Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
pallas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 260
Registriert: 15 Mär 2017 17:52
Wohnort: Schweiz

Galerie

Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von pallas »

Wollte gerade meine neue ProBrake Stahlflex Leitung bei der SP46 vorne anbauen und sehe, dass die Anschlüsse bei ProBrake viel dünner sind, wie bei der originalen Bremsleitung.
Klappt das mit den originalen Hohlschrauben? Oder sind die dann zu lang?

Einige haben hier ja Stahlflex dran; habt ihr die originalen Hohlschrauben verwendet? Oder wenn nicht, welche Länge?
DR 650 SE, 2001
BMW R27, 1961
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016
Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1499
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von Motzkeks »

Ich hatte Fischer an meiner 650er und hab Fischer an meiner 800er. Die Länge weiß ich nicht ausm Kopf, steht nur M10x1.25 auf der Rechnung. Hab ich damals einfach für das Fahrzeug mitbestellt und direkt passend bekommen. Gewiss kann auch ProBrake sowas anbieten. :mrgreen:
Alternativ nimmst halt nen Messchieber, was die neue Leitung dünner ist als die alte muss die Hohlschraube natürlich kürzer sein. :wink:
I live. I die. I live again!
Benutzeravatar
pallas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 260
Registriert: 15 Mär 2017 17:52
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von pallas »

Klar, messen geht. Aber die gute DR muss morgen wieder fahrbereit sein für den Weg zur Arbeit.
Dachte, wenn jemand aus der Erfahrung berichten kann, dann weiß ich auch gleich ob ich das nun heute noch angehe oder eben nicht.
Denn mit einer zu langen originalen Schraube steht die DR morgen still...
DR 650 SE, 2001
BMW R27, 1961
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016
Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 998
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von DROldie »

Hi Jon,

Du musst doch nur mal die Hohlschraube eindrehen, dann hast Du das Maß, dieses plus Dichtscheiben muss weniger ergeben, als der Ring bzw. die Öse der Bremsleitung dick ist. Ich habe wie Motzkeks von Fischer Hydraulik Leitungen, da passte alles mit Originalhohlschrauben.

Neue Dichtscheiben ist klar gelle! Und achte darauf, das die Bohrung der Hohlschraube auch bei der Austauschleitung in einer Ebene liegt, da hatten wir im Forum auch schon mal jemand, der Probs damit hatte weil anscheinend die Bohrung verdeckt war.

Gruß Peter
Benutzeravatar
pallas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 260
Registriert: 15 Mär 2017 17:52
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von pallas »

Operation für heute erst einmal abgebrochen.
Ich werde das morgen mal mit ProBrake klären, ob sie da Erfahrungswerte haben.

Klar könnte ich heute die alte Leitung abschrauben und die neue Stahlflex mit der originalen Hohlschraube testen.
Aber ich finde das Bremssystem entleeren und danach die Bremsen neu befüllen und vor allem entlüften echt un-spassig, dass ich das gerne ein Mal mache und nicht heute falls es nicht passt und dann die Tage gleich wieder mit der Stahlflex... :mrgreen:
DR 650 SE, 2001
BMW R27, 1961
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016
Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 998
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von DROldie »

pallas hat geschrieben: 15 Okt 2020 18:24 Wollte gerade meine neue ProBrake Stahlflex Leitung bei der SP46 vorne anbauen und sehe, dass die Anschlüsse bei ProBrake viel dünner sind....
:mrgreen:
pallas hat geschrieben: 15 Okt 2020 19:54 Operation für heute erst einmal abgebrochen.


Klar könnte ich heute die alte Leitung abschrauben und die neue Stahlflex mit der originalen Hohlschraube testen.
Das ist klar auf Verdacht würde ich das auch nicht machen! Ich war davon ausgegangen das Du irgendwie unsicher bist wie es weiter geht :wink:

Auf die Schnelle damit das Töff wieder läuft ist auch blöd! Kannst ja mal Rückmeldung geben was Dir die Leutchen von ProBrake mitteilen :mrgreen:

Gruß Peter
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 877
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von DR500 »

pallas hat geschrieben: 15 Okt 2020 19:54 Aber ich finde das Bremssystem entleeren und danach die Bremsen neu befüllen und vor allem entlüften echt un-spassig, dass ich das gerne ein Mal mache und nicht heute falls es nicht passt und dann die Tage gleich wieder mit der Stahlflex... :mrgreen:
Wenn man einer großen Spritze und einem passenden Schlauch von unten durch die Entlüftungsschraube befüllt, ist es eine dankbare Arbeit.
Zum Fitting: Wenn die Breite vom abgesetzten Bereich des Fittings mit dem der Schraube übereinstimmt, dann sollte das passen. Ist dieser Bereich der Schraube breiter, hätte ich Bedenken.
Benutzeravatar
andreasullrich
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 524
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von andreasullrich »

Also ich habe auch auf ProBrake Stahlflex Bremsleitungen in "Blau" umgerüstet vor 2 Jahren. Die originalen Schrauben passten hervorragend.
Allerdings habe ich beim nächsten Bremsen wechseln dann auch farblich abgestimmte Hohlschrauben in "Blau" von ProBrake bestellt und diese getauscht.

