Rücklauf des Hauptbremszylinder vorne

Das DR-650 Technik Forum
Mad Trix
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 21 Jun 2020 21:54

Marktplatz

Re: Rücklauf des Hauptbremszylinder vorne

Beitrag von Mad Trix »

Alles gut, hab ich schon verstanden das ihr das nur gut meint. Wollte nur auch ganz nüchtern sagen wie es bei mir ankam....
ich war der Meinung ich hatte eine ziemlich klare Frage und Ausgangslage mit Verdacht gepostet bei dem ich mich im Technik Forum Rückversichern, bestätigen lassen wollte von Leuten mit mehr Sachverstand und Erfahrung.

Das ist meine erste Restauration eines solchen "Fundstückes" und ich möchte das bewusst alles selbst machen und sie eben nicht in eine Werkstatt geben. Sachverstand erlangt man ja auch nicht wenn man alles machen lässt ;)

Wie gesagt die Bremsanlage wurde bereits von mir gereinigt, geprüft (bis auf diesen Bereich) und revidiert (Stahlflex Leitungen, Hohlschrauben, Dichtungen) und hat die erste Probefahrt (50km) auch keinen Anschein gemacht zu zicken. Weshalb ich ohne Sorge morgens in die Arbeit gefahren bin und das Problem dann erst auftrat. Daraufhin hab ich das Symptom vor Ort behoben (Druck ablasen, überwiegend Hinterradbremse nutzen), mich schlauer gemacht und es 2 Tage später gelöst ohne weiter damit zu fahren. Weiß nicht was ich da hätte besser machen können.

Die Pumpe wurde nach den Bildern nochmal komplett sauber gemacht, Sattel und Leitungen mit frischer Bremsflüssigkeit gespült, neu befüllt und nochmal entlüftet. Funktioniert nun alles tadellos und beim nächsten mal passiert mir das bestimmt nicht mehr.

Hacky
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3261
Registriert: 01 Sep 2006 00:00
Wohnort: Hoisdorf
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Rücklauf des Hauptbremszylinder vorne

Beitrag von Hacky »

Schön das der Fehler nun gefunden ist.
Ich hatte bei meiner Güllepumpe gerade genau den gegenteiligen Fehler, an der Hinterbremse tat sich nix mehr :oops:
Da war auch der Bremszylinder nach 37 Jahren völlig verschlammt durch die vermutlich ebensoalte Bremsflüssigkeit.
Die Perle hat gut 2 Jahre gestanden, grade neuen TÜFF (Der Prüfer sagte sogar, die steht da ja noch wie vor 2 Jahren) :mrgreen:
DR 650 RSE Bj. 96 82000km, Alltagsmopped
DR 650 RSE Bj. 91 55000km, Urlaubsmopped derzeit in NAM
DR 600 R Bj. 90 38000km, is wech
CX 500 E Bj. 83 32000km, Güllepumpe
CBR 900RR Bj. 95 37000, Rennsemmel

Erst anhalten, dann absteigen. Reihenfolge beachten!

Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 863
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Rücklauf des Hauptbremszylinder vorne

Beitrag von DROldie »

Hacky hat geschrieben:
01 Aug 2020 08:53
Schön das der Fehler nun gefunden ist.
Ich hatte bei meiner Güllepumpe gerade genau den gegenteiligen Fehler, an der Hinterbremse tat sich nix mehr :oops:
Da war auch der Bremszylinder nach 37 Jahren völlig verschlammt durch die vermutlich ebensoalte Bremsflüssigkeit.
Die Perle hat gut 2 Jahre gestanden, grade neuen TÜFF (Der Prüfer sagte sogar, die steht da ja noch wie vor 2 Jahren) :mrgreen:
:lol: :lol: :lol:
Sooo Klasse!

Mad Trix
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 30
Registriert: 21 Jun 2020 21:54

Marktplatz

Re: Rücklauf des Hauptbremszylinder vorne

Beitrag von Mad Trix »

Zum Glück sind die Böcke nun in guten Händen und bekommen ab und an auch mal neue Flüssigkeiten spendiert. Bei dem Preis und minimalen Aufwand ist das ja echt kein Ding und eben n gutes Gefühl zu wissen daß da keine Pampe im System zirkuliert.

Der TÜFFER hatte bei mir übrigens auch nix festgestellt 2 Tage vorher. Ohne Mängel nach 16 Jahren abgelaufener HU!

Antworten