute nach 3 Tägigem einweichen und immer wieder dran ziehen es durch heraus hebeln geschafft den Chokekolben zu entfernen. Jetzt wird erstmal alles schön mit Benzin, Bremsenreiniger und Druckluft gereinigt, mir kam da eine richtig leckere grüne Suppe vom alten Benzin entgegen.
Endlich mal ein Erfolg an der Kiste haha.
Grundreinigen, neue Umlenkung + Federbein rein und dann mal gucken was sie so sagt.
Rüste sie jetzt um auf Chokeknopf, die 5€ mehr gebe ich gerne aus. Kann ich wohl ein wenig MoS2 Fett auf den neuen Chokekolben packen damit der nicht wieder sofort festgammelt?

Mfg Oliver

Stollengaul
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 104
Registriert: 21 Jan 2014 17:37
Wohnort: 67122 Altrip

Re: 2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von Stollengaul »

Hallo Oliver,

Den Chokekolben kannst du beruhigt einfetten. Damit sollte der nicht mehr festgammeln.
Für das Federbein hätte ich noch einen Alternativvorschlag. Ich habe an meiner SP43B das defekte Originalfederbein gegen ein YSS-Federbein getauscht.
Stufenlose Federvorspannung und verstellbare Zugstufendämpfung inclusive. Liegt preislich zwichen Wilbers und einem guten gebrauchten Federbein.
Je nach Quelle 320€ +- einige 10€.

Gruß
Markus
Bin ich ölig, bin ich frölich :D

Benutzeravatar
Rushmore01
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 22 Mai 2019 17:20
Wohnort: Friesoythe

Re: 2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von Rushmore01 »

Ja, das hatte ich auch schon gesehen. Habe von dem Vorbesitzer noch ein "unbekanntes" Federbein bekommen. Nach ein bisschen suche glaube ich jetzt, dass es eins für eine Husqvarna TE610 ist. Ist auch einstellbar und alles und auch in gutem Zustand. Leider ist aber der Luftfilterkasten im weg für die Gaskatusche die in Fahrtrichtung links ist. Hatte es aber nur kurz dran gehalten, vielleicht passt es ja.

Benutzeravatar
Rushmore01
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 22 Mai 2019 17:20
Wohnort: Friesoythe

Re: 2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von Rushmore01 »

So, neuer Zwischenstand

- Chokeknopf bestellt, Vergaser gereinigt und eingebaut, alles gut jetzt. Der Knopf sitzt da zwar bisschen eng aber stört mich nicht
- hab mein Federbein eingebaut und im gleichen Zug auch mal alle Lager richtig gereinigt und gut gefettet

Dann Maschine grob zusammen gebaut (Verkleidung usw. ist noch ab) und Testfahrt. Springt besser an als vorher, muss das kicken noch üben haha :lol: , Choke hilft sehr beim Kaltstart. Und sie wippt nicht mehr wie eine Schaukel. Ist halt ein sehr weiches Fahrwerk.

Durch die lange Standzeit haben sich aber natürlich noch neue Probleme ergeben

Bremse vorne
und hinten

2x neue Beläge 2x Repsatz bestellt. Vorne hab ich bereits komplett zerlegt. Aber hinten .... der Bolzen der die Bremsbeläge fest hält. Ist dermaßen festgegammelt. 2 Tage Rostlöser hat nicht geholfen. Hab jetzt in den Kopf gebohrt und versucht mitm Torx das lose zu drehen. Aber auch keine Chance. Das Material gibt eher nach, als das es sich löst. Hat da irgendwer einen Tipp/Trick? Habe leider keine richtige Werkstatt. Deswegen ist ein ordentliches Ausbohren nicht wirklich möglich.

MfG Oliver

Pixxel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 413
Registriert: 12 Aug 2016 22:00

Re: 2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von Pixxel »

die Bolzen sind manchmal echt ätzend rauszubekommen, vorallem wenn sie Jahre lang nicht geschmiert wurden.

Ich habe mal einen rausbekommen, ob man dass so machen will steht aber auf nem anderen blatt: (vorweg ich weiß nichtmehr warum, aber es waren zu dem Zeitpunkt als ich ihn rausbekommen habe keine Bremsbeläge mehr drin, ich glaube die hatte ich bis dahin abgeflexed :roll: ) den Bremsblock vorsichtig in nen Schraubstock gepannt so dass die die Bremsscheibe quasi über dem Block wäre und mit nem dünnen metallbohrer (1.5-2mm) quasi von oben/von der Hinterradachse aus durch den Bolzen gebohrt, dann nächst größeren Bohrer genommen und das Loch größer gemacht. Quasi den Bolzen komplett durchgebohrt. Das Teil das durch den Block geht ging dann einfach, der Teil der im Sackloch steckt mit der Überzeugung einer Zange auch irgendwann raus.

Wohlgemerkt: Das war rein aus Interesse, den Bremsklotz habe ich nie wieder verbaut.

PS: Rückblickend kommt man da vlt sogar mit nem Dremel dran, dann müsste man nicht so blöd durch den Bolzen bohren.

Benutzeravatar
Rushmore01
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 22 Mai 2019 17:20
Wohnort: Friesoythe

Re: 2-3 Fragen zu Vergaser/Kicker/Federbein

Beitrag von Rushmore01 »

So, kleines Update mal zwischendurch, falls es wen interessiert :D

Ich hab gebohrt und gehämmert, aber nachdem mein Bier dann alle war auch keine Lust mehr gehabt.
Hab dann also heute mal meinen kleinen Bruder dazu verdonnert und siehe da. Er hat diesen sch*** Stift lose bekommen. Mit Durchschlag auf die Bohrung des Splints geschlagen und mit viel Gewalt und Geduld drehte er sich dann auch lose. Sieht sehr gut vergammelt aus der Stift (neuer ist bestellt)

Die Teile sind schon bestellt, mal gucken wann sie ankommen. Teile für die Hinterradbremse sind sogar schon da, nur die neuen Beläge nicht. Habe auf Ebay nen Satz gefunden der angeblich für die SE von 90-95 ist. Diese wurde aber ja erst ab 1996 gebaut, ging also stark davon aus dass das einfach ein Fehler ist und hab ihn mir für die DR bestellt. Und die Dichtungen usw. sehen alle gleich aus. Denke also er wird passen. Wenn ich falsch liege berichtigt mich :wink:

"KR Bremssattel Reparatursatz Suzuki DR 650 SE 90-95 ... Caliper Rep Kit" heißt das gute Auf Ebay (Wenn man das hier so posten darf :| )

Haue hier mal Bilder rein wie abenteuerlich das ist. Habe keine richtige Werkstatt also wird der Hausflur missbraucht haha. Oben aufm Schrank kann man die Teile zum Glück sicher vor den Hunden lagern :lol:

LG Oliver
Dateianhänge
WhatsApp Image 2020-03-26 at 17.53.39 (3).jpeg
WhatsApp Image 2020-03-26 at 17.53.39.jpeg
WhatsApp Image 2020-03-26 at 17.53.40.jpeg

Antworten