Natürlich auch eingetragen in die Papiere beim TÜV.

Schaut schöner aus. :mrgreen:
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:
Treffen 2020 - Annweiler am Trifels (Ein Super Event, geile Truppe am Start) :mrgreen:
Benutzeravatar
pallas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 260
Registriert: 15 Mär 2017 17:52
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von pallas »

Gerade bei ProBrake angerufen.
Die sagen auch, dass die originalen Hohlschrauben mit ihren Leitungen, mit den dünneren Anschlüssen, funktionieren.
Bestens, dann steht morgen der Austausch auf dem Plan. :mrgreen:
DR 650 SE, 2001
BMW R27, 1961
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016
Stefan 4444
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 14 Sep 2020 14:40

Re: Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von Stefan 4444 »

An meinen Mopeds habe ich auf die Stahlbus Entlüftungsventile umgestellt, macht das entlüften deutlich angenehmer, als das auf und zu Gedrehe.

Allerdings weiß ich nicht, ob man bei Enduros eher davon Abstand nimmt, wegen den Vibrationen oder so
Benutzeravatar
pallas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 260
Registriert: 15 Mär 2017 17:52
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von pallas »

Die Stahlbus habe ich auch bereitliegen für den Umbau. Diese werden jedoch ein gutes Stück weiter abstehen, wie die originalen Ventile.
Ob das gut ist...?

Vielleicht bin ich einfach von meiner Honda "geschädigt", was das Entlüften angeht.
Bei der ist das, trotz Stahlbus, eine sehr, sehr mühsame Angelegenheit.
Dauert ewig, da das Ventil nicht an der höchsten Stelle sitzt und so die Luft kaum rauszubekommen ist.

Bei der DR habe ich es bis jetzt noch nicht selbst gemacht. Vielleicht ist es ja ein Kinderspiel im Vergleich. :mrgreen:
DR 650 SE, 2001
BMW R27, 1961
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016
Benutzeravatar
maxxit
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 409
Registriert: 17 Sep 2016 16:14

Galerie

Re: Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von maxxit »

pallas hat geschrieben: 16 Okt 2020 10:20 Die Stahlbus habe ich auch bereitliegen für den Umbau. Diese werden jedoch ein gutes Stück weiter abstehen, wie die originalen Ventile.
Ob das gut ist...?

Vielleicht bin ich einfach von meiner Honda "geschädigt", was das Entlüften angeht.
Bei der ist das, trotz Stahlbus, eine sehr, sehr mühsame Angelegenheit.
Dauert ewig, da das Ventil nicht an der höchsten Stelle sitzt und so die Luft kaum rauszubekommen ist.

Bei der DR habe ich es bis jetzt noch nicht selbst gemacht. Vielleicht ist es ja ein Kinderspiel im Vergleich. :mrgreen:
Ich habe die Stahlbus mit Ficher-Stahlflex an der 46er verbaut. Dass die Ventile weiter rausstehen macht nix.
Das befüllen und entlüften war ein Kinderspiel, habe ich das erste mal in meinem Leben gemacht.
Tipp: Hol dir die Entlüfterhilfe von Stahlbus. Damit ist das Neubefüllen total easy und in Rekordzeit erledigt
https://www.louis.de/artikel/stahlbus-v ... r=10002847

so siehts bei mir vorne aus:
20190804_191932 _opt.jpg
und hinten
20190929_151240 _opt.jpg

Gruss
Daniel :mrgreen:
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

Maxxit's Schlüsselanhänger und Lenkerpolster Manufaktur: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-bes ... Id=3587537
Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1499
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von Motzkeks »

Es gibt auch die SpeedBleeder, die sind kaum oder gar nicht länger als die Originalnippel: https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ms_id=1505
Die hab ich dran, funktionieren genauso wie Stahlbus. DR-Bremssättel haben zumeist M7x1.00, kann jedoch auch unterschiedlich sein. Ich glaube bei der Big wars hinten M8 mal irgendwas. :?
I live. I die. I live again!
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2451
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von deFlachser »

Moin,

genau die habe ich auch vom Wolfgang. Wunderbare Sache, wenn man die Schrauben nicht 125x beim Entlüften auf und zu drehen muß :D.

Gruß Stefan
Mit manchen Leuten zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Die flattert übers Spielfeld, schmeißt alle Spielfiguren um, scheißt aufs Brett und glaubt hinterher, sie hätte gewonnen :wink:.

Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:
DR 650 RE, SP 45 Bj. 94, 48000 km
Moritz650SE
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 70
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Re: Nochmals Hohlschraube und dieses Mal Stahlflex

Beitrag von Moritz650SE »

deFlachser hat geschrieben: 17 Okt 2020 14:04 Moin,

genau die habe ich auch vom Wolfgang. Wunderbare Sache, wenn man die Schrauben nicht 125x beim Entlüften auf und zu drehen muß :D.

Gruß Stefan
Weißt du noch welche Maße man für die SP46 nehmen musste? Gibt ja ne ziemliche Auswahl.

MfG
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)
Antworten