Anfängerfragen 650drse

Das DR-600 Technik Forum
Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1988
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Anfängerfragen 650drse

Beitrag von Eintopftreiber »

deFlachser hat geschrieben: 15 Okt 2020 19:01 .......habe alles (bis auf die Nutmutter) mal unten gehabt.....

Warum schaust du dir nicht präventiv auch diesen Keil an ?

Wenn man mal was anfängt .....meine ja nur.

Jetzt hast du dir die Bipps geholt, wäre doch doof wenn du nochmal ran musst, auch wenn das fette Anzugmoment durchaus reichen könnte das Kettenrädchen kraftschlüssig auf Position zu halten!

Nur mal ums Eck gedacht

Grüße Jörg
Heid schunn gelachd ?
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2452
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Anfängerfragen 650drse

Beitrag von deFlachser »

Eintopftreiber hat geschrieben: 16 Okt 2020 20:37
deFlachser hat geschrieben: 15 Okt 2020 19:01 .......habe alles (bis auf die Nutmutter) mal unten gehabt.....

Warum schaust du dir nicht präventiv auch diesen Keil an ?

Wenn man mal was anfängt .....meine ja nur.

Jetzt hast du dir die Bipps geholt, wäre doch doof wenn du nochmal ran musst, auch wenn das fette Anzugmoment durchaus reichen könnte das Kettenrädchen kraftschlüssig auf Position zu halten!

Nur mal ums Eck gedacht

Grüße Jörg
Im Prinzip hast Du ja Recht. Aaaaber hoffe ich zum einen, daß dieser Keil I. O. ist und zum anderen habe ich diesen verschissenen Schlüssel nicht :?.

Bin immer wieder am Überlegen, einen neuen Keil habe ich ja liegen. Im Moment brauch ich eh nicht dran zu denken.

Und wenn ich wieder fit bin, isses immer noch wetterabhängig. Wolfgang hatte ihn mir auch schon leihweise angeboten, aber wie lange soll der hier bei mir bleiben?

Irgendwie ziemliche Kacke wenn man keine Hütte zum Schrauben hat.

Und deswegen den Motor raus holen und in den Keller zu wuchten hab ich schon gar keine Lust.

Habe nun ja Zeit zum Hirnen. Steht mir schon viel zu lange rum, die Dicke. Wird wahrscheinlich draus raus laufen, daß ich sie so wieder zusammenstecke. Das Problem ist ja eigentlich gefunden.

Und dann stellt sich die Frage, warum mehr machen als nötig?

Gruß Stefan
Mit manchen Leuten zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Die flattert übers Spielfeld, schmeißt alle Spielfiguren um, scheißt aufs Brett und glaubt hinterher, sie hätte gewonnen :wink:.

Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:
DR 650 RE, SP 45 Bj. 94, 48000 km
dr32
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 211
Registriert: 26 Jun 2020 19:43

Re: Anfängerfragen 650drse

Beitrag von dr32 »

die position von polrad-nut und ritzel markierung passt, die markierung ist im soll-zustand um ein zahn versetzt gg d uhrzeigersinn. weil der keil auch wegen des dicken kuwe-stumpfs weit außen ist, hat die eingehende kraft nur einen kleinen "hebel" auf den keil... bau zusammen und kurier dich aus, in umgekehrter reihenfolge. :P
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dr32 für den Beitrag (Insgesamt 2):
DR500 (16 Okt 2020 22:53) • deFlachser (17 Okt 2020 14:17)
Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1988
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Anfängerfragen 650drse

Beitrag von Eintopftreiber »

BTW

Wurde die Kette geprüft ?
Könnte ja möglich sein das sie die Schuldige ist wenn alle Keile in Ordnung sind und vom ungeprüften ausgegangen wird das er es ist.

Oder ist es geklärt wo das Rütteln her kommt ?


Grüße Jörg
Heid schunn gelachd ?
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 878
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Anfängerfragen 650drse

Beitrag von DR500 »

Die Kette war um einen Glied verrutscht.
Wäre die Kette deutlich gelängt, würden die Gussnasen vom Gehäuse nicht mit den Markierungen der Zahnräder übereinstimmen.
B0406CF4-9297-4722-AC67-6D4ADC381F95.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR500 für den Beitrag:
deFlachser (17 Okt 2020 14:17)
Benutzeravatar
PinzMax
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 611
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Anfängerfragen 650drse

Beitrag von PinzMax »

DR500 hat geschrieben: 17 Okt 2020 09:37 Die Kette war um einen Glied verrutscht.
Wäre die Kette deutlich gelängt, würden die Gussnasen vom Gehäuse nicht mit den Markierungen der Zahnräder übereinstimmen.
B0406CF4-9297-4722-AC67-6D4ADC381F95.jpeg
Nur mal so für die "langsamen" unter uns.
Die Kette verrutscht ja nicht einfach so um ein Glied.
Bewegt wird die Kette ja vom Zahnrad, das unter dem Polrad ist.
Springt es DORT drüber?

