Ausgleichskette DR 650 sp45b

Das DR-650 Technik Forum
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 982
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Ausgleichskette DR 650 sp45b

Beitrag von DR500 »

Sehr gut- na dann allzeit gute und vibrationsfreie Fahrt!
Gummel
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 19 Okt 2020 19:37

Re: Ausgleichskette DR 650 sp45b

Beitrag von Gummel »

War nicht bös gemeint, ich habe meine auch wieder zusammen und heute mal 25 km durchs Feld gejagt, bei mir war die Kette tatsächlich an der KW übergesprungen, als ich das neue Zahnrad montiert und die Wellen auf Position gebracht habe passten die markierten Kettenglieder und Markierungen der Welle und Gehäuse bei jeder Umdrehung der Kette.....ergebnis ebenfalls keine Vibration ( ausser was ein Eintopf halt so von sich gibt )
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2595
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Ausgleichskette DR 650 sp45b

Beitrag von deFlachser »

Gummel hat geschrieben: 08 Nov 2020 21:00 War nicht bös gemeint,
Mach dir keen Kopp, so hab ich das auch nicht aufgefasst.

Verstehe nur die Aussage nicht, bei jeder Umdrehung der Kette. Ich sprach ja von KW Umdrehungen. Da hab ich schon nicht schlecht gestaunt. Also das die Markierungen der Kette wieder mit denen auf den Rädern überein stimmen und denen am Gehäuse. Und bei 18 KW Umdrehungen macht die Kette auch einige.

Aber schön zu hören, das deine auch wieder fit ist. :D

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Gummel
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 19 Okt 2020 19:37

Re: Ausgleichskette DR 650 sp45b

Beitrag von Gummel »

..ich versuche es mal so zu sagen, alle drei Zahnräder haben 25 Zähne ( zwei Zahnräder mit Ausgleicherwellen und eins auf der Kurbelwelle ) ich rede jetzt nicht von dem Zahnrad welches unten sitzt und lediglich die Kette spannt. Wenn also alle Zahnräder den gleichen umfang haben, sollten Sie bei einer Kettenumdrehung die gleiche Stellung aufweisen, du sprachst von einer Kurbelwellenumdrehung, was das selbe ergeben würde, denke ich, also eine KW Umdrehung - 25 Zähne, und somit auch jeweils eine Umdrehung der Ausgleicherwellen auch je 25 Zähne, somit sollte jede Welle zu jedem Zeitpunkt die gleiche Stellung zueinander aufweisen, sonst würde eine Unwucht nicht behoben werden können..... Ich bin aber noch sehr neu auf dem Gebiet und auch ganz neu in dem Forum, dies stellt nur meine Meinung dar, bitte korrigiert mich, sollte ich falsch liegen. Lg Gummel
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2595
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Ausgleichskette DR 650 sp45b

Beitrag von deFlachser »

Moin,

ja das stimmt schon. Was ich meinte war, dass die Markierungen (dienen der Einstellung) wieder stimmen. Es sind unterschiedlich viele Kettenglieder zwischen den silbernen, 11,12+19. Hier braucht es eben 18 KW Umdrehungen bis es wieder alles paßt. Soll heißen, man macht den Deckel runter, es stimmt nicht. Also ein paar mal gedreht, passt trotzdem nicht, nur fast. Also geht man davon aus, dass was nicht stimmt. Hätte man unermüdlich weiter gedreht, hätte es irgendwann u. U. doch gepasst. Das meinte ich.

Wobei bei mir die Vibs nun weg sind. War offensichtlich doch nicht ganz richtig.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Antworten