Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

Das DR-650 Technik Forum
Thorsten_vom_Deich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 248
Registriert: 02 Sep 2015 20:24

Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#1 

Beitrag von Thorsten_vom_Deich »

 Themenstarter

Hallo Leute !

Ich hatte ja einen Zylinderkopfschaden aufgrund mangelnder Schmierung (Ölkanalverschluss im Seitendeckel durch eine zweite, nicht in den Motor gehörende 2. Öldüse, welche in den Seitendeckel gewandert war, und dort den Ölkanal zum Zylinderkopf verschlossen hatte).

Ich hatte hier von einem Forumsmitglied (vielen Dank dafür) einen gebrauchten Zylinderkopf, eine gebrauchte Nockenwelle, sowie einen gebrauchten Zylinderkopfdeckel bekommen.

Die Laufleistung beim Schaden lag bei etwa 58.000 km. Die genanten Teile habe ich zusammen mit einer neuen Steuerkette eingebaut.

Ich hatte die Ventile zuvor entfernt, diese neu geläppt und mit neuen Ventilschaftdichtungen wieder zusammengebaut.

Ferner hatte ich auf die Metall - Fussdichtung umgerüstet und neue Kolbenringe montiert.

Nach diesen Arbeiten läuft sie auch wieder. Im Stand tuckert sie zufrieden vor sich hin, ohne Nebengeräusche, und auch, wenn ich im Stand Gas geben, dann hört sich alles gut an.

Das ändert sich aber wenn ich unter Last beschleunige, dann kommt ein hartes (nicht zu lautes) Hämmern aus dem Motor. Das gleiche passiert, wenn ich während der Fahrt das Gas wegnehme, z.B. um anzuhalten und den Gang dabei noch eingelegt habe, dann hämmert es auch wieder, wenngleich leiser.

Anfangs habe ich das verdrängt, aber nun mache ich mir doch Sorgen, ob das auf Dauer gut geht. Ich nunmehr seit der Reparatur ca. 2500 km gefahren, und das Geräusch ist dabei nicht lauter geworden.

Meine Vermutungen, wie folgt:

1. Kolbenkipper, d.h. der Kolben hat zuviel Spiel im Zylinder. Ist das bei dem Motor und der Laufleistung plausibel ???

2. Der Steuerkettenspanner funktioniert nicht korrekt (spannt also nicht richtig) und bei den Lastwechseln kommt es zu den Geräuschen ?

3. Eine Ventilführung, oder ein Ventilsitz ist locker ???

Mehr fällt mir dazu nicht ein (ausser vielleicht noch ein defektes Pleuellager der Kurbelwelle)

Wie ist eure Meinung ?

Herzliche Grüße

Thorsten
Benutzeravatar
DR_Jörg
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 598
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#2 

Beitrag von DR_Jörg »

Hi,

habe zwar keine SE, würde aber mit Punkt zwei anfangen.

Den Spanner mal unter die Lupe nehmen. Gegebenenfalls tauschen!

Hast du das Geräusch immer beim Lastwechsel ?
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
Thorsten_vom_Deich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 248
Registriert: 02 Sep 2015 20:24

Re: Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#3 

Beitrag von Thorsten_vom_Deich »

 Themenstarter

Moin Jörg !
Ja, immer bei den Lastwechseln.

Im Fahrbetrieb scheint mir der Motor auch lauter zu sein, wobei der Fahrtwind die Geräusche zum Teil davonträgt.

Gruss

Thorsten
Benutzeravatar
fish_hg
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 364
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

Re: Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#4 

Beitrag von fish_hg »

ich will nicht der buhmann sein, aber mir kommt das bekannt vor. :roll: :roll:
https://dr-650.de/viewtopic.php?t=13326

das hat sich dann kurz vor dem tod genau so wie bei dir beschrieben angehört. :?

https://dr-650.de/viewtopic.php?t=13639
Benutzeravatar
dodderer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 290
Registriert: 29 Jan 2022 16:30
Wohnort: Brechen

Galerie

Re: Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#5 

Beitrag von dodderer »

Moin
Im Vergleich zu meiner SLR 650 oder XBR 500 hört sich die DR im Standgas auch an wie ein Hatz Diesel :mrgreen:
Das macht sie nun schon seit ca. 10.000km, es gibt keine Späne im Öl, keine sonstigen Anzeichen, dass da irgend etwas sich in Auflösung oder Zerstörung befindet. Es ändert sich auch nicht, ist konstant das gleiche Geräusch.
Ich nehme es einfach hin wie es ist...........................
Viele Grüße
Andreas
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1585
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#6 

Beitrag von Ulf »

Moin,
eigentlich sollten Lastwechsel keinen Einfluss auf Steuerkette und deren Spannung haben.
D.h. wenn es auftritt wenn der Motor zieht oder geschoben wird, im Leerlauf auch mit erhöhter Drehzahl jedoch nicht,
wirken an der Steuerkette die gleichen Kräfte, daher kein plausibler Unterschied.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
W800 Eisenhaufen
Irgendwas geht immer 8)
Thorsten_vom_Deich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 248
Registriert: 02 Sep 2015 20:24

Re: Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#7 

Beitrag von Thorsten_vom_Deich »

 Themenstarter

fish_hg hat geschrieben: 24 Jun 2024 20:53 ich will nicht der buhmann sein, aber mir kommt das bekannt vor. :roll: :roll:
https://dr-650.de/viewtopic.php?t=13326

das hat sich dann kurz vor dem tod genau so wie bei dir beschrieben angehört. :?

https://dr-650.de/viewtopic.php?t=13639
Hallo !