Was machen die anderen Zahnräder?
Wer macht was und wo kann die Kette überspringen?

Nächste Frage von einem, der das in Kürze auch machen muss:
Dreht man die Zahnräder beim neu auflegen einfach mit der Hand in die richtige Position und schon passt es, oder muss noch auf etwas aufgepasst werden, das ich in den vielen Threads nicht mitgelesen habe?

LG
Max
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 878
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Anfängerfragen 650drse

Beitrag von DR500 »

PinzMax hat geschrieben: 17 Okt 2020 11:58
Bewegt wird die Kette ja vom Zahnrad, das unter dem Polrad ist.
Springt es DORT drüber?
In dem Fall ja. Ob es immer so ist weiß ich nicht.
Bei den andern Zahnrädern ist zwischen Gehäuse und Zahnrad relativ wenig Platz, was das überspringen deutlich erschwert.
Nächste Frage von einem, der das in Kürze auch machen muss:
Dreht man die Zahnräder beim neu auflegen einfach mit der Hand in die richtige Position und schon passt es
Die Ausgleichswellenräder: Ja.
KW mit Polradschraube oder mit aufgestecktem Polrad.
Einfach machen. Das Thema ist bei weitem nicht so kompliziert, wie man es anhand des Threads annehmen könnte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR500 für den Beitrag:
PinzMax (17 Okt 2020 18:30)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2452
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Anfängerfragen 650drse

Beitrag von deFlachser »

DR500 hat geschrieben: 17 Okt 2020 09:37 Die Kette war um einen Glied verrutscht.
Genau, wobei es an der vorderen Welle vielleicht sogar mehr war. Auf dem Kettenrad ist doch die selbstgemachte Markierung, wo ich nicht dahinter komme, wieso irgendjemand das gemacht hat.

Ich gehe davon aus, daß es sich durch die korrekte Einstellung der AGW's, mit den bad Vibs erledigt hat.

Gruß Stefan
Mit manchen Leuten zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Die flattert übers Spielfeld, schmeißt alle Spielfiguren um, scheißt aufs Brett und glaubt hinterher, sie hätte gewonnen :wink:.

Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:
DR 650 RE, SP 45 Bj. 94, 48000 km
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2452
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Anfängerfragen 650drse

Beitrag von deFlachser »

DR500 hat geschrieben: 17 Okt 2020 12:09 Bei den andern Zahnrädern ist zwischen Gehäuse und Zahnrad relativ wenig Platz, was das überspringen deutlich erschwert.
Genau Max,

und zwar so wenig, dass man bei montierten Rädern die Kette nicht mehr drüber bekommt.

Die AGW's lassen sich ganz leicht drehen. Bei der KW wirds ohne Polrad etwas schwerer. Aber bei ausgebauter Zündkerze und mit nem Lappen oder Handschuh isses kein Problem.

Ich hab das so gemacht. Kettenspanner komplett ausgebaut, denn das schafft Platz und macht die Sache einfacher. Dann die Kette jeweils auf die richtige Position der Räder aufgelegt und dann diese mit Passfeder auf die Welle aufgesteckt.
Bisserl fummelig mit den Keilen, aber geht.

Dann drehst Du die KW in Position und legst die Kette auf. Hier ist genug Platz. Danach baust Du den Kettenspanner wieder ein, läßt ihn sich spannen und ziehst ihn fest.

Und jetzt kannst Du wenn Du magst ein paar Runden drehen, zur Kontrolle quasi. Aber wie gesagt erst, nachdem der Kettenspanner gespannt und angezogen ist. Es sei denn, Du willst das gerne nochmal machen, um Übung zu bekommen. Woher ich das weiß Bild

Gruß Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor deFlachser für den Beitrag:
PinzMax (17 Okt 2020 18:32)
Mit manchen Leuten zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Die flattert übers Spielfeld, schmeißt alle Spielfiguren um, scheißt aufs Brett und glaubt hinterher, sie hätte gewonnen :wink:.

Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:
DR 650 RE, SP 45 Bj. 94, 48000 km
Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 998
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Anfängerfragen 650drse

Beitrag von DROldie »

deFlachser hat geschrieben: 17 Okt 2020 14:16
Auf dem Kettenrad ist doch die selbstgemachte Markierung, wo ich nicht dahinter komme, wieso irgendjemand das gemacht hat.
Hmmm schon mal "Emmas Glück" gesehen??? :lol: :lol: :lol: :mrgreen: :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DROldie für den Beitrag:
hapeka (18 Okt 2020 09:51)
Antworten