DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Das DR-600 Technik Forum
Benutzeravatar
GG9
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 28 Dez 2009 12:27

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von GG9 »

Hallo!
Meine Erfahrung mit 3x DR5(6)00 ist daß der kleiner Wellendichtring beim der Gasschieberwelle (gut versteckt hinter der Feder) schnell verschleisst oder unterdimensioniert ist. Hier wird Falschluft gezogen. Ich habe meine 3 Vergaser hier mit statt sitzenden und gefetteten Gummidichtringen verstärkt. Hat (mit gut eingestelltem Vergaser) immer geholfen- keine aufjaulende, hohe Standgasdrehzahl mehr, Kein (kaum) Absterben an der Ampel, etc. Die Choke Dichtungen/ den Choke auch gleich überprüfen.
whitman
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Nov 2020 11:19
Wohnort: Gnas

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von whitman »

Danke für die Info GG9,

Damit weiss ich wo ich zu sichen beginne, sollte sie wirklich Falschluft ziehen :-)

Was war denn deine Konfig mit den Vergasern (HD, LLD) ?

lg
Volker
Benutzeravatar
GG9
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 28 Dez 2009 12:27

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von GG9 »

Nach vielen Versuchen blieb ich bei der Standard-Bedüsung, jedoch ohne Luft Deckel (bzw. ein Strumpf-"Vorfilter" über den ausgefrästen Deckelrand) und GPR Trioval mit Flöte (und "Leistungskrümmer") oder Arrow Dakar Komplettanlage mir Flöte.
Das war perfekt.
whitman
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Nov 2020 11:19
Wohnort: Gnas

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von whitman »

Puh...

Da sieht man mal wie sehr das streuen kann !!

Ich habs heute nach langer Treterei geschafft, die DR anzukicken und sie mit relativ viel Standgas am Leben zu halten.

Falschluft-Test mit Bremsenreiniger verlief negativ.
Die Drehzahl änderte sich garnicht, wenn ich in Richtung Ansaugstutzen sprühte.

Wolfgang sendet mir neue Leerlauf- und Hautpdüsen zum Testen.

Wie gesagt -> ich hab alles original; nur den Sebring Enduro hab ich (mit originaler Flöte) dran.

Ich werde berichten, sobald ich getestet hab :-)

lg
Volker
whitman
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Nov 2020 11:19
Wohnort: Gnas

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von whitman »

Hi zusammen,

So jetzt mal wieder ein Bericht von mir:

Also nach langem hin und her testen mit verschiedenen LLD (20 - 35) bleiben die Symptome leider gleich:

- sehr schlechter Kaltstart (ich hab das Gefühl ich muss die DR warmkicken bis sie dann laaangsam kommt). Nach 20 mal treten oder so beginnt sie anspringen zu wollen (einzelne Zündungen) und braucht dann aber nochmal 10 - 15 Tritte bis sie auch läuft.
- beim Kaltstart hilft auch Joker (halb oder ganz aktiviert) und vorher mittels Gas-drehen einspritzen nichts
- sobald sie mal gelaufen bzw. etwas warm ist, läuft sie am ersten Kick
- Beim Fahren verhält sie sich unauffällig; dreht gut aus, könnte etwas mehr Dampf haben :-)
- Falschluft-Test verlief negativ
- Kerzen sind nach wie vor sehr hell, wobei das wohl auch vom aktuellen Sprit kommen mag.

Wäre es nen Versuch wert die CDI zu tauschen? Kann eine defekte/schlechte CDI solche Symptome hervorrufen?

Mein rechter Oberschenkel hat mittlerweile die Ausmasse eines Elefantenbeins und gegen die Kickerei bei der DR war meine Husky TE610 damals ein Kindergeburtstag anzukicken (wobei man sagen muss, dass man die DR IMMER durchtreten kann und ich mit meinen 92kg am Kickstarter der Husky übernachten konnte, ohne dass sie selbiger bewegt hat :-) )

Hätte vielleicht ein guter Engel hier aus dem Forum eine gebrauchte CDI übrig, die er mir für einen Test leihen könnte? Ich würde natürlich das Porto übernehmen und ne tolle Spezialität aus der Südsteiermark im Retourpaket beilegen :-)

lg und danke schonmal für die Hilfe
Volker
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2017
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von franz muc »

Es gibt verschiedene CDIs bei den DR 600. Du solltest daher schreiben, was auf der CDI drauf steht.

Es könnte auch die Lima sein. Ich hatte ähnliche Symptome, bis dann am Ende gar kein Funke mehr da war. Es gibt verschiedene Limas, abhängig von der CDI.