War es das obere Pleuellager, oder das untere ?

Gruss

Thorsten
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1585
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#8 

Beitrag von Ulf »

Hi,
wenn ein Pleuellager verschleißt kannst du evtl. folgendermaßen prüfen.
Tank ab, innere Zündkerze raus, Limadeckel ab.
Kolben am Polrad über den OT drehen das er im Abwärtshub ist und mit einem
ca. 6-8mm Holzstäbchen auf den Kolben drücken. Polrad dabei festhalten.
Wenn der Kolben dann fühlbar absackt ist es das höchstwahrscheinlich.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
W800 Eisenhaufen
Irgendwas geht immer 8)
Benutzeravatar
fish_hg
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 364
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

Re: Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#9 

Beitrag von fish_hg »

Thorsten_vom_Deich hat geschrieben: 26 Jun 2024 17:13 War es das obere Pleuellager, oder das untere ?
das untere ... oben wäre zu einfach gewesen. :roll:
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1585
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#10 

Beitrag von Ulf »

fish_hg hat geschrieben: 27 Jun 2024 17:34
Thorsten_vom_Deich hat geschrieben: 26 Jun 2024 17:13 War es das obere Pleuellager, oder das untere ?
das untere ... oben wäre zu einfach gewesen. :roll:
Eigentlich nicht wirklich, dafür muss auch alles ab...
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
W800 Eisenhaufen
Irgendwas geht immer 8)
Thorsten_vom_Deich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 248
Registriert: 02 Sep 2015 20:24

Re: Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#11 

Beitrag von Thorsten_vom_Deich »

 Themenstarter

Moin !

Aynchel hatte in einem Beitrag etwas geschrieben von Geräuschen, welche sich anhören, als ob diese aus dem Motor kommen würden, was aber nicht der Fall ist.

https://dr-650.de/viewtopic.php?p=157571#p157571

Ursache kann eine zerfledderte Schwingen - Gleitschiene sein, welche dann locker da unten herum hängt und bei Lastwechseln durch die dagegen schlagende Kette Geräusche verursacht.

Ich habe heute nachgesehen und tatsächlich ist die Gleitschiene im vorderen Bereich nur noch zu einem kleinen Teil vorhanden.

Werde jetzt eine neue Gleitschiene besorgen und sage dann Bescheid, ob es das war.

Herzliche Grüße von der Küste

Thorsten
Dateianhänge
IMG_20240627_175436_604 (Copy).jpg
Benutzeravatar
fish_hg
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 364
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

Re: Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#12 

Beitrag von fish_hg »

Ulf hat geschrieben: 27 Jun 2024 17:54 Eigentlich nicht wirklich, dafür muss auch alles ab...
stimmt! ich war irgendwie gedanklich bei meinen gerade wieder aktivierten kreidler´s. die haben noch kegelrollenlager als kolbenbolzenlager ...
El_Kaktus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 291
Registriert: 30 Jul 2022 14:50
Wohnort: Wabata

Fahrerkarte

Re: Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#13 

Beitrag von El_Kaktus »

kegelrollenlager als kolbenbolzenlager ...
wirklich???
die lagerart kenn ich nur als rad-schwingen-und ähnlichen beanspruchten lagerstellen...aber nie als pleullager....
dort finden sich meist nadellager oder früher sogar lagerbüchsen....
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1884
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#14 

Beitrag von hiha »

fish_hg hat geschrieben: 28 Jun 2024 00:45 stimmt! ich war irgendwie gedanklich bei meinen gerade wieder aktivierten kreidler´s. die haben noch kegelrollenlager als kolbenbolzenlager ...
Nein, sondern einen Nadelkranz für Kolbenbolzen, was ganz Spezielles. Mit Käfigführung auf dem Bolzen.
Gruß
Hans
Thorsten_vom_Deich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 248
Registriert: 02 Sep 2015 20:24

Re: Immer noch Motorprobleme DR 650 SE

#15 

Beitrag von Thorsten_vom_Deich »

 Themenstarter

Hier noch ein etwas besseres Foto.

Man sieht, dass sich die Kette bereits etwas in die Schwinge eingearbeitet hat.
IMG_20240628_114246_506.jpg
Antworten