Eine Reserve CDI schadet nie und geht günstig gebraucht her.
Lima gebraucht kaufen ist eher schlecht, kann man aber überholen lassen.

Die fehlende Kompression ist, wenn Russ auf den Ventilen ist. Die verschwindet meist, wenn die DR läuft.
DR 600 S,EZ 1990
whitman
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Nov 2020 11:19
Wohnort: Gnas

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von whitman »

OK - Danke für die Info!

Wo sitzt denn die CDI?

Im Handbuch hab ich dazu jetzt nix gefunden.

lg
Volker
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2017
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von franz muc »

Die sitzt unter der Sitzbank neben der Batterie. Meine hat einen Kondensator
Dateianhänge
F6EF082D-D0CD-4D45-AEAE-26CC07D564B3.jpeg
DR 600 S,EZ 1990
whitman
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Nov 2020 11:19
Wohnort: Gnas

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von whitman »

Deine hat nicht nur nen Kondesator, sondern auch schon einiges durchgemacht, wie man sieht :lol:

... is halt ne Enduro!!

Danke für die Info - das check ich demnächst mal.

lg
Volker
whitman
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Nov 2020 11:19
Wohnort: Gnas

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von whitman »

Hi zusammen,

Also ich hab jetzt mal die CDI fotographiert und auch gleich gesehen, dass ein schwarzes Kabel nicht angeschlossen ist. Ich weiß ja nicht, ob das Kabel zur CDI gehört oder überhaupt angeschlossen sein sollte. Ich wollts euch aber nicht vorenthalten. (siehe Bild '1' das schwarze Kabel)

Zuvor hab ich alle Stecker mal entkoppelt und vor dem wieder zusammenbauen mit WD40 geflutet, um Kontaktprobleme auszuschließen.

Den automatischen und manuellen Deko-Zug hab ich auch entsprechend eingestellt. Das sollte eigentlich passen.

Kaltstartverhalten nicht vorhanden :D

lg
Volker
Dateianhänge
5.jpg
4.jpg
3.jpg
2.jpg
1.jpg
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2017
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von franz muc »

14 A10 ist die relevante Zahl. Das muss auf der CDI Deiner Wahl stehen. Bei meiner steht 14 A20 drauf. (2 Pick-Up in der Lima)
Deine Frage wegen dem Kabel richtet sich daher auch an Besitzer einer DR mit 14 A10 CDI. Oder Elektro-Chefs.

CDIs gibts aus Motorschäden-DRs immer mal wieder für kleines Geld. Oder neu in Polen. Klein, leicht, liegt gut daheim.

Aber vielleicht findet sich auch jemand, der Dir eine leiht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor franz muc für den Beitrag:
whitman (08 Apr 2021 10:15)
DR 600 S,EZ 1990
Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1221
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von DROldie »

whitman hat geschrieben: 07 Apr 2021 20:32
Zuvor hab ich alle Stecker mal entkoppelt und vor dem wieder zusammenbauen mit WD40 geflutet, um Kontaktprobleme auszuschließen.

lg
Volker
Hallo Volker,
aus eigener Erfahrung kann ich nur eine Reinigung mit z.B. „Kontakt 60“ empfehlen! Wenn eh schon alles zugänglich ist! Den Reiniger auftragen, wenn möglich mit Wattestäbchen oder kleinen Dentalreinigern, in jeder Drogerie bei Rossmann oder DM erhältlich, abwischen. Die Kontakte sind danach „fast“ wie neu, dann Polfett auftragen und zumindest die Steckverbindungen ( ja logisch die Leitungen sind alt ...) sind wieder fit!

Gruß Peter
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DROldie für den Beitrag:
whitman (09 Apr 2021 09:19)
whitman
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Nov 2020 11:19
Wohnort: Gnas

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von whitman »

... kennt jemand diesen Stecker und weiss wozu der gut ist?

5.jpg
lg
Volker
Benutzeravatar
GG9
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 42
Registriert: 28 Dez 2009 12:27

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von GG9 »

CDI mit 1 Pickup: vor 1986 (also zB. 1985er Model)
CDI mit 2 Pickup: ab 1986

Ich habe noch eine CDI mit einem Pickup in Wien herumkugeln (nie benötigt).
mfg
Gernot
whitman
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 12 Nov 2020 11:19
Wohnort: Gnas

Re: DR500 Österreich = DR600 -> die ersten Fragen :-)

Beitrag von whitman »

Danke für die Info Gernot.

Das Kabel sollte also keine auswirkung haben.

lg
Volker
Antworten